www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Auktion als Einlieferer » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Auktion als Einlieferer
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.241

Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich wollte einmal in die Rund fragen, ob jemand Erfahrungen als Einlieferer bei Auktionen hat.
Ich bin zu einigen Lithographien gekommen, die ich verkaufen möchte.
Von der Bucht halte ich nichts mehr. Deshalb stellt sich mir die Frage, ob ich zu einem Auktionshaus, Kunsthändler oder einer Galerie gehen sollte. kopfkratzend
Da kommt es natürlich auch darauf an, ob und in welcher Höhe mir dann Kosten entstehen.
Ich bin mir aber auch noch nicht so sicher, ob es sich lohnt und habe mal ein PDF erstellt, was ich zu Albert Maier und dem Fabian von "Bares für Rares" geschickt habe und nun auf eine Antwort warte.
16.12.2017 15:49 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
hafikoe hafikoe ist männlich
Mulionen-Verachter


images/avatars/avatar-2.jpg

Dabei seit: 29.06.2010
Beiträge: 373
Wohnort: Köln
Meine eBay-Auktionen:


RE: Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo changnoi,

ich kann aus eigener Erfahrung sagen, daß ein Auktionshaus in der Regel 20% Provision vom Verkaufspreis berechnet. Evtl. kommt noch eine Gebühr für ein Foto im Auktionskatalog hinzu, ebenso eine Versicherungsgebühr, die aber unter 1% liegt.
Fürt nicht verkaufte Artikel fällt keine Berechnung an.
Diese Angaben kann ich aber nur zu Banknoten, Notgeld etc. machen.
Es sollte aber auch in den Einlieferungsbedingungen des jeweiligen Auktionshauses nachzulesen sein.

__________________
Gruß
Hans

________________________________________________________
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum
17.12.2017 11:34 hafikoe ist offline E-Mail an hafikoe senden Beiträge von hafikoe suchen Nehmen Sie hafikoe in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.858
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo changnoi,

konkrete Erfahrungen mit Auktionshäusern habe ich auch nicht, aber von den Anbietern historischer Grafiken (Stiche, Lithos etc.) in der Bucht sind auch etliche, die noch ein richtiges Antiquariat haben. Vielleicht konaktierst Du alternativ von denen einige?

Ich meine, mesitens wird bei einer klassischen Auktion Numismatik im Bereich 30-60% des theoretisch gedachten Marktwertes (oder Katalogwert) aufgerufen und dann kommt es auf den Markt an, wie der Zuschlag ausfällt. Vielleicht kaufen gewerbliche Händler auch zu diesem Level an? Wenn Dein Stück dann zum Ausruf (oder zu 90% dessen) zugeschlagen wird und Du dann 20% Einlieferungsgebühr berappen darfst, hast Du auch nicht wirklich was gerissen.

Hast Du denn schon weitere Details zu Deinen Grafiken bekommen? Ich meine in die Richtung Zustand + Seltenheit + Beliebtheit = ~Marktwert?

Gruß rista
17.12.2017 12:21 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.241

Themenstarter Thema begonnen von changnoi
RE: Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rista

Hast Du denn schon weitere Details zu Deinen Grafiken bekommen? Ich meine in die Richtung Zustand + Seltenheit + Beliebtheit = ~Marktwert?


Hallo rista,
der Zustand ist durch die Bank gut bis sehr gut. Dazu kommt, dass alle Bilder top gerahmt sind.
Das ist überwiegend von Laske Rahmenatelier gemacht worden. Sehr teuer.
Ich bin mir aber auch sicher, dass in einigen Fällen der Rahmen den Wert des Bildes übersteigt.
Seltenheit wird auch fast auf jedem Bild durch Nummer/Auflage angegeben.
Beliebtheit ? Geschmackssache.
Marktwert = keine Ahnung. Deshalb habe ich die Zwei von Bares für Rares angeschrieben.
In der Bucht werden welche angeboten, wo der Preis weit auseinander geht.
Z.B. eines von Paul Wunderlich "Tod und Sphinxs" das eine für 900 das andere 1999.
Davon habe ich Bild 100/100 !
17.12.2017 13:47 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
hct2000   Zeige hct2000 auf Karte hct2000 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1131.gif

Dabei seit: 30.03.2006
Beiträge: 4.158
Wohnort: Irgendwo im Spessart
IBNS-Mitgliedsnummer: XXXX

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Auktionsgebühren für Einlieferungen sind meist Verhandlungssache, ab einer bestimmten Summe zum Ausruf geht es steil nach unten,
nahezu Null ist möglich. Das kommt durch die Käuferaufschläge ja doppelt wieder rein. Angebote sind bei seriösen Auktionshäusern immer kostenfrei. Mehrere einholen und vergleichen.

__________________
eBay .fr: rbcurrency
eBay .de: rbcurrency_germany

...und JA! Ich bin Vereinsmitglied , weil es mir das Forum wert ist
17.12.2017 15:38 hct2000 ist offline E-Mail an hct2000 senden Homepage von hct2000 Beiträge von hct2000 suchen Nehmen Sie hct2000 in Ihre Freundesliste auf
cengelha   Zeige cengelha auf Karte cengelha ist männlich
Banknoten-Glattstreicher


images/avatars/avatar-1093.jpg

Dabei seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.841
Wohnort: Mannheim

RE: Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von changnoi
In der Bucht werden welche angeboten, wo der Preis weit auseinander geht.
Z.B. eines von Paul Wunderlich "Tod und Sphinxs" das eine für 900 das andere 1999.
Davon habe ich Bild 100/100 !


Als Paul Wunderlich-Fan kann ich Dir sagen, dass beide Preise überhöht sind!
Mit wenig Geschick, bekommst Du die Blätter von Wunderlich für 300 - 450 €, mit Suchen unter 300 €. Die Auflage dieser Serie ist einfach mit 100 Stück zu hoch gewesen!

__________________
Ohrvieh Gruß cengelha!
17.12.2017 15:49 cengelha ist offline E-Mail an cengelha senden Beiträge von cengelha suchen Nehmen Sie cengelha in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.241

Themenstarter Thema begonnen von changnoi
RE: Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cengelha
Als Paul Wunderlich-Fan kann ich Dir sagen, dass beide Preise überhöht sind!
Mit wenig Geschick, bekommst Du die Blätter von Wunderlich für 300 - 450 €, mit Suchen unter 300 €. Die Auflage dieser Serie ist einfach mit 100 Stück zu hoch gewesen!


Gut zu wissen Kniefall Das ist zwar aktuell bei Bucht - aber deshalb sind sie auch noch nicht verkauft.
Das macht zumindest die Überlegung mit einer Auktion zunichte.
Und Auflage 100 geht doch noch, hab auch eines mit Auflage 10.000 ! "Goldener Torso"
Was, wie schon angesprochen, etwas ausmachen könnte sind die teuren Rahmen.
Da Du Fan bist, kennst Du den Titel vom Bild im Anhang ?

Dateianhang:
jpg DSC00173.jpg (296,09 KB, 140 mal heruntergeladen)
17.12.2017 17:48 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
cengelha   Zeige cengelha auf Karte cengelha ist männlich
Banknoten-Glattstreicher


images/avatars/avatar-1093.jpg

Dabei seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.841
Wohnort: Mannheim

RE: Auktion als Einlieferer Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja Fan ist zu viel gesagt, die Bronze-Stücke gefallen mir sehr. In Mannheim und Heidelberg gab es eine Kunsthändler, der überwiegend P.W. verkauft hat. Ich habe über Jahre den Händler besucht und mir die Sachen angeschaut.
Eine Auflage von 100 Stück ist in diesem Geschäft schon fast Massenware, 10.000 Stück Infla-Ware!
Die Rahmungen sind super und wohl recht teuer gewesen.
Das Bild müsste ich im Werksverzeichnis suchen, ich habe es wohl irgendwo im Keller in einer Kiste.
Wenn Du viel Glück hast, bekommst Du für den "Goldener Torso" 50 € aber nur mit Rahmen! Er hat halt viel für die Masse produziert.
Seine Sachen haben die Kunstwelt teilweise sehr gespalten und dafür ist er nicht ganz akzeptiert worden. Die Bilder sind teilweise recht heftig und auch nicht immer ganz mein Geschmack.

__________________
Ohrvieh Gruß cengelha!
17.12.2017 19:19 cengelha ist offline E-Mail an cengelha senden Beiträge von cengelha suchen Nehmen Sie cengelha in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Auktion als Einlieferer

Impressum

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH