www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum (http://www.banknotesworld.com/index.php)
- Sonstige Banknotenthemen (http://www.banknotesworld.com/board.php?boardid=85)
-- Literatur (http://www.banknotesworld.com/board.php?boardid=105)
--- Menzel --- Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland --- sucht neuen Verlag (http://www.banknotesworld.com/thread.php?threadid=14556)


Geschrieben von KaBa am 11.01.2021 um 15:59:

  Menzel --- Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland --- sucht neuen Verlag

Es handelt sich hierbei NICHT um Papiergeld, aber eine durchaus nah verwandte Welt.
Und jeder, der jemals im Bereich Wertmarken oder MünzNotgeld unterwegs war, kennt dieses Werk. Es ist ein weltweit anerkanntes Zitierwerk und gehört in meinen Augen unbedingt zum zu schützenden Kulturgut.
Der Autor Peter Menzel sucht für seine wahrscheinlich letzte selbst herausgegebene und redigierte Ausgabe einen Verleger/Verlag ....
wer kennt oder weiß Hilfe?

https://wertmarkenforum.de/verleger-gesucht/



Geschrieben von jause am 11.01.2021 um 18:03:

  RE: Menzel --- Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland --- sucht neuen Ve

Servus,

die Fage ist ob sich Peter Menzel schon mit den üblichen Verdächtigen unterhalten hat und nun weitersucht.....

Ansonsten:

KKK-Verlag
Gietl Verlag



Geschrieben von rista am 11.01.2021 um 19:15:

  RE: Menzel --- Deutschsprachige Notmünzen und Geldersatzmarken im In- und Ausland --- sucht neuen Ve

Das Editieren ist eine Aufgabe, es sind ja mehrere tausend Seiten PDF einspaltig. Dann müssten noch die Nachtragskapitel eingearbeitet werden. Alles mit Fleiß und "etwas" Aufwand machbar, genau wie die Druckaufbereitung. Problematisch wird es dann, wenn es um den Vertrieb geht.
So sehr ich es verstehen kann, dass als Abschluss eine gedruckte Endauflage beziehbar ist, so sehr schätze ich die digitale Ausgabe wegen der Recherchemöglichkeiten. Diese Ausgabe könnte man, wenn es die rechtliche Lage zuließe, in der Gemeinschaft um Abbildungen erweitern...

Gruß rista



Geschrieben von KaBa am 12.01.2021 um 13:52:

 

Da stimme ich Rista zu. Die digitale Version ist wesentlich nutzerfreundlicher und technisch betrachtet wäre eine PrintAusgabe ein Rückschritt. Ich befürchte auch, dass durch die vielen hinzu gekommenen Stücke mittlerweile drei Bänden nötig sind.
Wenn da jetzt noch Abbildungen dazu kommen sollen sehe ich vor meinem geistigen Auge schon ein komplettes Regal belegt. Wer kauft so etwas in der heutigen Zeit noch und ist bereit den reellen Preis zu zahlen. Ich würde da eher in die Richtung spinnen irgendwo im Netz so etwas wie Eure Gallerie auf zu bauen und das über eine Stiftung, Mitgliederbeiträge, freiwillige Spenden am Leben zu erhalten.
Aber noch ist Herr Menzel der Herr des Kataloges lächelnd Und ich kann seinen Sinn für die Nostalgie (DruckAusgabe) verstehen.

@Jause, ich kann dazu nichts zu sagen. Mir fiel nur der Aufruf im Wertmarkenforum auf.
Ich denke Kai wird hier mitlesen und sich mit Peter Menzel in Verbindung setzen, falls Interesse besteht. Eine zusätzliche Adelung und Erweiterung des Bekanntheitsgrades wäre es auf jeden Fall für den Verlag.
Zum Gietl Verlag habe ich überhaupt keinen Kontakt oder Ahnung, sorry lächelnd zu papierlastig.



Geschrieben von jause am 12.01.2021 um 14:06:

 

Zitat:
Original von KaBa
....sorry lächelnd zu papierlastig.

Der is gut gross grinsend



Geschrieben von Monique am 12.01.2021 um 14:28:

 

Servus KaBa,

Zitat:
Ich würde da eher in die Richtung spinnen irgendwo im Netz so etwas wie Eure Gallerie auf zu bauen und das über eine Stiftung, Mitgliederbeiträge, freiwillige Spenden am Leben zu erhalten.


das Geld ist an der Stelle nicht das Problem.
Die Galerie muß jemand füllen und überwachen und das freiwillig, sonst wird das nix.
Daran sind schon ganz Andere gescheitert (z.B. die IBNS und Weitere).

Gruß Steffen


angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH