www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sammlerzubehör » Zu befürchtende Schäden in Alben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Zu befürchtende Schäden in Alben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Hans


Dabei seit: 07.03.2014
Beiträge: 21

Zu befürchtende Schäden in Alben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen, ich würde Euch gerne fragen, wie Eure Erfahrungen zu meiner Frage sind:

Ich bewahre einen Teil meiner Banknoten in einem Leuchtturm-Grande-Album auf. Bei einem Teil der Hüllen fällt mir auf, dass diese einen oder mehrere "Hacker" haben. Dh. hier wurde mit Druck auf die Hüllen eingewirkt, sodass eine Vertiefung entstand (Länge ca. 0,5 cm). Ich befürchte, dass mein Händler die Hüllen nicht ordnungsgemäß gelagert hatte. Ist mit einem Durchdrücken auf die Banknoten zu rechnen? Bisher ist mir nicht unbedingt etwas aufgefallen. Aber ich denke, dass wenn hier einmal auf Hülle und Banknote Druck ausgeübt wird, die Noten Schaden erleiden könnten. Würdet Ihr die Hüllen sicherheitshalber tauschen?

2. Frage: Bei einer Note im gleichen Album habe ich am unteren Rand Wellen entdeckt. Die Note habe ich UNC in perfektem Zustand vor mehr als zwei Jahren gekauft. Beim letzten Durchblättern habe ich nun diesen Makel entdeckt. Wie kann dies in einem Album passieren?

Hatte jemand von Euch schon ähnliche Probleme? Welche Alben verwendet Ihr? Vielen Dank im Voraus für Eure Beiträge!
26.10.2017 14:32 Hans ist offline E-Mail an Hans senden Beiträge von Hans suchen Nehmen Sie Hans in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Zigarette-mit-Ro248-Anzünder


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 7.970
Wohnort: Katzenohrbach

RE: Zu befürchtende Schäden in Alben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Den größten Schaden, den ich hatte war nur an den Hüllen, nicht an den Scheinen: Ich hatte die Scheine in einem Album auf dem Fensterbrett stehen. Die Sonne schien drauf und der obere Teil der Plastikhüllen vergilbte leicht. Kann heute nicht mehr passieren, die Scheine sind im Schließfach und Tresor.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.
26.10.2017 14:37 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Banknoten-mit-Pinsel-Abstauber


images/avatars/avatar-1681.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 7.068
Wohnort: im Süden

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,
der Schein der nun Wellen hat obwohl Du ihn als UNC gekauft hast. Ist das ein Franzosen Schein oder einer der auf diesem dünnen Papier gedruckt wurde?

Gruß dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von dado: 26.10.2017 15:29.

26.10.2017 15:29 dado ist online Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
katerkarlsson katerkarlsson ist männlich


images/avatars/avatar-1561.jpg

Dabei seit: 01.12.2010
Beiträge: 639
Wohnort: Berlin
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

servus hans,

diese "hacker" entstehen beim einlegen und entnehmen der scheine. wenn man z.b. mit zwei oder sogar drei fingern ins fach hineinlangt, um den schein bis nach unten zu schieben. leuchtturm-hüllen sind da meiner meinung nach sehr anfällig (das sieht mit der zeit sehr unschön aus), bei importa hatte ich das gefühl, dass die nicht ganz so anfällig sind..

gruß martin

__________________
Geld macht nicht glücklich - solange es anderen gehört.

www.banknotensammlung.jimdo.com
26.10.2017 15:31 katerkarlsson ist offline E-Mail an katerkarlsson senden Homepage von katerkarlsson Beiträge von katerkarlsson suchen Nehmen Sie katerkarlsson in Ihre Freundesliste auf
Hans


Dabei seit: 07.03.2014
Beiträge: 21

Themenstarter Thema begonnen von Hans
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bei diesem Schein handelt es sich um einen DM-100er der letzten Serie, also kein dünner Franzosen-Schein. Danke für Eure Beiträge!
26.10.2017 16:41 Hans ist offline E-Mail an Hans senden Beiträge von Hans suchen Nehmen Sie Hans in Ihre Freundesliste auf
Marty Marty ist männlich
Zentralbankanbettler


Dabei seit: 25.08.2013
Beiträge: 748
Wohnort: Ruhrgebiet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich benutze auch die Leuchtturm-Grande Hüllen. "Hacker" verstehe ich jetzt nicht und sind scheinbar bei mir noch nicht vorgekommen.

Ärgerlich war mal eine Lieferung von Hüllen, die wohl durch unsachgemäße Lagerung auf einer Seite nach oben gebogen waren (ohne Knick). Die lassen sich leider auch nicht zurückbiegen.

Und die Hüllen sind sehr staubanfällig, was man auf den schwarzen Trennblättern sehr gut sieht. Habe die Hüllen allerdings nicht in den Alben, sondern in ganz normalen Aktenordnern.

__________________
Ihr gehaltreiches Paket überraschte mich an einem tristen Tage [...]. Sogleich war ich aufgeregt und aufgemuntert, diese neuen Beyträge zu katalogiren, einzurangiren und mich dabey an dem Anschwellen [...] zu erfreuen.
Goethe, 1812 über das Sammeln
26.10.2017 16:55 Marty ist offline E-Mail an Marty senden Beiträge von Marty suchen Nehmen Sie Marty in Ihre Freundesliste auf
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.429
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also "Hacker" kenne ich auch nicht; ich verwende aber Lindner-Alben. Es kommt bei deren Klarsichtfolien allerdings selten mal vor, dass produktionsbedingte Fehler, wie Unebenheiten oder - wie auch immer entstandene - Flecken in den Folien sind.

Ob das für die Banknoten wirklich schädlich ist, weiß ich nicht. Aber sicherheitshalber verwende ich die dann lieber nicht.

Lieber ein paar Euro für Extra-Folien als später deutlich mehr für eine neue Banknote (sofern überhaupt erhältlich) ausgeben....

Gruß
MBL

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MBL: 26.10.2017 18:10.

26.10.2017 18:09 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sammlerzubehör » Zu befürchtende Schäden in Alben

Impressum

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH