www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Aktien und Dokumente » Sparbuchsammler » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 [4] 5 nächste » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Sparbuchsammler
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.606
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

ich hab hier noch mal nachgesehen wg. der Auszahlungsbedingungen....

siehe Bild 1

Demnach könnte ich als Besitzer des Sparbuchs bei der Spk vorstellig werden und die Auszahlung verlangen - ich muss den rechtmäßigen Besitz nicht nachweisen...

Es sind zwar 1958 nur 5 D-Mark eingezahlt worden aber das wäre mal interessant zum ausprobieren gross grinsend

Dateianhänge:
jpg SP1.jpg (293 KB, 455 mal heruntergeladen)
jpg SP2.jpg (294 KB, 467 mal heruntergeladen)


__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


03.01.2015 00:01 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Kontrollnummernsammler


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.520
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Navh dreißig Jahren verjährt jeder rechtliche Anspruch auf Rückzahlung. .

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

03.01.2015 00:05 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.606
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Navh dreißig Jahren verjährt jeder rechtliche Anspruch auf Rückzahlung. .


ahhhh stimmt - das hatten wir ja oben schon mal....

Schade gross grinsend

da hätten sich die 2 Euro relativ gut amortisiert....

__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


03.01.2015 00:21 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.676

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Navh dreißig Jahren verjährt jeder rechtliche Anspruch auf Rückzahlung. .


Warum?

Gegenbeispiel: http://www.afs-rechtsanwaelte.de/urteile...parguthaben.php

und

http://www.lareda.hessenrecht.hessen.de/...&doc.part=L das ist dieser Fall: http://www.urbs.de/aktuell/change.htm?anlage88.htm

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
03.01.2015 00:22 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.606
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

na dann könnte ich das ja doch probieren...
Wenn ich mich nicht verrechnet hab dann sind das rund 13,78 Euro
wahrscheinlich abzgl. 15 Euro Bearbeitungsgebühr teuflisch lachend

__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


03.01.2015 00:35 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.015
Wohnort: Südeifel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adimh Liven
Mal eine dumme Frage zu den gezeigten Postsparbüchern... irgendwie tauchen da nie Zinsgutschriften auf...? verwirrt Waren diese Sparbücher / Spareinlagen unverzinslich?


Auch wenn die Frage schon älter ist, ne kurze Antwort drauf:
Zu Bundespost-Zeiten gab es zwar noch in jedem Kuhkaff eine Poststelle, aber eben keinen PC, in dem die Guthaben etc. zu sehen waren. Heute kennen wir es so, wiir kommen mit nem Buch in die Bank, das vllt. drei-vier Jahre nicht mehr nachgetragen wurde und der Angestellte kann auf Knopfdruck sehen, was an Zinsen / Guthaben etc. passiert ist.
Damals war es so, dass eine Zinsgutschrift durch das Postsparkassenamt ausgestellt und beleghaft (sah ähnlich aus wie ein Verrechnungsscheck) an den Sparbuchinhaber abgeschickt wurde. Dieser ließ den Betrag dann bei seiner Wald-und-Wiesen-Poststelle in Niederkleingreimelscheid nachtragen.
Aus Kostengründen wurden diese Zinsgutschriften aber erst verschickt, wenn ein gewisser Betrag "angefallen" war (um 1990 waren es 10 DM), das konnte also auch für mehrere Jahre sein.....

Gruß, Andreas
07.01.2015 21:12 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
Adimh Liven   Zeige Adimh Liven auf Karte Adimh Liven ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-871.jpg

Dabei seit: 19.07.2008
Beiträge: 1.111
Wohnort: Br nd rsg te

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Schien ohnehin kompliziert gewesen zu sein, damals Zinsen auszurechnen kopfkratzend

War das Postsparkassenamt sozusagen eine Art Zentrale, in der irgendwann alle Buchungen erfaßt wurden? Dann könnte ich es mir vorstellen.

Ansonsten hätte ich ja in der Großstadt ein Sparbuch eröffnen und sag mal 100 Mark einzahlen können, dann immer mal wieder bei kleinen Klitschen kleine Beträge abheben oder einzahlen können, aber darauf dann die Zinsen zu berechnen... klar, möglich ist es, aber es dauert eben ewig, je mehr Buchungen, desto umständlicher wird die Rechnerei.

Ich dachte, diese undankbare Aufgabe wäre dem Kassierer / Postbeamten zugefallen, der erstmals nach einem Jahreswechsel das Buch in die Hand bekommen hätte. - Aber wenn die Buchungen doch auch (wenn auch sicher mit paar Tagen Zeitverzug) irgendwo zentral erfaßt wurden und nur von dort Zinsgutschriften ausgestellt worden, macht das die Sache klarer - offenbar wurde der "Grenzwert" einfach nirgends auf den gezeigten Sparbüchern erreicht.
08.01.2015 00:16 Adimh Liven ist offline E-Mail an Adimh Liven senden Beiträge von Adimh Liven suchen Nehmen Sie Adimh Liven in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adimh Liven
klar, möglich ist es, aber es dauert eben ewig, je mehr Buchungen, desto umständlicher wird die Rechnerei.

Deswegen gab´s früher die Zinstabellen. Das hat das Leben etwas erleichtert... Die kennt aber aber vermutlich kaum einer mehr und es verhält sich wie mit dem analogen Taschenrechner, dem Rechenstab. Bei den meisten Jüngeren kommt da nur ein ungläubiges "Hä? Was dat denn?".
Ich gebe es aber zu, ich würde auch ein, zwei Momente benötigen, um wieder damit umzugehen.
Immerhin habe ich meinen noch... cool

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
08.01.2015 02:23 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Kontrollnummernsammler


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.520
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja....ganz so kann ich mich da nicht anschliessen.
Also früher wars bei uns so:
(und wir sind eigentlich eine kleine Sparkasse)
Alle Sparkonten etc. wurden zum Ende des Jahres kapitalisiert. Dafür gab es eigene Kontenblätter für jedes Konto. Und mit der Hand wurde auch vor 30 oder 40 Jahren nicht mehr so viel gerechnet. Bei uns wurde Anfang der siebziger Jahre die ganze Rechnerei auf EDV umgestellt (wir waren da eine der letzten Sparkassen) andere waren da schon ab den 60er Jahren aktiv.
Das ganze gabs dann auch in Listenform(sehr schwer) und da konnte man immer nachschauen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

08.01.2015 09:00 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.015
Wohnort: Südeifel

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Adimh Liven

War das Postsparkassenamt sozusagen eine Art Zentrale, in der irgendwann alle Buchungen erfaßt wurden? Dann könnte ich es mir vorstellen.


Ganz genau so. In Westdeutschland (Bundespost) gab es zwei: eins in Hamburg, eins in München. Postsparen lief zentralisiert ab.
Die Poststellen vor Ort kann man sich als "Zahlstellen" vorstellen - sie nahmen Einlagen an und zahlten aus. Sie quittierten das ganze in den Büchern - aber Kontenbuchung gab es vor Ort nicht.


@QQAAA:
jepp, genauso lief das ganze auch bei uns Genossen. Ich erinnere mich an die "Kontenblätter" zwar nicht mehr aktiv, aber in meiner Lehrzeit gab es noch Sparkonten auf Zweigstellen, bei denen die Bücher letztmalig zu vor-EDV-Zeiten vorgelegt wurden. Den Zeitraum bis zur Übernahme durch den PC konnte man da auch noch "manuell" nachprüfen. gross grinsend
08.01.2015 14:03 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.368
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Postsparkassenamt Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

im Ursprung gab es nur das Postsparcassenamt Wien, das für Österreich zuständig war. Ab 1. Januar 1939 wurde dann der Postsparkassen-Dienst für das ganze Gebiet des Deutschen Reiches angeboten. Dazu wurden die beiden Postsparkassenämter Hamburg (Bereich Nord) und München (Bereich Süd) gegründet. Jedes der drei Ämter war nur für seinen eigenen Bereich zuständig. Buchungsbelege wurden immer nur an das bereichszuständige Postsparkassenamt geschickt. Von dort wurden, bei Bedarf, die Belege an das buchführende Postsparkassenamt weitergeleitet. Nach dem Ende des 3. Reichs gab es zunächst zwei weitere Postsparkassenämter im besetzten Deutschland: Hannover für die britische Besatzungszone (südlicher Teil) und Frankfurt/Main für die amerikanische Besatzungszone (nördlicher Teil). Noch 1945 wurde das Postsparkassenamt Hannover aufgelöst und die Konten an das Postsparkassenamt Hamburg übergeben. 1946 wurde das Postsparkassenamt Frankfurt aufgelöst und die Konten an das Postsparkassenamt München übergeben. Im Herbst 1946 entstand das Postsparkassenamt Speyer, das für die französische Zone (nördlicher Teil) zuständig war. Für den südlichen Teil der französischen Zone gab es ab 1947 die Postsparkassenämter Freiburg (Bereich Baden) und Reutlingen (Bereich Württemberg-Hohenzollern). 1950 wurden die Konten der Postsparkassenämter Speyer, Freiburg und Reutlingen an das Postsparkassenamt München übergeben.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
08.01.2015 20:51 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Kontrollnummernsammler


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.520
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notaphilist


Die meisten Spar-Bücher beginnen meist um 1939/1040 oder haben ihre Anfänge in den 20er Jahren. Was sind eure ältesten Bücher?

(Namen wurden unkenntlich gemacht!)

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd


Mein ältestes ist von 1898 und geht bis 1953...wollt ich euch zeigen...aber kanns nicht einscannen Kniefall

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von QQQAA: 09.01.2015 12:40.

09.01.2015 12:37 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Katalogfehlerentdecker


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.198
Wohnort: Braunschweig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Zitat:
Original von Notaphilist


Die meisten Spar-Bücher beginnen meist um 1939/1040 oder haben ihre Anfänge in den 20er Jahren. Was sind eure ältesten Bücher?

(Namen wurden unkenntlich gemacht!)

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd


Mein ältestes ist von 1898 und geht bis 1953...wollt ich euch zeigen...aber kanns nicht einscannen Kniefall


Hast Du kein Fotohandy?? kopfkratzend

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
09.01.2015 13:35 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Kontrollnummernsammler


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.520
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

i schick dir so Scan...wie üblich...

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

09.01.2015 13:51 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notaphilist
Die meisten Spar-Bücher beginnen meist um 1939/1040 oder haben ihre Anfänge in den 20er Jahren. Was sind eure ältesten Bücher?

Eigentlich dachte ich eines aus 18hundertfeuerzeug zu haben, finde es aber gerade nicht? Bei Gelegenheit reiche ich es nach... dann eben eines vorerst aus Salzburg / 1914.

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

Dateianhänge:
jpg Sparbuch1914Salzburg01av.jpg (89 KB, 255 mal heruntergeladen)
jpg Sparbuch1914Salzburg01bv.jpg (153,34 KB, 268 mal heruntergeladen)
jpg Sparbuch1914Salzburg01cv.jpg (152 KB, 266 mal heruntergeladen)


__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
09.01.2015 15:43 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier noch ein schönes Beispiel aus Langquaid zu Zeiten der Inflation. Man beachte die Eintragungen im letzten Bild.
Erwähnenswert ist vielleicht noch, das dies eines der sehr seltenen Exemplare ist, für dessen Besitzerin ich auch ein Bild, ein für die 20er typische sehr schöne Aufnahme, habe.

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

Dateianhänge:
jpg Sparbuch1920Langqaid01av.jpg (140 KB, 227 mal heruntergeladen)
jpg Sparbuch1920Langqaid01bv.jpg (137,39 KB, 233 mal heruntergeladen)
jpg Sparbuch1920Langqaid01cv.jpg (150,33 KB, 249 mal heruntergeladen)


__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
10.01.2015 13:41 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.606
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
Hier noch ein schönes Beispiel aus Langquaid zu Zeiten der Inflation.

Servus,

das ist eine tolle Ergänzung zur Sammlung da es von Langquaid ja auch zahlreiche Scheine gibt....

Dateianhang:
jpg Langquaid_20Mio_Mk_vs.jpg (275 KB, 214 mal heruntergeladen)


__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


10.01.2015 16:38 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
Larssss   Zeige Larssss auf Karte Larssss ist männlich


Dabei seit: 13.10.2009
Beiträge: 724
Wohnort: Regensburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich bin gerade über die beiden Sparbücher meiner Ur-Oma und Oma gestolpert.

Nr. 11395 wurde am 28. Okt. 1937 ausgestellt, 3% Verzinsung
Nr. 35394 wurde am 02. Feb. 1940 ausgestellt, 4% Verzinsung

Bei beiden Sparbüchern wurde die Verzinsung am 1.05.1940 um 0,75% herunter gesetzt.

Was bedeutet die Stempelung "Guthabensbescheinigung beantragt"? Auszahlung?

MFG Lars

warum werden 2 der Bilder beim anklicken verdreht? passiert mir in letzter Zeit öfters, mach ich was falsch?

Dateianhänge:
jpg IMG_1387.jpg (64,47 KB, 176 mal heruntergeladen)
jpg IMG_1388.jpg (67 KB, 185 mal heruntergeladen)
jpg IMG_1389.jpg (73,08 KB, 182 mal heruntergeladen)


__________________
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man spart!!
Vereinsmitglied Nr. 20

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Larssss: 24.01.2015 17:47.

24.01.2015 17:45 Larssss ist offline E-Mail an Larssss senden Beiträge von Larssss suchen Nehmen Sie Larssss in Ihre Freundesliste auf
Monique Monique ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 9.247
Wohnort: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus Lars,

Zitat:
warum werden 2 der Bilder beim anklicken verdreht? passiert mir in letzter Zeit öfters, mach ich was falsch?


also bei mir werden alle 3 Bilder korrekt angezeigt.

Gruß Steffen

__________________
Auch unter den Lappen gibt es Lumpen.
24.01.2015 17:53 Monique ist offline Beiträge von Monique suchen Nehmen Sie Monique in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.368
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Larssss
Was bedeutet die Stempelung "Guthabensbescheinigung beantragt"?

Hallo,

die sowjetische Besatzungsmacht hat am 3. Juli 1945 alle Bankguthaben, die vor Kriegsende existiert haben, gesperrt. Der Stempel ist ein Vermerk, dass eine Bescheinigung des rechtmäßigen Erwerbs erfolgte.

Es müsste dazu einen Bescheid bzgl. der Überprüfung des rechtmäßigen Erwerbs von Guthaben, die vor dem 9.5.1945 entstandenen sind geben. Diese Bescheide stammen in aller Regel aus den Jahren 1951 - 1952.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
24.01.2015 18:04 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Larssss   Zeige Larssss auf Karte Larssss ist männlich


Dabei seit: 13.10.2009
Beiträge: 724
Wohnort: Regensburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ Huehnerbla
wenn ich dich richtig verstehe, bedeutet dies dass die Sparbücher nicht asugezahlt wurden?

__________________
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man spart!!
Vereinsmitglied Nr. 20
24.01.2015 18:17 Larssss ist offline E-Mail an Larssss senden Beiträge von Larssss suchen Nehmen Sie Larssss in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.368
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

im Normalfall wurde ein neues Sparbuch erstellt und der Sparbetrag im Verhältnis 10 zu 1 eingetragen. Aber nur wenn der der Bescheid positiv war. Es gab aber auch Bescheide, die nur einen Teil des Sparbetrags als rechtmäßig bestätigten.

edit: so sah so ein Bescheid aus: 1951

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Huehnerbla: 24.01.2015 18:28.

24.01.2015 18:25 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Larssss   Zeige Larssss auf Karte Larssss ist männlich


Dabei seit: 13.10.2009
Beiträge: 724
Wohnort: Regensburg

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Solche Belege hab ich nicht dazu, die sidn wohl bei der Haushaltsauflösung abhanden gekommen.

Danke für die Info!!!

MFG Lars

__________________
Man wird nicht reich von dem was man verdient, sondern von dem was man spart!!
Vereinsmitglied Nr. 20
24.01.2015 18:36 Larssss ist offline E-Mail an Larssss senden Beiträge von Larssss suchen Nehmen Sie Larssss in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4.687
Wohnort: Uckermark
IBNS-Mitgliedsnummer: IBNS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bekenne mich als Sparbuchsammler lächelnd Aber nur meine Region, die Uckermark

Mir ist da mal was aufgefallen und habe eine Frage dazu. Habe hier einige Sparbücher verschiedener Banken mit Guthaben nach Kriegsende. Dieses Guthaben wurde in Hannover ausgezahlt. Kann mir das mal einer erklären und wenn, für welchen Kurs ?

Kniefall

Dateianhang:
jpg sparbuch.jpg (73,28 KB, 133 mal heruntergeladen)


__________________
Ziege Suche: Notgeld Uckermark, Gefängnisgeld Schwedt/Oder, Randow, Eberswalde, WHW Gau Brandenburg, Neumark, Greiffenhagen und alles zum Frohnauer Hammer
30.10.2015 16:32 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.676

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von freiberger
Dieses Guthaben wurde in Hannover ausgezahlt. Kann mir das mal einer erklären und wenn, für welchen Kurs ?


Das Guthaben wurde nicht von einer Bank ausgezahlt.
Wie ich das lese wurde vom Ausgleichsamt eine Feststellung des Guthabens beantragt.
Wenn das Guthaben dann bestätigt ist, dann könnte es ggf. über das Amt ausgezahlt worden sein.

Das Guthaben dürfte dann zum üblichen Kurs 10:1 gerechnet worden sein.

Ich gehe mal davon aus, dass nach Kriegsende und nach Gründung der DDR der Sparbuchinhaber nübergmacht hat.

Das Ausgleichsamt wurde immer dann bemüht, wenn Personen im Westen Besitz im Osten hatten, der dann eingezogen oder verstaatlicht wurde. Da wurde dann ein Wert ermittelt und man wurde vom Staat entschädigt. Bei uns in der Familie gab es sowas auch, da gab es mal ein Haus in Weimar, dass dann "eingezogen" wurde. Dafür gab es dann - nach Antrag - in den 60ern ein paar Tausend Mark und die Sache war erledigt.

Edit: Ich habe den Text nochmal geändert, nachdem er zitiert wurde...

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
30.10.2015 16:48 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Kontrollnummernsammler


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.520
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von str42
Zitat:
Original von freiberger
Dieses Guthaben wurde in Hannover ausgezahlt. Kann mir das mal einer erklären und wenn, für welchen Kurs ?


Das Guthaben wurde nicht von einer Bank ausgezahlt, sondern vom Ausgleichsamt. Ich gehe mal davon aus, dass nach Kriegsende und nach Gründung der DDR der Sparbuchinhaber nübergmacht hat.

Das Guthaben dürfte dann zum üblichen Kurs 10:1 gerechnet worden sein.

Wobei es hier ja eigentlich gar nicht ausgezahlt wurde. Es wurde erst nur mal eine Bescheinigung beantragt, dass das Guthaben so tatsächlich vorhanden ist.


Wenn du so ein Sparbuch mit Ausgleichsgutschrift haben willst, schick mir PN mit Adresse, dann kriegst eins gratis.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

30.10.2015 16:53 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
cebcollect cebcollect ist männlich
Moneypedia-Administrator


images/avatars/avatar-1677.jpg

Dabei seit: 05.12.2013
Beiträge: 4.527
Wohnort: Paris
IBNS-Mitgliedsnummer: 11175
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bonjour

Hier habe ich ein Sparbuch aus Amerika von der Mechanics Savings Bank in Harford Conneticut. Ich werde jetzt aber nicht anfangen auch noch Sparbücher zu sammeln augenzwinkernd bin da irgendwie ran gekommen.....

Wie ich das sehe waren die Zinsen in den 50er Jahren so in etwa wie Heute..... nix !!!

Gruß aus F
Curt

Dateianhänge:
jpg SparBuch 1.jpg (291,22 KB, 81 mal heruntergeladen)
jpg SparBuch 2.jpg (469 KB, 97 mal heruntergeladen)


__________________
Frankreichschild Il n'y a pas de billet en mauvais état, chaque billet a son histoire. Deutschlandschild
16.11.2015 17:25 cebcollect ist online E-Mail an cebcollect senden Beiträge von cebcollect suchen Nehmen Sie cebcollect in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Kontrollnummernsammler


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.520
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessant daran..es wurden bereits Buchungsmaschinen benutzt.
In unserem großen Bestand an Sparbüchern der Heimatvertriebenen, haben in den vierziger Jahren, nur wirklich die ganz großen Sparkassen (Breslau fällt mir ein) Buchungsmaschinen benutzt.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

16.11.2015 17:34 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Katalogfehlerentdecker


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.198
Wohnort: Braunschweig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cebcollect
Bonjour

Hier habe ich ein Sparbuch aus Amerika von der Mechanics Savings Bank in Harford Conneticut. Ich werde jetzt aber nicht anfangen auch noch Sparbücher zu sammeln augenzwinkernd bin da irgendwie ran gekommen.....

Wie ich das sehe waren die Zinsen in den 50er Jahren so in etwa wie Heute..... nix !!!

Gruß aus F
Curt


Oh geschockt
Hat das Sparbuch eine (potentielle) MUSTER-Perforation kopfkratzend

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
16.11.2015 18:55 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
cebcollect cebcollect ist männlich
Moneypedia-Administrator


images/avatars/avatar-1677.jpg

Dabei seit: 05.12.2013
Beiträge: 4.527
Wohnort: Paris
IBNS-Mitgliedsnummer: 11175
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von xxxepf

Oh geschockt
Hat das Sparbuch eine (potentielle) MUSTER-Perforation kopfkratzend


Bonsoir

Ja ist perforiert:
PAID
19 * 25 * 57
51 * 55

Was auch immer die Zahlen bedeuten mögen.

Gruß aus F
Curt

Dateianhang:
jpg 20151116_175953.jpg (273 KB, 180 mal heruntergeladen)


__________________
Frankreichschild Il n'y a pas de billet en mauvais état, chaque billet a son histoire. Deutschlandschild
16.11.2015 19:04 cebcollect ist online E-Mail an cebcollect senden Beiträge von cebcollect suchen Nehmen Sie cebcollect in Ihre Freundesliste auf
Seiten (5): « vorherige 1 2 3 [4] 5 nächste » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Aktien und Dokumente » Sparbuchsammler

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH