www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Leider eingeklebt » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Leider eingeklebt
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ernte ernte ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 1.431

Leider eingeklebt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sind die Banknoten im Album. Ich stelle mal ein Beispiel hier rein.
Was kann ich tun?

Ich selbst habe nur zwei Möglichkeiten.

Die erste in schneide das Siegel am Rand ab, dann ist es aber höchstens noch die Erhaltung 3. Schade, weil viele der Noten kassenfrisch sind.

Die zweite ich lege die Banknote ins Wasser, dann löst sich das Siegel wie eine Briefmarke, die Banknote ist dann allerdings auch nass und ich weis nicht wie das Papier reagiert.

Oder gibt es etwas anderes?

Dateianhang:
jpg 50marktest.jpg (131 KB, 386 mal heruntergeladen)
25.07.2012 19:30 ernte ist offline E-Mail an ernte senden Homepage von ernte Beiträge von ernte suchen Nehmen Sie ernte in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Katalogauswendigkenner


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 9.855
Wohnort: Katzenohrbach

RE: Leider eingeklebt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hab auch so einen Schein, ich hab ihn in eine extra Hülle getan, so dass die anderen Scheine nicht mit dem Kleber in Berührung kommen.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
25.07.2012 19:41 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.241
Wohnort: Uckermark

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das es sich um eine Siegelmarke handelt, sollte es sowas ähnliches sein wie eine Briefmarke. Nimm einen Pfeifkessel mit reichlich Wasser und bringe es zum kochen. Über den Wasserdampf kannst du das ablösen. Kleinere Reste von dem Kleber solltest Du mit etwas Wasser und einem Küchentuch abbekommen. Reste werden vielleicht auch nicht ganz abgehen, das sollte Dir bewusst sein belehrend

__________________
Schwedter Münzverein e.V.
25.07.2012 19:51 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
chris48 chris48 ist männlich


images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 06.07.2006
Beiträge: 1.224
Wohnort: Franken

RE: Leider eingeklebt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ernte,

die Heissdampfmethode hat den Nachteil, dass du den Dampf nicht gezielt auf das Siegel bekommst. Wenn der Kleber soviel Dampf abbekommen hat dass das Siegel sich löst, sind auch die Fasern des Papiers aufgequollen - dann kannst du den Schein auch gleich in warmes Wasser legen und hinterher pressen.

Ich hab eine etwas aufwendigere Methode mit ganz passablem Ergebnis angewandt - einige Bilder einer meiner "Restaurationen" vor, zwischen und nach sind beigefügt.

Zuerst wird die obere Lackschicht des Siegels mit einem Glasradierer vorsichtig soweit wie möglich abgetragen. Vorsicht! Beim Radieren am Rand des Siegels den Schein selbst mit einem Stück Schreibmaschinenpapier abdecken. Und den farbigen Schleifstaub mit eimem Borstenpinsel sorgfältig entfernen.

Als nächstes wird mit einem feinen Haarpinsel Wasser auf die bearbeitete Siegelfläche bis ganz nah an den Rand "aufgemalt". Ich nehme destilliertes Wasser. Auf keinen Fall Spülmittel zusetzen, das Wasser muss noch Oberflächenspannung haben. Dann bekommt man mit etwas Geschick einen schönen Wasserberg genau auf das Siegel, und der Schein selbst bleibt trocken.

Jetzt braucht man Geduld. Nur gelegentlich vielleicht etwas Wasser ergänzen, sobald das Siegel die Flüssigkeit langsam aufsaugt. Nach 10 bis 15 Minuten kann man mit einer Spitzpinzette das Siegel vorsichtig abziehen. Vorsicht! Wenn es noch festsitzt: warten! Geduld! Viel Geduld!

Sobald das Siegel entfernt ist, den Kleberrest vorsichtig und möglichst randscharf mit Wasser benetzen (Haarpinsel), 5 Sekunden einwirken lassen und dann von innen zum Rand mit einem Papiertaschentuch und wenig Druck wegwischen. Dazu den Schein auf eine etwas saugfähige Pappunterlage legen. Das kann man 1-2 mal wiederholen, nicht öfter. Das Papier darf an der Stelle keinesfalls durchweichen.

Dann den Schein zwischen zwei Seiten Schreibmaschinenpapier in ein Buch, zwei bis drei schöne dicke Bücher drauf und 24 Stunden trochnen lassen.

Den Bereich wo das Siegel war bekommt man natürlich nie wieder völlig sauber. Besser einen geringen Rest des Klebers in den Poren des Papiers belassen, als den Schein kaputt zu schrubben.

Grüsse - chris48

Dateianhänge:
jpg MG018-5_vs_step1.jpg (115 KB, 344 mal heruntergeladen)
jpg MG018-5_rs_step1.jpg (51 KB, 323 mal heruntergeladen)
jpg MG018-5_vs_step2.jpg (112,13 KB, 351 mal heruntergeladen)
jpg MG018-5_vs_step3.jpg (112 KB, 381 mal heruntergeladen)
jpg MG018-5_rs_step3.jpg (49,47 KB, 345 mal heruntergeladen)


__________________
"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. wahre Profis gründen eine Bank." (B. Brecht)
25.07.2012 21:31 chris48 ist offline E-Mail an chris48 senden Beiträge von chris48 suchen Nehmen Sie chris48 in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Themselieselporträt-Sammler


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 6.018
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

RE: Leider eingeklebt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus Chris,

Klasse Idee händeklatschend händeklatschend händeklatschend

Ich hab auch ein paar dieser tollen Klebeetiketten..... eigentlich habe ich mich damit abgefunden, aber deine Methode werde ich doch testen.

Danke

__________________
„Wenn i du war, warat i gern i“


25.07.2012 21:37 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
ernte ernte ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 1.431

Themenstarter Thema begonnen von ernte
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich danke schon mal für die Tips. Ich werde es ausprobieren.
25.07.2012 21:46 ernte ist offline E-Mail an ernte senden Homepage von ernte Beiträge von ernte suchen Nehmen Sie ernte in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Balboa-aus-Panama-Besitzer


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.574
Wohnort: Niederbayern

RE: Leider eingeklebt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich nehme einfach einen handelsüblichen Falzlöser für Briefmarken, für so 2, 3 Euro dann geht die Sache sehr schön ab....

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, selbstlos und uneigennützig, ohne auf Dank zu hoffen.
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
26.07.2012 19:44 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
numispat   Zeige numispat auf Karte numispat ist männlich


images/avatars/avatar-1525.jpg

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 990
Wohnort: Leipzig
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich benötige mal einen Rat bezüglich der entfernung von Klebemarken. Bei einer Auktion gibt es 3 Alben im Angebot mit vielen Reichsbahnbanknoten und höheren nominalen aus der Infla-Zeit (ca. 320 Stk, Erh. 1-2).
Doch leider sind alle Eingeklebt mit diesen kleinen runden Aufklebern wo der Reichsadler drauf ist. Lohnt es sich da mitzubieten oder zerstört man bei der entfernung nur die Banknoten? Ist eine der hier genannten Methoden zuverlässig?

LG Pat

__________________
Es gibt nichts schöneres als Geld, außer nochmehr Geld.
02.01.2013 14:31 numispat ist offline E-Mail an numispat senden Beiträge von numispat suchen Nehmen Sie numispat in Ihre Freundesliste auf
Reichsbank (†)   Zeige Reichsbank (†) auf Karte Reichsbank (†) ist männlich


images/avatars/avatar-979.jpg

Dabei seit: 06.06.2007
Beiträge: 2.741
Wohnort: Nordhessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Pat,

ich habe auch schon einige dieser Siegel so in der Art wie oben beschrieben abgelöst. Ging immer recht problemlos, nur sollte man wie gesagt vorsichtig rangehen.

Gruß
Reichsbank

__________________
Manche Menschen sind nicht dumm, sie haben nur manchmal Pech beim Denken !
02.01.2013 15:04 Reichsbank (†) ist offline Beiträge von Reichsbank (†) suchen Nehmen Sie Reichsbank (†) in Ihre Freundesliste auf
black99
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


Dabei seit: 09.07.2012
Beiträge: 898
Wohnort: 26382 Wilhelmshaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

auch wenn es hier um die ablösung der Siegelmarken geht, denkt bitte daran das diese Siegel von der Reichsbank sind.
Diese Noten sind meistens Restbestände gewesen und wurden nach der Inflation in Bücher eingeklebt und von der Reichsbank an Sammler verkauft. Deshalb sind die Scheine meistens Bankfrisch bzw minimal gebraucht.
Ich habe diese Siegel mit den Adler immer auf dem Schein gelassen.

Gruß
Olaf
02.01.2013 16:45 black99 ist offline E-Mail an black99 senden Beiträge von black99 suchen Nehmen Sie black99 in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Themselieselporträt-Sammler


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 6.018
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von black99
Hallo,

auch wenn es hier um die ablösung der Siegelmarken geht, denkt bitte daran das diese Siegel von der Reichsbank sind.

Wie kommst du den auf diese Idee???

Das sind Erzeugnisse privater Art um die in Massen vorhandenen wertlosen Scheine in Sammelalben aufzubereiten und für (wertvolles) Geld unters Volk zu bringen!

Zitat:

Diese Noten sind meistens Restbestände gewesen und wurden nach der Inflation in Bücher eingeklebt und von der Reichsbank an Sammler verkauft. Deshalb sind die Scheine meistens Bankfrisch bzw minimal gebraucht.

Siehe oben! Das hat äusserst wenig mit der Reichsbank zu tun sondern hat in etwa die Ausrichtung von Göde und Konsorten!

Zitat:
Ich habe diese Siegel mit den Adler immer auf dem Schein gelassen.

Wenn Sie nicht rückstands oder beschädigungsfrei abzulösen sind ist das die bessere Variante!

__________________
„Wenn i du war, warat i gern i“


02.01.2013 17:00 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
black99
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


Dabei seit: 09.07.2012
Beiträge: 898
Wohnort: 26382 Wilhelmshaven

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

diese Aussage hab ich von einem alten Sammler der leider schon verstorben ist. Der war über 80 Jahre alt.
Da ich in meiner ersten Sammlung schon solche Noten hatte, hat der mir das so erzählt.

Nur deshalb komm ich auf diese Idee.

Gruß
Olaf
02.01.2013 17:10 black99 ist offline E-Mail an black99 senden Beiträge von black99 suchen Nehmen Sie black99 in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 7.687
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von black99
Hallo,

auch wenn es hier um die ablösung der Siegelmarken geht, denkt bitte daran das diese Siegel von der Reichsbank sind.
Diese Noten sind meistens Restbestände gewesen und wurden nach der Inflation in Bücher eingeklebt und von der Reichsbank an Sammler verkauft. Deshalb sind die Scheine meistens Bankfrisch bzw minimal gebraucht.


Gruß
Olaf


Hallo Olaf,

die meisten dieser Bücher oder Alben wie " Deutschland schwerste Zeit" sind von privat Personen zusammen gestellt worden und nicht von der Reichsbank. Zumindest hab ich das bis jetzt beobachtet. Von der Reichsbank zusammen gestellte Bücher sind mir garnicht bekannt. Möglich das die Scheine aus den Beständen der Reichsbank stammten nur ob es tatsächlich die original Siegel der Reichsbank waren kopfkratzend

Gruss dado

EDIT: da hab ich etwas spät geantwortet und die Antwort von jause nicht gesehen!

__________________
Geld kommt , Geld geht !

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von dado: 02.01.2013 17:39.

02.01.2013 17:37 dado ist offline Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
chris48 chris48 ist männlich


images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 06.07.2006
Beiträge: 1.224
Wohnort: Franken

RE: Leider eingeklebt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Olaf,

Hier haben wir darüber auch schon mal diskutiert.

chris48

__________________
"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. wahre Profis gründen eine Bank." (B. Brecht)
02.01.2013 17:41 chris48 ist offline E-Mail an chris48 senden Beiträge von chris48 suchen Nehmen Sie chris48 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Leider eingeklebt

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH