www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » Interessante Banknotenliteratur » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Interessante Banknotenliteratur
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 8.355
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Literaturtipp:

Wer sich etwas intensiver mit den Währungsverhältnissen in Deutschland in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts im Bereich Papiergeld beschäftigen möchte,
kommt am:

Praktische Vorschule für den deutschen Buchhandel, Ausgabe 1844

nicht vorbei.

Hier werden die Noten, Umlauf, im Umlauf vorkommende fremde Noten beschrieben. Bin über dieses Buch gestolpert und begeistert.
Für die Handbibliothek eine großartige Ergänzung.
Für den Anfänger, Nachwuchs- oder Profisammler empfehlenswert.


wie siehts mit Bebilderung aus?

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.
04.02.2016 15:26 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Texas-Dollars-Zerschneider


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.734
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wie im 19 Jahrhundert üblich....nichts.
Aber, Bilder sind nicht das entscheidende für die Informationsgewinnung!

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

04.02.2016 15:46 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Katalogfehlerentdecker


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.180
Wohnort: Braunschweig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
Zitat:
Original von QQQAA
Literaturtipp:

Wer sich etwas intensiver mit den Währungsverhältnissen in Deutschland in der ersten Hälfte des 19.Jahrhunderts im Bereich Papiergeld beschäftigen möchte,
kommt am:

Praktische Vorschule für den deutschen Buchhandel, Ausgabe 1844

nicht vorbei.

Hier werden die Noten, Umlauf, im Umlauf vorkommende fremde Noten beschrieben. Bin über dieses Buch gestolpert und begeistert.
Für die Handbibliothek eine großartige Ergänzung.
Für den Anfänger, Nachwuchs- oder Profisammler empfehlenswert.


wie siehts mit Bebilderung aus?


Den gibt es ab 120 Euro und dann keine Bilder motzend

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
04.02.2016 21:00 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Banknotendruckereianschreiber


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.392
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Lübeck Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin moin,

da es hier im Forum gerade um Lübecker Geld geht:

ich kann dieses Buch von Heinz Röhl und Jan Romanowski empfehlen.

"Heinz Röhl / Jan Romanowski
Lübecks Papiergeld
im 19. und 20. Jahrhundert
"

Schmidt-Römhild, Lübeck
ISBN 978-3-7950-5201-0

Fletcher
05.02.2016 07:05 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Katalogfehlerentdecker


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.180
Wohnort: Braunschweig

RE: Lübeck Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da gibt es noch so ein hochinteressantes Buch,
dass in einschlägigen Geldmacher-Kreisen ein so großes Echo gefunden hatte,
dass es von dort in großen Stückzahlen erworben wurde.
Daher sind nur noch geringe Restbestände (mit entsprechenden Preisen)
für das restliche Publikum verfügbar:

Murray Teigh Bloom
The Brotherhood of Money: The Secret World of Bank Note
BNR Press, 1983
Länge 364 Seiten

Gruß

Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
05.02.2016 10:50 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Texas-Dollars-Zerschneider


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.734
Wohnort: Niederbayern

Literaturtipp BBK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Evtl. nicht gerade Banknotenliteratur, aber gerade für den Eurosammler, aber auch für den DM Sammler gibt es wieder wertvolle Hinweise.

Wenn sich einer in einer ruhigen Stunde etwas tiefer mit der Euro und DM Materie befassen möchte (also mit dem Bargeld insgesamt)
im Jahresabschluss 2015, ist hierzu eine schöne Studie.

Also Literaturtipp: Jahresabschluss der BBK 2015
(Tolle Literatur und kostenlos)

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von QQQAA: 01.03.2016 17:17.

01.03.2016 17:16 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Texas-Dollars-Zerschneider


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.734
Wohnort: Niederbayern

RE: Literaturtipp BBK Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gestern kam bei mir:

Bilanz eines Jahrhunderts-Die Frankfurter Bank 1854-1954

an.
Dieses Buch kann ich jeden der sich mit den Privatnotenbanken beschäftigt nur empfehlen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

28.04.2016 20:45 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Deutsche Münzen   Zeige Deutsche Münzen auf Karte Deutsche Münzen ist männlich


images/avatars/avatar-1370.jpg

Dabei seit: 02.11.2011
Beiträge: 279
Wohnort: Kassel

RE: Wasserzeichen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Jetzt mal ein Hinweis zu einem Thema, das mit Banknoten nur am Rande zu tun hat.

Bei Notgeldausgaben taucht öfter mal das Problem auf, dass in der Literatur zwar von Wasserzeichen die Rede ist, das Wasserzeichen aber nicht nach Keller/Lehrke bestimmbar ist. Oft ist dann einfach vom sogenannten Fabrik-Wasserzeichen die Rede. Was aber, wenn einem Fabrik-Wasserzeichen als Antwort nicht reicht ? Dazu hat Rolf Buscher letztes Jahr eine Dissertation verfasst, die weiterhelfen kann. Das Werk nennt sich: Vom Wasserzeichen zum Markenpapier - die Papiermarkierung als Mittel der Absatzpolitik im 20. Jahrhundert.
Interessant sind hier vor allen die Kapitel
- 3.3 Normal-Papiere (im Dokument 5 zu finden)
- 5.2.5 Wasserzeichen Abbildungen (im Dokument 8 zu finden)
- 8. Anlagen (im Dokument 16 zu finden)

Zu finden ist die Dissertation als PDF hier: http://ubt.opus.hbz-nrw.de/volltexte/2007/434/

Bei Nutzung bitte die Bestimmungen des Urheberrechts beachten !


Danke, nun weis ich wie die Papierfabrik in Witzenhausen heist. Kniefall

Louis Staffel, Witzenhausen gegründet 1854

Sie hat wohl das Papier für Notgeldscheine in Kassel produziert, ist
aber noch nicht zu 100 % belegt. augenzwinkernd

__________________
Gruß Harald

--------------------------------------------------------------------------
Suche Notgeld der Stadt Kassel, bitte Preis mit Bild an meine PN Box schicken!
29.10.2017 13:15 Deutsche Münzen ist offline E-Mail an Deutsche Münzen senden Homepage von Deutsche Münzen Beiträge von Deutsche Münzen suchen Nehmen Sie Deutsche Münzen in Ihre Freundesliste auf
eriokaktus eriokaktus ist männlich


images/avatars/avatar-1646.jpg

Dabei seit: 06.02.2015
Beiträge: 547
Wohnort: Hessen
Meine eBay-Auktionen:


Von der Baumwolle zum Geldschein Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
konnte die Tage etwas sehr empfehlenswertes an Literatur zum Schnäppchenpreis hinzugewinnen.
Hierbei dreht es sich explizit um die Serie BBk III von 1989.
Es dreht sich um das "Warum neue Banknoten" über die Herstellung, die Sicherheitsmerkmale bis hin zu den bei der Bundesbank eingereichten graphischen Entwürfen. Alle Entwürfe der Grafiker Gerstetter, Gerhard, Jünger, Müller und Senger sind jeweils mit Vs und Rs abgebildet ...

Völlig neu für mich:

Zitat:
Für die 100 DM-Note war ursprünglich das Portät der Merian vorgesehen.
Wegen der Probleme, eine geeignete, auch ästhetisch befriedigende Porträtvorlage zu finden, erhielt Clara Schumann den Vorzug, auf dieser meistgebrauchten Note, die zudem auch noch als erste der neuen Serie ausgegeben werden sollte.
Dieser Motivtausch vollzog sich erst nach Abschluß des Gestaltungswettbewerbs, so dass die ersten Entwürfe noch mit Clara Schumann auf der 500 Mark Note und Maria Sibylla Merian auf der 100 Mark Note angefertigt wurden.


Auch die ursprünglich geplante Rückseite des 1000 Mark Scheines kannte ich nicht.

Gruß Joachim

Dateianhänge:
jpg 100 Mark Gerstetter.jpg (181,27 KB, 235 mal heruntergeladen)
jpg 500 Mark Reinhold Gerstetter.jpg (215 KB, 231 mal heruntergeladen)
jpg 500 Mark Rudolf Gerhard.jpg (181 KB, 230 mal heruntergeladen)
jpg 1000 Mark.jpg (122,50 KB, 236 mal heruntergeladen)


__________________
Wenn Du den Wert des Geldes kennen lernen willst,
versuche, dir welches zu leihen ....
27.02.2018 18:38 eriokaktus ist offline E-Mail an eriokaktus senden Homepage von eriokaktus Beiträge von eriokaktus suchen Nehmen Sie eriokaktus in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Texas-Dollars-Zerschneider


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.734
Wohnort: Niederbayern

RE: Von der Baumwolle zum Geldschein Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gutes Buch..
Über die Hintergründe warum und weshalb getauscht wurde, gibt auch das Buch *50 Jahre Deutsche Mark* von Kahnt, Schoene, Walz, umfassend Auskunft.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

27.02.2018 19:24 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
eriokaktus eriokaktus ist männlich


images/avatars/avatar-1646.jpg

Dabei seit: 06.02.2015
Beiträge: 547
Wohnort: Hessen
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
hochinteressant ist auch das Kapitel über die Papierherstellung und das Einbringen der Sicherheitsmerkmale ...

Gruß Joachim

Dateianhang:
jpg SICHERHEITSFADEN.jpg (153,31 KB, 184 mal heruntergeladen)


__________________
Wenn Du den Wert des Geldes kennen lernen willst,
versuche, dir welches zu leihen ....
28.02.2018 12:46 eriokaktus ist offline E-Mail an eriokaktus senden Homepage von eriokaktus Beiträge von eriokaktus suchen Nehmen Sie eriokaktus in Ihre Freundesliste auf
WORLDNOTES   Zeige WORLDNOTES auf Karte WORLDNOTES ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-832.jpg

Dabei seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.692
Wohnort: NRW
IBNS-Mitgliedsnummer: 10012

Singapore katalog Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab schon fast vergessen das ich mal den Singapur-Katalog von Vincent Tan
bestellt habe.
Es sind nicht nur alle Prefixe angegeben sondern auch alle Varianten der Noten von Singapur.
Der erste Katalog der den 1000$ der Orchdeen-Serie richtig beschreibt (2te Unterschrift ohne Seal)

Dateianhang:
jpg Singapore katalog.jpg (478 KB, 80 mal heruntergeladen)
27.03.2018 18:46 WORLDNOTES ist offline E-Mail an WORLDNOTES senden Beiträge von WORLDNOTES suchen Nehmen Sie WORLDNOTES in Ihre Freundesliste auf
Seiten (3): « vorherige 1 2 [3] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » Interessante Banknotenliteratur

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH