www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Was würdet ihr tun wenn.... » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Was würdet ihr tun wenn....
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Lire-Null-Wegstreicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 3.939
Wohnort: Sachsen

Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

was würdet ihr tun wenn ihr im Eingangsbereich des Schalterraum einer Bank 5 EUR finden würdet? Abstand zum Schalter 2,50m und drei Kameras auf euch gerichtet und die Angestellte schaut flüchtig zu euch rüber. Was würdet ihr tun und was passiert nach eurer Entscheidung?

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

08.03.2017 20:38 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
MIWAHA   Zeige MIWAHA auf Karte MIWAHA ist männlich



images/avatars/avatar-1075.jpg

Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 499
Wohnort: Mittelhessen

RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

also so ganz verstehe ich die Frage nicht.

Ob Kamera oder nicht, die 5 Euro gehören mir nicht, also aufheben und am Schalter abgeben das wars!

__________________
Gruß
MIWAHA
-----------------------------------------
...wenn hät ich kommt, ist hab ich weg !

und JA! Ich bin Vereinsmitglied , weil es mir das Forum wert ist.
08.03.2017 20:50 MIWAHA ist offline E-Mail an MIWAHA senden Beiträge von MIWAHA suchen Nehmen Sie MIWAHA in Ihre Freundesliste auf
changnoi   Zeige changnoi auf Karte


images/avatars/avatar-35.gif

Dabei seit: 16.03.2010
Beiträge: 3.186

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde das Geld auch abgeben.

Das habe ich schon oft erlebt.

Wenn der, dem ich das Geld abgebe, sich das Geld dann selber wegsteckt, seine Sache.

Ich war es aber nicht.
08.03.2017 21:02 changnoi ist offline E-Mail an changnoi senden Beiträge von changnoi suchen Nehmen Sie changnoi in Ihre Freundesliste auf
Monique Monique ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 8.175
Wohnort: Sachsen
IBNS-Mitgliedsnummer: 10336

RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

Zitat:
Original von MIWAHA
Ob Kamera oder nicht, die 5 Euro gehören mir nicht, also aufheben und am Schalter abgeben das wars!


ich weis nicht, ob die Schalterangestellte zum Feierabend ein Problem bekommt, wenn sie 5 Euro zu viel am Schalter hat. gross grinsend

Gruß Steffen

__________________
Auch unter den Lappen gibt es Lumpen.
08.03.2017 21:11 Monique ist online Beiträge von Monique suchen Nehmen Sie Monique in Ihre Freundesliste auf
hct2000   Zeige hct2000 auf Karte hct2000 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1131.gif

Dabei seit: 30.03.2006
Beiträge: 3.944
Wohnort: Irgendwo im Spessart
IBNS-Mitgliedsnummer: XXXX

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hmmmmm...
... was wird denn für eine Antwort erwartet? 99% sind so "ehrlich" und geben den Schein am Schalter ab
und das andere Prozent spielt Strauss und sieht nichts, bzw. tut so als ob nichts wäre.
Wer mit "einstecken" antwortet, hat den ShitStorm gratis...

__________________
Wer sucht, der findet! & Wer lesen kann, hat Vorteile!
... und
Banknoten sind ein Gebrauchsgegenstand, so sollen sie auch aussehen!

...und JA! Ich bin Vereinsmitglied , weil es mir das Forum wert ist
08.03.2017 21:15 hct2000 ist online E-Mail an hct2000 senden Homepage von hct2000 Beiträge von hct2000 suchen Nehmen Sie hct2000 in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Lire-Null-Wegstreicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 3.939
Wohnort: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Notaphilist
RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

danke für eure Antworten und es soll keine Fang-Frage sein.

Zitat:
Original von MIWAHA
Ob Kamera oder nicht, die 5 Euro gehören mir nicht, also aufheben und am Schalter abgeben das wars!


Korrekt, das würde wahrscheinlich jeder so machen.

Zitat:
Original von changnoi
Wenn der, dem ich das Geld abgebe, sich das Geld dann selber wegsteckt, seine Sache.


Das sehe ich eben nicht so, sondern wie Steffen:

Zitat:
Original von Monique
ich weis nicht, ob die Schalterangestellte zum Feierabend ein Problem bekommt, wenn sie 5 Euro zu viel am Schalter hat.


Ich frage deshalb so blöd, weil mir das heute passiert ist. Als ehrlicher Finder habe ich sofort den 5er abgegeben. Die Angestellte sah wie ich den Schein aufhob und ich ging zu ihr und sagte das ich diesen gerade gefunden habe.
Sie riss ihn mir aus der Hand. Ich sagte zu ihr das man kein Fundgeld behalten darf. Darauf hin sie wortwörtlich "Doch, jetzt ist er meine" geschockt Dann legte sie den Schein hinter sich in eine Mappe und tat nichts. Ich war echt sprachlos über dieses Verhalten.
Normalerweise erwartet man das ein Zettel mit Fundgeld dran geheftet wird, zumindest kenn ich das so. Denn man kann nie wissen ob ein Kunde später den Verlust anzeigt, auch wenn es nur 5 Euro sind.

Wenn wir daran denken das sogar die Bundesbank bei 2 Cent einen Aushang macht, grenzt das Verhalten der Angestellten doch stark an Unterschlagung. kopfkratzend

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

08.03.2017 21:32 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
Monique Monique ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-772.jpg

Dabei seit: 31.10.2005
Beiträge: 8.175
Wohnort: Sachsen
IBNS-Mitgliedsnummer: 10336

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

ich überspann den Bogen mal.
Der Verlierer des Geldes hat 2 Unc-Scheine a 5€ verloren. Die lagen auf dem Boden übereinander. Die Kassiererin hat nicht gesehen, daß es 2 waren.
Ich geb einen am Schalter ab. Jetzt kommt der Verlierer des Geldes plötzlich zum Schalter und sagt, er hätte 10€ verloren. Was macht die Kassiererin?
Lügt der Verlierer und hat in Wirklichkeit nur 5€ verloren? Gibt sie ihm die 5€ dann?
Oder ist er gar nicht der wirkliche Verlierer des Geldes? Was ist dann?

Gruß Steffen

__________________
Auch unter den Lappen gibt es Lumpen.
08.03.2017 21:33 Monique ist online Beiträge von Monique suchen Nehmen Sie Monique in Ihre Freundesliste auf
WELTBANKNOTEN
Alle-Kataloge-Besitzer


images/avatars/avatar-1284.jpg

Dabei seit: 24.12.2007
Beiträge: 9.352

RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Notaphilist,

ich denke, das war eine nicht ganz ernst gemeinte Antwort der Dame, denn keiner riskiert seinen Job für 5 Euro gross grinsend

Dass sie das Geld nicht in die Kasse, sondern in eine Mappe gelegt hat, ist vollkommen verständlich, denn sonst hätte sie zum Kassenschluss einen falschen Kassenbestand - das Geld war ja bereits an einen nicht bekannten Kunden ausbezahlt gewesen!

Ich hatte einen umgekehrten Fall:

Bei der Einzahlung meiner Kriegskasse nach einer Valkenburg-Pilgerreise hatte ich darunter ein Bündel kassenfrischer fortlaufend nummerierter 20 Euro Banknoten und diese klebten wohl etwas aneinander, sodass beim Zählen 20 Euro zuwenig gezählt wurden und mir ein entsprechend niedrigerer Bareinzahlungsbetrag quittiert wurde - ich Doof habe nicht auf die Summe auf der Quittung geschaut, da es ja eigentlich IMMER stimmt und einfach blind unterschrieben... war aber falsch... das ist mir erst zwei Tage später zuhause beim Abheften der Belege und Kontoauszüge aufgefallen und ich habe mich an meine Bank gewendet.

Dort lief es dann so, dass man mir sagte, dass die nächste Kassenprüfung bei Abholung des Bargeldes durch einen Werttransport erst in einer guten Woche sei, man mir aber den Betrag dann gut schreiben würde, wenn sich heraus stellt, dass der Kassenbestand um jene 20 Euro zu hoch sei.

Letztlich hatte es zwar dann knapp zwei Wochen gedauert, aber ich habe die 20 Euro schliesslich rückwirkend gutgeschrieben bekommen!

Viele Grüße
WELTBANKNOTEN
08.03.2017 21:56 WELTBANKNOTEN ist offline E-Mail an WELTBANKNOTEN senden Beiträge von WELTBANKNOTEN suchen Nehmen Sie WELTBANKNOTEN in Ihre Freundesliste auf
MIWAHA   Zeige MIWAHA auf Karte MIWAHA ist männlich



images/avatars/avatar-1075.jpg

Dabei seit: 25.11.2007
Beiträge: 499
Wohnort: Mittelhessen

RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notaphilist
Hallo,

danke für eure Antworten und es soll keine Fang-Frage sein.

Zitat:
Original von MIWAHA
Ob Kamera oder nicht, die 5 Euro gehören mir nicht, also aufheben und am Schalter abgeben das wars!


Korrekt, das würde wahrscheinlich jeder so machen.

Zitat:
Original von changnoi
Wenn der, dem ich das Geld abgebe, sich das Geld dann selber wegsteckt, seine Sache.


Das sehe ich eben nicht so, sondern wie Steffen:

Zitat:
Original von Monique
ich weis nicht, ob die Schalterangestellte zum Feierabend ein Problem bekommt, wenn sie 5 Euro zu viel am Schalter hat.


Ich frage deshalb so blöd, weil mir das heute passiert ist. Als ehrlicher Finder habe ich sofort den 5er abgegeben. Die Angestellte sah wie ich den Schein aufhob und ich ging zu ihr und sagte das ich diesen gerade gefunden habe.
Sie riss ihn mir aus der Hand. Ich sagte zu ihr das man kein Fundgeld behalten darf. Darauf hin sie wortwörtlich "Doch, jetzt ist er meine" geschockt Dann legte sie den Schein hinter sich in eine Mappe und tat nichts. Ich war echt sprachlos über dieses Verhalten.
Normalerweise erwartet man das ein Zettel mit Fundgeld dran geheftet wird, zumindest kenn ich das so. Denn man kann nie wissen ob ein Kunde später den Verlust anzeigt, auch wenn es nur 5 Euro sind.

Wenn wir daran denken das sogar die Bundesbank bei 2 Cent einen Aushang macht, grenzt das Verhalten der Angestellten doch stark an Unterschlagung. kopfkratzend

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd


Danke für die Erklärung der "blöden" Frage.

Nun überspann ich mal den Bogen und sage wie ich das rechtlich sehe.

Du als Finder des 5 Euro-Scheines bist augenblicklich der Besitzer nicht Eigentümer des Scheines.

Dieser befindet sich zur Zeit in Deinem Gewarsam.

Du hast die Verpflichtung, um eine Fundunterschlagung nicht zu begehen, diesen Schein an geeigneter Stelle abzugeben (Polizei, Fundbüro oder da es in der Sparkasse war, am Schalter.

Du konntest ihn aber nicht dort abgeben, da die Angestellte Dir den Schein aus Deinem Gewahrsam entriss.

Dies ist keine Unterschlagung, sondern Raub bzw. Räuberischer Diebstahl.

So und nicht anders sehe ich das !

__________________
Gruß
MIWAHA
-----------------------------------------
...wenn hät ich kommt, ist hab ich weg !

und JA! Ich bin Vereinsmitglied , weil es mir das Forum wert ist.
08.03.2017 21:59 MIWAHA ist offline E-Mail an MIWAHA senden Beiträge von MIWAHA suchen Nehmen Sie MIWAHA in Ihre Freundesliste auf
A0000001A A0000001A ist männlich
Banknoten-Glattstreicher


images/avatars/avatar-1739.jpg

Dabei seit: 08.05.2013
Beiträge: 1.886
Wohnort: Europa

RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MIWAHA


Dies ist keine Unterschlagung, sondern Raub bzw. Räuberischer Diebstahl.

So und nicht anders sehe ich das !


Das ist aber der klassische Fall von Unterschlagung - etwas an sich nehmen, was einem nicht gehört.

Raub setzt voraus, dass man etwas dem Besitzer wegnimmt und dazu Gewalt oder Drohung einsetzt.


edith: Wäre aber auch mal lustig, eine neue Form des Bankraubs quasi - die Bankangestellte beraubt den Kunden, das wäre sicherlich eine Bild-Schlagzeile wert.

__________________
Meine bescheidene Reichsbanknotensammlung hüpfend

Dieser Beitrag wurde 368.767 mal editiert, zum letzten Mal von A0000001A: Gestern, 17:50.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von A0000001A: 08.03.2017 22:37.

08.03.2017 22:34 A0000001A ist offline E-Mail an A0000001A senden Beiträge von A0000001A suchen Nehmen Sie A0000001A in Ihre Freundesliste auf
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
Ersatznotenerkenner


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 965
Wohnort: Südeifel

RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ehrlichgesagt, wenn mir das so passiert wäre, wie Du das geschrieben hast, würde ich der Innenrevision der Bank einen kleinen Hinweis geben. Ich gehe davon aus, dass Du die Angestellte nicht näher kennst und von Juxerei ausgehen kannst.....
Das ist kein Verhalten, so mit einem ehrlichen Finder umzugehen, Kassendifferenz hin oder her.
Mal ganz abgesehen davon, dass sich eine Kassiererin schon dem Verdacht der Unterschlagung schuldig macht (und sei es nur in der "Außenansicht").
Das kann ganz schnell einen Job kosten, zumindest gibt es einen gewaschenen und gepfefferten Anpfiff. Und meines Erachtens (als Bankangestellter): zu Recht. Da hätte ich keine Gnade.

- meine Meinung ! -
Andi
08.03.2017 23:15 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.423
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Als Banker kann ich kaum glauben, was ich da lese. Stelle es aber natürlich nicht in Frage.

Wenn sich die Dame tatsächlich keinen Scherz erlaubt hat - und so liest sich der Vorfall zumindest - dann hat sie mit dieser Tat ihr Dienstverhältnis beendet.

Denn natürlich gibt es in jeder Bank/Sparkasse für solche Situationen bestimmte Verhaltensregeln, in der Regel Compliance-Richtlinien genannt. Diese werden heute deutlich restriktiver ausgelegt als früher und Fehlverhalten deutlich früher und härter bestraft als in der Vergangenheit.

Ich würde in diesem Fall zum Filialleiter gehen, ihm den Vorfall schildern und explizit erwähnen, dass man eine Information an die Geschäftsführung erwägt.

Wenn DAS nicht wirkt, würde ich ernsthaft eine Änderung meiner Bankverbindung in Erwägung ziehen, denn dann ist, zumindest in dieser Filiale, Einiges in arge Schieflage geraten!

Gruß
MBL

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von MBL: 09.03.2017 16:46.

09.03.2017 16:45 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
hafikoe hafikoe ist männlich
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-2.jpg

Dabei seit: 29.06.2010
Beiträge: 325
Wohnort: Köln
Meine eBay-Auktionen:


RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von MBL
Als Banker kann ich kaum glauben, was ich da lese. Stelle es aber natürlich nicht in Frage.

Wenn sich die Dame tatsächlich keinen Scherz erlaubt hat - und so liest sich der Vorfall zumindest - dann hat sie mit dieser Tat ihr Dienstverhältnis beendet.

Denn natürlich gibt es in jeder Bank/Sparkasse für solche Situationen bestimmte Verhaltensregeln, in der Regel Compliance-Richtlinien genannt. Diese werden heute deutlich restriktiver ausgelegt als früher und Fehlverhalten deutlich früher und härter bestraft als in der Vergangenheit.

Ich würde in diesem Fall zum Filialleiter gehen, ihm den Vorfall schildern und explizit erwähnen, dass man eine Information an die Geschäftsführung erwägt.

Wenn DAS nicht wirkt, würde ich ernsthaft eine Änderung meiner Bankverbindung in Erwägung ziehen, denn dann ist, zumindest in dieser Filiale, Einiges in arge Schieflage geraten!

Gruß
MBL


Ich war auch viele Jahre als Kassierer tätig, und solche "Fundsachen" kamen hin und wieder vor.
Mit mir bekannten Kunden konnte ich darüber auch Scherze machen, was ich aber bei unbekannten niemals gewagt hätte.
Wir sind immer so vorgegangen, daß der oder die Geldscheine bis Schalterschluß außerhalb des Kassenbestandes deponiert wurde. Wenn an diesem Tag niemand danach gefragt hat, wurde der Betrag auf ein extra für solche Fälle vorhandenes interne Konto mit entsprechendem Verwendungszweck inkl. Name des Finders eingezahlt und das Fundgeld wanderte in den Kassenbestand.

Scherz hin, Scherz her, ich an Deiner Stelle hätte die Dame zuerst einmal gefragt, was sie als nächstes mit den 5 € zu tun gedenkt. Und je nachdem, wie die Antwort ausgefallen wäre, hätte ich genau so gehandelt wie MBL es beschrieben hat.

__________________
Gruß
Hans

________________________________________________________
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deinen Traum
09.03.2017 19:46 hafikoe ist offline E-Mail an hafikoe senden Beiträge von hafikoe suchen Nehmen Sie hafikoe in Ihre Freundesliste auf
MBL   Zeige MBL auf Karte MBL ist männlich
SCWPM-Fehler-Melder


Dabei seit: 14.01.2004
Beiträge: 1.423
Wohnort: Groß-Giesing - Welthauptstadt des Fußballs
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Was würdet ihr tun wenn.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hafikoe
Ich war auch viele Jahre als Kassierer tätig, und solche "Fundsachen" kamen hin und wieder vor.
Mit mir bekannten Kunden konnte ich darüber auch Scherze machen, was ich aber bei unbekannten niemals gewagt hätte.
Wir sind immer so vorgegangen, daß der oder die Geldscheine bis Schalterschluß außerhalb des Kassenbestandes deponiert wurde. Wenn an diesem Tag niemand danach gefragt hat, wurde der Betrag auf ein extra für solche Fälle vorhandenes interne Konto mit entsprechendem Verwendungszweck inkl. Name des Finders eingezahlt und das Fundgeld wanderte in den Kassenbestand.


Ja, so war das bei uns auch. Das wurde uns schon als Azubis eingebläut. Ich hätte nie gewagt, auch nur einen einzigen, gefundenen Pfennig einzuschieben.

Irgendwie wirkt das auf mich immer noch so...surreal....
Ich frage mich, wie diese Dame geführt wird? Was sagt deren Führungskraft dazu? Wenn ich dort Filialleiter wäre hätte die Dame ein massives Problem! Wäre sie eine ansonsten gute Mitarbeiterin, würde ich sie mindestens abmahnen; wäre sie schlecht, würde ich den Vorfall einfach an HR berichten uns das war´s dann....

Offenbar hat man dort gar nicht realisiert, wie so ein Verhalten auf die Kunden wirkt. Das ist echt unglaublich...
09.03.2017 19:54 MBL ist offline E-Mail an MBL senden Beiträge von MBL suchen Nehmen Sie MBL in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Lire-Null-Wegstreicher


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 3.939
Wohnort: Sachsen

Themenstarter Thema begonnen von Notaphilist
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

vielen Dank für eure vielen Meinungen, Erfahrungen und Anregungen.
Ich habe gestern Abend noch eine Beschwerdeemail geschrieben und heute die Nachricht erhalten, das mein Anliegen weiter geleitet wurde und sich ein Fachbereich darum kümmern wird und das aber eine genaue Antwort dauern kann.
Ich bin eigentlich nicht der Typ fürs anschwärzen, aber das war doch einfach zu Viel und unglaublich gestern.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

09.03.2017 22:50 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
A0000001A A0000001A ist männlich
Banknoten-Glattstreicher


images/avatars/avatar-1739.jpg

Dabei seit: 08.05.2013
Beiträge: 1.886
Wohnort: Europa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Passend zur Thematik ein schöner Artikel freudig

https://www.welt.de/regionales/hamburg/a...alflow_facebook

__________________
Meine bescheidene Reichsbanknotensammlung hüpfend

Dieser Beitrag wurde 368.767 mal editiert, zum letzten Mal von A0000001A: Gestern, 17:50.
20.04.2017 12:56 A0000001A ist offline E-Mail an A0000001A senden Beiträge von A0000001A suchen Nehmen Sie A0000001A in Ihre Freundesliste auf
Lord Vader   Zeige Lord Vader auf Karte Lord Vader ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1519.gif

Dabei seit: 29.05.2005
Beiträge: 10.841
Wohnort: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von A0000001A
Passend zur Thematik ein schöner Artikel freudig

https://www.welt.de/regionales/hamburg/a...alflow_facebook



ebenso gross grinsend

http://www.zeit.de/2010/16/Acker-Schatzsuche-Kasten

__________________
Gruß
Roland
20.04.2017 14:24 Lord Vader ist offline E-Mail an Lord Vader senden Beiträge von Lord Vader suchen Nehmen Sie Lord Vader in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Was würdet ihr tun wenn....

Impressum

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH