www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Bestimmungshilfe Münzen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (14): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 nächste » ... letzte » Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bestimmungshilfe Münzen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Scheleck   Zeige Scheleck auf Karte Scheleck ist männlich


images/avatars/avatar-1170.jpg

Dabei seit: 21.03.2010
Beiträge: 705
Wohnort: 27798 Hude

Münze osmanisches Reich ?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Androl,
es handelt sich hier offenbar um Belly Money "Klimpergeld". Diese Plaketten (münzähnliche Prägungen) wurden in großen Mengen aus Messing in verschiedenen Größen geprägt und an das Tanzkostüm der Bauchtänzerinnen angenäht. Sie sind oftmals mit Trugschriften versehen, aber es haben auch Originale bei der Anfertigung "Pate" gestanden.
Die Jahreszahl 1222 nach Hidschra 1222 ./. 3 % zuzgl. 622 dürfte dann unserer Zeitrechnung entsprechen, das dürfte dann 1807/1808 sein.
Näheres dazu findest Du auch im Numismatikforum unter
http://www.numismatikforum.de/viewtopic.php?f=21&t=34690
Gruß Scheleck

__________________
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt. augenzwinkernd

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Scheleck: 06.02.2011 15:42.

06.02.2011 15:29 Scheleck ist offline E-Mail an Scheleck senden Beiträge von Scheleck suchen Nehmen Sie Scheleck in Ihre Freundesliste auf
dollarsammler2008
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

da mein arabisch nicht das beste ist
kann ich aber die vorderseite entschlüsseln
das ist eine arabische kallgraphie

heißt Bismillah (wird von Muslimen vor beginn des Essens gesagt)

siehe Bild

vielllleicht ein idiieller wert


zum umrechnen der Gregorianischen und Islamischen jahreszahlen füge ich mal
hier einen Link ein

http://home.snafu.de/bassara/islajahr.htm

Dateianhang:
jpg 48fyhr6u21.jpg (7 KB, 533 mal heruntergeladen)
06.02.2011 19:01
Scheleck   Zeige Scheleck auf Karte Scheleck ist männlich


images/avatars/avatar-1170.jpg

Dabei seit: 21.03.2010
Beiträge: 705
Wohnort: 27798 Hude

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei der dargestellten arabischen Kalligraphie handelt es sich um eine Tughra,
was soviel wie Siegel bedeutet. Näheres hierzu im nachstehenden Link:
http://de.wikipedia.org/wiki/Tughra#Herkunft_des_Begriffes

Mfg Scheleck

__________________
Das Auge schläft, bis es der Geist mit einer Frage weckt. augenzwinkernd
07.02.2011 01:04 Scheleck ist offline E-Mail an Scheleck senden Beiträge von Scheleck suchen Nehmen Sie Scheleck in Ihre Freundesliste auf
androl   Zeige androl auf Karte androl ist männlich
Bundeskassenschein-Besitzer


images/avatars/avatar-168.jpg

Dabei seit: 04.08.2004
Beiträge: 4.155
Wohnort: Valleych.Uppersendl. -Foresten-Princenr.- Shalln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
könntest Du bitte noch ein Bild von Deinem Original hochladen?

jetzt hab ich die Münze leider daheim gelassen...

jedenfalls sieht sie (fast) gleich aus wie die im Numismatikforum
http://www.numismatikforum.de/download/f...6&mode=view

im Vergleich zu der Goldmünze sieht auch die Tughra im Detail leicht anders aus, ich glaube bei meiner sieht sie nochmal leicht anders aus. Da hat wohl jeder was eigenes in seine Privattughra reingeschrieben augenzwinkernd

was bei Wikimedia steht "Note the strange single dot Q in "Qostantiniyeh" " ist jetzt auch klar: das was aussieht wie "00 0101 00" gehört zu dem Schriftzug darunter, da sind die Buchstaben Qaf und zweimal Ta, und bei der silbernen Münze links ist nur ein Punkt auf dem Qaf (bei mir zwei Punkte)

__________________
Zhàozhōu, ein chinesischer Zen-Meister, fragte eine Kuh:
"Hast du Buddhanatur oder nicht?"
Die Kuh antwortete: "Muh."
07.02.2011 11:40 androl ist offline E-Mail an androl senden Beiträge von androl suchen Nehmen Sie androl in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.663

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

ich habe zwei Münzen, von denen ich ad hoc nicht sagen kann, ob sie echt sind oder Manipulationen.

Das 10-Pfg.-Stück ist silberfarben, aber magnetisch. Hier könnte ich mir vostellen, dass den jemand versilbert hat um den als silbernen 10er zu verkaufen, so einer steht mit LP im Katalogteil von "Münzen & Sammeln"...

Beim 50-Pfg.-Stück ist der Kreis um 50 das ungewöhnliche, sonst ein ganz normaler 50er...

Kann mir jemand etwas zu den Münzen sagen, ob echt oder nicht (wie kann ich es erkennen?) ...und natürlich ggf. zum Wert, falls echt?

Dateianhänge:
jpg coin_q1_1.jpg (689 KB, 504 mal heruntergeladen)
jpg coin_q1_2.jpg (759 KB, 472 mal heruntergeladen)


__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
14.08.2011 15:07 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
wpmergel (†)   Zeige wpmergel (†) auf Karte wpmergel (†) ist männlich


images/avatars/avatar-1422.gif

Dabei seit: 07.05.2006
Beiträge: 41
Wohnort: Fürstentum Waldeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo str42,

beim 10 Pfg-Stück hast Du Dir die Antwort ja schon selber gegeben. Diese sind aus Stahl (Tombak plattiert) und somit magnetisch.

Was bei den 50 Pfg passiert ist? Dazu habe ich noch keine Idee. Weil's aber noch keine Pille/Ring-Prägungen gab, muß es eine andere -wahrscheinlich banale- Lösunggeben.

__________________
Viele Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de
14.08.2011 20:03 wpmergel (†) ist offline Homepage von wpmergel (†) Beiträge von wpmergel (†) suchen Nehmen Sie wpmergel (†) in Ihre Freundesliste auf
chris48 chris48 ist männlich


images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 06.07.2006
Beiträge: 1.185
Wohnort: Franken

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
str42: Beim 50-Pfg.-Stück ist der Kreis um 50 das ungewöhnliche, sonst ein ganz normaler 50er...

Ich denke, da hat jemand das Teil in eine Drehmaschine gespannt und eine Rille reingedreht. Muss mal schaun, ob ich noch 'nen alten Fuffziger rumliegen habe - dann geh ich in meinen Hobbykeller und reproduzier das ...

... so, hier ist das zu dieser "Serie" gehörende 5 Markstück augenzwinkernd - hatte leider keinen Fuffziger mehr ...

Dateianhang:
jpg 5DM_Ring003.jpg (71,35 KB, 421 mal heruntergeladen)


__________________
"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. wahre Profis gründen eine Bank." (B. Brecht)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von chris48: 14.08.2011 21:17.

14.08.2011 20:52 chris48 ist offline E-Mail an chris48 senden Beiträge von chris48 suchen Nehmen Sie chris48 in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.663

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chris48
Ich denke, da hat jemand das Teil in eine Drehmaschine gespannt und eine Rille reingedreht.


Das könnte gut sein. Ich muss morgen nochmal mit Brille und Lupe und allem anderen ;-) genau schauen.

...bisher kam mir der Bereich innerhalb des Ringes etwas erhaben vor.

Vielen Dank für die Infos.

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
14.08.2011 22:10 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
wpmergel (†)   Zeige wpmergel (†) auf Karte wpmergel (†) ist männlich


images/avatars/avatar-1422.gif

Dabei seit: 07.05.2006
Beiträge: 41
Wohnort: Fürstentum Waldeck

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auf dem Foto sieht es wirklich so aus, als sei der Mittelteil erhaben. Wenn's eine Rille ist, dann ist es natürlich eine Manipulation.

__________________
Viele Grüße aus Waldeck
Wolfgang M.

www.Waldecker-Münzen.de
www.Waldecker-Münzfreun.de
15.08.2011 11:14 wpmergel (†) ist offline Homepage von wpmergel (†) Beiträge von wpmergel (†) suchen Nehmen Sie wpmergel (†) in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.663

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von wpmergel
Auf dem Foto sieht es wirklich so aus, als sei der Mittelteil erhaben. Wenn's eine Rille ist, dann ist es natürlich eine Manipulation.


Sieht immer mehr nach Manipulation aus..
Es ist doch eher eine Rille...

Hat zum Glück nichts gekostet ;-)

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
16.08.2011 00:34 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
BlauerHunderter   Zeige BlauerHunderter auf Karte BlauerHunderter ist männlich


images/avatars/avatar-389.jpg

Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 977
Wohnort: Oldenburg
IBNS-Mitgliedsnummer: 10465

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

heute habe ich als Beifang, zu eine paar interessanten Banknoten, die folgende Münze gefunden. Sie ist sehr dünn und unregelmäßig gearbeitet. Sie lag in einem Haufen typischer Urlaubsrestmünzen der letzten 80 Jahre. Demnach sollte die neueren Datums sein, sie wirkt aber älter. Von daher treibt mich die Neugier, kennt jemand diese Münze? verwirrt

Gruß
BlauerHunderter

Dateianhänge:
jpg M1.jpg (31,21 KB, 380 mal heruntergeladen)
jpg M2.jpg (28 KB, 376 mal heruntergeladen)
05.09.2011 18:28 BlauerHunderter ist offline E-Mail an BlauerHunderter senden Beiträge von BlauerHunderter suchen Nehmen Sie BlauerHunderter in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.476
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von BlauerHunderter
heute habe ich als Beifang, zu eine paar interessanten Banknoten, die folgende Münze gefunden. Sie ist sehr dünn und unregelmäßig gearbeitet. Sie lag in einem Haufen typischer Urlaubsrestmünzen der letzten 80 Jahre. Demnach sollte die neueren Datums sein, sie wirkt aber älter. Von daher treibt mich die Neugier, kennt jemand diese Münze?



...ich denke, das ist keine Münze, es ist ein Phantasie-Produkt mit Ludwig XV...??, König von Frankreich.

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
05.09.2011 19:07 thurai ist online E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.582
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

was steht da kopfkratzend LUDowicus - XV??? - ??? - ??? - Deus - Gratia - ??? - ??? Rex

also: Ludwig 15. ? ? von Gottes Gnaden König (aber von was?)

__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


05.09.2011 19:40 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.476
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lud. XV. Dei Gratia, Francois et Navarra Rex

Ludwig 15., von Gottes Gnaden König (von) Frankreich und Navarra

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
05.09.2011 19:55 thurai ist online E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.476
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von str42
Das 10-Pfg.-Stück ist silberfarben, aber magnetisch. Hier könnte ich mir vostellen, dass den jemand versilbert hat um den als silbernen 10er zu verkaufen, so einer steht mit LP im Katalogteil von "Münzen & Sammeln"...

Beim 50-Pfg.-Stück ist der Kreis um 50 das ungewöhnliche, sonst ein ganz normaler 50er...



...bei dem 50 Pfg. Stück handelt es sich um eine sogenannte Rollierspur, das sieht man oftmals bei maschinell hergestellten Rollen, es ist immer die erste und/oder die letzte Münze einer Rolle, zum sammeln absolut nicht geeignet...

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
05.09.2011 19:59 thurai ist online E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Banknotenausschnitt-Erkenner


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.787
Wohnort: Tirol

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von thurai
...ich denke, das ist keine Münze, es ist ein Phantasie-Produkt mit Ludwig XV...??, König von Frankreich.


Es ist zwar keine Münze, aber meiner Meinung nach auch kein Phantasieprodukt, sondern ein Rechenpfennig aus dem 18. Jh.

Laut der Aufschrift auf dem Revers wurde der Rechenpfennig wohl in Nürnberg vom Rechenpfennigmacher MAGnus GOTTLieb I(J)ORDAN hergestellt kopfkratzend
06.09.2011 12:57 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Eurokontrollnummernnotierer


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.479
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

so ist es.
Er wirkte so zwischen 1760 und 1780.(etwa)
Nürnberg ist auch richtig

Gruß
Fletcher
06.09.2011 13:30 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
BlauerHunderter   Zeige BlauerHunderter auf Karte BlauerHunderter ist männlich


images/avatars/avatar-389.jpg

Dabei seit: 21.05.2006
Beiträge: 977
Wohnort: Oldenburg
IBNS-Mitgliedsnummer: 10465

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

vielen Dank für die vielen Informationen! Kniefall Kniefall

Ich habe inzwischen ein paar ähnliche Rechenpfennige in Frankreich entdeckt. Nürnberg ist ein interessanter Tipp.

Da ich von Münzen wenig Ahnung habe und auch kein Latein beherrsche, wäre ich von alleine nicht auf diesen Weg gekommen. Dennoch wecken solche Stücke immer meine Neugier und ich werde mal dieser Spur folgen.

Viele Grüße
BlauerHunderter
06.09.2011 14:33 BlauerHunderter ist offline E-Mail an BlauerHunderter senden Beiträge von BlauerHunderter suchen Nehmen Sie BlauerHunderter in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.398

Thai-münze Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei der thailändischen Silbermünze handelt es sich um diese:

http://www.ebay.de/itm/THAILAND-50-Baht-...=item564599d027

Gruß, Frank
10.09.2011 21:53 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

RE: Thai-münze Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von changnoi
Bei der thailändischen Silbermünze handelt es sich um diese:

Auf welchen Beitrag beziehst Du Dich bitte?

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
11.09.2011 08:59 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
TaqaaQatsi TaqaaQatsi ist männlich
Hussein-Dinar-Liebhaber


images/avatars/avatar-1552.gif

Dabei seit: 17.10.2010
Beiträge: 812
Wohnort: Niederlände

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
habe eine Munze bekommen die Ich nicht kenne.
Kann mir jemand etwas zu der Münze sagen (China / Japan?) , und eventuell ggf. zum Wert?
Vielen Dank im Voraus!

Dateianhänge:
jpg Munt001.jpg (271 KB, 225 mal heruntergeladen)
jpg Munt001b.jpg (280 KB, 226 mal heruntergeladen)


__________________
Grüße,
Gijs
11.09.2011 12:56 TaqaaQatsi ist offline E-Mail an TaqaaQatsi senden Beiträge von TaqaaQatsi suchen Nehmen Sie TaqaaQatsi in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.398

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo TaqaaQatsi,
schau doch mal hier rein, das kommt Deiner Münze schon sehr nahe.

http://www.muenzauktion.com/moeller/item.php5?id=1051
11.09.2011 14:16 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
papazwo   Zeige papazwo auf Karte papazwo ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-257.jpg

Dabei seit: 04.07.2005
Beiträge: 1.534
Wohnort: Kerpen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo TaqaaQatsi (was bedeutet das eigentlich kopfkratzend )

das sind chinesische Cashmünzen. Sie sind in dieser Form über 2000 Jahre hergestellt worden, und zwar immer im Gußverfahren mit rechteckigem Loch.

Deine gehören zu den moderneren Varianten, erkennbar ist das an den mongolischen Schriftzeichen auf der Rückseite, diese finden sich nur auf den neueren Ausgaben.
Eine genaue Bestimmung den Kaisers kann ich Dir leider nicht durchführen, da fehlt mir die Literatur.

Der Wert dürfte sich jedoch im einstellingen Eurobereich bewegen.

Gruß

papazwo

www.kolonialgeld.de

__________________
www.kolonialgeld.de

suche immer und überall nach allem zu den ehemaligen deutschen Schutzgebieten!!!!
11.09.2011 14:17 papazwo ist online E-Mail an papazwo senden Homepage von papazwo Beiträge von papazwo suchen Nehmen Sie papazwo in Ihre Freundesliste auf
TaqaaQatsi TaqaaQatsi ist männlich
Hussein-Dinar-Liebhaber


images/avatars/avatar-1552.gif

Dabei seit: 17.10.2010
Beiträge: 812
Wohnort: Niederlände

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gegroet Changnoi und papazwo,
Danke Vielmals für den schnellen Antworten Kniefall Kniefall
Ich habe wieder etwas gelernt!!

Zitat:
Original von papazwo
TaqaaQatsi (was bedeutet das eigentlich kopfkratzend )


Das Wort kommt aus der Hopi Sprache.
Es ist eine Zusammensetzung von Taqaa (= Mann) und Qatsi (= sitzend).
Wegen meiner Arbeiten ist das was Ich die ganze Tage tue augenzwinkernd
Und deswegen auch mein Avatar !! (Geld / Computer / Sitzen)

__________________
Grüße,
Gijs
11.09.2011 15:27 TaqaaQatsi ist offline E-Mail an TaqaaQatsi senden Beiträge von TaqaaQatsi suchen Nehmen Sie TaqaaQatsi in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.398

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von TaqaaQatsi
Das Wort kommt aus der Hopi Sprache.
Es ist eine Zusammensetzung von Taqaa (= Mann) und Qatsi (= sitzend).
Wegen meiner Arbeiten ist das was Ich die ganze Tage tue augenzwinkernd
Und deswegen auch mein Avatar !! (Geld / Computer / Sitzen)


Na da kann ich nur sagen:
So wie Du arbeitest, möchte ich mal Urlaub machen. Achtung, Ironie (Schild) gross grinsend
11.09.2011 15:42 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Banknotenausschnitt-Erkenner


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.787
Wohnort: Tirol

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

meiner Meinung handelt es sich um eine Cash-Münze des Kaisers Qianlong (bzw. Chien-Lung - siehe auch Link von Changnoi) allerdings mit dem Münzzeichen der Chih Mint (Paoting)

Katalogreferenz: KM #394 - Good 0,5$ VG 0,9$ F 1,35$ VF 2$

Ob die Münze echt ist weiß ich allerdings nicht kopfkratzend

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Schimmi: 11.09.2011 15:54.

11.09.2011 15:52 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
TaqaaQatsi TaqaaQatsi ist männlich
Hussein-Dinar-Liebhaber


images/avatars/avatar-1552.gif

Dabei seit: 17.10.2010
Beiträge: 812
Wohnort: Niederlände

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gegroet Schimmi,
auch Du danke Vielmals für die Informationen Kniefall
Konnte damit weiter suchen mit Google.
Hier auch noch eine menge Informationen gefunden
China Cash Qing Dyn. unbekannte Münzzeichen

__________________
Grüße,
Gijs
12.09.2011 00:42 TaqaaQatsi ist offline E-Mail an TaqaaQatsi senden Beiträge von TaqaaQatsi suchen Nehmen Sie TaqaaQatsi in Ihre Freundesliste auf
androl   Zeige androl auf Karte androl ist männlich
Bundeskassenschein-Besitzer


images/avatars/avatar-168.jpg

Dabei seit: 04.08.2004
Beiträge: 4.155
Wohnort: Valleych.Uppersendl. -Foresten-Princenr.- Shalln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kennt sich hier jemand mit alten indischen Münzen aus? (sowas wie hier: )
http://www215.pair.com/sacoins/public_ht...hal_57_akb.html
http://www.coincommunity.com/forum/topic...amp;whichpage=1

Ich habe hier zwei recht schlecht erhaltene, kann das jemand zuordnen?

1. Münze: 25 mm Durchmesser, 16 g
2. Münze: 21 mm Durchmesser, 18 g

Dateianhänge:
jpg 1.jpg (195,42 KB, 131 mal heruntergeladen)
jpg 2.jpg (149,21 KB, 128 mal heruntergeladen)
jpg 3.jpg (124,13 KB, 130 mal heruntergeladen)
jpg 4.jpg (123 KB, 133 mal heruntergeladen)


__________________
Zhàozhōu, ein chinesischer Zen-Meister, fragte eine Kuh:
"Hast du Buddhanatur oder nicht?"
Die Kuh antwortete: "Muh."
12.09.2011 09:01 androl ist offline E-Mail an androl senden Beiträge von androl suchen Nehmen Sie androl in Ihre Freundesliste auf
numispat   Zeige numispat auf Karte numispat ist männlich


images/avatars/avatar-1525.jpg

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 990
Wohnort: Leipzig
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,
hab schon seit einiger Zeit diese Münze in meiner Sammlung liegen nur einordnen kann ich sie leider nicht. Villeicht weiß jemand von euch das alter und die herkunft der Münze.

LG Pat

Dateianhang:
gif Unbenannte M..gif (21,07 KB, 141 mal heruntergeladen)


__________________
Es gibt nichts schöneres als Geld, außer nochmehr Geld.
13.09.2011 15:43 numispat ist offline E-Mail an numispat senden Beiträge von numispat suchen Nehmen Sie numispat in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.368
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallol,

das ist keine Münze sondern ein Token (oder eine Replik davon).
Meines Erachtens stammt er aus den Jahr 1247 (nach islamischer Zeitrechnung).
Herkunft dürfte Singapur sein.

--> http://coins.ha.com/c/item.zx?saleNo=3000&lotNo=52855

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
13.09.2011 16:22 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Seiten (14): « vorherige 1 2 [3] 4 5 6 7 nächste » ... letzte » Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Bestimmungshilfe Münzen

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH