www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » Geldscheine-Online.com » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Geldscheine-Online.com
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 835
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


Geldscheine-Online.com Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

https://www.geldscheine-online.com/so/cM...3dd54a582#/main

Das neue Online-Magazin für Geldscheinsammler ist da!

Seit gut einem Jahr erscheint das wöchentliche Online-Magazin Muenzen-Online.com des Battenberg Gietl Verlag für Sammler von Münzen und Medaillen. Der großen Erfolg des von Dr. Rainer Albert betreuten Newsletters hat den Verlag veranlasst, nun mit Geldscheine-Online.com auch ein eigenes Online-Magazin für Sammler von Banknoten, Notgeld, Gutscheinen und sonstigen Belegen der Geldgeschichte aus Papier zu starten. Natürlich schließt dies auch Wertzeichen aus Leder, Stoff oder Polymer-Kunststoff ein, die unter dem Begriff "Rund ums Geld" zusammengefasst werden. Dazu zählen auch Bezugscheine und Spendenbelege sowie Lager-, Hotel- oder Schiffsgeld.

Betreut wird das Online-Magazin von Hans-Ludwig Grabowski, dem bekannten Fachautor und Redakteur der Sammlerzeitschrift „Der Geldscheinsammler“ in Münzen & Sammeln.

Das neue Online-Magazin bietet neben aktuellen Informationen zu neuen Banknoten aus aller Welt auch Blog-Beiträge rund um die Notaphilie, Literaturempfehlungen, Angebote des Handels und von Auktionen sowie Veranstaltungshinweise.

Die Themen der ersten Ausgabe:

Faszination „Geldschein“:
Was macht die Faszination von Geldscheinen aus? Wertpapier, Zeitdokument und Kunstwerk zugleich.

Aserbeidschan:
Neue 200-Manat-Note mit dem "Heydar-Aliyev-Zentrum" wurde eingeführt.

Südafrika:
Neue Gedenkbanknoten zum 100. Geburtstag von Nelson Mandela kommen am 18. Juli 2018 in Umlauf.

Russland:
Die Bank von Russland stellte am 22. Mai 2018 eine neue Gedenkbanknote auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 vor.

Neue US-Dollar-Noten aus Polymer-Kunststoff?
Werden diese neuen Entwürfe für US-Dollars schon bald aus Polymer hergestellt?

Bolivien:
Wurde dem indianischen Nationalhelden auf der neuen 10-Bolivianos-Note ein falscher Name gegeben und droht deshalb der Einzug?

Deutschland:
Ein nicht katalogisierter Entwurf zu 50 RM vom Juni 1941 von Rudolf Zenziger aus Wien.

Deutschland:
Bislang unbekannte WHW-Spendenquittungen des Gaus Berlin zur Sammelaktion 1934/1935 werden vorgestellt.

Niederlande:
Spendenquittungen der niederländischen Ruhrhilfe von 1923 belegen die Unterstützung der Not leidenden Bevölkerung im besetzten Ruhrgebiet.

Zur Geschichte des Geldes
Von der Kaurimuschel über Münzen bis zum Handwechsel als Vorläufer des Geldscheins.

Die Tänzer von Java
Niederländisch-Indiens 10-Gulden-Note der Javasche Bank von 1933 bis 1939.

Vorlagemuster zur 500-Mark-Banknote vom 7. Juli 1922
Die Reichsdruckerei in Berlin begann mit dem Druck von Banknoten erst, wenn die Freigabe der Reichsbank durch ein Vorlagemuster erfolgt war.

Wanderndes Klischee beim "Tirolerschein" von 1939
Für den sog. "Tirolerschein" vom 16. Juni 1939 wurden die Motive der österreichischen Banknote zu 100 Schilling vom 2. Januar 1936 verwendet.

Katalog der 0-Euro-Souvenirscheine
Das neue Sammelgebiet der 0-Euro-Souvenirscheine eroberte ab 2015 von Frankreich aus die Herzen völlig neuer Sammlerkreise, aber auch klassischer Regional- und Geldscheinsammler. Nun erschien der erste Katalog, der die 0-Euro-Scheine aller Länder aufführt, farbig abbildet, die Sehenswürdigkeiten beschreibt und die Auflagen listet dreisprachig in Deutsch, Englisch und Französisch. Mit aktuellen Bewertungen in Euro.

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von papermoney***: 05.07.2018 12:08.

05.07.2018 12:01 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
Monique Monique ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 8.758
Wohnort: Sachsen
IBNS-Mitgliedsnummer: 10336

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

ich bin mit diesem Online-Angebot nicht verbunden.
Trotzdem hätten mich mal die Reaktionen auf diese Seite interessiert.

Gruß Steffen

__________________
Auch unter den Lappen gibt es Lumpen.
06.07.2018 16:27 Monique ist offline Beiträge von Monique suchen Nehmen Sie Monique in Ihre Freundesliste auf
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 835
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von papermoney***
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Monique,

ich bin über deine Reaktion überrascht. Ich bin der Meinung, dass das Forum über alle Aktivitäten im Bereich Papiergeld informieren sollte, auch über ein "Konkurrenzprodukt". Ich persönlich finde die Idee eines Newsletters, das regelmäßig erscheint lobenswert. Wir befinden uns alle in einem Boot. Schaue dir die Alterszusammensetzung der Papiergeldsammler an. 60+ ist wahrscheinlich geschmeichelt!

Davon abgesehen das diese Seite vom Gietl-Verlag finanziert wird, im Forum sind doch auch einige Händler aktiv, die ihre Ware hier anbieten.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Newsletter auch einen Link zum Forum
installiert, wenn man das möchte.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von papermoney***: 06.07.2018 19:18.

06.07.2018 19:17 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
Monique Monique ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 8.758
Wohnort: Sachsen
IBNS-Mitgliedsnummer: 10336

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus papermoney***,

Zitat:
Original von papermoney***
Hallo Monique,

ich bin über deine Reaktion überrascht. Ich bin der Meinung, dass das Forum über alle Aktivitäten im Bereich Papiergeld informieren sollte, auch über ein "Konkurrenzprodukt". Ich persönlich finde die Idee eines Newsletters, das regelmäßig erscheint lobenswert. Wir befinden uns alle in einem Boot. Schaue dir die Alterszusammensetzung der Papiergeldsammler an. 60+ ist wahrscheinlich geschmeichelt!

Davon abgesehen das diese Seite vom Gietl-Verlag finanziert wird, im Forum sind doch auch einige Händler aktiv, die ihre Ware hier anbieten.

Ich könnte mir auch vorstellen, dass der Newsletter auch einen Link zum Forum
installiert, wenn man das möchte.


ohne auf Details einzugehen. Unsere Seite ist eine freiwillige (gemeinnützige) Seit (theoretisch).
Die Seite vom Herrn Grabowski ist eine kommerzielle Seite. Das darfst du nicht vergessen. belehrend

Gruß Steffen

__________________
Auch unter den Lappen gibt es Lumpen.
06.07.2018 19:42 Monique ist offline Beiträge von Monique suchen Nehmen Sie Monique in Ihre Freundesliste auf
Monique Monique ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 8.758
Wohnort: Sachsen
IBNS-Mitgliedsnummer: 10336

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus papermoney***,

Zitat:
ich bin über deine Reaktion überrascht. Ich bin der Meinung, dass das Forum über alle Aktivitäten im Bereich Papiergeld informieren sollte


Frage 1: wie weit soll ich kostenlos in meiner Freizeit informieren?
Frage 2: würdest du hier noch reinschauen, wenn ich dafür 30€ im Monat nehmen würde?
Und ich geh noch einen Schritt weiter, 12 Jahre hab ich meine Freizeit für dieses Forum geopfert. Hättest du das auch getan?

Gruß Steffen

__________________
Auch unter den Lappen gibt es Lumpen.
06.07.2018 19:53 Monique ist offline Beiträge von Monique suchen Nehmen Sie Monique in Ihre Freundesliste auf
Marty Marty ist männlich
Hussein-Dinar-Liebhaber


Dabei seit: 25.08.2013
Beiträge: 843
Wohnort: Ruhrgebiet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich sehe diese neue Seite nicht zu unserem Forum in Konkurrenz. Eher schon zum gedruckten Heft "Papiergeld".

__________________
Ihr gehaltreiches Paket überraschte mich an einem tristen Tage [...]. Sogleich war ich aufgeregt und aufgemuntert, diese neuen Beyträge zu katalogiren, einzurangiren und mich dabey an dem Anschwellen [...] zu erfreuen.
Goethe, 1812 über das Sammeln
07.07.2018 11:43 Marty ist offline E-Mail an Marty senden Beiträge von Marty suchen Nehmen Sie Marty in Ihre Freundesliste auf
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 835
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von papermoney***
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Steffen,

ich sehe "Geldscheine-Online" ebenfalls nicht als Konkurrenz. Die Zielgruppe dürfte in erster Linie eine andere sein. Das neue Online-Angebot will doch vor allem Interesse für Papiergeld bei Nicht-Sammlern wecken, während das Forum sich doch eher an den Sammler wendet. Zumindest sehe ich dies so.
07.07.2018 18:37 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.951
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo papermoney***,

danke fürs Vorstellen der Seiten. Neue Sachen sind immer gut, wenn sie sich bewähren. Ich denke auch, dass die Seiten in erster Linie als Andockstelle für Leute dienen können, die noch nicht so tief in der Materie stecken. Da sind locker geschriebene kleine Beiträge vielleicht auch besser als Fachartikel mit Tabellen von x Kontrollnummervarianten. Wenn mit der Seite das Interesse bei Nichtsammlern geweckt wird, die dann später mit dem Sammeln anfangen oder sich dann tiefer mit einem vorgestellten Stück beschäftigen werden, wäre das schon ein Erfolg.

Manche Beiträge haben mich interessiert (z.B. die 500M-Propaganda-Note von 1922) weil ich darüber wenig bis nichts wusste und es mich interessiert hat, andere Beiträge (z.B. DDR-Gedenknote von 1989) eher weniger, weil ich darüber schon detaillierter gelesen habe. So wird es sicherlich einigen hier gehen.

Vorteil der Online-Ausgabe ist, dass man recht schnell über Neuerscheinungen berichten kann oder auch über heftige Zuschläge bei einer Auktion für ein besonderes Stück und überhaupt sehr flexibel agieren kann. Beiträge, die nicht das Zeug für einen Fachartikel haben, kann man hier trotzdem veröffentlichen, manche Scheine sind ja auch einfach schön anzuschauen, ohne dass viel "dahinter" steckt.

Mir ist dennoch eine gedruckte Ausgabe lieber, da habe ich alles am Stück geschlossen in einer Zeitschrift oder einem Buch. Von daher sehe ich keine direkte Konkurrenz zu den Printmedien, vor allem, wenn das Niveau der Artikel in etwa so bestehen bleibt (ist nicht negativ gemeint) und auch nicht zu anderen Online-Angeboten wie den Foren, weil ja auch die Diskussionsoption fehlt. Aber ganz klar: man muss auch die jungen Internetzer erreichen, die, die nicht auf jede Börse oder zu den Sammlertreffen gehen.

Hoffentlich bleibt der M&S der Geldscheinteil erhalten....

Gruß rista

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rista: 08.07.2018 16:34.

08.07.2018 16:31 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 835
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von papermoney***
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo rista,

ich gebe dir Recht, auch ich blättere lieber in einem Buch. Aber man muss mit der Zeit gehen. Die meisten jungen Leute wollen schnell informiert sein und scheuen das Lesen im Buch. Ist halt nicht cool.
08.07.2018 19:45 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
sigi sigi ist männlich


images/avatars/avatar-63.jpg

Dabei seit: 09.12.2003
Beiträge: 2.879
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

ich hab mir die Seite mal zu meinen Favoriten gelegt bzw. den Newsletter abonniert. Find ich wirklich sehr nett augenzwinkernd

__________________
sigi - ein Valkenburg-Pilger

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sigi: 08.07.2018 20:02.

08.07.2018 20:00 sigi ist offline E-Mail an sigi senden Beiträge von sigi suchen Nehmen Sie sigi in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 4.605
Wohnort: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

habe heute mal bei Geldscheine-Online.com den aktuellen Altdeutschlandartikel gelesen und bin doch etwas enttäuscht über die Darstellung der churfürstlich sächsischen Cassenbillets.
Dort wird doch tatsächlich behauptet das diese aus einfachen Büttenpapier bestehen ohne Fälschungsschutz und ohne Wasserzeichen. Da muss ich erheblich widersprechen, denn jeder der mal so ein Teil wirklich in der Hand gehalten hat weiß, dass jedes echte Stück auch ein Wasserzeichen als Fälschungsschutz besitzt! belehrend
Gerade bei diesen 2 Thaler Schein von 1772 ist es gut zu sehen.

Außerdem gab es damals schon einige Fälschungsschutz Erfindungen die hochgradig effektiv waren. Ich finde es ein bisschen schade, dass Altdeutsche Scheine unter dem Motto Alt = primitiv in Artikeln stigmatisiert werden. Man kann im Gegenteil heute noch viel aus den Anstrengungen von damals lernen. augenzwinkernd

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

06.09.2018 22:16 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
hct2000   Zeige hct2000 auf Karte hct2000 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1131.gif

Dabei seit: 30.03.2006
Beiträge: 4.228
Wohnort: Irgendwo im Spessart
IBNS-Mitgliedsnummer: XXXX
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du hast allen Ernstes etwas besseres erwartet? teuflisch lachend
Einmal mit Profis arbeiten... gross grinsend

__________________
eBay .fr: rbcurrency
eBay .de: rbcurrency_germany
06.09.2018 22:43 hct2000 ist offline E-Mail an hct2000 senden Homepage von hct2000 Beiträge von hct2000 suchen Nehmen Sie hct2000 in Ihre Freundesliste auf
mh*s   Zeige mh*s auf Karte mh*s ist männlich
Preislistensammler


images/avatars/avatar-884.gif

Dabei seit: 11.07.2008
Beiträge: 1.260
Wohnort: 8300 Erlpeter
IBNS-Mitgliedsnummer: LM 112

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich verstehe die Aufgeregtheit um „geldscheine-online.com“ überhaupt nicht; und ich denke an meine Anfangszeit als Sammler zurück: wie wäre ich froh gewesen, hätte es die Anzahl an Quellen, also Informationen – gedruckt oder eben online – damals schon gegeben!
Es ist auf jeden Fall eine Bereicherung, wenn ein neues Format aufgemacht wird und man Dinge erfahren kann, die es an anderen Stellen nicht gibt.
Über die Qualität kann nur der entscheiden, der halbwegs Bescheid weiß in unserem großen Sammelgebiet. Kommt es zu Dopplungen von Informationen in Form von neu aufgemachten Aufsätze, wird sich das rächen. Fehlinformationen können durchaus vorkommen, sind entschuldbar und werden von Kundigen benannt und können ausgeräumt werden.
Ich selbst tummle mich gern in „fremden“ Foren, egal ob in französischen oder US-amerikanischen – auch in „artfremden“, also solchen von Laienhistorikern z. B. oder von Briefmarkensammlern. Kürzlich konnte ich mit Hilfe der Poststempelfreaks (www.philastempel.de) verfälschte Geldscheine mit lux. Stempeln ausmachen, nachdem ich schon einige andere, auch 1945er schleswig-holsteiner RKKS, enttarnt hatte ...
Es wird hierzulande niemand gezwungen Veröffentlichungen „anzunehmen“, jeder kann für sich entscheiden, ob Publikationen hilfreich, aufschlußreich, also informativ in jede Hinsicht sind. Ich bin dankbar für jede neue Möglichkeit, wenn irgendwo etwas an Substanz geliefert wird, so auch in „geldscheine-online.com“.

mh*s

__________________
Geld ist der sechste Sinn.
Der Mensch muß ihn haben, denn ohne ihn kann er die anderen fünf nicht voll ausnützen.

W. S. Maugham 1874–1965

07.09.2018 19:58 mh*s ist offline E-Mail an mh*s senden Beiträge von mh*s suchen Nehmen Sie mh*s in Ihre Freundesliste auf
ohrgasmus   Zeige ohrgasmus auf Karte ohrgasmus ist männlich
Hussein-Dinar-Liebhaber


images/avatars/avatar-79.gif

Dabei seit: 03.02.2004
Beiträge: 835
Wohnort: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dem ist nichts hinzuzufügen!
Zusätzliches Angebot kann per se nichts Schlechtes sein. Ob man es nutzen möchte ist jedem selbst überlassen. Ich finde die Seite samt Newsletter gut weil sie einen sehr niedrigschwelligen Zugang für Nichtsammler ermöglicht, macht so evtl. dem einen oder anderen Lust auf mehr.

__________________
DIE SEITE FÜR ÖSTERREICHISCHE BANKNOTENSAMMLER:
http://www.geldschein.at
08.09.2018 19:13 ohrgasmus ist offline E-Mail an ohrgasmus senden Homepage von ohrgasmus Beiträge von ohrgasmus suchen Nehmen Sie ohrgasmus in Ihre Freundesliste auf
hct2000   Zeige hct2000 auf Karte hct2000 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1131.gif

Dabei seit: 30.03.2006
Beiträge: 4.228
Wohnort: Irgendwo im Spessart
IBNS-Mitgliedsnummer: XXXX
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es soll auch User geben die Komentare nicht verstehen bzw. falsch interpretieren...
Gut, man könnte sich komplexer oder "verständlicher" ausdrücken, aber ein wenig "um die Ecke denken" hat jeder drauf.

__________________
eBay .fr: rbcurrency
eBay .de: rbcurrency_germany
09.09.2018 07:54 hct2000 ist offline E-Mail an hct2000 senden Homepage von hct2000 Beiträge von hct2000 suchen Nehmen Sie hct2000 in Ihre Freundesliste auf
KaBa


images/avatars/avatar-1450.jpg

Dabei seit: 29.05.2010
Beiträge: 347
Wohnort: Berlin

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich weiß nicht. Es ist zwar toll je mehr Informationen im Netz abrufbar sind, aber diese Informationen sollten dann doch zumindest auch stimmen.

__________________
Das Ding ansich, das ist nur Schein.
Im Kopfe erst entsteht das Sein.
Kapselgeldjäger und -sammler

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von KaBa: 09.09.2018 08:38.

09.09.2018 08:38 KaBa ist offline E-Mail an KaBa senden Beiträge von KaBa suchen Nehmen Sie KaBa in Ihre Freundesliste auf
cebcollect cebcollect ist männlich
Moneypedia-Administrator


images/avatars/avatar-1677.jpg

Dabei seit: 05.12.2013
Beiträge: 4.459
Wohnort: Paris
IBNS-Mitgliedsnummer: 11175
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von KaBa
Ich weiß nicht. Es ist zwar toll je mehr Informationen im Netz abrufbar sind, aber diese Informationen sollten dann doch zumindest auch stimmen.


Bonjour

Klar irren ist menschlich und ich denke mal keiner von uns ist allwissend. Wenn ich aber als Verlag von Fachliteratur Artikel online stelle, dann sollte ich mich doch auch vergewissern dass die Informationen soweit wie es nur geht korrekt sind. Es gibt online genug fake news... da brauchen wir das garantiert nicht in unserer Sammlerwelt.

So ein Schuß kann dann auch leicht nach hinten losgehen wenn unlautere Verkäufer sich daraus scheine "basteln" und als echt verkaufen.... nach dem Motto. ... "die gibt es wirklich, stand ja in der online Fachliteratur..."

Gruß
Curt

__________________
Frankreichschild Il n'y a pas de billet en mauvais état, chaque billet a son histoire. Deutschlandschild
09.09.2018 09:23 cebcollect ist offline E-Mail an cebcollect senden Beiträge von cebcollect suchen Nehmen Sie cebcollect in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.312
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notaphilist
...den aktuellen Altdeutschlandartikel gelesen und bin doch etwas enttäuscht über die Darstellung der churfürstlich sächsischen Cassenbillets.

Da hätte ich in dem Zusammenhang eine Frage: Wenn genauere Informationen auf dem Gebiet vorhanden sind, wäre es dann eigentlich nicht förderlicher vor einer öffentlichen Kompromittierung hier mit dem Autor selbst zu sprechen und auf den möglichen Fehler hinzuweisen? Ist der Autor informiert worden?

Zitat:
Original von cebcollect
Es gibt online genug fake news... da brauchen wir das garantiert nicht in unserer Sammlerwelt.

Ich würde mich an dieser Stelle allerdings nicht allzuweit aus dem Fenster lehnen. Nehmen wir z. B. dieses Forum... ich wette, ich brauche weder hier, noch lange in der Moneypedia zu suchen, um ein paar nette Negativbeispiele auszugraben. Selbst vereidigte Sachverständige haben so manchen Bock geschossen.

Ein Schwert ist meistens zweischneidig. Und das wird gern mal vergessen...

Zitat:
Original von hct2000
Du hast allen Ernstes etwas besseres erwartet? teuflisch lachend
Einmal mit Profis arbeiten... gross grinsend


Ja, hm. Eigentlich hätte ich etwas mehr Neutralität vom Verantwortlichen eines öffentlichen Forums erwartet. Das hier klingt eher nach persönlicher Fehde, die keinen zu interessieren hat, wenn mir diese Bemerkung erlaubt ist. Herr Grabowski gibt seine fundierten Informationen wenigstens weiter. Und ja, das würde ich als professionell bezeichnen. Für den Teil seiner Bücher, die ich gelesen habe, habe ich großen Respekt. Da gibt´s andere, die haben noch gar nichts veröffentlicht, reden aber seit Jahren davon…

@mh*s
Gern möchte ich mich für den einzigen wirklich konstruktiven Beitrag zum Thema bedanken.

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

P.S.: Und bitte, unangenehme Beiträge wieder nicht ins Interne verschieben...

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nick1k: 21.09.2018 19:20.

21.09.2018 19:19 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 4.605
Wohnort: Sachsen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo nick1k, lächelnd

schön mal was von dir zu hören.
Eigentlich wollte ich nichts mehr dazu schreiben, aber ein paar Dinge kann ich nicht so stehen lassen.

Zitat:
Original von nick1k
.... hier mit dem Autor selbst zu sprechen und auf den möglichen Fehler hinzuweisen?


Das habe ich mir bereits für die Numismata im Oktober vorgenommen. augenzwinkernd
Denn ich suche wenn möglich immer lieber das persönliche Gespräch. augenzwinkernd
Daher reise ich ja soviel zu Börsen und Treffen. gross grinsend

Zitat:
Original von nick1k
Ist der Autor informiert worden?

Jetzt mal salopp gegen gefragt, Warum sollte der Autor informiert werden?
Es gibt zu den Sächsischen Cassenbillets einige Aufsätze, die frei zugänglich sind und auch Literatur die er sogar selbst als Referenz in seinen Artikeln angibt. Es gibt Sammler/Autoren die sich nur mit den altdeutschen Sachsen beschäftigen. Sein Netzwerk an Sammlern und Autoren ist doch gigantisch und der Autor kann jeder Zeit davon profitieren, wenn er es denn will. Von diesem Hintergrund her gesehen war ich vom Ergebnis des Artikel etwas enttäuscht. Denn mit seinem Erfahrungsschatz und Möglichkeiten wäre sicher noch mehr drinn gewesen und schon gar nicht so grobe Fehler, denn das erwarte ich von einem Fachautor.
Daher sehe ich es als einfacher Sammler doch legitim an, hier etwas Kritik zu üben, auch wenn es vielleicht einen anmaßenden Charakter hat oder ungemütlich ist. augenzwinkernd
Und ja, Niemand kann alles wissen, auch ich nicht, aber bei ihm würde ich diese Aussage in Bezug auf den Artikel und seiner Bandbreite an emittierten Katalogen und Schriften, nicht abkaufen.

Daher bin ich gespannt wie er sich persönlich äußert. augenzwinkernd

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

21.09.2018 23:14 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.312
Wohnort: terra

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin zusammen!

Zitat:
Original von Notaphilist
Das habe ich mir bereits für die Numismata im Oktober vorgenommen.

Also noch nicht.

Zitat:
Jetzt mal salopp gegen gefragt, Warum sollte der Autor informiert werden?

Weil die Kritik u. U. erst mal nicht ankommt. Und das im doppeldeutigen Sinne:
1.) Die Information wird nicht erhalten, falls der Bekrittelte es nicht zufällig liest. Und
2.), falls er doch zufällig davon erfährt, kommt das vermutlich nicht gut an.
Der Zugang wäre doch ein anderer... sozusagen wird das gegenseitige Verständnis gefördert.

Es ist wahrscheinlich auch bequemer, einfach ein, zwei Sätze zu schreiben, als sich tatsächlich begründet mit jemanden auseinanderzusetzen. Ich nehme mich da manchmal nicht aus.

Und:

Zitat:
Original von cebcollect
So ein Schuß kann dann auch leicht nach hinten losgehen wenn unlautere Verkäufer sich daraus scheine "basteln" und als echt verkaufen.... nach dem Motto. ... "die gibt es wirklich, stand ja in der online Fachliteratur..."

Als Sammler wird man sich hoffentlich mehrerer Quellen bedienen und sich nicht nur auf einen Fachartikel verlassen. Mit anderen Worten Pflichtprogramm. Andererseits enthält das im Falle einer tatsächlichen unrichtigen Information ein Körnchen Wahrheit. Je früher der Fehler erkannt wird, desto eher kann er behoben werden. Ich war jedenfalls immer sehr dankbar, wenn ich einen Tip bekommen habe.

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von nick1k: 22.09.2018 08:27.

22.09.2018 08:26 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
Ramses11   Zeige Ramses11 auf Karte Ramses11 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1357.gif

Dabei seit: 27.02.2006
Beiträge: 1.301
Wohnort: Münsterland
Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von nick1k
Nehmen wir z. B. dieses Forum... ich wette, ich brauche weder hier, noch lange in der Moneypedia zu suchen, um ein paar nette Negativbeispiele auszugraben.


Moin,

auch wenn die Diskussion zum diesem Thema mich ansich nicht so sehr berrührt, an diesem Punkt wüßte ich doch gerne mehr:

Wenn Du Dir so sicher bist das wir "Fake news" in der Moneypedia haben und es so einfach ist sie zu finden, dann wäre es doch ganz schön wenn wir sowas korrigieren könnten. Danke für jeden Hinweis.

Gruß Tom

PS: bitte hierhin: Fehler in der Moneypedia
22.09.2018 08:43 Ramses11 ist offline E-Mail an Ramses11 senden Beiträge von Ramses11 suchen Nehmen Sie Ramses11 in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » Geldscheine-Online.com

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH