www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » [Welt] Krause - World Plastic Money Katalog » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Welt] Krause - World Plastic Money Katalog
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
ohrgasmus   Zeige ohrgasmus auf Karte ohrgasmus ist männlich
Hussein-Dinar-Liebhaber


images/avatars/avatar-79.gif

Dabei seit: 03.02.2004
Beiträge: 841
Wohnort: Österreich

Daumen hoch! [Welt] Krause - World Plastic Money Katalog Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich habe mir heute die Zeit genommen und die Demoversion genauer angesehen und bin wirklich beeindruckt Kniefall Kniefall Kniefall
Auch für mich als Nichtpolymersammler absolut verständlich, sehr informativ und übersichtlich gemacht und optisch einwandfreies Layout. Ein Kompliment an unser Forum Mitglied polymat händeklatschend

Ich würde gerne mehr über den Katalog erfahren. Zb: Wie lange habt ihr daran gearbeitet? Habt ihr alle erwähnten Scheine selbst? Gibt es auch andere Werke in der Richtung? In welchem Programm wurde er erstellt? Sind Erweiterungen geplant bzw. wird er schon ständig aktualisiert? Und - wenn das nicht geheim ist auch: Wieviele Stück davon habt ihr schon abgesetzt?

Ist übrigens neben der CD auch eine Buchausgabe geplant? Als Buch würde ich euch auch ein Exemplar abkaufen lächelnd

__________________
DIE SEITE FÜR ÖSTERREICHISCHE BANKNOTENSAMMLER:
http://www.geldschein.at
04.02.2005 10:48 ohrgasmus ist offline E-Mail an ohrgasmus senden Homepage von ohrgasmus Beiträge von ohrgasmus suchen Nehmen Sie ohrgasmus in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich würde gerne mehr über den Katalog erfahren.

Was willst du wissen ?

Wie lange habt ihr daran gearbeitet?

3 Jahre

Habt ihr alle erwähnten Scheine selbst?

85% ja

Gibt es auch andere Werke in der Richtung?

Nein !

In welchem Programm wurde er erstellt?

Adobe PDF Compiler (ich dachte man sieht es) *g*

Sind Erweiterungen geplant bzw. wird er schon ständig aktualisiert?

Der Katalog wird ständig erweitert, die 2th Edition ist derzeit in arbeit.

Und - wenn das nicht geheim ist auch: Wieviele Stück davon habt ihr schon abgesetzt?

lächelnd
04.02.2005 13:42
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Blumen, Thomas wird sich sicher auch bedanken.
Zu den Fragen:

Das Erfassen der Daten in den PC mit allem drum und drann hat ein Jahr gedauert. Die Recherchen im Vorfeld sind nicht abschätzbar. Sie füllen derzeit bei mir 5 Ordner seit 1986.

Die abgebildeten Scheine entstammen der Sammlung von Thomas oder mir und sind im Schließfach sicher hinterlegt. (Keine Noten daheim für Einbrecher). Einige wenige Notenscans wurden von befreundeten Sammlern auf Bitte überlassen.

Unseres Wissens ist dies der erste und bisher einzige Katalog zum Thema Polymer-Banknoten.

Der Katalog wurde mit MS-Word 2002 erstellt und über Adobe Acrobat Destiller konvertiert und anschließend mit Adobe Acrobat 5 bearbeitet. Der Word-Text ist über 900 MB groß, die Scans belegen etwa 3 GB, die Konverteirung in's PDF-Format dauert etwa 3 Stunden.

Der Katalog wird natürlich ständig aktualisiert. Der Zeitpunkt für die zweite Ausgabe ist noch nicht festgelegt. Wir erwarten in 2005 außergewöhnlich viele neue Polymer-Noten. Da wir den Anspruch erheben, sämtliche bekannten Polymer-Banknoten aufzuführen, möchten wir natürlich gerne die vielen Neuerscheinungen dieses Jahr mit aufnehmen.

Eine Buchausgabe ist zu einem späteren Zeitpunkt möglich. Jeder kann sich aber bei der Vollversion den Katalog auf seinem Drucker selbst ausdrucken. Benötigt wird dazu nur der kostenlose Adobe Acrobat Reader. Als beliebtes Format hat sich A5 oder A6 Quer herauskristalisiert. Aber auch A4 oder andere Maße sind möglich, sofern es der Drucker hergibt.
04.02.2005 14:01
sigi sigi ist männlich


images/avatars/avatar-63.jpg

Dabei seit: 09.12.2003
Beiträge: 2.921
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da schaut an, was der Gietl-Verlag in Erfahrung gebracht hat:

Zitat:
Wie wir schon erfahren haben, müssen Geldscheine keineswegs nur aus Papier bestehen. Moderne Banknoten werden aus Baumwolle gefertigt, immer beliebter werden auch sogenannte Plastik-Scheine, die aus "Polymer“ hergestellt werden. Zunehmend mehr Länder entschließen sich, derartige Scheine einzuführen. Polymernoten gelten als sehr fälschungssicher. In Rumänien, das als erstes Land der Welt seine komplette Banknotenserie auf Polymer umgestellt hat, kommen kaum noch Fälschungen vor. Primitive Nachahmungen dieser Scheine lassen sich nicht mit dem Tintenstrahldrucker oder im Kopierladen fertigen. Gerade aber derart primitiven Nachahmungen von Euronoten beschäftigen unsere Polizei immer wieder. Polymerbanknoten hingegen fassen sich ganz anders an als Papier oder Baumwolle, sie sind meist mit durchsichtigen, nicht bedruckten Fenstern versehen, auf denen dann ein leicht zu erkennendes Hologramm eingebracht wurde. Die Scheine sind sehr widerstandsfähig gegen Feuchtigkeit, was sich insbesondere bei tropischen Ländern bewährt. Nachteilig ist nur, daß sie bei starkem Falten an den Bruchstellen Farbe verlieren, doch auch Baumwollnoten sind nicht für die Ewigkeit gedruckt.

Es gibt heute sogar schon spezielle Sammlerkreise, die sich ausschließlich mit Polymernoten beschäftigen.


__________________
sigi - ein Valkenburg-Pilger
19.03.2005 15:14 sigi ist offline E-Mail an sigi senden Beiträge von sigi suchen Nehmen Sie sigi in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein Teil des zitierten Textes kommt mir sehr bekannt vor, der stammt von Thomas. Leider wird die Quelle falsch zitiert. Z.B. ist Rumänien 'nur' das erste Land in Europa das vollständig auf Polymer umgestellt hat.

Zuletzt gelesen in der "Münzen & Papiergeld" 1/2005, eine Zeitschrift aus selbigem Verlag. Dort wurde auf Seite 148 eine Besprechung des "Specialized Catalogue of World Plastic Money" abgedruckt. Autor: Hans L. Grabowski. Derselbe, der eine Gietl-Web-Seite davor sein eigenes Buch bewirbt. kopfkratzend

Wir arbeiten derzeit an der zweiten Ausgabe, die zur Jahresmitte erscheinen wird. Sie wird dann voraussichtlich die neuen Noten aus Rumänien beinhalten. Außerdem neue Noten und Ergänzungen und Erweiterungen zu fast jeder vorangegangenen Note. Erweiterte Suchmöglichkeiten und Kommentiermöglichkeiten und, und und...
19.03.2005 17:39
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » [Welt] Krause - World Plastic Money Katalog

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH