www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » [Ausstellung] Münzkabinett Dresden » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Ausstellung] Münzkabinett Dresden
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 5.201
Wohnort: Sachsen

[Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

nach einer gefühlten Ewigkeit ist seit 6. Juni 2015 das Münzkabinett Dresden im Dresdner Schloss als Dauerausstellung für Besucher wieder geöffnet.
Mein Besuch heute in der Ausstellung des Münzkabinett war leider Geldschein-technisch etwas ernüchternd. Die ausgestellten Münzen und Medaillen sind natürlich eine Augenweide, wer aber wegen der Geldscheine die Ausstellung besuchen möchte, wird etwas enttäuscht sein. Ganze 10 Tafeln mit jeweils 8 Rahmen (Scheinen) sind zu sehen. Vorteil aber hier, durch die Rahmen mit separater LED Beleuchtung sind die Scheine von beiden Seiten einsehbar und das Wasserzeichen kann man Teilweise erkennen.

Mich hatte der Hinweis auf ausgestellte Altdeutsche Stücke hingezogen.
Hier gab es in sehr guter Erhaltung zu sehen:
Sachsen 1 Reichsthaler von 1772 mit der No.1
Sachsen 5 Thaler 1804
Sachsen-Weimar-Eisenach 10 Thaler 4.2.1854
Braunschweig 10 Thaler 1.1.1869
Anhalt-Bernburg 1 Thaler 1.3.1850
Hessen-Darmstadt 1 Gulden 1.9.1848 (geniale Farberhaltung)
Württemberg 2 Gulden 1.8.1849 (Prachtstück)
Reuss Jüngere Linie 1 Thaler 27.3.1849

Weiterhin gab es noch folgende Stücke zu sehen:
SAX4 Blankette (schade, wieder kein gelaufenes Stück zu sehen)
Normales Kaiserreich : 50 M 1906, 1000 Mark 1910 etc.
Landeskulturrat
ein roter 100er
5 DM BDL
10 DM BDL
500 DM
1000 DM und 1000 DM als Fälschung
200 EUR Fälschung (R004I6 X006*)
DDR 1948er Ausgaben, darunter ein 1000er mit der KN A0069110

Wie man sieht nichts weltbewegendes, obwohl richtige Raritäten im Archiv schlummern die man zeigen könnte. Aber hier ging es um einen banalen Querschnitt durch die deutsche Geldgeschichte, leider mit erheblichen Lücken.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Notaphilist: 15.06.2015 19:05.

15.06.2015 19:03 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
mh*s   Zeige mh*s auf Karte mh*s ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


images/avatars/avatar-884.gif

Dabei seit: 11.07.2008
Beiträge: 1.447
Wohnort: 8300 Erlpeter
IBNS-Mitgliedsnummer: LM 112

RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dein Eindruck wundert mich überhaupt nicht,
das Papiergeld rangierte im Dresdner Münzkabinett schon immer an hinterster Stelle - noch nach den Medaillen ...
das war schon bei Prof. Paul Arnold so: wenig Interesse, wenig Kompetenz. Das kann/muß man bedauern und das ist sehr schade.
Aber in puncto Münzen: toll/herausragend! Hab da sehr gute Erinnerungen/Erfahrungen.

beste Grüße:
mh*s

__________________
Geld ist der sechste Sinn.
Der Mensch muß ihn haben, denn ohne ihn kann er die anderen fünf nicht voll ausnützen.

W. S. Maugham 1874–1965

15.06.2015 21:49 mh*s ist offline E-Mail an mh*s senden Beiträge von mh*s suchen Nehmen Sie mh*s in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 5.201
Wohnort: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Notaphilist
RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von mh*s
Dein Eindruck wundert mich überhaupt nicht,
das Papiergeld rangierte im Dresdner Münzkabinett schon immer an hinterster Stelle - noch nach den Medaillen ...
das war schon bei Prof. Paul Arnold so: wenig Interesse, wenig Kompetenz. Das kann/muß man bedauern und das ist sehr schade.
Aber in puncto Münzen: toll/herausragend! Hab da sehr gute Erinnerungen/Erfahrungen.

beste Grüße:
mh*s


Ja, es ist wirklich schade. Es wird riesige Energie in die Präsentation und Zusammenstellung der Münzen und Medaillen gelegt und beim Papiergeld wird Schwäche und Lieblosigkeit gezeigt.
Fragwürdig zB. für mich war auch ein Beispiel zum Thema Höllengeld, warum muß man da ein Faksimile in die Vitrine stellen. bong-bong
Auch die Schaukästen der Scheine muß man regelrecht suchen, weil diese in einer unscheinbaren Wand versteckt sind und herausgezogen werden müssen. Ich bin vorbei gelaufen und habe fragen müssen wo die Geldscheine zu finden sind. ca. 85% der Besucher sind auch vorbei gelaufen. Auch wenn das Thema Geldscheine nicht viele der Besucher interessieren mag, da der Schwerpunkt hier bei den Münzen liegt, so hat die Art der Präsentation des Bereiches Notaphilie das aber überhaupt nicht verdient. Da besteht sehr viel Überarbeitungsbedarf. Schließlich wurde zB das Steingeld von Mikronesien, die Kaurimuscheln oder Speerspitzengeld aus dem Kongo auch nicht versteckt und gut in Szene gesetzt.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Notaphilist: 16.06.2015 10:06.

16.06.2015 10:02 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
Schukla18   Zeige Schukla18 auf Karte Schukla18 ist männlich
Kontrollnummern-Berechner


images/avatars/avatar-1770.gif

Dabei seit: 16.05.2011
Beiträge: 1.309
Wohnort: Sachsen
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notaphilist
Zitat:
Original von mh*s
Dein Eindruck wundert mich überhaupt nicht,
das Papiergeld rangierte im Dresdner Münzkabinett schon immer an hinterster Stelle - noch nach den Medaillen ...
das war schon bei Prof. Paul Arnold so: wenig Interesse, wenig Kompetenz. Das kann/muß man bedauern und das ist sehr schade.
Aber in puncto Münzen: toll/herausragend! Hab da sehr gute Erinnerungen/Erfahrungen.

beste Grüße:
mh*s


Ja, es ist wirklich schade. Es wird riesige Energie in die Präsentation und Zusammenstellung der Münzen und Medaillen gelegt und beim Papiergeld wird Schwäche und Lieblosigkeit gezeigt.
Fragwürdig zB. für mich war auch ein Beispiel zum Thema Höllengeld, warum muß man da ein Faksimile in die Vitrine stellen. bong-bong
Auch die Schaukästen der Scheine muß man regelrecht suchen, weil diese in einer unscheinbaren Wand versteckt sind und herausgezogen werden müssen. Ich bin vorbei gelaufen und habe fragen müssen wo die Geldscheine zu finden sind. ca. 85% der Besucher sind auch vorbei gelaufen. Auch wenn das Thema Geldscheine nicht viele der Besucher interessieren mag, da der Schwerpunkt hier bei den Münzen liegt, so hat die Art der Präsentation des Bereiches Notaphilie das aber überhaupt nicht verdient. Da besteht sehr viel Überarbeitungsbedarf. Schließlich wurde zB das Steingeld von Mikronesien, die Kaurimuscheln oder Speerspitzengeld aus dem Kongo auch nicht versteckt und gut in Szene gesetzt.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd


Servus,
ja in unserer Landeshauptstadt muß man die Verantwortlichen mit der Nase drauf stoßengross grinsend
Gruß
Schukla18

__________________
Man ist viel zu gut zu den Leuten sagte der Hofhund und biß den Bettler ins Holzbein.
16.06.2015 10:40 Schukla18 ist offline E-Mail an Schukla18 senden Beiträge von Schukla18 suchen Nehmen Sie Schukla18 in Ihre Freundesliste auf
numispat   Zeige numispat auf Karte numispat ist männlich


images/avatars/avatar-1525.jpg

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 990
Wohnort: Leipzig
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notaphilist
Mein Besuch heute in der Ausstellung des Münzkabinett war leider Geldschein-technisch etwas ernüchternd.


Sollten wir es durchbekommen das die Uni Leipzig ihre Münzen der Öffentlichkeit zur Schau stellt (wofür ich kämpfe) in einer ähnlichen Ausstellung dürft ich sicher sein das der Teil mit den Banknoten nicht zu kurz kommt, und wenn ich meine eigene Sammlung ausstellen muss.

Die Dresdner Ausstellung möchte ich mir auch demnächst mal anschauen.

LG Pat

__________________
Es gibt nichts schöneres als Geld, außer nochmehr Geld.
16.06.2015 15:36 numispat ist offline E-Mail an numispat senden Beiträge von numispat suchen Nehmen Sie numispat in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.328
Wohnort: Katzenohrbach

RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gibt es diese Ausstellung eigentlich noch? Wo wäre die, wenn ich mal zufällig an Dresden vorbeifahren sollte?

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
13.09.2017 19:45 cat$man$ ist online Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.542
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
Gibt es diese Ausstellung eigentlich noch? Wo wäre die, wenn ich mal zufällig an Dresden vorbeifahren sollte?


Residenzschloss Dresden:
https://www.skd.museum/besuch/residenzschloss/

https://muenzkabinett.skd.museum/ausstel...uerausstellung/

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von svenski04: 13.09.2017 20:01.

13.09.2017 20:01 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.328
Wohnort: Katzenohrbach

RE: [Ausstellung] Münzkabinett Dresden Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke erstmal händeklatschend


Zitat:

Bitte beachten Sie: Die Dauerausstellung des Münzkabinetts ist vorübergehend geschlossen. Die Sonderausstellungen an anderen Orten sind geöffnet!


unglücklich

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
13.09.2017 22:26 cat$man$ ist online Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » [Ausstellung] Münzkabinett Dresden

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH