www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Registrierte Geldscheine - noch eine Frage » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Registrierte Geldscheine - noch eine Frage
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ja ja, ich schon wieder. Schon wieder mit solch einer Frage. Aber mich interessiert eben auch so etwas. Fragen kann ich selber leider niemanden, habe niemanden, der in einer Bank arbeitet.

In den Tresoren von Banken liegen teilweise registrierte Scheine. Was ist, wenn der Tresorinhalt geraubt wird, werden dann die Listen mit den Nummern an die LZB´s geschickt, falls mal irgendwo Scheine davon auftauchen sollten? Oder wie geht das?

Gruß,
Bianca
19.04.2004 07:23
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.461
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sag mal, hast Du vor eine Bank auszurauben? gross grinsend

jedenfalls glaube ich kaum dass es jemandem gelingt einen zentralen Banktresor auszuräumen. Ich kenne zwar nur die Sicherungen einer deutschen Großbank, aber ich kann Dir versichern, da käme nicht mal Tschäims Bond ran! Wer da einsteigt, erlebt sein blaues Wunder! teuflisch lachend
Und dabei kenne ich nur das, was jeder Mitarbeiter sehen kann. Was da noch an geheimen Sicherungen existiert, kann man nur erahnen.

Würden wirklich große Massen an registrierten Geldscheinen entwendet werden, und dazu müsste dann deutlich mehr verschwinden als nur der Inhalt eines Tresors, dann würde wahrscheinlich die gesamte Serie für ungültig erklärt werden und eine Ersatzserie würde ausgegeben werden.

So was gabs z.B. 1991-1992 in Kuwait. Die alte, bis dahin gültige Serie konnte nicht mehr verwendet werden, weil irakische Soldaten die Druckplatten gestohlen hatten. Vom design war die neue (Ersatz-)Serie genauso gehalten wie die alte, aber die Farben waren vollkommen unterschiedlich.

Obschon (natürlich) niemand was Genaues darüber weiß, gibt es eine solche Ersatzserie garantiert auch für den Euro. Vielleicht können wir die ja auch irgendwann mal in unsere Sammlungen legen? Lol (Schild)

Gruß
MBL
19.04.2004 14:03 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

war klar, das eine solche Frage kommt. NEIN, will ich nicht! Ehrlich! Ich frage nur aus Interesse. Mehr nicht. Frauen überfallen doch keine Banken!

Und außerdem meinte ich mit Banken die kleine Filiale um die Ecke von irgendeiner Bank, also ob nun Filiale der Volksbank, der Sparkasse, der Deutschen Bank oder der Commerzbank etc.

Gruß,
Bianca

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von bianca1970: 19.04.2004 14:49.

19.04.2004 14:18
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

RE: Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@bianca1970

Zitat:
In den Tresoren von Banken liegen teilweise registrierte Scheine.

Ich bin mir eigentlich ziemlich sicher, das die Bundesbank und auch Giesecke bei dem sehr sensitiven Thema Geld sehr genau wissen, was wohin geliefert wird. Warum sollten die Banken dies nach Auslieferung nicht auch tun? Jedenfalls bei kassenfrischen Noten.
Technisch dürfte es aber kein Problem sein, die gebrauchten Noten zu registrieren: Ein einfacher Lesekopf tut´s da ja schon... die Schrift ist normiert und großen Speicherplatz benötigt es auch nicht.

Zitat:
werden dann die Listen mit den Nummern an die LZB´s geschickt

Wenn ich mich recht erinnere, war das bei den Oetker-Millionen der Fall: Die Tausender waren registriert und wurden recht schnell erkannt.

Noch einfacher wird es, wenn der RFID-Chipcode bei den Euros eingeführt wird (Angeblich ab 2005). Dann braucht man wahrscheinlich nocht nicht einmal mehr die Bündel öffnen, sondern hält nur die Leseeinheit an die Tasche. Der Bankräuber wird dann am Eingang automatisch gescannt... teuflisch lachend

Übrigens soll im Zuge der Einführung biometrischer Daten zusätzlich so ein Chip in die Reisepässe integriert werden... im Februar testete die Internationale Zivilluftfahrtorganisation ICAO bereits zehn Lesegeräte mit sechs verschiedenen Paßprototypen mit kontaktlosen Chips. (Infinieon war führend...) Das heißt, die Daten werden bald überprüft ohne das der Reisende überhaupt noch etwas davon erfährt oder die Pappe (heute besteht es zum großen Teil schon aus Plastik) vorzeigen müßte...

Grüße augenzwinkernd kopfkratzend
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
19.04.2004 14:51 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Frauen überfallen doch keine Banken!

DAS stimmt so nicht! Letztes Jahr hatte es eine fertig gebracht gleich DREI Banken innerhalb von 1 1/2 Stunden zu erleichtern... und damit die Herren in Grün in hektische Aufgeregtheit versetzt... gross grinsend

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
19.04.2004 14:57 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Oha! Nicht übel. Aber das ist wohl eher die Ausnahme. Ich mach so etwas nicht. Ich würde dann auch meinen Status verlieren und das will ich nicht.
19.04.2004 15:01
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich war so gegen 1995 mal in einer Bank um eine etwas größere Menge an Geld abzuholen. Am Schalter habe ich soviel nicht bekommen.

Das war eine ganze normale Bank....der Tresorraum war sehr gut abgesichert. Um in den eigentlichen Tersorraum zu gelangen mußte man durch eine Schleuse. Überall waren dort Videokameras und irgendwelche Sensoren. Dort kommt man nicht so ohne weiteres rein.....


Gruss
Matthias
19.04.2004 15:05
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nun reichts aber, ich will in keinen Tresor. Versteht das doch mal endlich. Lest euch doch mal die Frage durch. Ist doch ganz eindeutig!
19.04.2004 15:07
niki
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das glaubt ja auch keiner! augenzwinkernd
19.04.2004 15:11
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von bianca1970
Aber das ist wohl eher die Ausnahme

Das glaube ich auch augenzwinkernd

Ich kann mich mal an entsprechneder Stelle genauer für dich erkundigen... in der Hoffnung auch eine Antwort zu bekommen unglücklich
Gewöhnlich sind Banken und zuständige Stellen gegenüber Fragen, die die Sicherheit betreffen, sehr zugeknöpft... und die Registrierung wäre eine solche. Deshalb keine Versprechungen von meiner Seite...

Grüße lächelnd kopfkratzend
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nick1k: 19.04.2004 15:20.

19.04.2004 15:20 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ok, kann ich gut verstehen. Trotzdem danke

Gruß,
Bianca
19.04.2004 19:46
*ryhk* (†)   Zeige *ryhk* (†) auf Karte *ryhk* (†) ist männlich


images/avatars/avatar-1103.jpg

Dabei seit: 16.09.2003
Beiträge: 15.107
Wohnort: D-68526 Ladenburg/Neckar
IBNS-Mitgliedsnummer: #8967
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

¡Hola!

Zitat:
Original von bianca1970
In den Tresoren von Banken liegen teilweise registrierte Scheine. Was ist, wenn der Tresorinhalt geraubt wird, werden dann die Listen mit den Nummern an die LZB´s geschickt, falls mal irgendwo Scheine davon auftauchen sollten? Oder wie geht das?


Weil das mit den kuwaitischen Noten auftauchte: die Irakis haben nicht nur die Druckplatten mitgenommen, sie haben die fertigen Banknoten, die schon fertig waren und in den Banken "rumlagen" mitgenommen. Der Irak hoffte damit, seine Kasse aufzufüllen - der kuwaitische Dinar war bzw ist ja etwas wert und ein Dinar aus dem Kuwait ist schon was wert.
Gleich nach der "Rückeroberung" wurde die gesamte Serie jedoch ausser Kurs gesetzt - und die Irakis sassen nun auf Tausenden, wenn nicht gar Millionen Banknoten.
Im SCWPM III/9 sind die gestohlenen Serien aufgelistet:
¼ Dinar: Serien 54 - 68
½ Dinar: Serien 30 - 37
1 Dinar: Serien 47 - 53
5 Dinars: Serien 18 - 20
10 Dinars: Serien 70 - 87
20 Dinars: Serien 9 - 13
Mir ist zu Ohren gekommen, dass nach dem Fall von Bagdad in einigen Tresoren randvoll mit diesen Scheinen gefunden worden sind.
Die bei Händlern bzw eBay kursierenden Banknoten dieser Serie sind auch recht oft Teil dieser gestohlenen Serien. Der genaue Weg lässt sich jedoch wohl nicht mehr nachvollziehen.

Informationen, welche Serien/Seriennummern gestohlen worden sind, erfährt jedoch nicht nur die Bank, manchmal kriegen es auch Sammler mit. Dazu braucht man nur mal in die Ausgabe des MRI Bankers' Guide To Foreign Currency reinzuschauen, das ist ein Buch hauptsächlich für Banker, in denen die Banknoten der einzelnen Länder abgebildet sind und auch erklärt wird, welche Farbe sie haben, welche Motive drauf sind - damit halt auch der kleine Banker hinter den sieben Bergen weiss, dass ein samoanischer Geldschein nicht die Währungseinheit "Kwanza" haben kann und dass Pancho Villa da bestimmt nicht aufzutauchen hat.
Jedenfalls sind da auch einige gestohlene Serien vermerkt, bspw für Kolumbien:
Da muss 1994 ein wirklich grosser Raubüberfall stattgefunden haben, diese Noten wurden für wertlos erklärt:
2.000 Pesos vom 01.07.1993: 43150001 - 43500000 und 53450001 - 54200000 und 61000001 - 61600000
5.000 Pesos vom 03.01.1994: 28100001 - 28200000 und 48300001 - 48900000, 63200001 - 64100000 und 79200001 - 79800000
10.000 Pesos von 1993: 68200001 - 68600000 und 75000001 - 75600000

Oder auch diese gestohlenen Banknoten der ostkaribischen Währungsgemeinschaft:
5 Dollars: A238001M - A247000M
10 Dollars: A195001M - A205000M
20 Dollars: A371001M - A374000M
50 Dollars: A081001M - A087000M
100 Dollars: A128001M - A131000M
(Hinweise unter +1 869 4652537)
Da scheint eine grössere Menge an martinikanischen Banknoten verschwunden zu sein…

Vorstellbar wäre es für mich, dass es bei einem Rieseneinbruch in eine Euro-Bank auch Erwähnungen über die Seriennummern in der Presse gäbe und dass diese für wertlos erklärt werden…


Adíos
Ronny
19.04.2004 23:18 *ryhk* (†) ist offline Homepage von *ryhk* (†) Beiträge von *ryhk* (†) suchen Nehmen Sie *ryhk* (†) in Ihre Freundesliste auf
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.461
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Registrierte Geldscheine - noch eine Frage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmmmm, also seid Euch da mal nicht so sicher. Sofern es sich um 500er und auch 200er dreht, werden die Scheine sicher genau überprüft. Wenn aber irgendwo, sagen wir mal 1000 50er oder 20er abhanden kommen, dann werden die womöglich nicht mehr entdeckt. Ich würde die zwar nicht gerade bei einer Bank einzahlen, aber ob das entdeckt wird, wage ich zu bezweifeln.

Wenn wir früher Stress gehabt haben, haben wir höchstens die 1.000er überprüft. Kleinere Noten gingen einfach so zur LZB. Das wurde nie überprüft.

Heutzutage gibt es sogar noch eine größere Unsicherheit. Wenn in der Kasse viel Bargeld ist, weil zufällig große Bareinzahlungen waren, dann wird dieses Geld gleichtägig in den Geldautomaten getan. Geprüft wird da gar nix, und die Geldbestellung für den GA kann man sich dann ebenso sparen wie die Geldablieferungen an die Zentrale. Auf diese Weise kommen registrierte Scheine und sogar Blüten problemlos wieder in den Umlauf.

Es ist also durchaus möglich, einer Bank registrierte Scheine anzudrehen, ohne das die es merkt. Garantien gibts da nicht. Es hängt sehr viel von der Sorgfalt der Mitarbeiter ab. Tja, und wenn die im Stress sind....
20.04.2004 14:37 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@bianca1970
Nun, es hat ein bißchen gedauert, doch hab´ ich es nicht vergessen mich für Dich wegen der Registrierung von Banknoten zu erkundigen. Hier nun meine Erfahrungen:

Die Erkundigungen erstreckten sich auf verscheidene Banken, wobei ich gleich nebenbei die Freundlichkeit der jeweiligen Kassierer/innen am Schalter testen konnte. Vollständigkeit ist natürlich nicht gegeben:

Die Sparkasse hat mit der weltbewegenden Erkenntnis aufgewartet, das sie alle Noten überprüfen. Das müsse mir reichen!!!! (Die Ausrufezeichen stehen da nicht umsonst) In punkto Freundlichkeit waren sie am letzten Ende anzusiedeln... Zum Glück sind die Institute der Sparkassen voneinander unabhängig, sonst müßte ich mir überlegen, mein Konto zu kündigen... motzend

Die Dresdner Bank kam kurz hinter der Sparkasse. Keine Auskunft!!!! Auch hier sagen die Ausrufezeichen einiges aus. Sie hätten das ruhig in einem weicheren Ton sagen können. Akzeptiert hätte ich es ohnehin... fragend

Die HypoVereinsbank war da interessanterweise anders drauf... keine abendliche Registrierung der Banknoten. Ich hatte nebenbei gleich nach Fälschungen gefragt... dabei wird auf die Erfahrung der Kassierer/innen zurückgegriffen. Und auf kleine Zählautomaten, die Fälschungen automatisch erkennen können.
Vom Service und Freundlichkeit her die Bestnote! Sie haben mir sogar angeboten, kostenlos bankfrische Euros zu besorgen, ohne das ich bei Ihnen ein Konto habe... fröhlich

Die Postbank hat Ihr eigenes System... hier ebenfalls keine Registrierung der Einnahmen bis zum Abend, und: Die Beträge des laufenden Tagesgeschäft werden einem Automaten entnommen bzw. eingegeben (Hersteller De la Rue), der die Noten automatisch überprüft. Überfall deshalb nicht lohnenswert, da die Angestellten keinen Zugriff auf größere Mengen haben... auch hier hat die Privatisierung den Freundlichkeitsfaktor in ungeahnte Höhen angehoben lächelnd

Fazit:
Es sieht so aus, als würden die Noten bis zum Abend bei keiner Bank mit der Kontroll-Nr. registriert werden. Für die Überprüfung auf Falschgeld wird offenbar größerer Wert gelegt. Falls mal tatsächlich ein Zweifelsfall auftreten sollte, bigts von der Bank eine Art Quittung und die Note wird eingezigen bzw. zur entsprechenden Überprüfung eingeschickt. Ich denke, die Bundesbank...

Ich hoffe, die Auskunft war soweit ausreichend?

Grüße lächelnd kopfkratzend
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nick1k: 15.07.2004 22:58.

15.07.2004 22:01 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo,

danke für die antwort. Ich weiß dass man solche infos von den großen banken nicht mal eben so alle an einem tag bekommt. Ich finde es klasse, dass es solch hilfsbereite Leute wie dich gibt. Ich hätte bestimmt keine Auskunft bekommen. Die hätten mich bestimmt gleich abholen lassen.

Es hat mir sehr weitergeholfen.

LG,
Bianca
15.07.2004 22:52
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@bianca1970

Gern geschehen... augenzwinkernd

Selber habe ich ja auch was dazu gelernt... lächelnd

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
15.07.2004 23:00 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Registrierte Geldscheine - noch eine Frage

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH