www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum (http://www.banknotesworld.com/index.php)
- Sonstige Banknotenthemen (http://www.banknotesworld.com/board.php?boardid=85)
-- Sonstige Fragen zum Thema Geld (http://www.banknotesworld.com/board.php?boardid=17)
--- Bitcoin - Bargeldlose Welt? (http://www.banknotesworld.com/thread.php?threadid=10984)


Geschrieben von cat$man$ am 18.01.2021 um 19:30:

 

Nun gut, wenn man unbedingt will, kann man ja mit 1/1000 BC einsteigen. Die Gewinnsteigerungsschance (Zitat MDM) ist jedenfalls da. Bei Gold kauft man ja auch nicht immer ganze Unzen.



Geschrieben von QQQAA am 18.01.2021 um 20:19:

 

Na 1/1000 is bisschen dürftig..1 ganzer solls schon sein.
1/1000 und dann 100% Gewinn..sehr dürftig für die Banknotenkasse.



Geschrieben von changnoi am 18.01.2021 um 20:37:

 

Zitat:
Original von QQQAA
Na 1/1000 is bisschen dürftig..1 ganzer solls schon sein.


Ja klar, wenn der Kurs noch einmal auf 4,6, oder 8.000 sinkt, kann man das machen.
Aber bei einem Kurs von 30.000 wohl eher nicht.



Geschrieben von Huehnerbla am 19.01.2021 um 14:52:

 

Hallo,

ich kenne auch einen Deutsch-Russen, der 1994 knapp 20.000 Mark in Mawrodi-Papiere investiert hat und damit 1,1 Millionen Mark verdient hat.



Geschrieben von chinnotes am 20.01.2021 um 13:03:

 

Ich finde das bemerkenswert: nachdem ich hier im Forum Fragen zu Bitcoin gestellt habe, erhalte ich auf einmal eine ganze Reihe von Anzeigen, Vorschläge, in Bitcoins zu investieren, Anweisungen, wie ich Bitcoins kaufen kann usw.
Wo haben die denn jetzt plötzlich meine e-mail-Adresse her?

Nun, ich werde natürlich keine Bitcoins erwerben. Ich habe jetzt verstanden, dass dies eine reine Wette auf die Zukunft ist, mit einer ausgeklügelten Technologie, die trotz aller Erklärungen für mich undurchsichtig bleibt. Ich habe verstanden, dass Bitcoins ersatzlos verloren gehen können, dass in der Vergangenheit sogar Bitcoins gestohlen wurden. Und dass keinerlei Sachwerte hinter den Bitcoins stecken. Mit Geld spekulieren sollte meines Erachtens nur, wenn so viel hat, dass er es verschmerzen kann, wenn alles verloren geht. Ich habe mein ganzes Leben mein Geld in etwas investiert, was ich zu verstehen glaube, nämlich in (chinesische) Banknoten. Das hat sich nicht nur finanziell gelohnt, sondern auch Spaß gemacht und mein Leben ungemein bereichert.

Erwin



Geschrieben von Huehnerbla am 20.01.2021 um 13:34:

 

Zitat:
Original von chinnotes
Ich finde das bemerkenswert: nachdem ich hier im Forum Fragen zu Bitcoin gestellt habe, erhalte ich auf einmal eine ganze Reihe von Anzeigen, Vorschläge, in Bitcoins zu investieren, Anweisungen, wie ich Bitcoins kaufen kann usw.

Dazu gibt es diverse Cookies auf den Internetseiten, die steuern das.



Geschrieben von cat$man$ am 20.01.2021 um 13:39:

 

Hast du nur hier im Forum was geschrieben oder auch in einer Suchmaschine danach gefragt? In ersterem Falle würd ich fragen: Ich dachte, das Forum sei einigermaßen "sicher" kopfkratzend



Geschrieben von Huehnerbla am 20.01.2021 um 13:47:

 

Zitat:
Original von cat$man$
Ich dachte, das Forum sei einigermaßen "sicher" kopfkratzend

Hallo,

im Forum sind mir noch keine Tracker-Cookies über den Weg gelaufen.



Geschrieben von changnoi am 20.01.2021 um 14:32:

 

Böse Zungen behaupten, dass Google in den USA sogar Tastatureingaben über Monate speichert. teuflisch lachend



Geschrieben von freiberger am 08.02.2021 um 15:52:

 

grade gelesen "Tesla hat Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft."



Geschrieben von burgfee am 08.02.2021 um 16:05:

  Bitcoin

Zitat:
Original von freiberger
grade gelesen "Tesla hat Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft."


Dazu ein aktueller Artikel aus dem Focus:

https://www.focus.de/finanzen/boerse/kryptowaehrungen/preis-schiesst-steil-nach-oben-naechster-musk-kurssprung-tesla-kauft-bitcoin-im-milliardenwert_id_12957391.html



Geschrieben von changnoi am 08.02.2021 um 16:23:

  RE: Bitcoin

Zitat:
Original von freiberger
grade gelesen "Tesla hat Bitcoins im Wert von 1,5 Milliarden Dollar gekauft."


Naja, wenn das mal in die Hose gehen würde lacht er ja nur drüber.
Bei seiner Kohle, kann man solche Spielchen mal machen.



Geschrieben von Monique am 08.02.2021 um 16:58:

 

Servus,

meine ganz bescheidene Meinung, der Schuß geht nach hinten los.
Der Knall kommt, da bin ich mir sicher.

Gruß Steffen



Geschrieben von dado am 08.02.2021 um 17:17:

 

Hallo,

meine bescheidene Meinung:

Der Einstieg von Tesla war nur der Anfang. Musk adelt den Bitcoin gerade. Viele werden noch folgen u.A. auch die großen Hatch Fonds.

Only time will tell augenzwinkernd

Gruß dado



Geschrieben von QQQAA am 08.02.2021 um 17:26:

 

Zitat:
Original von Monique
Servus,

meine ganz bescheidene Meinung, der Schuß geht nach hinten los.
Der Knall kommt, da bin ich mir sicher.

Gruß Steffen

Das glaube ich nicht...es hat noch keiner draufgezahlt.
Und ich muß mich wieder mal selber loben.Alles richtig gemacht wieder mal.Zum Tagestief gekauft.



Geschrieben von eriokaktus am 08.02.2021 um 17:35:

 

Zitat:
Original von QQQAA
Zum Tagestief gekauft.

Glückwunsch ... händeklatschend , wenn man damit zufrieden ist ...

Trotzdem erinnert mich das irgendwie an das Schneeballprinzip ..., die letzten zahlen die Zeche ... kopfkratzend

Gruß eriokaktus



Geschrieben von Notaphilist am 08.02.2021 um 19:01:

 

Naja,
bei 1,5 Mrd sollte man das Passwort auf keinen Fall vergessen. teuflisch lachend
Ich hätte ihn für Klüger gehalten. Aber er weiß wahrscheinlich nicht wohin mit seiner Kohle. gross grinsend zuviel Geld kann auch teuer werden, wenn man es nicht ausgibt.
Wie dado es schon sagte, er adelt damit den Bitcoin und die Spekulationsblase Bläht sich weiter auf. Wie war das doch gleich mit den Tulpenzwiebeln....?
Lustig wirds wenn doch mal ein unvorhergesehene Ereignis eintritt und durch Wetterphänomene, Stromausfall, EMP, 51% Angriff, Rechenfehler teuflisch lachend oder was auch immer der Bitcoin zum erliegen kommt oder ganz banal die Passwörter weg sind oder nicht greifen. Dann kann man noch nicht mal Bitcoinsuppe kochen wenn man Hunger hat. teuflisch lachend
Ich bin kein Bitcoin Hasser oder verteufler, ich sehe es nur etwas rationaler und gebe mich mit dem Spatz in der Hand zufrieden. lächelnd

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd



Geschrieben von changnoi am 08.02.2021 um 19:33:

 

Angeblich weiß keiner, wer dahinter steckt und der große Boss des Bitcoin ist.
Na dann wollen wir mal hoffen, dass er nichts Böses damit vor hat.
Ich stelle mir gerade so einen vor, der die Leute am Ende um ihr Geld bringen will und einfach den Stecker zieht.
Er muß das Geld nicht einmal für sich behalten, nur seinen Teil vorher verkaufen und wieder zu Geld machen.
Danach einfach ÄTSCH, das war's nu für Euch die dachten ...
Ups, wen wollen wir denn jetzt verklagen ?



Geschrieben von QQQAA am 08.02.2021 um 20:25:

 

Zitat:
Original von QQQAA
Schon erstaunlich...kurzfristig 40$K.
kopfkratzend


Ich muß mich selbst zitieren..



Geschrieben von str42 am 08.02.2021 um 21:10:

 

Zitat:
Original von changnoi
Angeblich weiß keiner, wer dahinter steckt und der große Boss des Bitcoin ist.
Na dann wollen wir mal hoffen, dass er nichts Böses damit vor hat.


Den gibt es nicht. Ist beim Bitcoin systembedingt.
Es gibt einen (oder mehrere) Entwickler / Erfinder des Bitcoin und des Algorithmus, aber keine tragende bzw. verwaltende Organisation oder sowas...

Die Groß-Investition kann man recht schön am Chart sehen...



Geschrieben von KaBa am 08.02.2021 um 22:01:

 

Ökologisch ist Bitcoin oder überhaupt der Trend zu Blockchain-Anwendungen ein Desaster für die Welt, aber wohl unserer Zeit angemessen:

2018
https://www.deutschlandfunkkultur.de/bitcoin-boom-auf-island-das-neue-gold-und-die-gluecksritter.979.de.html?dram:article_id=421876

2021
https://www.heise.de/news/Bitcoin-Mining-Einzelne-Farmen-im-Iran-nehmen-bis-zu-175-Megawatt-auf-5048872.html



Geschrieben von cat$man$ am 09.02.2021 um 00:49:

 

Irgendjemand sagte mal, Kernfusion würde den Energiebedarf für die nächsten Jahrhunderte decken. Daran glaube ich nicht mehr. Ich glaube inzwischen: Würden wir wirklich eine solch gigantische Energiequelle anzapfen, kommt gewiss eine Erfindung, die der Menschheit eher schadet als nutzt und nimmt sich von dem, was da ist, so viel sie kann.


Analogie: Geht mal mit einem bestimmten Betrag auf einen Tauschtag. Da findet man genug, dass man das dreifache ausgeben könnte. Und jetzt stell dir vor, du gehst mit dem dreifachen auf die Börse...



Geschrieben von QQQAA am 09.02.2021 um 07:11:

 

Bekanntlich schläft man ja schlecht, trdm. erstaunlich wie flott er aufwärts geht.



Geschrieben von s.oli am 09.02.2021 um 11:57:

 

Zitat:
Original von cat$man$
....
Irgendjemand sagte mal, Kernfusion würde den Energiebedarf für die nächsten Jahrhunderte decken.
....



Hallo,
es ist nicht der blanke Fakt Kerne fusionieren zu können. Es muß auch die Technologie dazu passen.
Dennoch gehe ich davon aus, dass das Energieproblem für lange Zeit gelöst wäre. Da aber Energie immer umgewandelt werden muß um Arbeitsprozesse (Wertschöpfung) am Laufen zuhalten, wird noch immer zu viel Wärme frei. Wenn diese Energie dann frei verfügbar wird und billig zu haben ist, würden wir tatsächlich einen Beitrag zur Erderwärmung leisten. Gut, CO2 könnte man stark snken, aber Abwärme würde zunehmen.
Es gibt nur eine Lösung die man derzeit nicht ansprechen darf, da seit einiger Zeit eine Pandemie durch einen idieologischen Virus grassiert.

Übrigens wird da bei Heise der Iran schlecht dargestellt.
1. Markrwirtschaft ohne Regeln.
2. Island und Norwegen heizen mit der Kühlung solcher riesigen Anlagen das Meerwasser auf.

Oli
Grüss Dich!



Geschrieben von MBL am 09.02.2021 um 15:23:

 

Zitat:
Original von s.oli
[...da seit einiger Zeit eine Pandemie durch einen idieologischen Virus grassiert.


Was ist eigentlich ein ideologischer Virus? kopfkratzend

Na egal, zurück zum Thema. Ich wundere mich immer, wie viel Geld manche noch für Bitcoins und so`n Zeuch übrig haben. Also bei mir klappt das nie -bleibt einfach nix übrig. Hängt vielleicht damit zusammen, dass ich nach der Devise von George Best lebe:

"Ich habe einen Haufen Geld für Frauen, Alkohol und Autos [und Banknoten] ausgegeben. Den Rest habe ich sinnlos verprasst!"

Stimmt! gross grinsend

Gruß
MBL



Geschrieben von s.oli am 09.02.2021 um 16:30:

 

Zitat:
Original von MBL

Was ist eigentlich ein ideologischer Virus? kopfkratzend
Gruß MBL



.... zum einen haben wir ja den duch Atmung übertragbaren SARS-CoV-2,
zum anderen nervt mich seit 2-3 Jahren der durch Schnappatmung der Gutmeinenden übertragbare Weltverbesserungs-V0. Erster geht wohl vorrangig auf die Lunge, Zweiter vorrangig aufs Hirn.
Die gute Nachricht, bei beiden steigt die Immunität teuflisch lachend
augenzwinkernd
Oli



Geschrieben von KaBa am 09.02.2021 um 16:37:

 

Zitat:
Original von s.oli
Zitat:
Original von MBL

Was ist eigentlich ein ideologischer Virus? kopfkratzend
Gruß MBL

.... zum einen haben wir ja den duch Atmung übertragbaren SARS-CoV-2,
zum anderen nervt mich seit 2-3 Jahren der durch Schnappatmung der Gutmeinenden übertragbare Weltverbesserungs-V0. Erster geht wohl vorrangig auf die Lunge, Zweiter vorrangig aufs Hirn.
Die gute Nachricht, bei beiden steigt die Immunität teuflisch lachend
augenzwinkernd
Oli

Ich denke eher der Altersstarrsinn. Man müsste zuviel seines bisherigen Lebens in Frage stellen, das lässt man lieber. lächelnd
Aber mit den beiden Links wollte ich keine Politik betreiben oder auf den Iran ansich verweisen, sondern nur auf den enormen Energieverbauch den diese virtuellen Währungen verbrauchen ohne bislang wirklich im Zahlungsverkehr eine Rolle zu spielen. Sie dienen imho ja eher der Spekulation.



Geschrieben von cat$man$ am 09.02.2021 um 16:42:

 

Zitat:
Original von MBL
Zitat:
Original von s.oli
[...da seit einiger Zeit eine Pandemie durch einen idieologischen Virus grassiert.



"Ich habe einen Haufen Geld für Frauen, Alkohol und Autos [und Banknoten] ausgegeben. Den Rest habe ich sinnlos verprasst!"

Stimmt! gross grinsend

Gruß
MBL


Bei mir ist das anders: Ich habe einen Haufen Geld für Banknoten ausgegeben. Für den Rest hab ich mir eine Briefmarke gekauft augenzwinkernd



Geschrieben von s.oli am 09.02.2021 um 16:50:

 

"Ich denke eher der Altersstarrsinn" -> ist es tatsächlich schon so schlimm? ;-))
Ich denke eher an Erfahrung. Aber um die Zukunft zu gestalten ist es wichtig immer alles in Frage zu stellen.
Digitale Währungen gibt es ja unzählige. Die Nutzung einiger hat teils den Charme von Bargeld. Könnte aber sein, dass sich das dann auch ändern lässt.

Oli



Geschrieben von QQQAA am 09.02.2021 um 17:41:

 

Zitat:
Original von cat$man$
Zitat:
Original von MBL
Zitat:
Original von s.oli
[...da seit einiger Zeit eine Pandemie durch einen idieologischen Virus grassiert.



"Ich habe einen Haufen Geld für Frauen, Alkohol und Autos [und Banknoten] ausgegeben. Den Rest habe ich sinnlos verprasst!"

Stimmt! gross grinsend

Gruß
MBL


Bei mir ist das anders: Ich habe einen Haufen Geld für Banknoten ausgegeben. Für den Rest hab ich mir eine Briefmarke gekauft augenzwinkernd


ich gebe wenig Geld für Banknoten aus, den Rest für gutes Essen, Wein, Weib, Gesang, teure Autos...
P.S. Nur so ein Gefühl, heut war wohl nochmal ein Kauftag....für Unentschlossene..


angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH