www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Aktien und Dokumente » [Deutsches Reich] Parteispendenquittung?? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Deutsches Reich] Parteispendenquittung??
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
black99
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


Dabei seit: 09.07.2012
Beiträge: 897
Wohnort: 26382 Wilhelmshaven

[Deutsches Reich] Parteispendenquittung?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

hab hier diese 3 vermutlichen Pateispendenquittungen der Deutschen Demokratischen Partei.
Liege ich mit dieser Vermutung richtig und was ist sowas in etwa Wert?

Gruß
Olaf

Dateianhänge:
jpg IMG_0006.jpg (302 KB, 149 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0005.jpg (294 KB, 147 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0004.jpg (332,16 KB, 145 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0003.jpg (285 KB, 146 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0002.jpg (326,11 KB, 141 mal heruntergeladen)
jpg IMG_0001.jpg (338,29 KB, 143 mal heruntergeladen)
26.03.2014 15:59 black99 ist offline E-Mail an black99 senden Beiträge von black99 suchen Nehmen Sie black99 in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.347
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Deutsches Reich] Pateispenden Quittung?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo black99,

bei Deinen Scheinen handelt es sich um Serienscheine aus Berlin, ausgegeben von der Deutsche Demokratische Partei.
Gelistet sind sie im Katalog Grabowski/Mehl "Deutsches Notgeld Band 1" unter der Nummer GM 86.1
Die komplette Serie besteht aus 20M, 2x 50M (Hambacher Fest 1832 und Frankfurt 1848), 2x 100M (Wartburgfest 1817 und Berlin 1848) und 200M. (Rot markiert jeweils Dein Schein)
Der 200er ist in UNC mit 25,-€ bewertet, alle anderen Scheine mit je 50,-€

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
26.03.2014 16:08 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
black99
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


Dabei seit: 09.07.2012
Beiträge: 897
Wohnort: 26382 Wilhelmshaven

Themenstarter Thema begonnen von black99
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke fürs nachschauen. Also doch Notgeld.

Gruß
Olaf
26.03.2014 16:15 black99 ist offline E-Mail an black99 senden Beiträge von black99 suchen Nehmen Sie black99 in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.347
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, Notgeld augenzwinkernd

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
26.03.2014 16:20 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.070
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: [Deutsches Reich] Parteispendenquittung?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

Notgeld nur im allerweitesten Sinne, die Scheine sind eher als Spendenscheine zu bezeichnen und waren sicher nicht als klassisches Notgeld im Umlauf.

Zu finden auch im Katalog der Bausteine und Spendenscheine von Kai Lindman, Berlin B013.

Gruß rista
26.03.2014 17:52 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.347
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Deutsches Reich] Parteispendenquittung?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von rista
Hallo zusammen,

Notgeld nur im allerweitesten Sinne, die Scheine sind eher als Spendenscheine zu bezeichnen und waren sicher nicht als klassisches Notgeld im Umlauf.

Das stimmt wohl. Aber auch die Serienscheine waren zum Großteil nie im Umlauf augenzwinkernd

Zitat:
Original von rista
Zu finden auch im Katalog der Bausteine und Spendenscheine von Kai Lindman, Berlin B013.

Wie so oft eine Überschneidung beim Notgeld. Bei mir ist es allerdings unter B012a gelistet (2009) kopfkratzend
Preislich identisch wie im Serienscheinkatalog bewertet.

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
26.03.2014 18:05 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.070
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: [Deutsches Reich] Parteispendenquittung?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Lj,

Serienscheine in dem Sinne sind das auch nicht, die Bausteine und Spendenscheine sind meines Wissens über die Jahre mit den Serienscheinkatalog gekommen, damit sie überhaupt irgendwo erwähnt worden sind, bei manchen Ausgaben wäre ich mir aber auch nicht zu 100% sicher, wo genau die hingehören, vor allem, wenn es sich um überstempelte Serienscheine handelt.

Allerdings ist die Ära der Serienscheine auch zeitlich begrenzt gewesen und hörte mit dem gesetzlichen Verbot Mitte 1922 auf, die Spendenscheine und Bausteine gab es schon vor und auch nach dieser Zeit, von daher war der Katalog von Kai Lindman nur eine logische Folge und in einem Serienscheinkatalog aus dem hause kolme-k werden die Spendenscheine und Bausteine dann sicher fehlen.

Meine Auflage ist von 2011, es sind dort sicher noch einige Scheine neu aufgenommen worden. Das Thema steckt sicher auch noch in den Anfängen, hier kommen bestimmt noch mehr unetdeckte Stücke ans Licht als bspw. bei den Serienscheinen.

Gruß rista

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von rista: 26.03.2014 19:53.

26.03.2014 19:52 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.347
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Deutsches Reich] Parteispendenquittung?? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo rista,

Zitat:
Original von rista
Hallo Lj,

Serienscheine in dem Sinne sind das auch nicht, die Bausteine und Spendenscheine sind meines Wissens über die Jahre mit den Serienscheinkatalog gekommen, damit sie überhaupt irgendwo erwähnt worden sind, bei manchen Ausgaben wäre ich mir aber auch nicht zu 100% sicher, wo genau die hingehören, vor allem, wenn es sich um überstempelte Serienscheine handelt.

Zustimmung augenzwinkernd

Zitat:
Original von rista
Allerdings ist die Ära der Serienscheine auch zeitlich begrenzt gewesen und hörte mit dem gesetzlichen Verbot Mitte 1922 auf, die Spendenscheine und Bausteine gab es schon vor und auch nach dieser Zeit, von daher war der Katalog von Kai Lindman nur eine logische Folge und in einem Serienscheinkatalog aus dem hause kolme-k werden die Spendenscheine und Bausteine dann sicher fehlen.

Im Serienscheinkatalog vom Kai aus dem kkk-Verlag waren sie auch noch drin.
Aber das Werk stammt aus dem Jahr 1989, da gab es wohl auch noch keine Literatur zu den Bausteinen.

Zitat:
Original von rista
Meine Auflage ist von 2011, es sind dort sicher noch einige Scheine neu aufgenommen worden. Das Thema steckt sicher auch noch in den Anfängen, hier kommen bestimmt noch mehr unetdeckte Stücke ans Licht als bspw. bei den Serienscheinen.

Das erklärt die unterschiedliche Nummerierung augenzwinkernd

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
26.03.2014 20:17 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Aktien und Dokumente » [Deutsches Reich] Parteispendenquittung??

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH