www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » [Deutschland] Rosenberg 19. Auflage » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (7): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Deutschland] Rosenberg 19. Auflage
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Notarium   Zeige Notarium auf Karte Notarium ist männlich
Balboa-aus-Panama-Sucher


Dabei seit: 23.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Oberpfalz
Meine eBay-Auktionen:


RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

die Serien nach Udr.-Bst. aufzulisten wäre natürlich möglich! Ich fürchte nur, dass das den Umfang des Katalogs noch weiter aufblähen wird.
Ich prüfe gern alle Vorschläge, die hier im Forum gemacht werden und versuche mal testweise ab 1898 damit zu beginnen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Seiten am Ende mehr bei rauskommen!

Hallo ABCBA: Ja, die abgestempelten RKS der Deutsch-Asiatischen Bank sind so eine Sache. Ich hatte sie seinerzeit mit reingenommen, weil Sammler immer wieder über Jahre das gefordert hatten. Im Text hatte ich auch darauf hingewiesen, dass deren Echtheit zumindest angezweifelt werden kann. Das sollte dann auch aufklären, da zuvor viele Sammler damit nichts damit anfangen konnten. Wie macht man es nun richtig?
Ich kann sie natürlich rausnehmen und im Vorwort ein paar Zeilen dazu schreiben. Es wird dann aber nicht lange dauern, bis sich die ersten Sammler darüber beschweren. So ist das eben. Man kann es leider nicht allen recht machen ...

Bei Nr. 124g habe ich die Farbe der KN von violett in braunrot (laut Michel Farbführer!) geändert. Violett hatte ich gewählt, weil damit die Unterscheidung leichter fällt. Ich habe ja den Scan von Deinem Original!

Weshalb die Muster bei der DDR und nicht bei der Bundesbank?
Die DDR-Muster werden häufiger am Markt gehandelt und mit den aufkommenden Perforationen aus laufender Serie ergab sich die Notwendigkeit, Sammlern einen Überblick zu verschaffen und sie auch zu Manipulationen zu informieren!
Wenn ich nun auch die Muster zur Bank deutscher Länder und zur Bundesbank aufnehme, wird es nicht lange dauern, bis man sich darüber beschwert, weshalb die Muster zu den Reichsbanknoten fehlen.
Das ganze endet dann in einem wirklichen Spezialkatalog, der sich aus unserer praktischen Erfahrung als Verlag nicht mehr verkaufen lässt.
Umsonst wird es den Pick/Rixen nicht wieder geben!!!!!
Praktisch gab es ja von allen Ausgaben auch Musterscheine!!
Um die "Ungleichbehandlung" zu beenden, kann ich auch die DDR-Muster rausnehmen. Das würde aber auch wieder einen Aufschrei geben.
Zudem sitzt man als Autor auch immer zwischen den Stühlen. Da sind auf der einen Seite die Interessen der Sammler und auf der anderen Seite die des Verlags. Eigentlich ist von letzterem nicht gewünscht, dass der Katalog weiter an Umfang zunimmt!

Vielleicht noch ein Thema, bei dem ich gern Euere Meinung wüsste:

Die WHW-Wertscheine aus der Zeit von 1939–1944 waren zwar kein Geld im eigentlichen Sinne, aber immerhin konnte man damit Lebensmittel, Bekleidung, Brennstoffe und später sogar Miete sowie Gas- und Stromverbrauch bezahlen. Für Geldscheinsammler sind sie eigentlich schon immer interessant gewesen.
Ich hatte vor, sie mit in den Katalog aufzunehmen - auch weil bei jeder Ausgabe danach gefragt wird, was neu im Katalog ist!
Mein Bitte um Unterstützung (mir fehlen noch Abbildungen von 3 Scheinen) stieß bei Herrn Tieste, der ja als einziger Spezialhändler diese Scheine in nennenswertem Umfang anbietet, auf schroffe Ablehnung.
Der Katalog würde sowieso schon jede Menge Quatsch aufführen und mit noch mehr Seiten dann über 1 kg wiegen, wodurch der Versand teuerer wird. Soviel zur Unterstützung durch einen eigentlich durch die Aufführung im Katalog profitierenden Händler...

Was meint ihr dazu?? Natürlich sind es keine Banknoten, aber das sind z.B. Reichs- und Darlehnskassenscheine auch nicht! Ich bin immer dafür gewesen auch Randgebiete aufzunehmen, denn mehr Information kann dem Sammler ja nicht schaden, oder?

Für heute beste Grüße

Hans L. Grabowski (Besler)
20.06.2013 09:45 Notarium ist offline E-Mail an Notarium senden Homepage von Notarium Beiträge von Notarium suchen Nehmen Sie Notarium in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

@
Zitat:
Hallo ABCBA: Ja, die abgestempelten RKS der Deutsch-Asiatischen Bank sind so eine Sache. Ich hatte sie seinerzeit mit reingenommen, weil Sammler immer wieder über Jahre das gefordert hatten. Im Text hatte ich auch darauf hingewiesen, dass deren Echtheit zumindest angezweifelt werden kann. Das sollte dann auch aufklären, da zuvor viele Sammler damit nichts damit anfangen konnten. Wie macht man es nun richtig?Ich kann sie natürlich rausnehmen und im Vorwort ein paar Zeilen dazu schreiben. Es wird dann aber nicht lange dauern, bis sich die ersten Sammler darüber beschweren. So ist das eben. Man kann es leider nicht allen recht machen ...


ich weiss wie schwer es ist allen recht zu machen. Eventuell läßt Du es so stehen, aber nimmst die Katalognummer heraus und schreibst eindeutig "Fälschung", das könnte dann den Sammlern wirklich helfen.

händeklatschend Grundsätzlich vielen Dank, daß Du Dich mit den Vorschlägen des Forums auseinander setzt. händeklatschend Das wertet natürlich auch das Forum auf und zeigt daß man auf dem richtigen Weg ist.

Gruß ABCBA

p.s. zu den WHW Scheinen sage ich mal vorerst noch nichts, will keine Meinung vorgeben, warte erst ab wie die Reaktionen der Mitglieder sind.
20.06.2013 11:41
bnw-Kr bnw-Kr ist männlich


Dabei seit: 30.12.2007
Beiträge: 1.110
Wohnort: Bayern
IBNS-Mitgliedsnummer: 10423

Phantome in der 18.Auflage ? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich suche zwei Varianten bei den Länderbanknoten, die ich noch nie gesehen habe.
Gibt es die jetzt oder nicht ? kopfkratzend

BAD11c - 1 Mio Mark - 7.8.1923 - KN 7stellig

BAY5c - 1000 Mark - 1.10.1922 - 2 Sbst., KN 6stellig, Serie AA
die Serien BB, CC, DD und EE sind in Ordnung, aber KN 6stellig, Serie AA hab ich nie gesehen.

Wenn jemand einen Beleg hat, könnte er ihn bitte zeigen.
Sonst könnte der Hr. Besler diese Variante/Serie vielleicht löschen ?

__________________
Servus
Werner
20.06.2013 16:54 bnw-Kr ist offline E-Mail an bnw-Kr senden Beiträge von bnw-Kr suchen Nehmen Sie bnw-Kr in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.247
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von GHIHG
p.s. zu den WHW Scheinen sage ich mal vorerst noch nichts, will keine Meinung vorgeben, warte erst ab wie die Reaktionen der Mitglieder sind.


Um Gottes Willen, bloß nicht die WHW Scheine auch noch, reichen schon die Steuergutscheine, man kann nicht alles rein nehmen, was aus Papier ist, und entfernt mit Geld zu tun hat.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn! Was wäre das Forum ohne Sammler die zu Selbstkosten an SF weitergeben..das Forum wäre ärmer!

Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, ohne auf Dank zu hoffen.
20.06.2013 17:31 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.685
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von littlejohn
RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notarium
Vielleicht noch ein Thema, bei dem ich gern Euere Meinung wüsste:

Die WHW-Wertscheine aus der Zeit von 1939–1944 waren zwar kein Geld im eigentlichen Sinne, aber immerhin konnte man damit Lebensmittel, Bekleidung, Brennstoffe und später sogar Miete sowie Gas- und Stromverbrauch bezahlen. Für Geldscheinsammler sind sie eigentlich schon immer interessant gewesen.
Ich hatte vor, sie mit in den Katalog aufzunehmen - auch weil bei jeder Ausgabe danach gefragt wird, was neu im Katalog ist!
...

Was meint ihr dazu??...

Der Katalog heißt "Die deutschen Banknoten ab 1871"
Somit erübrigt sich wohl jede Aufnahme dieser WHW-Scheine...
Aber das ist auch nur meine Meinung.

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
20.06.2013 17:44 littlejohn ist online Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
Succus
unregistriert
RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Volltreffer, littlejohn,QQAAA !
Sehr geehrter Herr Besler !
WHW-Scheine und Steuergutscheine gehören hier nicht hinein !
Eher in ein Werk (wie Huschka) :
"Ersatzgeld und Geldähnliche Belege im III.Reich "
Auch die Prämienscheine
,Bergleute,Saarland,1947/48 würde ich nicht als deutsche "Banknoten" bezeichnen !
Dann wäre genug Platz,um die Musternoten der BDL,BRD,EURO aufzunehmen ,
ohne den Rosenberg zu "verdicken" !
Es sind ja auch nicht so viele !
Man muß ja auch nicht alle abbilden,aber zumindest die vorhandenen
"Muster-Varianten" angeben ( auch ohne Wertangabe möglich) !
Da herrscht große Unsicherheit ?
Ich "fordere" eine Gleichbehandlung der DDR/BDL/BRD/Euro-Banknoten !
Jeder dieser Musternoten,hat ein Recht im Rosenberg abgebildet und/ oder erwähnt zu werden !
"Grundgesetz der Rosenberg-Banknoten , Paragraph 1 " (Spaß)
Alles Gute,Andreas Degner,Greifswald
20.06.2013 18:18
QQQAA
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.247
Wohnort: Niederbayern

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Genau! Sonst konnten wir such Asylantengeld und ähnliches rein nehmen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn! Was wäre das Forum ohne Sammler die zu Selbstkosten an SF weitergeben..das Forum wäre ärmer!

Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, ohne auf Dank zu hoffen.
20.06.2013 18:56 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Simbabwe-Dollar-Billiardär


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.243
Wohnort: Braunschweig

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Zitat:
die Serien nach Udr.-Bst. aufzulisten wäre natürlich möglich! Ich fürchte nur, dass das den Umfang des Katalogs noch weiter aufblähen wird.
Ich prüfe gern alle Vorschläge, die hier im Forum gemacht werden und versuche mal testweise ab 1898 damit zu beginnen, um eine Vorstellung davon zu bekommen, wie viel Seiten am Ende mehr bei rauskommen!


Das wäre schon gut, damit es klarer wird welche Varianten es tatsächlich gibt/gab. Die Matrixdarstellung ist zwar zunächst naheliegend aber sowohl inhaltlich, als auch vom Platzbedarf her nicht so glücklich.

Ich würde ehr die folgende Darstellung empfehlen (beispielhaft für 20M von 1915).

Gruß Ralph

Dateianhang:
jpg 20M1915.jpg (14 KB, 703 mal heruntergeladen)


__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
20.06.2013 19:14 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.031
Wohnort: Südeifel

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Succus
Volltreffer, littlejohn,QQAAA !
Sehr geehrter Herr Besler !
WHW-Scheine und Steuergutscheine gehören hier nicht hinein !


...dem stimme ich ebenfalls voll und ganz zu !
Wenn man denn unbedingt etwas hinzutun wollte, so würde ich noch am allerehesten die Scheine des Reichsverkehrsministerium Berlin (Reichsbahn) von 1923 akzeptieren, weil diese "wie gesetzliche Zahlungsmittel" umliefen.
....und auch dies ist bereits grenzwertig und dürfte allein schon im Forum nicht nur auf Zustimmung stoßen lächelnd
Vielleicht könnte man bei den "Länderbanknoten" noch die Banknoten ab 1871 von denen Banken nehmen, die vor 1906 auf ihr Privileg verzichtet haben.
... natürlich - hier mault jeder Händler gross grinsend

...nein, viel eher würde ich entrümpeln:
- die genannten Kiautschou-Fälschungen als erstes raus
- bei den Scheinen des 1. WK würde ich alles, was "nur" Regimentsscheine sind, ersatzlos rauswerfen (sog. "Deichman-Bons" etc.)
- das gleiche mit den Notausgaben von 1945 - das sind vielleicht Länderscheine (wenn überhaupt), aber keine für einen allgemeinen Katalog erfassbare Scheine
- Das "Notgeld" (besser: Serienscheine) des Memelgebietes kann m.E. raus.

So, und wenn ich schon so geräumt habe, könnte ich mich dann doch wieder anfreunden, wenn man belgisches oder französisches Militärgeld aus der Besatzungszeit berücksichtigen würde (eben weil es in Deutschland genutzt wurde.


Nur meine Meinung ! fröhlich

Grüße, Andreas
20.06.2013 21:29 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

das mit den WHW Scheinen hätte ich auch so gesehen und das ist auch sehr deutlich, mach Dir damit

keine Arbeit. Wenn Du diesen Tread durcharbeitest hast Du genug zu tun.

Nochmal Dankeschön an Dich und den Gietl Verlag für das Verständnis. händeklatschend

Gruß ABCBA
20.06.2013 22:12
QQQAA
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.247
Wohnort: Niederbayern

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also den Rosenberg entrümpeln, und wieder verschlanken.

China Manipulationen raus... da nur die Katalognotierung Nachfrage generiert, und Raum für gierige Fälscher und Betrüger schafft.
Das ganze Zeugs rund ums Dritte Reich.....naja, zumindest überdenken.
Notausgaben 45, Steuergutscheine etc.

Zu den Serienscheinen bin ich auch der Meinung, das die raus gehören.
Warum sind eigentlich die Serienscheine von Hamburg nicht teuflisch lachend drin?

Und da viele Leute dumm sind, würd ich bei fast allen Scheinen, oder zumindest im Vorwort erwähnen, das es zur Zeit gerade von Repros, Manipulationen, Fälschungen, Filmgeldern, und was weis ich noch alles, zum Schaden der Sammler wimmelt.

Und rein nehmen würde ich keine neuen Scheine mehr.

Und wie ich schon sagte, der Pick gehört mal neu aufgelegt, da kann man ja mehr reinnehmen.., da waren auch die Musternoten drin, .wer hat da überhaupt die Rechte?

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn! Was wäre das Forum ohne Sammler die zu Selbstkosten an SF weitergeben..das Forum wäre ärmer!

Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, ohne auf Dank zu hoffen.
21.06.2013 06:14 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Notarium   Zeige Notarium auf Karte Notarium ist männlich
Balboa-aus-Panama-Sucher


Dabei seit: 23.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Oberpfalz
Meine eBay-Auktionen:


RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zum Pick/Rixen hatte ich bereits geschrieben, dass der nicht mehr kommen wird. Da geht es garnicht um die Rechte! Die letzte Ausgabe kam vom Gietl Verlag, die Rechte wären also kein Problem!
Ein Problem ist aber, dass man mehr als 10 Jahre an einem Buch verkauft hat. Wenn alle Sammler, die Kataloge fordern, diese dann auch kaufen würden, dann wäre dieser Katalog schon längst wieder erschienen ...
Den Pick/Rixen hatte ich zuletzt 1998 mit Unterstützung etlicher Sammler etc. bearbeitet.

Ich bedanke mich herzlich für alle Anregungen!

Zum Titel "Banknoten des Deutschen Reichs" etc.:
Den ursprünglichen Titel hatte ich ja nach Holger Rosenbergs Tod schon geändert, sonst hätte man eigentlich auch die BRD und DDR rauswerfen müssen. Natürlich sind auch viele weiteren Ausgaben keine Banknoten.
Bei den "Banknoten" im Titel ging es ursprünglich Harry Rosenberg, oder besser dem eigentlichen Autor Manfred Mehl, wohl darum, eine Abgrenzung zum Notgeld zu schaffen. Würde man den Katalog "Die deutschen Geldscheine ab 1871" oder "Das deutsche Papiergeld ab 1871" nennen, dann kämen bald vermehrt Nachfragen nach dem Notgeld einzelner Städte ... Was wohl sonst??

Prinzipiell wollen alle Sammler das Gleiche, ihre Sammelgebiete im Katalog finden und alles andere, was sie nicht interessiert, rauswerfen!
Vielleicht sollte man einfach mal lernen, über den Tellerrand zu schauen!

Die Aufnahme der deutschen "Militär-Bons" aus der Zeit des Ersten Weltkriegs im besetzten Teil Frankreichs hatte seinerzeit Holger Rosenberg umgesetzt, das leider auch noch fehlerhaft. Als Händler verfügte er über größere Bestände!!! Schließlich entstand schon der erste "Rosenberg" als Preis-Heftchen eines Händlers!!!!! Was er im Angebot hatte, konnte zu dem im Heft angegeben Preis bei ihm gekauft werden ...

Es bleibt jedem selbst überlassen, ob und was man sammelt!

Vielleicht ist eine schon mehrfach angedachte Trennung in einen Standard-Katalog mit den eigentlichen Banknoten + Staatspapiergeld und in einen Zusatzkatalog mit Nebengebieten sinnvoll. Leider werden dann die Nebengebiete noch mehr auf der Strecke bleiben.
Der "Kleine deutsche Papiergeldkatalog" war ein Alternativangebot, das es ebenfalls nicht mehr geben wird. Auch über den wurde natürlich gemeckert!!! Wie man es macht, man macht es eben verkehrt!

Ich frage mich, wieso das bei Münzen völlig anders ist??????
Da gibt es hin und wieder Anregungen zu Preisen, aber da wird nicht ständig alles und jedes in Frage gestellt!

Nun ja ...

Ich werde alle Anregungen prüfen und das derzeit Machbare machen ...!

• Wegfall der Überstempelungen DAB
• Wegfall der privaten Nachdrucke 1954 der Deutschen Notenbank
• Wegfall sämtlicher Musterscheine!!!!!!!
• Wegfall der geplanten WHW-Scheine
• Aufnahme detaillierter Angaben zu Serien und Udr.-Bst.
• Allgemeine Korrekturen und Preisänderungen

Beste Grüße an alle Forenmitglieder

Hans L. Besler (Grabowski)
25.06.2013 10:25 Notarium ist offline E-Mail an Notarium senden Homepage von Notarium Beiträge von Notarium suchen Nehmen Sie Notarium in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.902
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus Hans,

es jedem recht zu machen ist eine Kunst die es auf dieser Welt wohl so nicht gibt!
Das du trotzdem versuchst den goldenen Mittelweg zu finden ist aller Ehren wert!

Zum Thema DAB hab ich schon an anderer Stelle etwas geschrieben...

Zitat:
Original von jause
Bisher hat nur jeder davon gesprochen das die DAB Machwerke aus dem Rosenberg verschwinden sollen.

Ich finde jedoch das Sie genau dort bleiben sollten! allerdings mit dem eindeutigen Hinweis das es Fälschungen bzw. Machwerke zum Shaden der Sammler sind!
Ich habe in einem der ersten Geldscheinsammler einen guten Satz hierzu gelesen: "Die Scheine sind durch die unberechtigte Aufbringung von Stempelabdrücken entwertet und sammelunwürdig gemacht worden"

Es wäre also wünschenswert wenn im Rosenberg bei diesen Dingern folgendes stehen würde:

"Diese vermeintlichen Überdruckausgaben sind Machwerke zum Schaden der Sammler"
"Ein eventueller Wert ist nicht vorhanden"


Die privaten Machwerke mit Druckplatten der deutschen Notenbank sollten ebenso behandelt werden.

Die Musterscheine alle raus? so ein Quatsch! Dann müssten ja auch fast alle DAB Scheine raus!

Eine Aufnahme aller Serien und Unterdruckbuchstaben? das muss nicht sein! dafür gibt es z.B. den Schöne

Allgemeine Korrekturen und Ergänzungen - das ist selbstredend....

So und zum Schluß noch das Beste gross grinsend

Das Thema WHW...
Warum verweigert Tieste die Mitarbeit? Na logisch will er doch seinen eigenen Katalog schützen.....
Von wie vielen verschiedenen Scheinen sprechen wir den hier? Manfred Mehl hat im GS 3/87 den Versuch einer katalogisierung gemacht....
Für jedes KWHW gibt es 3/4 Scheine mit einigen Varianten.....
39 - 45 das sind also rund 15/20 Scheine....
Ich finde als "Appetizer" für das Thema Geld und Warenwirtschaft im 3. Reich sind diese Belege gut geeignet!


Wenn ich heute einen Beruf ausübe der ein gewisses Spezialwissen voraussetzt dann werde ich um die Anschaffung von Fachliteratur nicht herumkommen!

Für allgemeine Informationen gibt es ein Hauptwerk (Betriebsanleitung) und dann die jeweiligen Spezialwerke (Reparaturleitfaden) dazu....

Der Rosenberg ist für mich DER Hauptkatalog für Deutschland! also die Betriebsanleitung für eine Deutschlandsammlung! für feinere Details benötige ich, so es mich interessiert, Spezialkataloge!

Ich wünsche mir eine Betriebsanleitung die mit jeder Ausgabe ein klein wenig interessanter und besser wird! und vor allen Dingen auch dazu anregt den berühmten Blick "über den Tellerrand" zu machen!

__________________
„Wenn i du war, warat i gern i“


25.06.2013 11:24 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
Notarium   Zeige Notarium auf Karte Notarium ist männlich
Balboa-aus-Panama-Sucher


Dabei seit: 23.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Oberpfalz
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Sepp,

Danke für Deinen Kommentar!

Eines steht fest, der Katalog darf nicht mehr an Umfang zunehmen, sonst ist der Preis nicht mehr zu halten!!

Kommen also Seiten bei den Reichsbanknoten dazu, dann müssen die woanders eingespart werden!

Es gibt nun mal auch wirtschaftliche Zwänge, die immer wichtiger sind, je weniger Bücher gekauft werden!!!!!

Im Interesse von Verlag und Sammlern versuche ich den besten Kompromiss zu finden.

Beste Grüße, Hans
25.06.2013 14:27 Notarium ist offline E-Mail an Notarium senden Homepage von Notarium Beiträge von Notarium suchen Nehmen Sie Notarium in Ihre Freundesliste auf
Succus
unregistriert
RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herr Besler,
die Diskussionen gehen weiter,
die Sammler und Händler (je nach Interesse ) "verlangen und fordern" und Sie müssen den Verlag mit Verkaufszahlen " überzeugen"(und Rechenschaft ablegen ) !
Eine harte Nuß,sehr schwierig,zu knacken !
Was ich,bis heute nicht verstehe;
Es geht um 24,90 Euro !!!!!!!!!!!!!!!!!
Das muß doch mal gesagt werden !
Viele Scheine,1 Schein,selbst in schlechter Qualität,egal welches Sammelgebiet kosten/kostet deutlich mehr,oder ?
Ich habe mich immer auf den "Neuen Rosenberg/Grabowski/Besler" gefreut,klar kann nicht alles perfekt sein,wie denn !?
Für mich gab es immer eine Vorwärtsentwicklung !
So ist die Demokratie,einige meckern,aber wer hat den "Stein des Weisen" gefunden"?
Natürlich habe ich auch Kritik :"Alle Musternoten `raus !"
Ich kenne Ihre Einstellung dazu:
" Zu jeder Banknote gibt es eine (oder mehr?) Musternoten(Specimen) !"
Da gab es ja viele !!!!!! in Ihrem Beitrag" Musternoten raus" von Ihnen !
1. Es gibt aber auch mehrere Varianten von Mustern zu einer Banknote
2.Man muß sie auch nicht unbedingt abbilden,aber man kann die Varianten erwähnen (ohne Wertangabe).
3.Das kostet wenig Platz und wenig "Aufwand" !
Summa summarum,es geht um 24,90 Euro(alle 2 Jahre),ein Taschenroman kostet 9,99 Euro(eine Zugfahrt) !
Danke für Ihre Arbeit und Mühe !
Andreas Degner,Greifswald
P.S. Wenn der neue Besler= 29,99 Euro kosten würde,dann würde ich ihn auch kaufen !
25.06.2013 23:34
QQQAA
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.247
Wohnort: Niederbayern

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei der Literatur wird oft gespart, da wird mit alten Rosenberg Katalogen hantiert und die 24,90, kann man sich nicht leisten....eine traurige Geschichte.
Man kann nie genug Literatur haben, Alte und Neue!

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn! Was wäre das Forum ohne Sammler die zu Selbstkosten an SF weitergeben..das Forum wäre ärmer!

Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, ohne auf Dank zu hoffen.
26.06.2013 05:47 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Simbabwe-Dollar-Billiardär


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.243
Wohnort: Braunschweig

RE: Rosenberg 19. Auflage Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wirkliche Vollständigkeit kann man egal wie und mit welchen Abstrichen ohnehin nie erreichen. Von daher lässt sich die Diskussion welche Zahlungsmittel enthalten sein sollen und welche nicht und in welchem Detaillierungsgrad ohnehin nie abschließen.

Aber unmissverständlich richtig müssen die enthaltenen Angaben schon sein. Da kann es keine Abstriche geben. Es darf nicht der Eindruck entstehen, dass eine Nachahmung/Phantasieschein eine wirkliches Zahlungsmittel war/ist oder dass es bestimmte Varianten gab/gibt, die es in Wirklichkeit nie gegeben hat (Phantomscheine). Es lässt sich ohne viel Aufwand im Katalog zumindest klarstellen wie solche Angaben zu verstehen sind.

Ein großer Teil der Studie von Michael Schöne schlägt sich nur mit der Richtigstellung dieser Missverständlichkeiten rum. Das auf Spezialkataloge abzuwälzen kann es nun auch nicht sein.

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
26.06.2013 07:24 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
Notarium   Zeige Notarium auf Karte Notarium ist männlich
Balboa-aus-Panama-Sucher


Dabei seit: 23.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Oberpfalz
Meine eBay-Auktionen:


RE: Ausgabe 2013 und Elektronisch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Forenmitglieder!

Thema: "Rosenberg" digital

Das Thema "Rosenberg" als PDF oder ebook innerhalb der App ist in unserem Hause noch nicht ausdiskutiert. Fest steht, daß der Absatz von Krause-Katalogen nach der Beilage der CD-ROM mit PDF-Version dramatisch eingesunken ist (nicht nur lächerliche 50 bis 100 Stück, sondern mehr als deutlich!!!!!!). Dank an alle Raubkopierer, die gebrannte CD sogar auf ebay verkauft haben!
Das ist natürlich ein gewichtiger Grund für ein Wirtschaftsunternehmen, den selben Fehler nicht ebenfalls zu begehen. Angedacht war evtl. eine ältere Auflage des Katalogs in der App zum Schnäppchenpreis anzubieten. Allerdings halte ich nicht viel davon, weil die Sammler eigentlich das aktuelle Werk haben wollen wenn Sie schon ihr iPad, oder was auch immer, mit auf eine Börse schleppen.
Vom "Kleinen deutschen Papiergeldkatalog" wurden einige Tausend verkauft! Das hat leider den "Rosenberg" kanibalisiert! Den "Kleinen" wird es deshalb nicht mehr geben! Wie lange es den "Rosenberg" noch geben wird, hängt einzig und allein vom Verkaufserfolg ab ...

Thema: Memelgebiet
Das Memelgebiet mit Hamburg zu vergleichen ist reiner Unsinn!
Wie schon die Kapitel-Überschrift sagt, geht es um das Papiergeld in selbständigen oder besetzten deutschen Gebieten. Das war nun einmal das Memelgebiet, die Freie und Hansestadt Hamburg aber nicht!
Da spielt es denn auch keine Rolle, ob es sich um Serienscheine handelt!!
Bitte etwas mehr mit Geschichte auseinandersetzen ....

Thema: Muster
Bin mit eueren Anregungen so ziemlich durch und habe die allermeisten berücksichtigen können!! Fehlen noch die Muster bei BDL/DBB ... Mal sehen, was man da machen kann.
Herrn Andreas Degner bitte ich, sich doch mal persönlich bei mir zu melden!!!!! Meine Tel-Nr. bzw. Mail-Adresse ist ja bekannt!

Thema: Werbung für das Forum
Als kleines Dankeschön für euer aller Mitarbeit und Unterstützung kann ich dem Forum eine kostenlose halbseitige Werbung im neuen "Rosenberg-Katalog" anbieten. Das nehme ich jetzt einfach mal auf meine Kappe und setze das dann auch so durch!
Zur Gestaltung, Text usw. brauche ich dann noch Infos! An wen kann ich mich da wenden?

Danke und beste Grüße

Hans L. Besler (Grabowski)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Notarium: 02.07.2013 12:43.

02.07.2013 12:19 Notarium ist offline E-Mail an Notarium senden Homepage von Notarium Beiträge von Notarium suchen Nehmen Sie Notarium in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

zuständig sind da die Vorstände (nick1k und jause), denke die melden sich bei Dir.

Vielen Dank für die Würdigung des Forums. händeklatschend Da macht es doch wirklich Spaß

wenn man an einem Strang zieht.

Gruß ABCBA
02.07.2013 13:00
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.031
Wohnort: Südeifel

RE: Ausgabe 2013 und Elektronisch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

zunächst einmal kann ich Herrn DEFED nur zustimmen, es macht viiiiel mehr Spaß, wenn man zusammen- statt aneinandervorbei arbeitet händeklatschend händeklatschend Bitte weiter so !



....em... eins muss ich dann aber doch noch "kritisch" anmerken.....

Zitat:
Original von Notarium
Thema: Memelgebiet
Das Memelgebiet mit Hamburg zu vergleichen ist reiner Unsinn!
Wie schon die Kapitel-Überschrift sagt, geht es um das Papiergeld in selbständigen oder besetzten deutschen Gebieten. Das war nun einmal das Memelgebiet, die Freie und Hansestadt Hamburg aber nicht!
Da spielt es denn auch keine Rolle, ob es sich um Serienscheine handelt!!


Das Memelgebiet hatte ich reingebracht. Ich weiß zwar nicht, wer es mit Hamburg verglichen hat - ich war das jedenfalls nicht und käme ehrlichgesagt auch nicht auf den Gedanken.

Zunächst sachlich dazu:
Richtig ! Als sog. "Abstimmungsgebiet" hatte das Memelgebiet (wie auch Danzig, Saargebiet etc.) eine besondere Geschichte und insofern ist eine besondere Betrachtung angebracht (siehe auch bei den Briefmarken im Michel-Katalog).
Man kann sicherlich streiten - rein oder nicht. Aber streiten wollen wir nicht, sondern diskutieren.
Betreffend Serienscheine: gerade dies spielt m.E. schon eine Rolle, aber das ist meine ganz persönliche Meinung (als Notgeld-Fan bin ich interessanterweise eher ein Serienschein-Hasser augenzwinkernd ). Kann also jeder nach seiner Facon selig werden (d.h. ich hab kein Problem mit den zwei Katalogseiten, sammeln tu ich sie trotzdem nicht).

Ich hatte dieses Gebiet genannt, weil es von einem anderen Forenmitglied bei einer ähnlichen Diskussion angesprochen wurde und ich mich der damaligen Argumentation anschließen konnte.

Gut soweit.

Nun aber noch "nicht mehr sachlich":

Zitat:
Original von Notarium
Bitte etwas mehr mit Geschichte auseinandersetzen ....


So, ich sprach eben vom MITEINANDER und diesen Kommentar nehme ich persönlich !

Soviel dazu...,

Grüße aus der Eifel,
Andreas
02.07.2013 18:53 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.247
Wohnort: Niederbayern

RE: Ausgabe 2013 und Elektronisch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das mit Hamburg war ich, sollte etwas übersputzt die Problematik der Memelscheine aufzeigen, und mit Geschichte brich ich mich nicht auseinandersetzen, seit ich ein Kind bin, sauge ich alles auf, was mit den Deutschen Osten zusammenhängt. Den dies gehört zur Deutschen Geschichte, und wird leider in der Deutschen Gegenwartskultur vernachlässigt.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn! Was wäre das Forum ohne Sammler die zu Selbstkosten an SF weitergeben..das Forum wäre ärmer!

Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, ohne auf Dank zu hoffen.
02.07.2013 19:41 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Adimh Liven   Zeige Adimh Liven auf Karte Adimh Liven ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-871.jpg

Dabei seit: 19.07.2008
Beiträge: 1.151
Wohnort: Br nd rsg te

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Noch was anderes, falls ich dafür noch nicht zu spät komme:

Meiner Meinung nach müßten die Bewertungen bei Bundesbank I und dort speziell bei den hohen Nominalen (500 und 1000 DM) angepaßt werden, dito die sehr seltenen Austauschnoten (z.B.1960 die a- und b-Typen, und 1970 sowieso).

Hat Herr Besler Zugang zur G. hier? Ich denke doch... paar kürzlich realisierte Preise stehen mit drin.

Werden bei 5 Euro (E1b) die beiden Kinegrammvarianten erfaßt (bei gleicher Bewertung)? Gerechtfertigt wäre es meiner Ansicht nach, darauf hinzuweisen, ist ja ähnlich wie beim Latent Image mit und ohne Blindprägestreifen.
03.07.2013 12:35 Adimh Liven ist offline E-Mail an Adimh Liven senden Beiträge von Adimh Liven suchen Nehmen Sie Adimh Liven in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adimh Liven
Noch was anderes, falls ich dafür noch nicht zu spät komme:

Meiner Meinung nach müßten die Bewertungen bei Bundesbank I und dort speziell bei den hohen Nominalen (500 und 1000 DM) angepaßt werden, dito die sehr seltenen Austauschnoten (z.B.1960 die a- und b-Typen, und 1970 sowieso).

Hat Herr Besler Zugang zur G. hier? Ich denke doch... paar kürzlich realisierte Preise stehen mit drin.

Werden bei 5 Euro (E1b) die beiden Kinegrammvarianten erfaßt (bei gleicher Bewertung)? Gerechtfertigt wäre es meiner Ansicht nach, darauf hinzuweisen, ist ja ähnlich wie beim Latent Image mit und ohne Blindprägestreifen.


Hallo Adimh Liven,

will nicht dem Verlag vorgreifen, aber es wurde darüber diskutiert die Euros nicht mehr im Rosenberg

zu führen. Dafür gibt es ja gute eigene Kataloge.

Gruß ABCBA
03.07.2013 13:07
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Katalogauswendigkenner


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 9.679
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei Umlaufnoten sind die Preise ja eh sehr volatil....

Ich denke zwar, dass die Euronoten in den Katalog gehören, aber da gibt es sicher auch gute Gründe dagegen. (In den Katalogen über slowenische Noten sind ja auch die jugoslawischen Noten enthalten.)

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von cat$man$: 03.07.2013 13:37.

03.07.2013 13:35 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo cat$man$,

@
Zitat:
Ich denke zwar, dass die Euronoten in den Katalog gehören, aber da gibt es sicher auch gute Gründe dagegen.


Mal ehrlich schauts Du wegen den Euronoten in den Rosenberg Katalog ?

Bei der ersten Serie 2002 kann man noch unterscheiden Länderkennung (X)

Bei der Serie 2013.......... nur noch Druckerei Unterscheidung und wie geht es weiter ?

Es gibt Euro Sammler die sich nur mit Deutschlands Euro beschäftigen, aber auch da gibt es welche die sammeln nur X, andere nur Druckereien und siehe da sowohl als auch beide
wissen nicht wie sie sich verhalten sollen bei X gedruckt von ausländischen Druckereien.
Auch wenn man sich mit den Druckereien beschäftigt, soll man ausländische Euros mitsammeln oder lieber nicht und jetzt soll der Rosenberg Katalog es allen Recht machen.

Ich denke, daß es wohl sehr vernünftig ist, die Euro nicht mehr zu berücksichtigen.

Der Rosenberg Katalog kann jetzt Deutschland als abgeschlossenes Sammelgebiet bearbeiten und braucht keine Angst mehr haben, daß er dicker und dicker wird.

Für die Euro würde ich nur 1 Seite Europäische Zentralbank ab 2002 belassen, die Erklärung dazu reicht vollkommen aus.

Gruß ABCBA

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Ex-Forumsmitglieder: 03.07.2013 21:52.

03.07.2013 14:07
QQQAA
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 7.247
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gerade bei den Audtsuschnoten gibt es bei bestimmtem Scheinen Handlungsbedarf.
20 Dm 1980 ohne Copyright, für gebraucht un Unc, so ist die letzten Jahre schon einer aufgetaucht. Aber auch der100er 1980 mit Copy, der taucht zwar in gebraucht auf, aber hat jemand schon einen Unc jemals gesehen? 500 Euro is ja lächerlich..

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn! Was wäre das Forum ohne Sammler die zu Selbstkosten an SF weitergeben..das Forum wäre ärmer!

Das Forum hilft gern, kompetent, freundlich, ohne auf Dank zu hoffen.
03.07.2013 17:54 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Succus
unregistriert
RE: Ausgabe 2013,Euro und Elektronisch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo QQQAA und Mitglieder,
was denkst Du (Ihr) : Sollen die "deutschen" Euro-Banknoten in den Rosenberg ?
Ich finde es so ausreichend,wie es Herr Besler gemacht hat !
"X" Deutschland ab 2002,die verschiedenen Unterschriften und Druck-Orte und die Specimen und fertig ?! (Spezial-Literatur gibt es !)
Was mir noch zu diesem Thema aufgefallen ist :
Die Mehrzahl von Euro ist Euro !
Ich habe noch keine Anzeige gesehen:
Hausverkauf, Preis : 200000 "Euros" ?
"Euros" sind vielleicht bei 1-Euro-Münzen verwendbar( nicht bei Banknoten )?!
Noch schlimmer "Euronen",gefällt mir nicht,
eher Verwendung z.B. in der Gaststätte oder auf dem Campingplatz, "Handwerker-Vertrag" ?
Ja, ja der Euro macht es uns nicht leicht !
03.07.2013 21:17
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.685
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von littlejohn
Jersey Ro.659 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herr Besler,

bitte bei Ro.659, 2 Shilling Jersey statt "Wz ohne" eventuell dies schreiben:
Fabrik-Wasserzeichen "LATIMER BOND Great Britain"
Schein im Gegenlicht siehe hier:
Wasserzeichen Jersey Ro.659

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
03.07.2013 22:01 littlejohn ist online Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
Succus
unregistriert
RE: Ausgabe 2013,Euro und Elektronisch Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer hat das so gesagt ?
D-Mark"s " (Briten,Amis nach 1945,Alliierter Kontrollrat,Kantinenscheine Berlin-,(und auch Pfennig"s" ,Pfenning"s" wurden verwendert)
MH Schöne "Schönes " -Neues Buch! (sensationell),
deswegen :
"No go"= Euro"s "!
Ich bitte das zu berücksichtigen (Spaß).
04.07.2013 02:49
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.556
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:


Ich denke, daß es wohl sehr vernünftig ist, die Euro nicht mehr zu berücksichtigen.

Der Rosenberg Katalog kann jetzt Deutschland als abgeschlossenes Sammelgebiet bearbeiten und braucht keine Angst mehr haben, daß er dicker und dicker wird.

Für die Euro würde ich nur 1 Seite Europäische Zentralbank ab 2002 belassen, die Erklärung dazu reicht vollkommen aus.

Gruß ABCBA


Genau,

der Rosenberg ist ein "Spezialkatalog", wer es noch spezieller (€uro) haben will, soll einen "speziellen Spezialkatalog" benutzen.

Gruß
Fletcher
04.07.2013 06:02 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
Seiten (7): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » [Deutschland] Rosenberg 19. Auflage

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH