www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Sonstige Sammelgebiete » Ganzsache Württemberg » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Ganzsache Württemberg
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.402
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Ganzsache Württemberg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

ich habe hier eine Ganzsache aus Württemberg mit 3-Kreuzer-Stempel. Zu sehen ist außerdem noch der Text DREI KREUZER POST-COUVERT und ein Prägestempel mit einer 3 im Posthorn auf der Briefklappe. Lässt sich so eine Ganzsache zeitlich eingrenzen oder geht das nur ganz grob?

Dateianhänge:
jpg BILD1.jpg (114,01 KB, 99 mal heruntergeladen)
jpg BILD2.jpg (22 KB, 90 mal heruntergeladen)
jpg BILD3.jpg (77,25 KB, 94 mal heruntergeladen)


__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
31.01.2015 03:26 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.154
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: Ganzsache Württemberg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Huehnerbla,

ganz grob würde ich sagen: 1860 (aus dem Bauch heraus für das verwendete Ganzsachenformular) -1.7.1875 (Beginn der Pfennig-Ära).

Es müsste sich um den üblichen Posttarif für Briefe handeln, bis 31.12.1867 war es auf < 1 Lot Gewicht festgesetzt, danach bis 31.12.1871 auf <= 1 Lot und wiederum danach bis zum Ende der Kr.-Ära auf bis 15 Gramm.

Kannst Du noch den Empfangs- und Aufgabeort erkennen? Ich bin mir über alle Vorschriften nicht im Kalren, aber teils war es in AD so, dass die "Marke" mit Federzug entwertet wurde und der Ortsstempel wurde woanders vorderseitog angebracht.

Wenn hier weiter keiner genauere Daten liefern kann: in gut zwei Wochen habe ich wieder Zugriff auf meinen (älteren) Michel Deutschland Ganzsachen-Katalog, evtl. gibt es von diesem häufigen 3Kr.-Typ Varianten, die den Zeitraum besser eingrenzen können.

Gruß rista
31.01.2015 09:31 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.597
Wohnort: Bayern

Ganzsache Württemberg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hühnerbla,

es handelt sich um die Ganzsache U 17, im Klappenstempel hinten Ziffer (3) im Posthorn mit oben eckiger 3, Ausgabe Juni 1865, die selbe GS, aber oben mit runder 3 wurde 1871 ausgegeben.

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
31.01.2015 10:17 thurai ist offline E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.402
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Themenstarter Thema begonnen von Huehnerbla
RE: Ganzsache Württemberg Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von thurai
Ausgabe Juni 1865

Hallo,

vielen Dank Euch beiden. Das hilft mir sehr viel weiter.
Der Brief lief von der Bundesfestung Ulm nach Cannstatt.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
01.02.2015 12:54 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Sonstige Sammelgebiete » Ganzsache Württemberg

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH