www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Bestimmungshilfe Münzen » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (14): « erste ... « vorherige 10 11 12 13 [14] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Bestimmungshilfe Münzen
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
numispat   Zeige numispat auf Karte numispat ist männlich


images/avatars/avatar-1525.jpg

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 990
Wohnort: Leipzig
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Finde dazu auch unter den Gedenkmünzen nichts, geschweige denn überhaupt irgendwas. Selbst das Internet hat keine Infos. Falsch kommt mir die Münze aber auch nicht vor. 1806 war ja ein interesantes Jahr in Österreich und die Herrscher dieser Zeit hatten auch alle iwo ein Joseph im Namen. Verrücktes Teil. motzend Muss ich mich wohl doch mal in einem Münzforum registrieren.

LG Pat

__________________
Es gibt nichts schöneres als Geld, außer nochmehr Geld.
29.11.2018 17:20 numispat ist offline E-Mail an numispat senden Beiträge von numispat suchen Nehmen Sie numispat in Ihre Freundesliste auf
Hugo2018


Dabei seit: 29.09.2018
Beiträge: 25

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von numispat
Hallo,
hat das Stück schonmal jemand gesehen? Ein 6 Kreuzer Stück von 1806 ausgegeben unter Kaiser Joseph. Es ist in keinen Katalog verzeichnet. Eine Medaille oder ein Token ist es nicht, da diese ja kein Nominal haben. Soll es eine Probe sein? Villeicht wisst ihr was.

LG Pat


Hallo Pat,
hier findest Du etwas zu Deiner "Münze"
https://books.google.de/books?id=Cv1lAAA...p;q&f=false
Es handelt sich um ein Münzeichen der Gewerbeleute. Also eine Art "Notgeld"
Besten Gruß
Hugo
29.11.2018 18:26 Hugo2018 ist offline E-Mail an Hugo2018 senden Beiträge von Hugo2018 suchen Nehmen Sie Hugo2018 in Ihre Freundesliste auf
numispat   Zeige numispat auf Karte numispat ist männlich


images/avatars/avatar-1525.jpg

Dabei seit: 31.05.2011
Beiträge: 990
Wohnort: Leipzig
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank, das ist in der Tat sehr hilfreich.

LG Pat

__________________
Es gibt nichts schöneres als Geld, außer nochmehr Geld.
29.11.2018 21:13 numispat ist offline E-Mail an numispat senden Beiträge von numispat suchen Nehmen Sie numispat in Ihre Freundesliste auf
aospades54   Zeige aospades54 auf Karte
Banknoten-Glattstreicher


images/avatars/avatar-1759.jpg

Dabei seit: 15.09.2014
Beiträge: 1.830

1 Cent Italien Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus.

Habe folgendes gerade gelesen und mag daran nicht so recht glauben!

Gibt es hier irgendwelche zuverlässigen Quellen oder sonstige Angaben. Im Netz findet man nicht viel drüber.

Foto könnte auch ein Fake sein, da bei Euromünzen jede Kleinigkeit als Fehlprägung eingestuft wird, wobei das keine Kleunigkeit wäre.

Angeblich hat die 1 Cent Münze aus Italien aus dem Jahr die selbe Dimension wie die 2 Cent Münze und ist somit 6000€ wert teuflisch lachend

Danke

Dateianhang:
jpg IMG-20190907-WA0018.jpg (118,46 KB, 130 mal heruntergeladen)


__________________
„Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher.“

-Albert Einstein-

Punk ... and dont forget the joker ... Österreich-Hüpfer

S.F.R.J

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von aospades54: 07.09.2019 22:21.

07.09.2019 22:19 aospades54 ist offline Beiträge von aospades54 suchen Nehmen Sie aospades54 in Ihre Freundesliste auf
praha1


Dabei seit: 29.01.2007
Beiträge: 416

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So was kommt öfters vor, das falsche Rohlinge in die Prägemaschine kommen. Dafür werden teilweise utopische Preise bezahlt. 6000 Euro sind absoluter Wahnsinn, aber kann tatsächlich ein erzielter Preis sein.
07.09.2019 22:25 praha1 ist online E-Mail an praha1 senden Beiträge von praha1 suchen Nehmen Sie praha1 in Ihre Freundesliste auf
Arminius Arminius ist männlich


images/avatars/avatar-1792.jpg

Dabei seit: 12.06.2019
Beiträge: 52
Wohnort: in den Wäldern und Sümpfen zwischen Rhein und Teutoburger Wald

RE: 1 Cent Italien Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich kann mich irren aber irgendwie schaut es aus, als hätte jemand den Durchmesser durch Stanzen am Rand erweitert. Wie ist das Gewicht (2,3 oder über 3 g. ?) und der Durchmesser des Stücks (16,3 oder 18,8 mm) und wie ist der Rand beschaffen?
Warum ist die Rückseite nicht abgebildet - Bearbeitungsspuren?

Falsche Schrötlinge auf dafür nicht vorgesehenen Stempeln sind theoretisch immer möglich.
Ob dies praktisch auch durchführbar und möglich ist und dann später bei der Qualitätskontrolle nicht auffallen kann müsste ein mit den Prägeabläufen und Maschinen Vertrauter beantworten.

Bei den Preisvorstellungen sollte sich ein aufwändiger Fake auch lohnen. Um dies zu überprüfen muß man das Stück aber in der Hand haben.

Wunsch-Preis und Wert klaffen oft weit auseinander. Verprägte US-1 Cent Stücke sind nicht selten - gibt es schon ab 10-20 Euronen in vorzüglich-prägefrisch.

Gruß

__________________
Meine total unbedeutende Weimar-Sammlung: Zahlungsmittel der Weimarer Republik

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Arminius: 08.09.2019 08:59.

07.09.2019 22:37 Arminius ist offline E-Mail an Arminius senden Homepage von Arminius Beiträge von Arminius suchen Nehmen Sie Arminius in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4.692
Wohnort: Uckermark
IBNS-Mitgliedsnummer: IBNS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich hatte mal ein 1 Pfennig Stück DDR, welches normal aus Aluminium ist. Es war aber aus magnetischen Nickelzeugs und war leicht bläulich. Zufällig entdeckt beim bezahlen an der Kasse der Kassiererin, es leuchtete regelrecht. Ich bat sie es mir zu geben und sie tat es. 5000 DDR - Mark brachte es letztendlich ein. Heute ist es im Jägerkatalog zu finden, es soll ca. 150 Stück geben.
Also solche Preise sind Normalität.

__________________
Ziege Suche: Notgeld Uckermark, Gefängnisgeld Schwedt/Oder, Randow, Eberswalde, WHW Gau Brandenburg, Neumark, Greiffenhagen und alles zum Frohnauer Hammer
08.09.2019 01:00 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
Seiten (14): « erste ... « vorherige 10 11 12 13 [14] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Bestimmungshilfe Münzen

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH