www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Ästhetik der Banknoten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ästhetik der Banknoten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Guilloche
unregistriert
Ästhetik der Banknoten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebes Forum,

Im Rahmen meines Doktorats beschäftige ich mich gerade mit der Ästhetik der Banknoten und wäre sehr dankbar wenn ich ein paar Literaturtipps oder interessante Anmerkungen dazu bekommen könnte. Von besonderem Interesse wäre zb. für mich wie die Farben von Untergrundmustern und Guillochen ausgewählt werden oder welche Assoziationen sie hervorrufen sollen, abgesehen von der sicherheitstechnischen Relevanz....
Ich suche auch frühe Musterbücher oder Druckversuche zu diesem Thema.

Vielen Dank im voraus !
Grüsse aus Wien

Dateianhang:
jpg Unterdruck 1835 Kopie.jpg (261,11 KB, 123 mal heruntergeladen)
18.02.2014 14:17
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Katalogauswendigkenner


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 9.856
Wohnort: Katzenohrbach

RE: Ästhetik der Banknoten Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ganz spontan drei Anmerkungen:
Der Zehner der nicht ausgegebenen BBK II-Serie (für Westdeutschland) sollte ursprünglich in den Ornamenten die Buchstaben D und M stehen haben, was man an der fertigen Banknote nicht erkennt. Wenn ich daheim bin kann ich ja die Bilder nachliefern.
---
Interessant ist auch der Hintergrund der BBk III-Noten, die einen Bezug zum Portrait haben. Clara Schuman erhielt Notenschlüssel, die Grimmbrüder einen Froschkönig, wenn ich mich recht erinnere.
---
Aja, und die Ornamentik auf der Rückseite des Europa-5-Dm-Scheins soll damals eine Meisterleistung gewesen sein, mehr weiß ich aber nicht aus dem Kopf dazu.
----
Hilft das? kopfkratzend

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
18.02.2014 14:35 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Ästhetik der Banknoten

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH