www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Währungen in Bild und Ton » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): [1] 2 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Währungen in Bild und Ton
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Währungen in Bild und Ton Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

*0303

Hallo und Guten Tag,

ich habe eine Webseite gefunden die sich mit dem digitalisieren von 16mm und 35mm filmen beschäftigt, die teilweise bis zu 80 jahre alt sind. dabei ist mir ein alter lehrfilm von der interpol aufgefallen, ichhab eihm eben gesehen - er ist zwar in englisch aber sehr interessant !












wer sich den film besorgen möchte, kann sich hier mit microimporters in verbindung setzen

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Polymat: 11.03.2006 16:42.

11.03.2006 16:41
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Film zu sehen Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

auf Youtube habe ich einen Film gefunden, der die Herrstellung von Banknoten aus dem Jahre 1933 zeigt.

Hier zu finden

Gruss
Matthias

PS: Kann man die Filme auch irgendwie speichern? Hat da einer Ahnung?
05.02.2007 20:50
holzhacker   Zeige holzhacker auf Karte holzhacker ist männlich


images/avatars/avatar-443.gif

Dabei seit: 15.07.2006
Beiträge: 483
Wohnort: Kanton Zürich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Zitat: Aslan
Wer will könnte sich das Video auch auf Festplatte speichern und zwar wie folgt (Funktion über IE)

1. Video erst komplett ansehen
2. wenn Video zuende im IE Menü Extras
3. Internetoptionen öffnen
4. Browserverlauf auf Einstellungen klicken
5. im kommenden Fenster auf Dateien anzeigen klicken
6. es öffnet sich ein Temporärer Ordner
7. man ordnet den Inhalt nach Größe
8. oben findet man Files mit der Bezeichnung get_video?video_idxxxxxxx
9. das File raussuchen was mit der Systemzeit übereinstimmt
10. das File kopieren im Ordner seiner Wahl kopieren

WICHTIG dieses onimöse File umbenennen in name.wmv
05.02.2007 20:59 holzhacker ist offline E-Mail an holzhacker senden Beiträge von holzhacker suchen Nehmen Sie holzhacker in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Holzacker,

danke für die Info. Probiere ich aus.

Gruss
Matthias
05.02.2007 21:04
hct2000   Zeige hct2000 auf Karte hct2000 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1131.gif

Dabei seit: 30.03.2006
Beiträge: 4.193
Wohnort: Irgendwo im Spessart
IBNS-Mitgliedsnummer: XXXX
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ein schönes historisches Filmchen, nur so wie in der hervorragenden Beschreibung gesagt getan. Nur abspielen will es keines meiner Programme. Mache ich was falsch? kopfkratzend kopfkratzend

__________________
eBay .fr: rbcurrency
eBay .de: rbcurrency_germany

...und JA! Ich bin Vereinsmitglied , weil es mir das Forum wert ist
05.02.2007 21:32 hct2000 ist offline E-Mail an hct2000 senden Homepage von hct2000 Beiträge von hct2000 suchen Nehmen Sie hct2000 in Ihre Freundesliste auf
wallenstein33   Zeige wallenstein33 auf Karte


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 15.01.2006
Beiträge: 560
Wohnort: Erding

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nettes Filmchen. Ich hätte ein hübsches Foto zu bieten, ist rund 10 Jahre jünger, aber in der gleichen Stadt:

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/en...nt_official.jpg

Das Bild stammt aus dem Amerikanischen Nationalarchiv.

Ich bin mir sicher das es da noch mehr Highlights gibt, mann/frau suche unter www.archives.gov. Da ich dies Site nicht bedienen kann und des Englischen nur Marginals mächtig bin, würde ich vorschlagen das sich da mal jemand anderes dran versucht.

Cheers!

Sebastian

__________________
If at first you dont succeed then sky diving isn't for you..........
05.02.2007 21:56 wallenstein33 ist offline E-Mail an wallenstein33 senden Beiträge von wallenstein33 suchen Nehmen Sie wallenstein33 in Ihre Freundesliste auf
principe principe ist männlich
Administrator


Dabei seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.117
Wohnort: Mars

Film "Die Fälscher" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

Am 22. März kommt der Film "Die Fälscher" ins Kino. Die deutsch-österreichische Produktion mit Karl Markovics in der Hauptrolle erzählt die Geschichte des "Unternehmen Bernhard".

Die Fälscher

Principe
20.03.2007 09:57 principe ist offline E-Mail an principe senden Beiträge von principe suchen Nehmen Sie principe in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.334
Wohnort: terra

RE: "Die Fälscher" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessant. Bin gespannt, ob sich der Film so an die Fakten hält, wie es das Buch von Adolf Burger "Des Teufels Werkstatt beschreibt...

Übrigens empfehlenswerte Literatur...

Grüße augenzwinkernd lächelnd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
20.03.2007 10:25 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 8.396
Wohnort: Katzenohrbach

RE: "Die Fälscher" Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Querverweis:

Zeit fürs Kino

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.
20.03.2007 11:56 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 8.396
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Für die UNgarn Fans:

http://www.youtube.com/watch?v=UlGHKMr91bo

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.
27.10.2007 00:53 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
FiLTiAN   Zeige FiLTiAN auf Karte FiLTiAN ist männlich
Suriname-Vervollständiger


images/avatars/avatar-317.jpg

Dabei seit: 30.11.2005
Beiträge: 526
Wohnort: Hagen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

und HIER die Entstehung von Polymernoten.

__________________
...viele Grüsse,

Christian Pirat
27.10.2007 10:47 FiLTiAN ist offline E-Mail an FiLTiAN senden Beiträge von FiLTiAN suchen Nehmen Sie FiLTiAN in Ihre Freundesliste auf
rabaul rabaul ist weiblich


images/avatars/avatar-723.jpg

Dabei seit: 19.09.2007
Beiträge: 769
Wohnort: weser-ems

Banknoten im Film Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
ich habe eine Frage zu einem Film über eine Fälschung.
Die Tage lief im Fernsehen eine nette amerikanischer Film "Gauner unter sich", von Gregory Jacobs/ Sam Lowry.

http://www.cinefacts.de/tv/details.php?id=krkbe3452481342

Ich könnte mir denken, dass er unter Banknotensammlern bekannt ist.
Dort wird ein Banknotensammler übers Ohr gehauen (oder auch nicht), der am letzten Tag, bevor sein Visum für die USA abläuft, unbedingt noch ein Schnäppchen machen will.

Ich dachte die ganze Zeit, sie fälschen ihm eine Banknote, aber dann war es doch was anderes.
Weiß jemand, was da der Ehefrau abgeschwatzt und dann gefälscht wird? Gibt es sowas überhaupt, ein Silberzertifikat?

Ich habe übrigens gesucht und hier nicht so viel über Banknoten im Film gefunden. Nur über "Die Fälscher" und erwähnt wird glaub ich noch "Millionen nach Maß", nur unter einem andern titel.

Grüße, rabaul
15.02.2008 23:13 rabaul ist offline E-Mail an rabaul senden Beiträge von rabaul suchen Nehmen Sie rabaul in Ihre Freundesliste auf
ElderFuthark   Zeige ElderFuthark auf Karte ElderFuthark ist männlich


images/avatars/avatar-1768.jpg

Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 1.757
Wohnort: Potsdam
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen


=


Silberzertifikate waren die US-Banknoten früher. Sie waren kein Vertrauensbasiertes Papiergeld, sondern durch Edelmetalle, wie in diesem Fall Silber, gedeckt. Auf Verlangen konnte man diese Scheine Gegen einen Dollar in eine Münze mit einem Feingewicht von einer Unze Silber eintauschen.

PS: Theoretisch ist dieses Silberzertifikat noch immer gültiges Zahlungsmittel, aber keiner würde es ausgeben, weil es für nicht mehr als nur einem normalen handelsüblichen Dollar in Zahlung genommen wird.

__________________
Banknotenforum, das du bist im Netze. Geheiligt werde deine Galerie. Dein Admin komme, sein Wille geschehe wie im Thread so auch in der PN.
Unser täglich Rätsel gib uns heute und vergib uns unsere Doubletten wie auch wir vergeben der Deutschen Post.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von ElderFuthark: 15.02.2008 23:29.

15.02.2008 23:23 ElderFuthark ist offline E-Mail an ElderFuthark senden Homepage von ElderFuthark Beiträge von ElderFuthark suchen Nehmen Sie ElderFuthark in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 8.396
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Schatz "Jagd auf den Schatz der Tempelritter" kommen auch Banknoten vor, die Hinweise befinden sich auch auf den Dollar Banknoten, die zum Schatz führen.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.
16.02.2008 00:43 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.988

RE: Banknoten im Film Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Silver Certficiates (BLAUE SIEGEL) werden so ca. seit den 50-er keine mehr ausgegeben (man korrigiere mich genau, hab keinen Katalog hier).
Noch in den 70-ern auf meinen ersten Reisen in die USA hab ich aber noch gar nicht mal so selten das eine oder andere Silver Certificate aus dem Umlauf gefischt.
Dann so ab 1980 wurde die Luft diesbezüglich dünn.

Nicht zu vergessen natürlich, daß es noch früher einmal sogar ein Goldenes Zeitalter gab mit GOLD CERTIFICATES.

Eintauschbar in Goldmünze dem Überbringer. Hatten goldgelbes Siegel.



Ein Gold Certificate habe ich aber todsicher nie aus dem Umlauf gefischt.

Dann gabs noch die roten Siegel ... die Staatsbanknoten ... also nicht FEDERAL RESERVE (grünes Siegel), sondern UNITED STATES NOTE.



Die hat man vor 30 Jahren noch ganz ganz selten im Umlauf angetroffen. Auch alles mittlerweile längst passé.

sehr reizvoll sind natürlich die GELBEN SIEGEL ...
extra gemacht für den militärischen Gebrauch in Nordafrika im 2. Weltkrieg. Das sind im Prinzip aber Silver Certificates, eben ein anderes Siegel.


http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...A/USA0416AY.htm



und auch sehr prickelnd:
Die BRAUNEN SIEGEL ... gemacht für HAWAII, damit wenn die Japs nochmal kommen und Pearl Harbor besetzen, nicht noch gute Dollars in die Krallen kriegen. Das sind auch Silver Certificates.

http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...HWI/HWI0036.htm






Die hat übrigens der alte Morgenthau unterschrieben ... der mit dem MORGENTHAU-Plan für Deutschland, den man ja dann nicht umgesetzt hat ... denn wenn das durchgegangen wäre, gäbs in DE wohl heute nicht viele Banknotensammler, und die Erntehilfe würde nicht von Ausländern besorgt werden müssen teuflisch lachend

vgl. aber zu den speziellen Hawaii-Überdrucken auch die Thematik: BUNDESKASSENSCHEINE.

Gutes Geld soll nie in die Hände des Feindes fallen!

Der Dolar ist also so gesehen gar nicht so langweilig, da gibt es allerhand Spezialitäten:
als Anhang die Note mit dem höchsten Wert aller Zeiten. Kein Witz, es gab sie wirklich, weiß nur kein Normalbürger. Sie war nur im Interbanking-Verkehr in Verwendung, niemals für Zahlung zwischen Privatpersonen. Da war das höchste die 10.000 $ bill, welche auch schon verdammt hoch genug war für einen normalen Sterblichen.

italy
16.02.2008 05:24 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.365
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die letzten Silberzertifikate wurden in Frühjahr 1963 ausgegeben. Sie gehören zum Typ 1957B. Im Juni stoppte der Kongress die weitere Ausgabe.
Der Grund, warum man diese Silver Certificates aus dem Verkehr gezogen hat ist relativ simpel.
Die Banknoten waren einlösbar in 1-Dollar-Stücke aus Silber. Der Silberpreis stieg aber in den 60er Jahren derart, dass der Wert einer silbernen Dollar-Münze weit über 1 Dollar lag. Das Ergebnis war, dass viele die Scheine in Münzen tauschten und die Münzen zum Einschmelzen wieder verkauften. Im März 1964 zog Finanzminister Dillon die Reißleine und veränderte die Auszahlungsmodalitäten. Man konnte von da ab die Silberzertifikate nur noch in Silbergranulat eintauschen. Jedem war klar, dass das Silber sowieso in den Schmelztiegel kam und so sparte man sich wenigstens die Kosten für die Münzprägung. Außerdem erschwerte man die Einlösung dadurch, dass der Umtausch nur in San Francisco und in New York (jeweils in der Federal Reserve Bank) zugelassen war. Am 24. Juni 1968 endete die Einlösung in Silber dann ganz.

Bei den Goldzertifikaten lief die Sache etwas anders ab. Die Gold Certificates waren zu 100% goldgedeckt und auch in Gold einlösbar. Im Zuge der Weltwirtschaftskrise erließ Roosevelt im April 1933 die Presidential Executive Order 6102. In dieser wurde der Besitz von Gold und Goldzertifikaten (mit wenigen Ausnahmen) für alle Bürger der USA verboten. Als die letzten Goldzertifikate 1934 (einschließlich des 100.000-Dollar-Scheins) gedruckt wurden, war der Besitz dieser Scheine also bereits untersagt. Ob die Scheine eigentlich für den Umlauf bestimmt waren oder nicht, ist nie bekannt geworden. Durch das Besitzverbot wurden die Scheine jedenfalls nur zum Interbankenverkehr eingesetzt. Das Verbot des privaten Goldbesitzes endete mit dem 31. Dezember 1974.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
16.02.2008 16:37 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
*ryhk* (†)   Zeige *ryhk* (†) auf Karte *ryhk* (†) ist männlich


images/avatars/avatar-1103.jpg

Dabei seit: 16.09.2003
Beiträge: 15.118
Wohnort: D-68526 Ladenburg/Neckar
IBNS-Mitgliedsnummer: #8967
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

¡Hola!

Die Internet Movie Data Base (imdb, www.imdb.com) wirft bei der Suche nach banknote diese Seite aus:
http://www.imdb.com/find?s=all&q=banknote
Es gibt also einen Film von 1936, der "Banknote" heisst.
1929 erschien "Die Dame auf der Banknote". 1911 erschien "Die falsche Banknote", 1909 "Histoire d'un billet de banque".
1917 gab es "Bombs and banknotes", 1926 "Frauen und Banknoten", 1927 "Der Mann mit den falschen Banknoten", 1910 "Mr. Mugwump's Banknotes", 1968 "The £1,000,000 Bank Note" (nach der Erzählung von Mark Twain), 1920 "The Silkless Bank Note", 1939 "Bank Note", 1919 "Brown Eyes and Bank Notes" und 1915 "The Blank Note".
Ich kenne nur "The £1,000,000 Bank Note", was auch schon im TV lief - alle anderen sagen mir gar nichts.


Adíos
Ronny
16.02.2008 17:02 *ryhk* (†) ist offline Homepage von *ryhk* (†) Beiträge von *ryhk* (†) suchen Nehmen Sie *ryhk* (†) in Ihre Freundesliste auf
rabaul rabaul ist weiblich


images/avatars/avatar-723.jpg

Dabei seit: 19.09.2007
Beiträge: 769
Wohnort: weser-ems

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ja, schönen Dank erstmal an alle!

Da hab ich die langweiligen kleinen Dollarnoten wohl unterschätzt.
Ich mochte sie nie leiden, verstopfen einem das Portemonnaie und sind mit bloßem Auge kaum zu unterscheiden.

Da muss ich erst mal wieder einen Moment dran kauen.
Aber schon mal Fragen:

Die Jagd auf den Schatz der Tempelritter, das ist aber nicht der Bornholm-Film, oder? Was geschieht da genau mit den Banknoten? Ich kenne den, glaub ich, nicht.

Schöne Beispiele! Da hätte ich nie drauf geachtet, auf die Siegelfarben. Dann wäre das braune Siegel/ Hawaii eine Reservebanknote.
Wozu dienen dann United States Notes, das rote?

Aber die Preise?

Das Silberzertifikat, um das sich in dem Film alles dreht, ich habe mir hier in den Threads mal die genannten Preise angesehen, die sind ja alle nichts wert.
Das muss ja ein ganz seltenes Stück gewesen sein. Weiß jemand, oder wurde das im Film gesagt, was es war, nach dem der Sammler da jagt?

Ohne Fachkenntnisse kriegt man solche Details doch gar nicht mit. Jetzt würde ich den Film gern nochmal sehen.

Die Filmtipps, schöner link! Spannend. das sind ja fast alles Stummfilme. "Frauen und Banknoten", mal sehen ob sich das noch aufspüren lässt ... cool

Vor langer Zeit hab ich mal Faust II gelesen, da gibts doch die berühmte Szene, in der Mephisto einer total bankrotten Regierung die ersten Banknoten andreht.
Allle sind begeistert von dem neuen Geld, man braucht bloß immer drucken, und ich erinnere mich, dass die Frauen es ganz besonders schön finden, dass sie die Scheine jetzt im Busen tragen können. So schön leicht, und warm und trägt gar nicht auf ... augenzwinkernd

Wenn jemand noch mehr einfällt - ich fang jetzt auch an zu suchen. Vielleicht gibts am Ende mal eine kleine Filmographie.

Gern mehr davon.

Schöne Grüße, rabaul
17.02.2008 01:09 rabaul ist offline E-Mail an rabaul senden Beiträge von rabaul suchen Nehmen Sie rabaul in Ihre Freundesliste auf
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.988

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Vor langer Zeit hab ich mal Faust II gelesen, da gibts doch die berühmte Szene, in der Mephisto einer total bankrotten Regierung die ersten Banknoten andreht.


hatten wir gerade jüngst

[Schottland] Das Aus für eigene Banknoten?

Gedicht hier:

[Schottland] Das Aus für eigene Banknoten?

rote Siegel gibt es hier:

http://www.coinsite.com/content/articles/redsealstory.asp

... the notes are returned to the Treasury for destruction. Only collectors and dealers have preserved these interesting notes for posterity.

also wieder mal wir Sammler erhalten alles Erhaltungswürdige freudig

zu verstehen sit das rote Siegel kurz so:

1878 wurde ein Währungsgesetz erlassen, in dem festgelegt wurde, wieviel LEGAL TENDERS (gesetzliche Zahlungsmittel) immer mindestens im Umlauf sein müssen.
Das mußte der Staat garantieren.
Nun kam dann oirgendwann die Federal Reserve als eine recht unabhängige Zentralbank (vgl. Bundesbank auch nicht immer so weisungsgebunden).
Um dem Gesetrz von 1878 aber mit Sicherheit Genüge zu tun, hat der Staat weiterhin rote Siegiel in dieser Mindestmenge im Umlauf gehalten.

Man hat aber dann in den 1960-ern eingesehen, daß die FED-RES ja eh den Banknotenbedarf mehr als locker deckt, und daß man die roten Siegel eigentlich wirklich nicht mehr braucht.

Daher hat man sie sterben lassen.

Zitat:
Da hab ich die langweiligen kleinen Dollarnoten wohl unterschätzt.


aber hallo! Das kannst Du laut sagen.

der US-Dollar und seine Vorläufer WÄREN eines der interessantesten Gebiete überhaupt, mit allen Feinheiten und früher noch die einzelnen Staaten und die colonial currency ... WÄRE, wenn das Zeug nicht so unbezahlbar teuer wäre.

Eine kleine gepflegte US-Sammlung von sagen wir mal so 1000 Banknoten in guter Erhaltung durch alle Epochen durch kann sich im Wert locker mit einer ganzen Weltbanknotensammlung von 12.000 Stück messen ...wenns mal langt ...

nur wie kriegt man das zusammen?
Gerade wir in europa sind da nicht so verbunden damit.
Das schieben die Amis mit Monstersummen hin und her, da geht uns Hungerleidern ziemlich rasch die Luft aus.


Zitat:
Ich mochte sie nie leiden, verstopfen einem das Portemonnaie und sind mit bloßem Auge kaum zu unterscheiden.


das ist ja gerade das Schöne!

nicht nur viele bunte Smarties mit eh nix Gescheitem drauf wie Euronen, ... sondern mal ein wenig hingucken schadet gar nix beim Geld! belehrend


Zitat:
Schöne Beispiele! Da hätte ich nie drauf geachtet, auf die Siegelfarben. Dann wäre das braune Siegel/ Hawaii eine Reservebanknote.


könnte man sagen.
Reserve im Sinne ... für Notfälle, wie es ja damals in der Gefahr für Hawaii war.
Sie mußten ja was tun.
Der Japs hätte ja in Honolulu erstmal die Tresore leergeräumt, und dann mit guten Dollars irgendwo Waffen gekauft und Rohstoffe.

Das durfte auf gar keinen Fall passieren.

Die BRAUN-Siegel Dinger hätte man international aber nirgends angenommen. Damit hätten sich die Japs dann die Allerwertesten abwischen können.

Genau wie man mit einem Bundeskassenschein international niemals etwas hätte kaufen können, wenn ...

italy
17.02.2008 01:48 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
stefan   Zeige stefan auf Karte stefan ist männlich
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


images/avatars/avatar-728.gif

Dabei seit: 04.02.2004
Beiträge: 872
Wohnort: Koblenz
Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rabaul
Die Jagd auf den Schatz der Tempelritter, das ist aber nicht der Bornholm-Film, oder? Was geschieht da genau mit den Banknoten?

Im Prinzip geht's da um eine Schnitzeljagd. Einige der benötigten Hinweise sind dabei in den Motiven der Dollarnoten enthalten. Z.B. muß man zur richtigen Zeit an der Unabhängigkeitshalle sein, um den nächsten Hinweis zu finden. Und die findet sich halt auf der Rückseite des 100ers auf der Turmuhr...

Zitat:
Dann wäre das braune Siegel/ Hawaii eine Reservebanknote.

So wie ich das verstanden habe waren die Hawaii-Noten eben keine Reserveserie sondern das ganz normale aber deutlichst (durch den fetten Aufdruck) markierte Umlaufgeld auf den Inseln. Wenn das in feindliche Hände fällt erklärt man alles mit den Überdruck als wertlos und ist das Problem los. Vom Prinzip her wohl eher zu vergleichen mit den Farbbomben, die man gerne in Koffer mit Lösegeld oder so packt. Der falsche macht den Koffer und hat plötzlich nur noch knallbunte Banknoten, denen jeder sofort ansieht, daß sie nicht rechtmäßig erworben wurden.

Zitat:
Aber die Preise?

Das Silberzertifikat, um das sich in dem Film alles dreht, ich habe mir hier in den Threads mal die genannten Preise angesehen, die sind ja alle nichts wert.
Das muss ja ein ganz seltenes Stück gewesen sein. Weiß jemand, oder wurde das im Film gesagt, was es war, nach dem der Sammler da jagt?

Der Captain hat es schon gesagt - Dollarnoten können verdammt teuer sein.

Soweit ich mich erinnere soll im Film ein gefälschtes Unikat verkauft werden. Der Sammler ist weniger auf der "Jagd" nach den Stück, sondern eher als jemand bekannt, der für derartige Stücke sowohl Interesse als auch das nötige Kleingeld hat.

Das ist allerdings nur ein Teilaspekt der Handlung. Wer da alles wen bescheißen will bleibt bis zum Schluß etwas undurchsichtig...

__________________
Tauschen? Kaufen? Hier sind meine Doubletten mit Bildern gelistet.
17.02.2008 02:53 stefan ist offline E-Mail an stefan senden Homepage von stefan Beiträge von stefan suchen Nehmen Sie stefan in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie stefan in Ihre Kontaktliste ein YIM-Name von stefan: monetix_de
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.988

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
So wie ich das verstanden habe waren die Hawaii-Noten eben keine Reserveserie sondern das ganz normale aber deutlichst (durch den fetten Aufdruck) markierte Umlaufgeld auf den Inseln.


ja, eben, Stefan.
aber verwechsel das jetzt nicht mit REPLACEMENT ...

Reserve-Serie muß ja nicht unbedingt so ganz komplett anders aussehen als die normal gängige.

vgl. den 1000 öS Schrödinger seinerzeit.
naja, klar, für uns Sammler auf den ersten Blick ein völlig anderer Schein, aber beim nicht so genau hinsehen?
Da wäre der sicher gelegentlich im Umlauf durchgegangen, wenn sie denn zugleich zirkuliert wären.

Zitat:
Ich mochte sie nie leiden, verstopfen einem das Portemonnaie


hmmm, Rabaul, dem kann ich jetzt geistig und praktisch nicht folgen:

MIR verstopfen viel eher immer die verdammten 500-Euronen das Portemonnaie, wenn ich damit am Weltspartag in die Schweiz fahre, um aufs Sparbüchlein eine kleine Summe einzuzahlen.
geschockt

Zu diesem Behufe hab ich schon lange überlegt, mir für meine Transporte einen Aktenkoffer zuzulegen, ... habe aber bis dato davon Abstand genommen, weil unsere Finanzwache kurz vor Chiasso da gerne mal reinschaut .... und besteht Erklärungsbedarf, ... weil diese modernen Finanzwächter verstehen einfach nicht mehr heutzutage, daß Sparsamkeit eben eine Tugend ist, und daß es noch LEute gibt, die Erspartes eben zur Bank bringen und nicht gleich für sinnlosen Mist zum Fenster rauswerfen böse

aber Dir als Dame verstopfen die 500-er nicht das Portemonnaie, weil Ihr habt ja traditionell schöne Handtaschen "wie Luis Vutton" und "mit ESprit" ... das fällt nicht auf .. gross grinsend

italy
17.02.2008 03:14 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
stefan   Zeige stefan auf Karte stefan ist männlich
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


images/avatars/avatar-728.gif

Dabei seit: 04.02.2004
Beiträge: 872
Wohnort: Koblenz
Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich glaube nicht, daß ich da irgendetwas verwechsel.

Für mich bedeutet Reserve, daß sie an einem sicheren Ort gut verstaut im Keller liegt und erst zum Einsatz kommt, wenn die eigentliche Serie kompromittiert wurde - sei es durch massive Plünderungen oder zu gute Fälschungen.

Auf Hawaii hat man aber halt einen komplett anderen Ansatz gewählt. Da hat und braucht man nichts in "Reserve", falls die Inseln erobert werden.

Zitat:
Reserve-Serie muß ja nicht unbedingt so ganz komplett anders aussehen als die normal gängige.

Sollte sie aber, denn sonst nimmt man ja Verwechslungen geradezu billigend in Kauf. Die Nordiren haben ja schließlich kürzlich auch nicht nur ein wenig am Motiv gefeilt, sondern gleich andere Farben eingesetzt, damit das sofort jedem auffällt...

__________________
Tauschen? Kaufen? Hier sind meine Doubletten mit Bildern gelistet.
17.02.2008 03:54 stefan ist offline E-Mail an stefan senden Homepage von stefan Beiträge von stefan suchen Nehmen Sie stefan in Ihre Freundesliste auf Fügen Sie stefan in Ihre Kontaktliste ein YIM-Name von stefan: monetix_de
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.988

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

im Prinzip braucht das Hawaii-Geld überhaupt keinen Namen und Fachausdruck.

Es ist einfach da. Der Sinn und Zweck ist klar, und die Art der Durchführung ... ebenso so, wie sie eben war.
Kleine unbürokratische billige Maßnahme für eine periphere Besitzung.

Klar hat man wegen Hawaii nicht eine eigene Serie drucken wollen, so hat man sich eben für das entschieden.

Ich brauch dafür überhaupt keinen Namen, das Problem ist, das Rabaul mit der Thematik "Reservegeld - Ersatzgeld" etc von Anfang an nicht recht klarkommt.
Klar, sie ist keine Sammlerin, der Normalbürger hat von sowas keine Ahnung, hängt ja nicht in jeder Bank neben den Unterschriftenproben der Prokursiten hinterm Gummibaum ....

da gibts bei DM eben die Werte 5-10-20-50-100-200-500-1000, 3 Serien seit dem Krieg, zwei Serien hat man sogar noch selber erlebt, .... alles sieht mindestens 20 Jahre lang gleich aus, und daneben gibts halt nix ...

Jetzt gibt es aber halt doch was, und dafür brauchen viele Menschen einen Begriff, sonst nicht sie nicht glücklich.

Ich persönlich brauch da gar keinen Begriff, ich bin schon restlos zufrieden.wenn ich weiß, wozu es gut war und wenn ich es in der Sammlung habe freudig

italy
17.02.2008 04:23 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
rabaul rabaul ist weiblich


images/avatars/avatar-723.jpg

Dabei seit: 19.09.2007
Beiträge: 769
Wohnort: weser-ems

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Leider verstopfen mir die 500er hier gar nichts! DAS Problem hätte ich gern mal, dass die mir die nicht vorhandene WieGucci-Tasche verstopfen.
500er in der Hosentasche wäre auch schon ok lächelnd

Diese miesen kleinen US-Scheine haben mich einfach geärgert. Egal ob U-Bahn oder Würstchenbude, nach wenigen Stunden sah mein Portemonnaie aus wie eine Handgranate. Ich wusste gar nicht, wo ich das Zeug hintun sollte, überall quoll das raus.

Klar, das geistige Niveau des Banknotensammlers werd ich niemals erreichen unglücklich Den Unterschied zwischen Ersatz und Reserve, das hoffe ich aber hinzukriegen, mit meinen schwachen Kräften.

Aber wenn das Stichwort „Bundeskassenscheine“ kommt, dann denke ich halt sofort an den Keller. Nur waren sie ja offensichtlich nie da drin, sondern im Umlauf. Gemeint war dann eher der Anlass für die Maßnahme.
Eine annähernd ordentliche Bezeichnung brauch ich nun mal.
Regional- ...

Weil, ich will’s ja nicht kaufen, sondern nur was verstehen. Dazu muss ich mir das eben erst mal sortieren.

Hier ist noch zu finden, dass diese hawaiianischen Overprints offenbar noch gültig sein sollen.
Neuer US-Zwanziger und CSA-Noten

Heißt das, sie wären bis heute noch im Umlauf zu finden, oder ging das mit dem 2. WK zuende. Ausgegeben wurden sie 1942-44. Ich könnte mir gut vorstellen, dass die Hawaiianer das geärgert hat, der Aufdruck sieht ein bißchen aus wie „Dollar-Mängelexemplar“, statt eigener Währung.


Ja, die kleine Vorlesung „Faust I und II für Eilige“ war mir ganz entgangen. Aber hier geht ja gottlob nichts verloren. Alles Weltkulturerbe hier augenzwinkernd
Stellt doch mal einen Antrag bei der UNESCO, auf Fördermittel. Allein die Banknoten ....

Grüße, und schönen Dank erstmal!
rabaul


Aber, wenn euch noch ein Film begnet, in dem Banknoten eine nicht unwesentliche Rolle spielen - ich wäre immer dankbar bei Gelegenheit für einen Hinweis!
17.02.2008 21:06 rabaul ist offline E-Mail an rabaul senden Beiträge von rabaul suchen Nehmen Sie rabaul in Ihre Freundesliste auf
captainpeter   Zeige captainpeter auf Karte captainpeter ist männlich
Besitzer aller Balboas

Dabei seit: 12.05.2004
Beiträge: 6.988

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Gemeint war dann eher der Anlass für die Maßnahme.


genau das war gemeint.
Ob im Keller gelagert oder sehr regional bereits aus "gegebenem Anlaß" zirkulierend ... soweit wollte ich eben gar nicht gehen.

Zitat:
Hier ist noch zu finden, dass diese hawaiianischen Overprints offenbar noch gültig sein sollen.


jaaaa ... denn der Japs hat sie ja nie in die Finger bekommen. SPrich, es sind immer gute $ geblieben.
Es sind "Small Portrait Notes", also eigentlich müßten die noch eintauschbar sein.
Ich kann dazu nicht viel sagen, weil ich das wirklich noch absolut nie probiert habe, ...

Banknotensammler werden verstehen, warum ;-)

Zitat:
Heißt das, sie wären bis heute noch im Umlauf zu finden, oder ging das mit dem 2. WK zuende.


also die Hawaiianer haben sicher nie auf dem Festland zurkuliert. Vielleicht noch bios SanFran sind sie gelangt, aber dann war sicher Schluß.
Die Ausgabepolitik war natürlich mit WWII vorbei.

Aber eintauschbar müßten sie sein, streng theoretisch. Warum nicht?
Zitat:

Stellt doch mal einen Antrag bei der UNESCO, auf Fördermittel. Allein die Banknoten ....


ja her damit! Alles zu mir!
Ich liebe ganz besonders Gelder aus der sogenannten ÖFFENTLICHEN HAND ... freudig

Ich wüßte auch, was ich täte ... eine gepflegte US-Sammlung anfangen, nicht nur das bißchen knittrigen Plunder, was ich habe, ... nein, ... richtig ....

italy
17.02.2008 21:42 captainpeter ist offline Beiträge von captainpeter suchen Nehmen Sie captainpeter in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 906
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Währungen in Bild+Ton Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

amerikanische Währung in Bild+Ton


Hallo,

ich habe hier etwas zur Entwicklung der amerikanischen Währung. Es gibt jede Menge an Material zu sehen. Sowohl Gold+Silber als auch Papier.
Von den Kolonien bis in die Gegenwart. Von den Goldschürfern bis zu den Graveuren der modernen Scheine.
Recht interessant.... ich denke es loht sich mal reinzuschauen.
Wer etwas über andere Währungen findet kann es ja mal posten.
Oli

Teil 1 - 5

http://www.youtube.com/watch?v=an0sMgFLHBQ
http://www.youtube.com/watch?v=zdUFhzukdHg
http://www.youtube.com/watch?v=_Cai1PBEUSM
http://www.youtube.com/watch?v=TfiV4Ji5h4I
http://www.youtube.com/watch?v=yu_zNNpuOnk

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister
13.02.2009 18:50 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
ElderFuthark   Zeige ElderFuthark auf Karte ElderFuthark ist männlich


images/avatars/avatar-1768.jpg

Dabei seit: 26.12.2005
Beiträge: 1.757
Wohnort: Potsdam
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nett...

Aber wieder typisch amerikanisch:
Gleich nach den Römern haben die Amis blablabla...
Und das erste funktionierende Währungssystem hatten die Griechen. Nicht die Römer.

Ich suche mal nach einer sachlichen europäischen Doku augenzwinkernd

__________________
Banknotenforum, das du bist im Netze. Geheiligt werde deine Galerie. Dein Admin komme, sein Wille geschehe wie im Thread so auch in der PN.
Unser täglich Rätsel gib uns heute und vergib uns unsere Doubletten wie auch wir vergeben der Deutschen Post.
13.02.2009 19:00 ElderFuthark ist offline E-Mail an ElderFuthark senden Homepage von ElderFuthark Beiträge von ElderFuthark suchen Nehmen Sie ElderFuthark in Ihre Freundesliste auf
s.oli   Zeige s.oli auf Karte s.oli ist männlich


images/avatars/avatar-1045.jpg

Dabei seit: 02.04.2008
Beiträge: 906
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...das waren meine ersten Worte: "Die Griechen hatten doch...."
da sind noch ein paar Geschichtsfälschungen in den einzelnen Teilen.

augenzwinkernd augenzwinkernd augenzwinkernd
oli

__________________
"Es ist dem Untertanen untersagt, den Maßstab seiner beschränkten Einsicht an die Handlungen der Obrigkeit anzulegen." Gustav von Rochow (1792 - 1847), preußischer Innenminister und Staatsminister
13.02.2009 19:44 s.oli ist offline E-Mail an s.oli senden Homepage von s.oli Beiträge von s.oli suchen Nehmen Sie s.oli in Ihre Freundesliste auf
banco-franco   Zeige banco-franco auf Karte banco-franco ist männlich
Bankkassierer-Assistent


images/avatars/avatar-779.jpg

Dabei seit: 22.12.2007
Beiträge: 2.678
Wohnort: Sauerland

RE: Währungen in Bild+Ton Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Sollte man gar nicht meinen dass die USA so viel Bargeld benötigen. Die lieben es doch sogar eine Dose Cola mit der Kreditkarte zu bezahlen. cool

Interessanter Filmbeitrag!

__________________
Guernsey-Jersey-Isle of Man-Northern Ireland-Eire-Scotland-Gibraltar-Falkland-St.Helena
14.02.2009 00:36 banco-franco ist offline E-Mail an banco-franco senden Beiträge von banco-franco suchen Nehmen Sie banco-franco in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Giesecke&Devrient-Belästiger


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4.039
Wohnort: Uckermark
IBNS-Mitgliedsnummer: IBNS

Filme Über Geld Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier ist eine preisgekrönte Dokumentation:

Zitat:
Nach Meinung dieser Filmemacher ist das Buch von Frank Brown „The Wizard of OZ“ eine Allegorie zu unserem alten Geldsystem wie ja auch Goethes „Faust“, Hoffmanns „Jedermann“, Novalis „Heinrich von Ofterdingen“ wie auch Michael Endes „Momo“ Allegorien zu unserem fehlkonstruiertem alten Gelde sind.
Der Zauberer von OZ ist in den USA ein Mythos mit dem regelrecht jedes Kind aufwächst. http://vigilantcitizen.com/?p=2282
Die Filmemacher stellen die These auf, daß es ziemlich dusselig gewesen ist, Geschäftsbanken die Hoheit über die Geldschöpfung zu überlassen und auch noch zinspflichtig. Solange dieses Grundübel bestehe, haben wir trotz verelendender Sparprogramme überhaupt keine Chance, aus der gigantischen weltweiten Verschuldung herauszufinden.


zum Film: 1:50

__________________
Ziege Uckermark Numismatik
27.12.2010 20:30 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): [1] 2 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Währungen in Bild und Ton

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH