www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Guernsey Direktbestellung » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Guernsey Direktbestellung
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Caietan


Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 6

Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo!
Erneut brauche ich eure Hilfe.
Da ich die teuren Preise für Banknoten von Guernsey (insbes. der 50 Pfund Schein) nicht zahlen wollte, kam ich auf die Idee, ob nicht eine Direktbestellung in Guernsey möglich ist. Kurze Internetsuche, Seite gefunden, registriert, bestellt, bezahlt. Alles schien bestens.

Nun kam heute eine E-Mail des "Philatelic Managers", der meine Bestellung bearbeitet, dass Deutschland nicht erlaubt, dass Geldscheine durch die Post versendet werden und dass ich evtl. die Sendung wegen des deutschen Zolls nicht empfangen würde. Und dass sie in diesem Fall keine Haftung übernehmen könnten, außer darauf zu warten, bis die Bestellung wieder bei ihnen zurück sei. Das könne lange dauern.

Hier der Originalwortlaut: "However I need to inform you that Germany does not allow currency through the mail network" ... "Should you wish for us to send the order there is a risk that it may not reach you due to German customs if this happens we would not accept liability other than wait for the order to come back to us which can take a long time."

Meine Frage(n): Hat schon jemand Erfahrungen mit Direktbestellungen in Guernsey gemacht? Überprüft der Zoll tatsächlich die Rechtmäßigkeit von Sendungen? In der E-Mail ist nicht die Rede von evtl. Kosten (Einfuhrumsatzsteuer), sondern nur vom Zurückweisen der "verbotenen" Briefsendung.

Den Thread "Probleme mit dem Zoll" habe ich überflogen, aber dort nichts Entsprechendes gefunden.

Vielen Dank und einen schönen Abend / guten Morgen.

Caietan
05.11.2019 00:28 Caietan ist offline E-Mail an Caietan senden Beiträge von Caietan suchen Nehmen Sie Caietan in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sicherheitsmerkmalerfinder


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 9.038
Wohnort: Katzenohrbach

RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wenn ich mich recht erinnere, gab es da mal ein Problem: Banknoten aus Guernsey waren in der Post verschwunden. Seitdem versenden die nichts mehr. Weiß da jemand mehr?

Wobei derzeit die unsichere Lage wegen des Brexits noch eine Rolle spielen könnte. Was ist, wenn es wieder (Ausfuhr-)Zoll geben wird?

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

(Zitat aus: LTB 1, Der Kolumbusfalter, erschienen 1970)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von cat$man$: 05.11.2019 00:32.

05.11.2019 00:31 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
Caietan


Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von Caietan
RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo cat$man$,
doch doch, die Bereitschaft zum Senden ist ja vorhanden! Nur bei der Weitergabe durch den deutschen Zoll hapert es. gross grinsend
05.11.2019 01:04 Caietan ist offline E-Mail an Caietan senden Beiträge von Caietan suchen Nehmen Sie Caietan in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sicherheitsmerkmalerfinder


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 9.038
Wohnort: Katzenohrbach

RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Im Augenblich WÄRE Guernsey ja noch im Binnenmarkt. Ich weiß nicht, wie die Zollbestimmungen da sind.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

(Zitat aus: LTB 1, Der Kolumbusfalter, erschienen 1970)
05.11.2019 02:34 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.627
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

wenn ich das richtig interpretiere werden hier 2 unterschiedliche "Probleme" zusammengewürfelt:

1. Die Deutsche Post lässt keinen Versand gültiger Währung zu => Das ist insofern richtig als die Deutsche Post für den Versand von Valuta keine Haftung übernimmt wenn der Wert 100,- Euro übersteigt.

2. Der deutsche Zoll stellt die Sendung nicht zu => Das ist auch richtig so - der Zoll hält die Sendung an und der Empfänger muss hin und entsprechend Gebühren bezahlen.
Ob das aus einem Noch EU Land auch so ist vermag ich nicht zu sagen - den Fall hatte ich bisher nicht.

Meine Einkäufe in GB wurden bisher (Klopf auf Holz) alle ohne Zoll direkt als Einschreiben zugestellt - allerdings war das alles Privatversender.....

__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


05.11.2019 07:38 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
str42   Zeige str42 auf Karte str42 ist männlich
Super Moderator


Dabei seit: 31.01.2005
Beiträge: 8.692

RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
Im Augenblich WÄRE Guernsey ja noch im Binnenmarkt. Ich weiß nicht, wie die Zollbestimmungen da sind.


Guernsey ist nicht in der EU, da es nicht zu Großbritannien gehört, es ist direkt der britischen Krone unterstellt, salopp gesagt: Privatbesitz der Königin.
Es besteht jedoch eine Zollunion mit der EU.
Daher sollte es momentan keine Zoll-Probleme geben, bei gültigen Zahlungsmitteln aber sowieso nicht...

__________________
No good deed ever goes unpunished. (285th Ferengi Rule of Acquisition)
05.11.2019 08:08 str42 ist offline E-Mail an str42 senden Beiträge von str42 suchen Nehmen Sie str42 in Ihre Freundesliste auf
Caietan


Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von Caietan
RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Daher sollte es momentan keine Zoll-Probleme geben, bei gültigen Zahlungsmitteln aber sowieso nicht...


Das ist nur zum Teil richtig. Umsatzsteuerbefreit sind laut Zoll:
"gesetzliche Zahlungsmittel, d.h. im Kurs befindliche Münzen und Banknoten sowohl in Euro als auch in anderer Währung; nicht dagegen Zahlungsmittel, die wegen ihres Metallgehalts oder Sammlungswerts umgesetzt werden, d.h. wenn sie mit einem höheren Wert als ihrem Nennwert geliefert werden,"

Da die Verkaufspreise für Geldscheine aus Guernsey aber höher als deren Nennwert liegen, müsste ich mit 19 % Einfuhrumsatzsteuer auf den Gesamtpreis (inkl. Porto) rechnen.

Aber von Umsatzsteuern war ja in dem Schreiben aus Guernsey ja gar nicht die Rede, sondern von einer Zurückweisung der Sendung durch den Zoll.
05.11.2019 14:55 Caietan ist offline E-Mail an Caietan senden Beiträge von Caietan suchen Nehmen Sie Caietan in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 744
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Caietan
Zitat:
Daher sollte es momentan keine Zoll-Probleme geben, bei gültigen Zahlungsmitteln aber sowieso nicht...


Das ist nur zum Teil richtig. Umsatzsteuerbefreit sind laut Zoll:
"gesetzliche Zahlungsmittel, d.h. im Kurs befindliche Münzen und Banknoten sowohl in Euro als auch in anderer Währung; nicht dagegen Zahlungsmittel, die wegen ihres Metallgehalts oder Sammlungswerts umgesetzt werden, d.h. wenn sie mit einem höheren Wert als ihrem Nennwert geliefert werden,"

Da die Verkaufspreise für Geldscheine aus Guernsey aber höher als deren Nennwert liegen, müsste ich mit 19 % Einfuhrumsatzsteuer auf den Gesamtpreis (inkl. Porto) rechnen.

Aber von Umsatzsteuern war ja in dem Schreiben aus Guernsey ja gar nicht die Rede, sondern von einer Zurückweisung der Sendung durch den Zoll.


Hatte bis jetzt keine Probleme (Domizil = Schweiz = Nicht-EU)

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
05.11.2019 15:31 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
Caietan


Dabei seit: 16.11.2018
Beiträge: 6

Themenstarter Thema begonnen von Caietan
RE: Guernsey Direktbestellung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Hatte bis jetzt keine Probleme (Domizil = Schweiz = Nicht-EU)


Ich auch nicht.
Das liegt in der Regel aber nicht am Wohnort, sondern daran, dass der Händler die Zolldeklaration (falls überhaupt vorhanden!) im Sinne des Kunden ausfüllt. Er wäre ja schön blöd, würde er den Kunden verärgern. gross grinsend

Wenn ich aber bei einer amtlichen Einrichtung (wie das in Guernsey der Fall ist) bestelle, muss die natürlich korrekt über den Inhalt informieren. Nichtsdestotrotz habe ich nachgefragt und bekam genau diese Auskunft: "I am sure you are right it may depend on what we write on the declaration however it is our policy to be as accurate as possible when sending items through the mail."
05.11.2019 19:40 Caietan ist offline E-Mail an Caietan senden Beiträge von Caietan suchen Nehmen Sie Caietan in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » Guernsey Direktbestellung

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH