www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » A. H. Spendenscheine - Was genau ist das? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen A. H. Spendenscheine - Was genau ist das?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 5.008
Wohnort: Sachsen

A. H. Spendenscheine - Was genau ist das? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

beim stöbern auf eBay bin ich auf diesen Spendenschein gestoßen. Diesen Beleg habe ich noch nie gesehen. Laut Angebotstext weist der Verkäufer darauf hin das es diese Belege zwischen 1933 und 1944 gegeben hat.
Kann jemand noch etwas genaueres dazu sagen, außer was auf dem Beleg selbst aufgedruckt ist?

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

PS: Bildquelle eBay

Dateianhang:
jpg $_57.jpg (263,23 KB, 140 mal heruntergeladen)


__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

19.02.2014 22:06 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.274
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: A. H. Spendenscheine - Was genau ist das? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Notaphilist,

schau Dir am besten den Artikel in der Wikipedia an, da ist die Sache in Grundzügen erklärt.

Hier die Google-Bildersuche, man findet die Stücke im Angebot von diversen Online-Händler, das geht von HWP über AK bis hin zu Militaria, es müssen auf den ersten Blick im Grunde Unmengen existieren, wenn man die Summe von 700 Mio RM und die hohen KN aus der Wikipedia zugrunde legt, aber es gibt auch Belege über 120 T RM, siehe hier.

Die Stücke sind übrigens im Spendenschein-Katalog von Kai Lindman enthalten, unter Berlin B020 ist ein Anfang gemacht.

Gruß rista
19.02.2014 22:39 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.549
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

heute würde man das als Beleg für ein Zwischending zwischen Zwangsabgabe und Schutzgelderpressung bezeichnen. Hauptakteure hinter dieser Stiftung waren Krupp, Schacht (als Chef der Reichsbank) und Bormann (als Chef der Hilfskasse der NSDAP).

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
19.02.2014 22:40 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 5.008
Wohnort: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Notaphilist
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Danke Euch beiden, damit ist alles klarer und hab mal wieder was gelernt.

@rista
Diese Unmengen gab es sicher, jedoch wird wohl nach dem Krieg niemand gerne solche Belege aufbewahrt haben und hat diese dann eher der Vernichtung zugeführt.

@Huehnerbla
Der Begriff "Schutzgeld" ist wohl am passenden für diese Abgabe.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

19.02.2014 23:08 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » A. H. Spendenscheine - Was genau ist das?

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH