www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » [Deutsches Reich] Reisepass » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Deutsches Reich] Reisepass
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.326
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

[Deutsches Reich] Reisepass Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen

Meine inzwischen vor Jahren verstorbene Grossmutter (aufgewachsen in Stuttgart - sie war es, welche mir ein paar Scheine aus der Inflationszeit gab und so mein Interesse an Banknoten geweckt hat) hat mir diverse Unterlagen meiner Verwandtschaft grossväterlicher Seite aus dem Raum Gleiwitz überlassen u.a. seine Entlassungspapiere aus sowjetischer Gefangenschaft.
Darunter lag auch ein Reisepass seiner Mutter, welche dank der Familie meiner Grossmutter nach Kriegsende in die Westzone kommen konnte.
Ausgestellt ist der Pass 1937 und war gültig bis 1942.
In diesem sind diverse Eintragungen und Abstempelungen (alle von 1937) von den Banken in der Region Gleiwitz vorhanden, dass sie den monatlichen Freibetrag für Devisen für Auslandsreisen in Anspruch genommen hat und jeweils 10 RM umgetauscht hat.

Wieso warum weiss ich nicht und hatte meine Oma nicht gefragt.

Weiss jemand mehr?
Wieso in den Reisepass?
Zwangsumtausch vor dem Grenzübertritt?

Oder hing das damit zusammen, dass Banken ihre Devisenbestände schonen musste?

Könnte mir vorstellen, dass Bürger nur eine gewisse Summe umtauschen konnten, damit dem Reich die Devisen nicht ausgingen (welche ja für die Wiederaufrüstung der Wehrmacht bevorzugt wurden - nebst den berühmten Mefo-Wechsel)/ die Devisenreserven geschont wurden.

Jedenfalls behalte ich ihn als Zeitzeugen gerne - nicht nur wegen dem geldhistorischen Hintergrund - sondern vor allem auch als Erinnerung an meine Vorfahren.

Danke schon jetzt für Eure Inputs

Gruss
Sven

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
13.02.2021 21:56 svenski04 ist online E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.777
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Reisepass Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Erschöpfend ist dies in der Übersicht zu den Sachgebieten der Devisenbewirtschaftung v.21.05.1937 geregelt.
In deinem Fall Abschnitt V.Reiseverkehr.
Alles geregelt im Reichssteuergesetz.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Ich habe nicht versagt, Ich habe nur 10000 Wege gefunden die nicht funktionieren. T.A. Edison
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
13.02.2021 22:08 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 10.019
Wohnort: Katzenohrbach

RE: [Deutsches Reich] Reisepass Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Und was steht da drin?

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
14.02.2021 12:19 cat$man$ ist online Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.777
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Reisepass Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sind ungefähr 1000 Seiten.
Kann glaub ich online abgerufen werden, ansonsten einfach im Antiquariat erwerben, so 100€.
Da ist die Devisenbewirtschaftung umfassend geregelt.
Was soll auch sonst drinnen stehen??
1000 Seiten denke ich sprengen das Forum.
Deshalb selbst lesen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Ich habe nicht versagt, Ich habe nur 10000 Wege gefunden die nicht funktionieren. T.A. Edison
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
14.02.2021 13:33 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
hanniballector-de hanniballector-de ist männlich


images/avatars/avatar-1823.jpg

Dabei seit: 29.03.2020
Beiträge: 28
Wohnort: Hamburg
IBNS-Mitgliedsnummer: 4756
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Der Bezug bzw. Umtausch von Reisedevisen im Rahmen der - häufig beschränkten - Bezugsmöglichkeiten wurde häufig im Pass festgehalten - mir liegt ein US Reisepass aus den1940er-Jahren vor mit solchen Vermerken zB aus Dänemark und den Westzonen. Entsprechend den Vermerken müssten im Pass Stempel/Visa für Auslandsreisen enthalten sein. Die Mitnahme von RM bei Auslandsreisen war schon seit Mitte der 1930er-Jahre auf 10,- RM in Münzen/Rentenbankscheinen beschränkt.
14.02.2021 22:25 hanniballector-de ist offline E-Mail an hanniballector-de senden Beiträge von hanniballector-de suchen Nehmen Sie hanniballector-de in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.777
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ganz klar, in den Ausführungsbestimmungen war ja geregelt das im Reisepasse dies festgehalten wird. 1938 glaube ich warn es dann wieder 15 Reichsmark...
Aber das ganze System war so undurchsichtig das es damals neben dem Steuerberater als Beruf, auch den Devisenberater(!) gab.
Wer sich mal die Mühe macht und die heutige Steuergesetzgebung mit der damaligen vergleicht.....da hat sich eigentlich nicht viel geändert...ich würde fast sagen, es wurde einfacher.
Aber das Steuersystem auf welchen unseres fußt, haben wir hier schon mal angerissen.
Nachtrag:
Die gesamte Literatur zur deutschen Steuergesetzgebung, Gesetze, Verordnungen, Kommentare usw. soll insgesamt so umfangreich sein wie die gesamte Steuergesetzgebung der restlichen Welt.
Ob es so ist kann ich nicht beurteilen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Ich habe nicht versagt, Ich habe nur 10000 Wege gefunden die nicht funktionieren. T.A. Edison
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
15.02.2021 09:00 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.830
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Die gesamte Literatur zur deutschen Steuergesetzgebung, Gesetze, Verordnungen, Kommentare usw. soll insgesamt so umfangreich sein wie die gesamte Steuergesetzgebung der restlichen Welt.
Ob es so ist kann ich nicht beurteilen.


Nee, das ist nicht so...
...wird aber immer gern so erwähnt. augenzwinkernd

https://steuermythen.de/mythen/mythos-14/
oder auch einfach gemessen:
https://www.wiwo.de/politik/urban-legend...el/5762988.html

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
15.02.2021 09:25 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.777
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von str42
Zitat:
Original von QQQAA
Die gesamte Literatur zur deutschen Steuergesetzgebung, Gesetze, Verordnungen, Kommentare usw. soll insgesamt so umfangreich sein wie die gesamte Steuergesetzgebung der restlichen Welt.
Ob es so ist kann ich nicht beurteilen.


Nee, das ist nicht so...
...wird aber immer gern so erwähnt. augenzwinkernd

https://steuermythen.de/mythen/mythos-14/
oder auch einfach gemessen:
https://www.wiwo.de/politik/urban-legend...el/5762988.html


Das gut händeklatschend

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!
Ich habe nicht versagt, Ich habe nur 10000 Wege gefunden die nicht funktionieren. T.A. Edison
Ach ja, und ich sammle Geldscheine...keine Kopien!
15.02.2021 09:30 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » [Deutsches Reich] Reisepass

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH