www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » [Regio-Währung] - Sardinien und der Sardex » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Regio-Währung] - Sardinien und der Sardex
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
freiberger
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.243
Wohnort: Uckermark

[Regio-Währung] - Sardinien und der Sardex Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sardex, der Regionalwährung mit immer mehr Erfolg auf Sardinien. Der Weg raus der Krisenzeit ? Der Sardex läuft besser als der Euro auf der Insel, der totale Erfolg.

http://www.sardex.net/

Bericht Standard (Österreich):

http://derstandard.at/1381373591951/Auf-...Euro-der-Sardex

Wein gegen KlimaanlageSardiniens Betriebe umgehen den Euro

TV Bericht von NT-V:

http://www.n-tv.de/mediathek/sendungen/a...le11406606.html

Inzwischen werden wohl schon 15 Millionen mit Sardex (1 Sardex == 1 Euro) umgesetzt, Tendenz steigend. Arbeit und Produkte gibt es genug dort, es fehlt wohl nur am Geld? Ob das mit den grausamen Überschwemmungen mit dem Erfolg des Sardex zusammenhängt?

__________________
Schwedter Münzverein e.V.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von freiberger: 24.11.2013 18:46.

24.11.2013 18:44 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
Marty Marty ist männlich
Kronenjäger


Dabei seit: 25.08.2013
Beiträge: 931
Wohnort: Ruhrgebiet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Immerhin: Geldscheine oder Münzen gibt es nicht. Alles wird auf Online-Konten gutgeschrieben.

__________________
Ihr gehaltreiches Paket überraschte mich an einem tristen Tage [...]. Sogleich war ich aufgeregt und aufgemuntert, diese neuen Beyträge zu katalogiren, einzurangiren und mich dabey an dem Anschwellen [...] zu erfreuen.
Goethe, 1812 über das Sammeln
24.11.2013 21:08 Marty ist offline E-Mail an Marty senden Beiträge von Marty suchen Nehmen Sie Marty in Ihre Freundesliste auf
ElderFuthark   Zeige ElderFuthark auf Karte ElderFuthark ist männlich


images/avatars/avatar-1809.gif

Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 1.805
Wohnort: Potsdam
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1 Sardex = 1 Euro.
Ne wirkliche Eigenwährung ist das damit nicht. Anders ist nur eine der vielen Wirtschaftsideen, die bei jedem anderen Regionalgeld dahinterstehen. In diesem Fall ist das ein Tauschgutschein. Also ein Ende des Euros wird der Sardex nicht bewirken.

__________________
Beſte Grüſʒe, Björn
24.11.2013 21:20 ElderFuthark ist offline E-Mail an ElderFuthark senden Homepage von ElderFuthark Beiträge von ElderFuthark suchen Nehmen Sie ElderFuthark in Ihre Freundesliste auf
nabi112 nabi112 ist männlich
Suriname-Vervollständiger


images/avatars/avatar-768.jpg

Dabei seit: 28.05.2007
Beiträge: 537
Wohnort: Lehre bei Braunschweig
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Sardinien] Euro nichts wert, der Sardex rollt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von freiberger
Inzwischen werden wohl schon 15 Millionen mit Sardex (1 Sardex == 1 Euro) umgesetzt, Tendenz steigend. Arbeit und Produkte gibt es genug dort, es fehlt wohl nur am Geld? Ob das mit den grausamen Überschwemmungen mit dem Erfolg des Sardex zusammenhängt?


Ähnliche Systeme von Regionalwährungen gibt es auch in Brasilien (da gab es auch Banknoten) mit ähnlichen Erfolgen.

Der Grund für den Erfolg liegt meiner Ansicht nach in einer starken Bindung an den regionalen Binnenmarkt. Die Wertschöpfung bleibt in der Region und wird auch von ihr genutzt bzw. konsumiert.

Gerade in solchen strukturell schwachen Regionen wie hier gezeigt, kann das zu einem Erfolg führen. Denn große europaweite Handelsketten beteiligen sich nicht an dem System. Diese importieren ihre Bezugsgrößen oft aus dem Ausland und nutzen selten die regionalen Kleinbetriebe für ihre Waren. Die Verbraucher kaufen dann bei den großen Ketten, weil sie im Preis unschlagbar sind und wenig Geld in der Region selber verdient wird.

So kommt es, dass wenig Absatz in der Region von Kleinstbetrieben generiert wird, weil die Nachfrage auf die regionalen Betriebe sinkt. Mit so einer Regionalwährung kommt es aber wieder dazu, dass Regionale Waren und Wertschöpfungen wieder verstärkt gegenseitig genutzt werden.

Das ist genau das, was dort passiert. Denn die Leute können und wollen ja arbeiten und wertschöpfen. Es wird nur oft durch "Globalisierungen" nicht mehr so nachgefragt.

Wer kennt das nicht von hier? Beispiel Bäckereien, wo gibt es noch einen richtigen Bäckermeister? Bei uns hier gibt es 5 überregionale Industriebäcker, die überall ihr Shops haben. Gerade noch einen richtigen Bäckermeister kenne ich, der noch in der Region tätig ist.
Mit einer Regionalwährung nach dem genannten Beispiel, hätten die Ketten kein Interesse und der kleine Bäckermeister würde profitieren.

Z.B. wenn er von dem regionalen Elektriker seine Kuchentheke reparieren lässt und sein Regional-Konto ins Minus gestellt wird. Dafür kauft der Elektriker die Brötchen dann bei ihm, was er vielleicht bisher bei der Kette gemacht hat.

Bei beiden waren die Euros knapp, aber sie haben über das System die Waren/Dienstleistungen gewissermaßen ausgetauscht, ohne dass sie wirklich Geld (Euro) in die Hand nehmen mussten.

Gruß
Sebastian
24.11.2013 21:56 nabi112 ist offline E-Mail an nabi112 senden Beiträge von nabi112 suchen Nehmen Sie nabi112 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » [Regio-Währung] - Sardinien und der Sardex

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH