www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
papazwo   Zeige papazwo auf Karte papazwo ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-257.jpg

Dabei seit: 04.07.2005
Beiträge: 1.534
Wohnort: Kerpen

[DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

nachdem hier ja bemängelt wurde das die Inhalte im Forum zurückgehen, möchte Ich Heute mal eine Interessante Münze aus Deutsch Ostafrika vorstellen. Ich hoffe der Beitrag findet auch in einem Banknotenforum ein paar interessierte Leser.

Es geht um das 15 Rupien "Elefanten" Goldstück. Es handelt sich um die einzige deutsche Notmünze in Gold. Es ist kaum zu glauben, mangelte es den vom Reich abgeschnittenen Deutschen ist Ostafrika so ziemlich an allem, Gold war jedoch reichlich vorhanden.
Ende 1915 erreichte ein Eilbote des Gouverneurs Dr. Schnee den Leiter der Sekenke Goldminen am Rand der riesigen Wembäre Steppe. Er überbrachte die Anweisung sofort mit sämtlichen Goldvorräten nach Tabora aufzubrechen und dort eine Münzanstalt einzurichten, da der Kolonialverwaltung sonst die Zahlungsunfähigkeit drohte. Der Leiter der Mine Schumacher stellte unverzüglich eine Safari aus 200 Schwarzen zusammen, die mit sämtlichen Goldbarren im Werte von 1 Million Reichsmark nach 10 Tagen zuverlässig in Tabora eintrafen. Als er sich bei Dr. Schnee meldete wurde er mit der sofortigen Herstellung von Münzen beauftragt. Sein Einwand, dass er Bergbauingenieur sei, wurde mit einem Verweis auf die zahlreichen Bände eines Konversationslexikons beantwortet. Darin stände alles was man wissen muss. Tatsächlich gelang es Schumacher, mit Hilfe indischer Schmuckhandwerker und eines deutschen Graphikers innerhalb kurzer Zeit originelle Münzen herzustellen. Am schwierigsten war die Anfertigung des Originalstempels zum Prägen der Matrizen. Diese Leistung wurde letztendlich durch einen singhalesischen Goldschmied vollbracht. Als Münzeinheit galt das, dem deutschen 20 Markstück entsprechende, 15 Rupienstück. Auf der Vorderseite ist ein Elefant zu sehen, darunter die Jahreszahl 1916 und das Münzzeichen „T“ für Tabora. Die Rückseite zeigt den Reichsadler sowie die Umschrift „Deutsch Ostafrika“ neben der Wertbezeichnung 15 Rupien. Eine vollwertige Herstellung der Goldmünze nach den strengen Richtlinien der Deutschen Reichsbank konnte Schumacher in Ostafrika beim besten Willen nicht sicherstellen. Dies lag insbesondere an dem verwendeten Rohgold. Das in Sekenke geförderte Gold bestand im Durchschnitt aus 80 bis 85% Feingold und 15 bis 20 % Silber. Deshalb wurde die Münze nur mit 75% des Nominalwertes, also mit einem Feingoldgehalt von 11,25 Rupien gleich 15 Reichmark ausgegeben. Geprägt wurden die Münzen in der Eisenbahnwerksatt von Tabora Mithilfe einer kleinen hydraulischen Rohrbiegemaschine. Diese versagte jedoch bald Ihren Dienst, so dass die Prägung in der 25 km entfernten Ölmühle Lulanguru fortgesetzt wurde. Die Weiterverarbeitung der Münzen erfolgte durch abreiben mit Messingbürsten und Reinigung durch Seifenwasser aus Früchten des tropischen Seifenbaums. Die Tagesleistung bei derartiger Verarbeitung lag bei bis zu 200 Stück. Am 15.04.1916 wurden die ersten 80 Goldmünzen von Dr. Schumacher entgegengenommen, am 30.06. waren 6395 Stück und am 05.09.1916 alle 16198 Stück ausgeprägt worden. Die Goldmünzenprägung wurde erst eingestellt als die Kämpfe um Tabora in vollen Gange waren. Nach Übergabe der Stadt am 15.09.1916 an die Belgiern, standen die Besitzer der Goldstücke (deutsche Kriegsgefangene) im Mittelpunkt des Interesses. Bereits kurz nach Prägeschluss wurden von den belgischen und englischen Besatzern sowie von Indern und Goanesen bis zu 200 Mark für ein 15 Rupien Goldstück geboten.

So das war es erst einmal zum Thema. Hier noch eine Abbildung besagter Münze. Dieses Stück stammt unmittelbar aus dem Umfeld von Tabora und wurde 1972 von einem Lufthansapiloten aus Tansania nach Deutschland gebracht. Von Diesem konnte ich das schöne Stück vor 10 Jahren erwerben.

Gruß

papazwo


www.kolonialgeld.de

Dateianhänge:
jpg 15 rupien hintergrund-VS.jpg (188 KB, 472 mal heruntergeladen)
jpg 15 rupien hintergrund.jpg (239,13 KB, 471 mal heruntergeladen)


__________________
www.kolonialgeld.de

suche immer und überall nach allem zu den ehemaligen deutschen Schutzgebieten!!!!
17.03.2013 12:22 papazwo ist offline E-Mail an papazwo senden Homepage von papazwo Beiträge von papazwo suchen Nehmen Sie papazwo in Ihre Freundesliste auf
chris48 chris48 ist männlich


images/avatars/avatar-940.jpg

Dabei seit: 06.07.2006
Beiträge: 1.189
Wohnort: Franken

RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Vielen Dank für diesen hochinteressanten Beitrag händeklatschend ! Darf ich fragen, wie der MArktwert dieser Münze heute ist?

chris48

__________________
"Bankraub ist eine Unternehmung von Dilettanten. wahre Profis gründen eine Bank." (B. Brecht)
17.03.2013 12:29 chris48 ist offline E-Mail an chris48 senden Beiträge von chris48 suchen Nehmen Sie chris48 in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4.654
Wohnort: Uckermark
IBNS-Mitgliedsnummer: IBNS

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

coole geschichte zur münzherstellung aus den kolonien - ich kannte nur die existens der münze, weil ich bei kolonialgeld gerne mal über den tellerrand schaue - bin nen kleiner kolonialfan - aber über die anschaffung habe ich mir nie gedanken gemacht. vielleicht wird das ja hier erweitert, so wie das höllengeld händeklatschend händeklatschend händeklatschend händeklatschend händeklatschend

__________________
Ziege Suche: Notgeld Uckermark, Gefängnisgeld Schwedt/Oder, Randow, Eberswalde, WHW Gau Brandenburg, Neumark, Greiffenhagen und alles zum Frohnauer Hammer
17.03.2013 12:30 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
Lottifant   Zeige Lottifant auf Karte Lottifant ist männlich
Banknoten-Glattstreicher


images/avatars/avatar-1799.jpg

Dabei seit: 13.01.2009
Beiträge: 1.827
Wohnort: Mansbach

RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo papazwo,

tolle Hintergrundinfos zu diesem schönen Stück.
Aber sag mal hast du an deinem Geburtstag nichts besseres zu tun als hier Artikel zu schreiben?
Aber dennoch wünsche ich dir auf diesem Wege alles Gute zu deinem Geburtstag und weiterhin viel Gesundheit dir und deiner Familie und natürlich viel Spaß und Erfolg beim Sammeln.

Gruß
Lothar

__________________
Der Neid der Menschen zeigt an, wie unglücklich sie sich fühlen, und ihre beständige Aufmerksamkeit auf fremdes Tun und Lassen, wie sehr sie sich langweilen.
17.03.2013 12:32 Lottifant ist offline E-Mail an Lottifant senden Beiträge von Lottifant suchen Nehmen Sie Lottifant in Ihre Freundesliste auf
papazwo   Zeige papazwo auf Karte papazwo ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-257.jpg

Dabei seit: 04.07.2005
Beiträge: 1.534
Wohnort: Kerpen

Themenstarter Thema begonnen von papazwo
RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,


Der Marktwert dieser Stück hat in den letzten Jahren stark angezogen, obwohl es eigentlich genug gibt. Trotz der geringen Auflage sind relativ viele erhalten geblieben , da die Stücke bereits zur Ausgabezeit als Andenken gesammelt wurden. Es gibt auch keine wirklich vom Umlauf abgegriffenen Stücke. Heute werden Preise zwischen 1800 und 3000 Euro dafür aufgerufen.

Gruß

papazwo


www.kolonialgeld.de

__________________
www.kolonialgeld.de

suche immer und überall nach allem zu den ehemaligen deutschen Schutzgebieten!!!!
17.03.2013 12:42 papazwo ist offline E-Mail an papazwo senden Homepage von papazwo Beiträge von papazwo suchen Nehmen Sie papazwo in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo papazwo,

passt doch wunderbar zu Deinem Sammelgebiet.

Nachträglich noch händeklatschend Gratulation zu dem Stück, und danke für den sehr informativen Bericht.

Gruß ABCBA
17.03.2013 12:50
Amryst Amryst ist männlich
Auktionsnummernauswendiglerner


images/avatars/avatar-1574.jpg

Dabei seit: 30.08.2012
Beiträge: 764

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieses Goldstück hat mich auch immer fasziniert!

Wann weiß man schon genau, wer eine Münze hergestellt hat und aus welchem Gold sie genau gemacht wurde?
Hier schon!
Und dann noch dieser historische Hintergrund. Das gibt es nicht oft so spannend und dramatisch zugleich.
17.03.2013 13:03 Amryst ist offline E-Mail an Amryst senden Beiträge von Amryst suchen Nehmen Sie Amryst in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4.654
Wohnort: Uckermark
IBNS-Mitgliedsnummer: IBNS

RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lottifant
Hallo papazwo,

tolle Hintergrundinfos zu diesem schönen Stück.
Aber sag mal hast du an deinem Geburtstag nichts besseres zu tun als hier Artikel zu schreiben?
Aber dennoch wünsche ich dir auf diesem Wege alles Gute zu deinem Geburtstag und weiterhin viel Gesundheit dir und deiner Familie und natürlich viel Spaß und Erfolg beim Sammeln.

Gruß
Lothar


... vielleicht sein Geburtstagsgeschenk ??? teuflisch lachend

__________________
Ziege Suche: Notgeld Uckermark, Gefängnisgeld Schwedt/Oder, Randow, Eberswalde, WHW Gau Brandenburg, Neumark, Greiffenhagen und alles zum Frohnauer Hammer
17.03.2013 13:09 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
cengelha   Zeige cengelha auf Karte cengelha ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1093.jpg

Dabei seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.928
Wohnort: Mannheim

RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wer genaueres zu diesem Thema wissen will, der wird in der Dezember-Ausgabe 2012 von M&S fündig. Toller Artikel von Florian Kreul. In diesem Artikel werden die Ausgaben der der kaiserlichen Gouvernementsmünze in Tabora beschrieben, deren Prägung und technische Ausführung - papazwo hat ja schon einige Daten genannt.

__________________
Ohrvieh Gruß cengelha!
17.03.2013 13:34 cengelha ist offline E-Mail an cengelha senden Beiträge von cengelha suchen Nehmen Sie cengelha in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 4.660
Wohnort: Sachsen

RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo papazwo,

vielen Dank für diesen interessanten Beitrag. händeklatschend
Die Faszination für diese Münze liegt nicht nur im Motiv und dem verwendeten Material Gold. Sondern es ist vielmehr die einzigartige Geschichte um ihre Herstellung und der daran beteiligten Personen in einer aufgewühlten Zeit.

Zitat:
Original von papazwo
Der Marktwert dieser Stück hat in den letzten Jahren stark angezogen, obwohl es eigentlich genug gibt. Trotz der geringen Auflage sind relativ viele erhalten geblieben , da die Stücke bereits zur Ausgabezeit als Andenken gesammelt wurden. Es gibt auch keine wirklich vom Umlauf abgegriffenen Stücke. Heute werden Preise zwischen 1800 und 3000 Euro dafür aufgerufen.


Wenn man googelt findet man auch Angebote die imho einen schon ganz bösen Preis haben. guckst Du hier und hier.

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

17.03.2013 13:51 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
papazwo   Zeige papazwo auf Karte papazwo ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-257.jpg

Dabei seit: 04.07.2005
Beiträge: 1.534
Wohnort: Kerpen

Themenstarter Thema begonnen von papazwo
RE: Mal was anderes aus DOA Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Lottifant
Hallo papazwo,

Aber sag mal hast du an deinem Geburtstag nichts besseres zu tun als hier Artikel zu schreiben?
Aber dennoch wünsche ich dir auf diesem Wege alles Gute zu deinem Geburtstag und weiterhin viel Gesundheit dir und deiner Familie und natürlich viel Spaß und Erfolg beim Sammeln.

Gruß
Lothar



Hallo Lothar,

danke für Deine guten Wünsche. Sicher habe ich Heute noch anderes vor, aber der Tag ist noch lang. Irgendwann hat man auch eine gewisse Routine in Sachen Geburtstag.
Und Mein Geschenk schickst Du ja Morgen ab freudig

Gruß

papazwo


PS: Der Artikel war eine Konserve war also halb so viel Aufwand.

__________________
www.kolonialgeld.de

suche immer und überall nach allem zu den ehemaligen deutschen Schutzgebieten!!!!
17.03.2013 13:51 papazwo ist offline E-Mail an papazwo senden Homepage von papazwo Beiträge von papazwo suchen Nehmen Sie papazwo in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.289
Meine eBay-Auktionen:


RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von papazwo
Auf der Vorderseite ist ein Elefant zu sehen, darunter die Jahreszahl 1916 und das Münzzeichen „T“ für Tabora. Die Rückseite zeigt den Reichsadler sowie die Umschrift „Deutsch Ostafrika“ neben der Wertbezeichnung 15 Rupien.

Im Kleinen Deutschen Münzkatalog (Schön/Schön) werden diese Angaben
genau entgegengesetzt gemacht, sprich Vs Reichsadler und Rs Elefant. Dies
ist aber eigentlich auch nicht so wirklich relevant welche Seite was zeigt.
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung, dass es 2 Varianten dieser Münze gibt:
1.) kleine Arabeske unter "A" von OSTAFRIKA, wie von papazwo gezeigt (6.395 Exemplare) und
2.) große Arabeske unter "TA" von OSTAFRIKA (9.803 Exemplare)

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von littlejohn: 17.03.2013 14:07.

17.03.2013 14:05 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
Notaphilist   Zeige Notaphilist auf Karte Notaphilist ist männlich
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-1571.gif

Dabei seit: 13.09.2010
Beiträge: 4.660
Wohnort: Sachsen

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von littlejohn
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung, dass es 2 Varianten dieser Münze gibt:
1.) kleine Arabeske unter "A" von OSTAFRIKA, wie von papazwo gezeigt (6.395 Exemplare) und
2.) große Arabeske unter "TA" von OSTAFRIKA (9.803 Exemplare)


Ohne die Literatur dazu gelesen zu haben und nur spekuliert, würden die Varianten für die Geschichte oben sprechen. Die zur ersten Prägung verwendete Maschine hatte ihren Dienst aufgegeben. Durchaus möglich das der Stempel dabei beschädigt wurde und die Arabeske vergrößert wurde. Eine weitere Möglichkeit, ein Unterscheidungsmerkmal für den Prägeort (Chargen).

Mfg der Notaphilistaugenzwinkernd

__________________
Ich suche ständig Papiergeld aller Art aus Sachsen und Altdeutschland und Noten auf Mark basierend vor 1900! winkend
Erhaltung ist egal, einfach immer alles anbieten! augenzwinkernd

17.03.2013 14:18 Notaphilist ist offline E-Mail an Notaphilist senden Beiträge von Notaphilist suchen Nehmen Sie Notaphilist in Ihre Freundesliste auf
papazwo   Zeige papazwo auf Karte papazwo ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-257.jpg

Dabei seit: 04.07.2005
Beiträge: 1.534
Wohnort: Kerpen

Themenstarter Thema begonnen von papazwo
RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von littlejohn
Zitat:
Original von papazwo
Auf der Vorderseite ist ein Elefant zu sehen, darunter die Jahreszahl 1916 und das Münzzeichen „T“ für Tabora. Die Rückseite zeigt den Reichsadler sowie die Umschrift „Deutsch Ostafrika“ neben der Wertbezeichnung 15 Rupien.

Im Kleinen Deutschen Münzkatalog (Schön/Schön) werden diese Angaben
genau entgegengesetzt gemacht, sprich Vs Reichsadler und Rs Elefant. Dies
ist aber eigentlich auch nicht so wirklich relevant welche Seite was zeigt.
Vielleicht noch eine kleine Anmerkung, dass es 2 Varianten dieser Münze gibt:
1.) kleine Arabeske unter "A" von OSTAFRIKA, wie von papazwo gezeigt (6.395 Exemplare) und
2.) große Arabeske unter "TA" von OSTAFRIKA (9.803 Exemplare)



Bei der Bezeichnung der Seiten Irrt Schön. Ich zitiere das Reichsmünzgesetz vom 1.Juni 1909:

"Das Münzzeichen welches auf der Aversseite (Vorderseite, Anmerkung des Autors) der Reichsgoldmünzen anzubringen ist besteht in einem Buchstaben .... Die Anbringung irgendwelcher anderer Zeichen ist nicht zulässig"

Da auch in Busch selbstverständlich korrekte deutsche Beamte tätig waren dürften die Seiten damit klar definiert sein. belehrend

Danke für den wichtigen Hinweis das es zwei Auflagen gibt.

Gruß

papazwo


www.kolonialgeld.de

__________________
www.kolonialgeld.de

suche immer und überall nach allem zu den ehemaligen deutschen Schutzgebieten!!!!
17.03.2013 14:43 papazwo ist offline E-Mail an papazwo senden Homepage von papazwo Beiträge von papazwo suchen Nehmen Sie papazwo in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.289
Meine eBay-Auktionen:


RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von papazwo
Bei der Bezeichnung der Seiten Irrt Schön.

Naja, kein Katalog ist perfekt augenzwinkernd

Zitat:
Original von papazwo
Danke für den wichtigen Hinweis das es zwei Auflagen gibt.

Bitteschön freudig
Die preisliche Bewertung ist übrigens für beide Auflagen identisch.

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
17.03.2013 14:48 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Katalogfehlerentdecker


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.198
Wohnort: Braunschweig

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Papazwo,

herzlichen Glückwunsch zu dieser schönen Münze und auch zu der tollen Erklärung. Aus Tabora hab ich nur schäbige 20 Heller aus Patronenhülse.

@Alle:
Spricht eigentlich was dagegen, solche tollen informativen Erklärungen auch in der Moneypedia zu platzieren, oder ist das nicht gewünscht wegen kein paper-money?

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
17.03.2013 20:22 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Texas-Dollars-Zerschneider


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.593
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von xxxepf
Spricht eigentlich was dagegen, solche tollen informativen Erklärungen auch in der Moneypedia zu platzieren, oder ist das nicht gewünscht wegen kein paper-money?


Servus,

was sollte dagegen sprechen?

Du hast es doch schon geschrieben => Moneypedia

sonst müsste man ja auch alle Artikel die nicht direkt was mit Papiergeld zu tun haben wie z.B. Briefmarkengeld, Bon de Solitarite, usw. rausschmeissen oder?

Ich finde als Ergänzung zu DOA ist das eine zumindest für mich lesenswerte Geschichte!

__________________
Quidquid Agis Prudenter Agas et Respice Finem

(Was immer du tust, tue es klug und bedenke das Ende!)


17.03.2013 20:31 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von jause
Zitat:
Original von xxxepf
Spricht eigentlich was dagegen, solche tollen informativen Erklärungen auch in der Moneypedia zu platzieren, oder ist das nicht gewünscht wegen kein paper-money?


Servus,

was sollte dagegen sprechen?

Du hast es doch schon geschrieben => Moneypedia

sonst müsste man ja auch alle Artikel die nicht direkt was mit Papiergeld zu tun haben wie z.B. Briefmarkengeld, Bon de Solitarite, usw. rausschmeissen oder?

Ich finde als Ergänzung zu DOA ist das eine zumindest für mich lesenswerte Geschichte!


Servus,

dem kann ich nur zustimmen händeklatschend

Gruß ABCBA
17.03.2013 21:09
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Katalogfehlerentdecker


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 2.198
Wohnort: Braunschweig

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Na super,

ich bin für solche Artikel mit Hintergrund ohnehin zu haben lächelnd
und für Münzgeld auch fröhlich

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
17.03.2013 21:54 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

als Info gedacht - im neuen Münzen und Sammeln gibt es einen 3 seitigen Bericht über

die 5 Heller Münzen 1916 aus Tabora.

Gruß ABCBA
18.12.2013 12:34
cengelha   Zeige cengelha auf Karte cengelha ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1093.jpg

Dabei seit: 25.08.2005
Beiträge: 1.928
Wohnort: Mannheim

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aktuell wurde ein schöner Papiernachlass auf Ebay versteigert. Dabei konnte ich dieses schöne Original erwerben.

Dateianhang:
jpg 2016_07_06_18_31_200001links.jpg (299,04 KB, 134 mal heruntergeladen)


__________________
Ohrvieh Gruß cengelha!
07.07.2016 08:05 cengelha ist offline E-Mail an cengelha senden Beiträge von cengelha suchen Nehmen Sie cengelha in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Banknote-mit-Pinzette-Anfasser


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.445
Wohnort: Niederbayern

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ganz feiner Fund...
Aktuell ist ja im Münzen und Sammeln ein sehr lesenswerter Artikel über die Ausbringung der Goldmünzen in DOA enthalten.
Und auch diese Goldstücke gehören in jede Kolonialsammlung. Und man hat Freude an diesen Stücken wenn man sie betrachtet und durch die Finger laufen lässt.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

07.07.2016 08:35 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.491
Wohnort: Bayern

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Ganz feiner Fund...

Und auch diese Goldstücke gehören in jede Kolonialsammlung.



wenn man(n) das nötige Diridari dazu hat...??? gross grinsend

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
07.07.2016 08:51 thurai ist online E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
hans80 hans80 ist männlich
Antarktis-Zentralbank-Sucher


images/avatars/avatar-1484.jpg

Dabei seit: 08.01.2013
Beiträge: 610
Wohnort: Unterfranken

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zu dieser Münze gibt es auf der Homepage der Bundesbank einen Bericht unter der Rubrik "Glanzstücke", welcher die Entstehung der Münze beschreibt (ergänzt den
Startbeitrag von papazwo):

http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/St....html?nn=103276

und als Printversion (ab Seite 12):
http://www.bundesbank.de/Redaktion/DE/Do...publicationFile

Gruß
Hans
07.07.2016 08:57 hans80 ist offline E-Mail an hans80 senden Beiträge von hans80 suchen Nehmen Sie hans80 in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Banknote-mit-Pinzette-Anfasser


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.445
Wohnort: Niederbayern

RE: [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von thurai
Zitat:
Original von QQQAA
Ganz feiner Fund...

Und auch diese Goldstücke gehören in jede Kolonialsammlung.



wenn man(n) das nötige Diridari dazu hat...??? gross grinsend


Mit bissl sparen geht des scho....

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

07.07.2016 09:07 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » [DOA] Mal was anderes aus DOA - Notmünzen in Gold

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH