www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Bestimmungshilfe Münzen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (12): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bestimmungshilfe Münzen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Wasserzeichenliebhaber


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.011
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich lese da:
FERD III Dei Gratia Romanorum Imperator Semper Augustus Germaniae Hungariae Bohemiae REX
ARCHIDux Austriae Dux Burgundiae Comes TYRolis 1637

Also ist die 3-Kreuzer-Münze von Ferdinand III, der 1637 Römischer Kaiser, König von Deutschland, Ungarn und Böhmen war, dazu noch Erzherzog von Österreich, Herzog von Burgund und Graf von Tirol.
Der Preis von 12 Euro stellt in dieser Erhaltung eher die obere Grenze des Erzielbaren dar.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
Fachliteratur kann man nie genug haben.
09.04.2012 13:39 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.779
Wohnort: Tirol

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

kannst du bitte bessere Bider der Münze einstellen?
09.04.2012 13:58 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.230
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:

Der Preis von 12 Euro stellt in dieser Erhaltung eher die obere Grenze des Erzielbaren dar.


moin, moin,

da sagt der Krause/Mishler aber was ganz anderes.

Nr. 61 3Kreuzer in Silber von 1637 - 1657:

VG - 100.00 §
Fine - 200.00 $
VF - 350.00 $
XF - 600.00 $

Selbst wenn man den KM zu hoch ansieht, sind 12.00 €uro doch zu wenig.

Gruß
Fletcher
09.04.2012 16:57 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Wasserzeichenliebhaber


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.011
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die Realität sieht leider komplett anders aus:
Stücke mit deutlich besserer Erhaltung gehen im Münzhandel für unter 50 Euro über den Tisch.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
Fachliteratur kann man nie genug haben.
09.04.2012 17:28 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.230
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also genau das Gegenteil wie bei Scheinen.

Da haben die Preise die Kataloge schon überholt, wenn sie rauskommen.
09.04.2012 17:59 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.779
Wohnort: Tirol

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Fletcher
Zitat:

Der Preis von 12 Euro stellt in dieser Erhaltung eher die obere Grenze des Erzielbaren dar.


moin, moin,

da sagt der Krause/Mishler aber was ganz anderes.

Nr. 61 3Kreuzer in Silber von 1637 - 1657:

VG - 100.00 §
Fine - 200.00 $
VF - 350.00 $
XF - 600.00 $

Selbst wenn man den KM zu hoch ansieht, sind 12.00 €uro doch zu wenig.

Gruß
Fletcher


Hallo,

KM# 61 ist in meiner Ausgabe eine 1 Kreuzer-Münze kopfkratzend
09.04.2012 19:16 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.230
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin,

der Kreuzer ist bei mir die Nummer 60.

Also, ich habe die erste Ausgabe "World Coins 17th Century Edition 1601-1700" von Krause Mishler.
Vielleicht gibt es ja eine neue Ausgabe ?

Fletcher
10.04.2012 06:50 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
hissi1
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo , danke für die Info . habe die Münze nochmal fotografiert . für mich ist es die erste ältere Silbermünze . vielleicht fange ich doch noch zum Münzsammeln an . denke 12,- ist nicht viel und ich hab Freude damit . für jede weitere Info bin ich dankbar .lg

Dateianhänge:
jpg P1010863(1).jpg (343,45 KB, 495 mal heruntergeladen)
jpg P1010865(1).jpg (302,17 KB, 493 mal heruntergeladen)
13.04.2012 17:10
deje   Zeige deje auf Karte deje ist männlich
Notgeldkatalogversteher


images/avatars/avatar-1129.jpg

Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 156
Wohnort: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

? ist doch soweit bestimmt das stück ...
nur leider hat da jemand wohl die patina runtergemacht ... und die "poliert", also unfachmännisch gereinigt .. sowas ist leider auch wertmindernd ..

gruss deje
13.04.2012 19:07 deje ist offline Homepage von deje Beiträge von deje suchen Nehmen Sie deje in Ihre Freundesliste auf
hissi1
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hab ich mir auch gedacht , dürfte unfachmännisch gereinigt worden sein . wenn jemand noch günstig alte Silbermünzen so vor 1700 und die einen Betug zu Österreich hat und verkauft, wäre es super . Bitte um Nachricht . Welches Nachschlagewerk für Bestimmungshilfe vor 1780 könnt ihr mir empfehlen ( Österreich ) ? danke

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hissi1: 13.04.2012 20:21.

13.04.2012 20:20
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 6.580
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,

hab hier eine sehr kleine Münze die ich nicht zuordnen kann.
Weiss jemand was das für eine Münze ist?

Vielen Dank!

Gruss dado

Dateianhänge:
jpg münze.jpg (18 KB, 420 mal heruntergeladen)
jpg münze2.jpg (20 KB, 414 mal heruntergeladen)


__________________
Geld kommt , Geld geht !
23.11.2012 23:29 dado ist offline Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 3.344
Wohnort: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

in einer Kiste fiel mir diese Münze entgegen. Leider kann ich kein arabisch und hoffe das Jemand von Euch gerne rätselt und mir sagen kann was das genau für eine Münze ist. Mein Uralt-Weltmünzkatalog konnte mir aufgrund mangelnder Abbildungen nicht helfen.
Eine Ähnlichkeit konnte ich zu Ägypten finden, aber das ist auch alles. verwirrt

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

Dateianhänge:
jpg UnbekannteMünzeS1.jpg (176 KB, 355 mal heruntergeladen)
jpg UnbekannteMünzeS1_gedreht.jpg (176 KB, 366 mal heruntergeladen)
jpg UnbekannteMünzeS2.jpg (201 KB, 357 mal heruntergeladen)


__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

15.06.2014 13:22 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
black99
Hussein-Dinar-Liebhaber


Dabei seit: 09.07.2012
Beiträge: 817
Wohnort: 26382 Wilhelmshaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ja es ist Ägypten, auf Arabisch Misr. In meinem SCWC 19. Jahrhunder steht der nicht drin. Muß dementsprechen vor 1801 sein. Irgendwann in den nächsten 4 Wochen hab ich den SCWC 18. Jahrhundert hier. Kann dann nochmal nachschauen.

Gruß
Olaf

p.s. ist das Metall Kupfer oder Billon? Das erkenne ich auf dem Bild nicht.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von black99: 15.06.2014 17:51.

15.06.2014 16:31 black99 ist offline E-Mail an black99 senden Beiträge von black99 suchen Nehmen Sie black99 in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 3.344
Wohnort: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von black99
Hallo,

ja es ist Ägypten, auf Arabisch Misr. In meinem SCWC 19. Jahrhunder steht der nicht drin. Muß dementsprechen vor 1801 sein. Irgendwann in den nächsten 4 Wochen hab ich den SCWC 18. Jahrhundert hier. Kann dann nochmal nachschauen.

Gruß
Olaf

p.s. ist das Metall Kupfer oder Billon? Das erkenne ich auf dem Bild nicht.


Hallo Olaf,

danke für Deine Mühen. Das Material hat zwar den Charakter von Billon besteht aber meiner nach nur aus Kupfer. Zerstörungsfrei lässt sich das nicht genau sagen.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

15.06.2014 19:05 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
Erdnussbier   Zeige Erdnussbier auf Karte Erdnussbier ist männlich


images/avatars/avatar-1538.jpg

Dabei seit: 25.10.2012
Beiträge: 225
Wohnort: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der da 18. Jhr ist. Steht ja drauf! augenzwinkernd

Könntest du bitte noch das Gewicht und den Durchmesser hinzufügen, bin mir bei der Bestimmung des Nominals manchmal unsicher...

Grüße Erdnussbier

Dateianhang:
jpg UnbekannteM__nzeS1_gedreht.jpg (108 KB, 304 mal heruntergeladen)


__________________
Täglich grüßt das Erdnussbier...
15.06.2014 20:07 Erdnussbier ist offline Beiträge von Erdnussbier suchen Nehmen Sie Erdnussbier in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 3.344
Wohnort: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Erdnussbier
Hallo!

Ich bin ebenfalls der Meinung, dass der da 18. Jhr ist. Steht ja drauf! augenzwinkernd

Könntest du bitte noch das Gewicht und den Durchmesser hinzufügen, bin mir bei der Bestimmung des Nominals manchmal unsicher...

Grüße Erdnussbier


Hallo Erdnussbier,

es freut mich sehr, das du als unser jüngstes Forumsmitglied helfen kannst. lächelnd
hier noch ein paar Daten:

Größe: je nach Querschnitt 20 bis 22 mm
Gewicht: 3,46 g

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

15.06.2014 20:52 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
Erdnussbier   Zeige Erdnussbier auf Karte Erdnussbier ist männlich


images/avatars/avatar-1538.jpg

Dabei seit: 25.10.2012
Beiträge: 225
Wohnort: Hessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun gut habe leider gar keinen KM (ja ich weiß ich muss Literatur kaufen gross grinsend ) und kann auch nicht wirklich arabisch, aber die einzigen passenden Stücke die ich finde sind nicht aus Ägypten, sondern aus Tunesien.

Also ich bin mir einigermaßen sicher, dass es 1 Fals / Burbe 1188 aus Tunesien ist.

Gewicht und Durchmesser sind in der Norm, Schrift und so weiter passt auch (gibt sicherlich Gestaltungvarianten, habe nicht sehr viele Bilder gefunden).

http://en.numista.com/catalogue/pieces42262.html

http://www.ngccoin.com/price-guide/world...975-duid-247939

@black99: Wo liest du das "Misr"? Bin mir da wirklich nicht wirklich sicher ob ich richtig bin...

Grüße Erdnussbier

PS: KM-Zahl wäre dann #52.1

__________________
Täglich grüßt das Erdnussbier...

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Erdnussbier: 15.06.2014 23:30.

15.06.2014 23:30 Erdnussbier ist offline Beiträge von Erdnussbier suchen Nehmen Sie Erdnussbier in Ihre Freundesliste auf
black99
Hussein-Dinar-Liebhaber


Dabei seit: 09.07.2012
Beiträge: 817
Wohnort: 26382 Wilhelmshaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@Erdnussbier
Das Misr steht bei der Münze unter dem Datum (wovon ich nur die ersten 3 Zahlen sehen kann).
Scheinbar gab es da in der Schreibweise leichte Varianten. Hab selber nur 3 Münzen aus Osmanischer Zeit. Hab dir mal 2 gescannt mit einem Detailausschnitt mit dem Misr.
Das Bronzestück ist 10 Para 1277/4 und das Silberstück ist 5 Kurush 1293/21.

Gruß
Olaf

p.s. Aber du scheinst da eher Richtig zu liegen. Tunesien sieht dem noch ähnlicher.

Dateianhänge:
jpg IMG_0001.jpg (54,50 KB, 237 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0002.jpg (9 KB, 239 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0003.jpg (72,35 KB, 234 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von black99: 15.06.2014 23:50.

15.06.2014 23:43 black99 ist offline E-Mail an black99 senden Beiträge von black99 suchen Nehmen Sie black99 in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 999
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe hier eine Wertmarke oder Notmünze aus Rummelshausen, nicht Rummeltshausen. Auf der Rs ist ein wunderbares Wappen des Ortes oder der Stadt? Kann diesen Ort in der wikipedia nicht finden.
Wer kann helfen? Vielen Dank.

Dateianhänge:
jpg Rummelshausen Vs.jpg (15 KB, 235 mal heruntergeladen)
jpg Rummelshausen Rs.jpg (44,48 KB, 56 mal heruntergeladen)


__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RuRi: 20.06.2014 17:40.

19.06.2014 14:00 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte
Disney-Dollars-Sammler


images/avatars/avatar-853.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.426
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

Re: Rummelshausen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo RuRi,

ich habe auf die Schnelle ein Digitalisat eines alten Kondolenzschreibens vor 1800 gefunden, hier wird Rummelshausen und Hebsack erwähnt.

Weiterhin wird Ganslosen erwähnt, das liegt in Baden Württemberg, ebenso Hebsack, was heute zu Remshalden westlich bei Stuttgart gehört. Zwischen Hebsack/Remshalden und und Ganslosen/Auendorf sind es etwa 30km Luftlinie.

Vielleicht ist die Marke dort zu verorten. Außerdem noch gefunden: Westerheim-Rummeltshausen bei Memmingen, es kann gut sein, dass der Ort auf der Marke falsch geschrieben oder falsch überliefert worden ist.
Habe leider den "Menzel"-Katalog nicht greifbar, evtl. ist die Marke vermerkt.


Kannst Du über die Marke noch etwas sagen? Ich bin in Heraldik nicht firm, aber für mich sieht der Wappenvogel etwas "österreichisch" aus. Außerdem die Wertangabe "60" und die Katze(?) die über ein Wein- oder Bierfaß springt. Kann es nicht auch sein, dass es eine Art Geburtstagsgeschenk zum 60. für Herrn Rummelshausen ist?

Wenn die Herkunft Österreich ist: 60 Kreuzer waren doch nicht wenig oder? Ich weiß es nicht mehr genau, aber entweder waren 60 oder 72 kr ein Gulden? Gab es im Bereich der Bier- oder Weinmarken, ein Maß (Glas, Maß, Liter, Schoppen), worauf 60 Kreuzer passen würde?

Gruß rista

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von rista: 20.06.2014 10:22.

20.06.2014 10:21 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 6.989
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachdem in der Wikipedia der Ort nicht mal in einem Artikel erwähnt wird, vermute ich mal einen Fantasieort dahinter. Das würde bedeuten, dass es sich hier um eine Wertmarke bei einem Rummelplatz handeln könnte. Das Wappen (könnte auch eine Maus sein über Bierfass) ist so auch sehr ungewöhnlich als Stadtwappen, eine Katze oder Maus als Wappentier ist sehr selten, ebenso wie ein Bierfass.


Was auch ungewöhnlich ist: Keine Jahreszahl. Die meisten Münzen aus dem 19 Jahrhundert, die mir einfallen, haben eine Jahreszahl.
Oder Städte als Ausgabeort - das kenne ich eigentlich nur von Notmünzen zwischen 1914 und 1923.

PS beim erwähnten Autor des Digitalisates (Johann Gottfried von Pahl) finden sich weitere mutmaßliche Fantasieorte so Strahlenberg

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.

Dieser Beitrag wurde 6 mal editiert, zum letzten Mal von cat$man$: 20.06.2014 13:14.

20.06.2014 12:58 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 6.989
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

PS der Bierpreis müsste im einstelligen Pfennig-Bereich gelegen haben, wenn ich mich richtig erinnere, war das 4 PF Stück eingeführt worden, um den Bierpreis von 5 auf 4 Pf zu drücken, aber das weiß ich nicht mehr sicher. und ein Kreuzer dürften so um die 3 Pf wert gewesen sein. Aber für beides ist mein Wissen nicht sicher.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von cat$man$: 20.06.2014 13:20.

20.06.2014 13:19 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Wasserzeichenliebhaber


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.331
Wohnort: terra

RE: Rummelshausen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rista
ich habe auf die Schnelle ein Digitalisat eines alten Kondolenzschreibens vor 1800 gefunden, hier wird Rummelshausen und Hebsack erwähnt.

Das hatte ich bei meiner intensiveren Suche im Netz auch gefunden. Dieses Rummelshausen heißt heute Rummeltshausen, was darauf hindeutet, das es durchaus namentliche Änderungen über die Zeit gegeben haben kann.
Fragt mal einen Einheimischen wie der Traunreuth oder Trausstein ausspricht... das steht dem Dialekt in der tiefsten Oberpfalz in nichts nach!

Zitat:
Vielleicht ist die Marke dort zu verorten. Außerdem noch gefunden: Westerheim-Rummeltshausen bei Memmingen, es kann gut sein, dass der Ort auf der Marke falsch geschrieben oder falsch überliefert worden ist.Habe leider den "Menzel"-Katalog nicht greifbar, evtl. ist die Marke vermerkt.

Die Idee hatte ich auch schon, konnte jedoch mangels Greifbarkeit auf den Menzel nicht nachsehen. Jetzt aber: Leider negativ! Rummelsburg in Pommern gibt´s in meiner Ausgabe noch. Aber Rummels- oder Rummeltshausen?

Zitat:
Ich bin in Heraldik nicht firm, aber für mich sieht der Wappenvogel etwas "österreichisch" aus. Außerdem die Wertangabe "60" und die Katze(?) die über ein Wein- oder Bierfaß springt. Kann es nicht auch sein, dass es eine Art Geburtstagsgeschenk zum 60. für Herrn Rummelshausen ist?

Auch dort habe ich nachgesehen. Auffallend ist die Tatsache, das der Adler heraldisch linksblickend ist (wenn ich mich nicht täusche). Der österreicische Adler der 1. Republick war rechtsblickend! Ansonsten gab´s für Österreich-Ungarn den Doppeladler. Aber auch sonst paßt die Krone nicht wirklich.

Kindergeld könnte gut sein... dort allerdings ein Bierfaß?
Auf der Suche nach einem entsprechenden Wappen mit Katze (?), Maus (?) bin ich ebenfalls nicht fündig geworden.

Zitat:
Kannst Du über die Marke noch etwas sagen?

Ja, die Größe und das Gewicht sind bei solchen Anfragen sehr hilfreich.
Das Bild selber ist auch recht dürftig und pixelig.
Kindergeld ist recht dünn. Richtige Münzen oder Biermarken dagegen richtig mit Material versehen.

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
20.06.2014 13:39 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Super Moderator


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.021
Wohnort: Bayern

Rummelshausen... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...und hat der Adler vielleicht auch noch eine Pfeife im Schnabel...??? kopfkratzend

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
20.06.2014 16:25 thurai ist offline E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Wasserzeichenliebhaber


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.331
Wohnort: terra

RE: Rummelshausen... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von thurai
...und hat der Adler vielleicht auch noch eine Pfeife im Schnabel...??? kopfkratzend

Zunge... gross grinsend
So nicht unüblich.

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
20.06.2014 16:59 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 1.865
Wohnort: Braunschweig

RE: Rummelshausen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
Zitat:
Ich bin in Heraldik nicht firm, aber für mich sieht der Wappenvogel etwas "österreichisch" aus. Außerdem die Wertangabe "60" und die Katze(?) die über ein Wein- oder Bierfaß springt. Kann es nicht auch sein, dass es eine Art Geburtstagsgeschenk zum 60. für Herrn Rummelshausen ist?

Auch dort habe ich nachgesehen. Auffallend ist die Tatsache, das der Adler heraldisch linksblickend ist (wenn ich mich nicht täusche). Der österreicische Adler der 1. Republick war rechtsblickend! Ansonsten gab´s für Österreich-Ungarn den Doppeladler. Aber auch sonst paßt die Krone nicht wirklich.

Kindergeld könnte gut sein... dort allerdings ein Bierfaß?
Auf der Suche nach einem entsprechenden Wappen mit Katze (?), Maus (?) bin ich ebenfalls nicht fündig geworden.


Die diversen Hinweise im Internet hatte ich gestern auch gefunden. Es hat aber nicht weitergeführt. Auch in Sachen Heraldik, habe ich zunächst nichts konkretes gefunden.
Meine Unterlage ist wohl zu alt (Stand 1876). Die offene Krone mit 5 Zacken ist jedenfalls eine schlichte Adelskrone ohne weitere Spezifizierung.

Aber der Hinweis von nick1k auf den Adler könnte wichtig sein. In der Heraldik gibt es kein links und rechts, sondern nur vorne und hinten. Vom Betrachter aus links ist in dem Wappen vorne.
Historisch gehen oder schauen alle Tiere nach vorn, also nach links! Das ist auch irgendwie logisch.
Nach hinten schauende Tiere sind häufig jüngeren Datums. Dies ist z.B. bei amerikanischen Wappen (z.B. in Ohio) der Fall. In dem Zusammenhang könnte ich mir ein solches Schild mit Fass und Katze schon vorstellen. In der Schweiz gibt es solche Adler auch.

Wenn die Tiere im Wappen bewehrt sein sollen, dann haben sie die Krallen ausgeklappt und stecken die Zunge heraus. Ich würde die Pfeife daher ehr als missratene Zunge interpretieren wollen.

Ein besserer Scan wäre schon nicht schlecht.

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von xxxepf: 20.06.2014 17:15.

20.06.2014 17:14 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Wasserzeichenliebhaber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 3.952
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
PS der Bierpreis müsste im einstelligen Pfennig-Bereich gelegen haben, wenn ich mich richtig erinnere, war das 4 PF Stück eingeführt worden, um den Bierpreis von 5 auf 4 Pf zu drücken, aber das weiß ich nicht mehr sicher. und ein Kreuzer dürften so um die 3 Pf wert gewesen sein. Aber für beides ist mein Wissen nicht sicher.


Mit vier Pfennig bist du damals auch bei uns im Wirtshaus nicht weit gekommen...da verwechselst du was.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!

"Der Betrug, der hüllt sich täuschend ein in große Worte und in der Sprache rednerischer Schmuck."
Friedrich Schiller
20.06.2014 17:22 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 999
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

RE: Rummelshausen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank mal für das Interesse an meiner Marke. Mein Scanner gibt bei Münzen allgemein nicht viel her. Habe es jetzt mit 1000 DPI probiert. Das Stück ist aus Kupfer im Durchmesser 30 mm und ca. 1,5 mm stark. Im Original sind diese grünen Patinaflecken überhaupt nicht zu sehen. Lediglich grün schimmert es oben links neben der Krone. Zur Katze wäre zu sagen, dass ihr Mund offen ist, man sieht keine Zunge! Das Fass müßte ein Bierfass sein, denn der Wein wird doch aus einem Spund von oben gezogen. Ich tippe auch nicht auf einen Nennwert sondern eher auf ein Jubiläum. Österreichisch dürfte es aber nicht sein. Werde dazu noch einen Kollegen befragen.

Grüße

__________________
RuRi
20.06.2014 18:01 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
Medja Medja ist männlich
Bargeld-im-Brief-Schicker


images/avatars/avatar-1527.jpg

Dabei seit: 20.10.2013
Beiträge: 75

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Zitat:
Original von cat$man$
PS der Bierpreis müsste im einstelligen Pfennig-Bereich gelegen haben, wenn ich mich richtig erinnere, war das 4 PF Stück eingeführt worden, um den Bierpreis von 5 auf 4 Pf zu drücken, aber das weiß ich nicht mehr sicher. und ein Kreuzer dürften so um die 3 Pf wert gewesen sein. Aber für beides ist mein Wissen nicht sicher.


Mit vier Pfennig bist du damals auch bei uns im Wirtshaus nicht weit gekommen...da verwechselst du was.


Wie viel kostete dann ein Bier kurz vor der Inflation, als der arme Heinrich ausgegeben wurde?


Das war 1828, als das Bier um die 5 oder 6 Kreuzer kostete:

Zitat:

16 Jahre später, am 1. Oktober 1844, stellt Ludwig seine Menschenfreundlichkeit erneut unter Beweis: Anstatt 6 1/2 Kreuzer kostet die Maß Hofbräu-Bier nur noch 5 Kreuzer, um, so Ludwig, "der arbeitenden Klasse und dem Militär die Möglichkeit zu geben, sich einen gesunden und wohlfeilen Trunk zu leisten."

Aus: http://www.hofbraeu-muenchen.de/brauerei/historie/

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Medja: 20.06.2014 19:41.

20.06.2014 19:31 Medja ist offline Beiträge von Medja suchen Nehmen Sie Medja in Ihre Freundesliste auf
androl   Zeige androl auf Karte androl ist männlich
Lire-Null-Wegstreicher


images/avatars/avatar-168.jpg

Dabei seit: 04.08.2004
Beiträge: 3.967
Wohnort: TOFFS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

1000 Gramm Silber waren 210 Gulden = 12600 Kreuzer vor 1871 oder 180 Mark = 18000 Pfennig danach, 5 Kreuzer für eine Maß Bier waren also umgerechnet 7,14 Pfennig.

Der Arme Heinrich wurde aber erst 1932 ausgegeben.

__________________
Joshu, ein chinesischer Zen-Meister, fragte eine Kuh:
"Hast du Buddhanatur oder nicht?"
Die Kuh antwortete: "Muh."
20.06.2014 22:54 androl ist offline E-Mail an androl senden Beiträge von androl suchen Nehmen Sie androl in Ihre Freundesliste auf
Seiten (12): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] 7 8 9 10 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Bestimmungshilfe Münzen

Impressum

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH