www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Astronomie auf Banknoten » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (6): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Astronomie auf Banknoten
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.073
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

Observatorium Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Thomas

Der 10 Won Schein von 1962 von Südkorea mit dem Cheomseongdae Observatorium in Gyeongju aus dem 7. Jahrhundert ist dir bekannt?

Gruss
Sven

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
03.05.2020 19:58 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
RE: Observatorium Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von svenski04
Hi Thomas
Der 10 Won Schein von 1962 von Südkorea mit dem Cheomseongdae Observatorium in Gyeongju aus dem 7. Jahrhundert ist dir bekannt?
Gruss
Sven

Hallo Sven,
ja den kenne ich und habe ihn auch. Das so ein "Turm" eine Sternwarte ist, finde ich erstaunlich, aber auch spannend.
Aber danke für den Tipp,
Gruß
Thomas

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
03.05.2020 21:09 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.073
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

Al-Alim al-Arabiy al-Hasan bin al-Haytham Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Dieser Schein hast du sicherlich - passt perfekt zu Mathe und Astronomie:

http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...IRQ/IRQ0095.htm

Und hier der Wiki-Eintrag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alhazen

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
30.06.2020 19:16 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
RE: Al-Alim al-Arabiy al-Hasan bin al-Haytham Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von svenski04
Dieser Schein hast du sicherlich - passt perfekt zu Mathe und Astronomie:
http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...IRQ/IRQ0095.htm
Und hier der Wiki-Eintrag:
https://de.wikipedia.org/wiki/Alhazen

Superschein, gibt es auch in mehr bläulich als 10 Dinar.
"Verbirgt" sich hier https://www.schulmodell.eu/unterricht/fa...oten-liste.html
unter Haitham.
Danke für den Tipp.
PS.: Hat für seine Berechnungen sicher auch einen guten Wert für Pi gehabt, auf wie viele Stellen genau weiß man aber nicht. kopfkratzend https://www.schulmodell.eu/unterricht/fa...oten-liste.html

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
30.06.2020 21:55 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
freiberger
Gandhi-Brillen-Vergleicher


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.124
Wohnort: Uckermark

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

https://coinsweekly.com/proposal-for-new-algerian-banknotes/

Kennst Du das schon ?

__________________
Ziege Suche: DDR, Notgeld Uckermark, Gefängnisgeld Schwedt/Oder, Randow, Eberswalde, WHW Gau Brandenburg, Neumark, Greiffenhagen und alles zum Frohnauer Hammer
05.07.2020 21:27 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Katalogauswendigkenner


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 9.719
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von freiberger
https://coinsweekly.com/proposal-for-new-algerian-banknotes/

Kennst Du das schon ?


Der Vorschlag wurde tatsächlich übernommen

http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...GW2018-0500.htm

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist
06.07.2020 01:44 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von cat$man$
Zitat:
Original von freiberger
https://coinsweekly.com/proposal-for-new-algerian-banknotes/
Kennst Du das schon ?

Der Vorschlag wurde tatsächlich übernommen
http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...GW2018-0500.htm

Schöne Note, die bereits in meiner Sammlung ist. Kann man sich zulegen, ist preiswert zu haben.
Danke für den Tipp,
Thomas, m.

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
06.07.2020 08:17 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.073
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

Fantasie-Banknote Alabama Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Thomas

Noch 'ne Fantasiebanknote....

Dateianhänge:
png Bildschirmfoto 2020-07-19 um 12.58.47.png (303 KB, 223 mal heruntergeladen)
png Bildschirmfoto 2020-07-19 um 12.58.57.png (286,06 KB, 219 mal heruntergeladen)


__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
19.07.2020 13:00 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
chinnotes chinnotes ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.579
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich fand gerade heraus, dass auf einer chinesischen Note, nämlich auf 1 Yuan MG 21 = 1932 der CHEKIANG PROVINCIAL BANK (P.S874) das Observatorium der Zhejiang („CHEKIANG“) Universität in Hangzhou („HANGCHOW“) abgebildet ist. Die Note ist in der Galerie des Forums vorhanden. Da steht allerdings nur „Haus am Berg“.

Erwin

__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von chinnotes: 30.07.2020 00:10.

30.07.2020 00:08 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
chinnotes chinnotes ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.579
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Am 12.3. hat jemand diesen Link gepostet, und Thomas (der Mathebanker) meinte, die Globen auf dem Schein sähen merkwürdig aus.
https://www.ebay.com/itm/China-Internati...AEAAOSwKS9eHR6d
Thomas hat sehr gut beobachtet, die Globen auf dem chinesischen Schein sehen wirklich sehr merkwürdig aus.
Warum ist das so?
Vor vielen Jahren, als die Scheine ungültig wurden, gab es noch große Mengen davon in den Tresoren der Bank. Damit diese nicht gestohlen und zum Eintauschen vorgelegt würden, hat man alle vorhandenen Noten (alle unc.) in zwei Teile geschnitten und die unteren Hälften vernichtet. Warum man die oberen Hälften nicht vernichtet, sondern aufbewahrt hat, ist unbekannt.
Später, viel später, gelangten die halben Noten an einen Händler, der sie wahrscheinlich als Altpapier kaufte und eine geniale Idee hatte. Er klebte jeweils 2 obere Hälften zusammen und erfand eine Geschichte, die es plausibel machen sollte, warum die Noten wieder zusammengeklebt wurden. Er behauptete, die Noten seien zusammengeklebt wieder ausgegeben worden.
Von den wieder hergestellten Noten (der neue Besitzer nannte sie „revalidated“) hatte er viele Tausend Stück, in allen möglichen Wertstufen. Zunächst verkaufte er sie für 1 US $ das Stück, und zwar an Ausländer, da die Noten natürlich an Chinesen nicht verkauft werden konnten. Als er im Internet sah, dass westliche Händler viel mehr dafür verlangten, erhöhte er die Preise deutlich.
Auch wenn es schwierig nachzuvollziehen ist, heute fallen immer wieder Sammler chinesischer Noten auf diese Machwerke rein.

Erwin

__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris
30.07.2020 00:15 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chinnotes
Ich fand gerade heraus, dass auf einer chinesischen Note, nämlich auf 1 Yuan MG 21 = 1932 der CHEKIANG PROVINCIAL BANK (P.S874) das Observatorium der Zhejiang („CHEKIANG“) Universität in Hangzhou („HANGCHOW“) abgebildet ist. Die Note ist in der Galerie des Forums vorhanden. Da steht allerdings nur „Haus am Berg“.
Erwin


Das klingt richtig gut, den Schein hätte ich gern, da muss ich mal auf die Suche gehen.
Das mit zerschnittenen und dann falsch zusammen geklebten "Globusscheinen" ist ja ein Ding.

Thomas, m.

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
30.07.2020 08:58 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.073
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

vielleicht gibt es den in einer besseren Erhaltung als diesen hier....

https://www.ebay.com/itm/China-Zhejiang-...F-/253712608736

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
30.07.2020 09:25 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
chinnotes chinnotes ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.579
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

In einem alten chinesischen Buch (Copyright erloschen) fand ich diese Aufnahme des alten. Observatoriums. Aus dem zugehörigen Text geht hervor, dass das Gebäude 1912 erbaut wurde und bis 1938 als astronomisches Observatorium diente. Die Teleskope waren aus den USA importiert worden, es waren damals die besten Teleskope in China überhaupt.

Ich weiß nicht, ob es hier jemanden interessiert, aber die beiden Unterschriften auf der Rückseite konnte ich entziffern:

Links: 王澄瀅 (Wáng Chéngyíng, als “PRESIDENT”)

Rechts: 徐恩培 (Xú Ēnpéi als “GENERAL MANAGER”)

Vielleicht interessieren ein paar Preise? Jeweils plus 15% Kommission:
In Auktionen der Shanghaier Firma Yangming wurden verkauft:
Dez. 2014: vf +, 575 Yuan Renminbi
Okt.2916: AU. 8050 Yuan Renminbi
Dez. 2016: AU, 5175 Yuan Renminbi
Okt. 2018: unc, 9200 Yuan Renminbi

Erwin

Dateianhang:
jpg hangzhou observatory.jpg (200,05 KB, 160 mal heruntergeladen)


__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von chinnotes: 30.07.2020 10:48.

30.07.2020 10:47 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
jause   Zeige jause auf Karte jause ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-1612.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 5.919
Wohnort: Lower Bavaria
IBNS-Mitgliedsnummer: 9844

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Servus,

nur so als Zwischenfrage...

Wechselkurs Yuan/Euro rund 10:1 ?

__________________
„Wenn i du war, warat i gern i“


30.07.2020 10:58 jause ist offline E-Mail an jause senden Beiträge von jause suchen Nehmen Sie jause in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von chinnotes
In einem alten chinesischen Buch (Copyright erloschen) fand ich diese Aufnahme des alten. Observatoriums. Aus dem zugehörigen Text geht hervor, dass das Gebäude 1912 erbaut wurde und bis 1938 als astronomisches Observatorium diente. Die Teleskope waren aus den USA importiert worden, es waren damals die besten Teleskope in China überhaupt.
Ich weiß nicht, ob es hier jemanden interessiert, aber die beiden Unterschriften auf der Rückseite konnte ich entziffern:
Links: 王澄瀅 (Wáng Chéngyíng, als “PRESIDENT”)
Rechts: 徐恩培 (Xú Ēnpéi als “GENERAL MANAGER”)
Vielleicht interessieren ein paar Preise? Jeweils plus 15% Kommission:
In Auktionen der Shanghaier Firma Yangming wurden verkauft:
Dez. 2014: vf +, 575 Yuan Renminbi
Okt.2916: AU. 8050 Yuan Renminbi
Dez. 2016: AU, 5175 Yuan Renminbi
Okt. 2018: unc, 9200 Yuan Renminbi
Erwin


Danke für die ergänzenden Informationen.
Und ja gute Qualität hat ihren Preis YR : € rund 8,2 : 1
Damit ergeben sich für den UNC rund 1300 €

Thomas, m.

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
30.07.2020 12:25 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.073
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Thomas

Noch ein Fernrohr und Globus-Schein....

http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...THL/THL0102.htm

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
08.08.2020 20:44 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von svenski04
Hi Thomas
Noch ein Fernrohr und Globus-Schein....
http://www.banknote.ws/COLLECTION/countr...THL/THL0102.htm

Hallo Sven,
cooles Teil, denn auch der Monarch Rama IV. war an astronomischer Forschung interessiert.
Danke für den Tipp.
Viele Grüße aus der Geburtsstadt von Tobias Mayer.
Thomas, m.

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
08.08.2020 22:23 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
chinnotes chinnotes ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.579
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja. König Mongkut war auch an astronomischen Fragestellungen sehr interessiert.
So hatte er errechnet, dass es am 18.4.1868 eine Sonnenfindernis geben würde und dass in Thailands Wat Ko, bei Prachuap Khiri Kan, dieses Ereignis am besten zu beobachten sei.
Er ließ dort für die von ihm exakt vorausberechnete Sonnenfinsternis eigens ein Observatorium bauen. Er lud Hunderte von Würdenträgern und ein französisches Astronomenteam nach Prachuap Khiri Kan ein, um das Ereignis gemeinsam zu beobachten.


Beinahe wäre noch alles vergebens gewesen. Denn an dem Tag war der Himmel voll bewölkt. Aber wie durch ein Wunder, wenige Minuten vor dem Ereignis rissen die Wolken auf und man konnte die Eklipse 7 Minuten lang sehen, genau wie Mongkut vorausgesagt hatte.

Bevor Mongkut König wurde, war er 27 Jahre lang Mönch. In dieser Zeit lernte er einige Jesuiten kenn, die ihm die europäischen Wissenschaften näherbrachten und ihn unter anderem in die Astronomie einführten. Mongkuts bestreben war es, Thailand zu modernisieren, von abergläubischen Vorstellungen zu befreien. So hatte man jede Sonnenfinsterniss bislang als unheilverkündendes Omen betrachtet. Mongkut wollte mit seinen Beobachtungen zeigen, dass eine Sonnenfinsternis eine rein naturwissenschaftliche Sache sei. Das allerdings misslang ihn gründlich, denn weniger Wochen nach der Sonnenfinsternis starb der König und die Thais sagten: „Seht ihr….“

Die beigefügte Abbildung zeigt das auf der Banknote abgebildete persönliche Teleskop Mongkuts. Es ist heute ausgestellt im „King Mongkut Memorial Park of Science and Technology“ in Prachuap Khiri Kan.

Erwin

Dateianhang:
jpg Mongkuts Teleskop.jpg (31 KB, 86 mal heruntergeladen)


__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von chinnotes: 09.08.2020 11:47.

09.08.2020 11:45 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
svenski04   Zeige svenski04 auf Karte svenski04 ist männlich


images/avatars/avatar-412.jpg

Dabei seit: 11.03.2017
Beiträge: 1.073
Wohnort: Nordwestschweiz
IBNS-Mitgliedsnummer: 12338

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wow! Danke für die Background-Infos Erwin.

Laut Wikipedia starb er so:

"Die Sonnenfinsternis fand exakt so statt, wie der König es berechnet hatte. Der Platz lag jedoch in einem Sumpfgebiet voller Moskitoschwärme, so dass der König sich mit Malaria infizierte, an der er am 18. Oktober 1868, seinem 64. Geburtstag, in Bangkok verstarb."


https://de.wikipedia.org/wiki/Mongkut#Astronomie

__________________
Pecunia non olet - Geld stinkt nicht!
09.08.2020 12:46 svenski04 ist offline E-Mail an svenski04 senden Beiträge von svenski04 suchen Nehmen Sie svenski04 in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
Rama IV Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Informationen von Erwin.
Da lässt sich glatt ein Artikel für KLETT-MINT draus machen, noch mal danke
Thomas, m.

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
09.08.2020 18:04 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
chinnotes chinnotes ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.579
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Da dieser Beitrag etwas mit Sonne und Mond zu tun hat, poste ich ihn mal unter „Astronomie auf Banknoten“.


Heute geht es um eine Note der „YUNNAN PROVINCIAL BANK“, und zwar um die 1 Yuan-Note 1949 (P.S3024). Es ist die letzte von dieser Bank ausgegebene Note. Danach erfolgte die Befreiung der Provinz durch die Kommunisten und die Noten verloren ihren Wert.

Aber was hat die Note mit Sonne und Mond zu tun?

Nun, auf der Rückseite sieht man einen dreiteiligen Torbogen, er heißt Jīnmǎ Fāng (金馬坊), wobei Jīnmǎ „Goldenes Pferd“ bedeutet. Der Torbogen, der in der Provinzhauptstadt Kūnmíng (昆明) steht, ist 12 m hoch und 18 m breit.
Wenn man genau hinsieht, kann man durch die Toröffnung einen weiteren Torbogen sehen, das ist der so genannte Bìjī Torbogen, wobei Bìjī „Jade-Hahn“ bedeutet.

Das „Goldene Pferd“ und der „Jadehahn“ sind zwei mythische Tiere, Symbole für die Provinz Yúnnán. Deswegen finden wir sie auf vielen Noten Yúnnáns abgebildet, z.B. auf der Note 50-Yuan-Note 1929 (P.2999, hier das entsprechende Bild aus unserer Galerie). Im SCWPM wird der Jadehahn allerdings als „Phönixvogel“ bezeichnet, was völlig falsch ist.

Schon vor fast 400 Jahren standen zwei Torbögen genau an der Stelle. Diese wurden mehrfach durch kriegerische Ereignisse zerstört, jedoch immer wiederaufgebaut. Die auf der hier in Rede stehenden 1-Yuan-Note abgebildeten Torbögen wurden während der Kulturrevolution abgerissen, weil nichts an das „alte Denken“ erinnern sollte. 1998 hat man die beiden Torbögen mehr oder weniger originalgetreu wiederaufgebaut.

Dass die beiden Torbögen genau an dieser Stelle stehen, ist kein Zufall, sondern mathematische Berechnung. Vielleicht habe ich den Zusammenhang noch nicht genau verstanden. Die Schilderung in den chinesischen Texten lautet so: Wenn die Sonne untergeht, spiegelt sich das letzte Verglühen des Sonnenlichts in dem einen Torbogen. Wenn zu der Zeit Vollmond ist, scheint das Mondlicht auf die Innenseite des anderen Torbogens und wird in Richtung auf den gegenüber stehenden Torbogen reflektiert. Alle 60 Jahre soll es geschehen, dass sich die reflektierten Lichtstrahlen von Sonne und Mond zwischen den Torbögen treffen, was ein wunderbares Farbspiel ergeben soll, Dieses wird „das Spektakel von Gold und Grün“ genannt (Gold von „Goldenen Pferd“, Grün von der grünen Farbe der Jade des Jadehahns).

Die beiden Torbögen werden von den Chinesen angesehen als Beweis für die frühen Kenntnisse der Chinesen bzw. Yunnanesen in Astronomie, Mathematik und Architektur. Dass dieses Spektakel nur alle 60 Jahre stattfinden kann, soll am „Drehwinkel von Erde, Sonne und Mond“ liegen, heißt es (was immer das genau bedeuten mag).

Erwin.

Dateianhänge:
jpg red.jpg (62,33 KB, 40 mal heruntergeladen)
jpg green.jpg (126 KB, 32 mal heruntergeladen)


__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris
Gestern, 23:26 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
mathebanker   Zeige mathebanker auf Karte mathebanker ist männlich


Dabei seit: 02.07.2006
Beiträge: 1.300
Wohnort: Chemnitz
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von mathebanker
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Erwin,
für die interessanten Informationen. Wenn ich wieder zu Hause bin, werde ich mal versuchen die Astronomie dahinter zu "erforschen".
Thomas, m.

__________________
Mathe ist nicht nur theoretisch praktisch gut.
Heute, 08:37 mathebanker ist offline E-Mail an mathebanker senden Homepage von mathebanker Beiträge von mathebanker suchen Nehmen Sie mathebanker in Ihre Freundesliste auf
Seiten (6): « erste ... « vorherige 2 3 4 5 [6] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Astronomie auf Banknoten

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH