www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas?
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
hans80 hans80 ist männlich
Katalogpreisgläubiger


images/avatars/avatar-1484.jpg

Dabei seit: 08.01.2013
Beiträge: 566
Wohnort: Unterfranken

[Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

habe heute mal einen Briefmarkenkatalog durchgeblättert
und bin auf Wertstufen mit 1/2 Pfennigbeträgen gestoßen.
Wie hat man ab 1916 sowas bezahlt (wenn nicht paar-
weiser Kauf der Marken)?

Gruß
Hans

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hans80: 12.08.2018 21:50.

12.08.2018 21:28 hans80 ist offline E-Mail an hans80 senden Beiträge von hans80 suchen Nehmen Sie hans80 in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.929
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Hans,

die Marken sind am 26.Juli 1916 erstmals verausgabt worden, zum 1.8.1916 stieg das Porto für Postkarten und Ortsbriefe inflations-/kriegsbedingt von 5 auf 7 1/2Pfg, die orangenen Marken sind dann also in der 2. Hälfte des I.Weltkrieges auf Postbelegen zu finden, während die grauen Germanias v.a. für die Auffrankierung von 5 + 2 1/2 gedacht waren.

Ich denke, die Marken wurden seltener einzeln verkauft, sondern v.a in größeren Einheiten, mindestens paarweise - das Geld verfiel ja bereits, siehe Moneypedia. Was heute SMS (auslaufend) oder Whatsapp (Standard) sind, waren damals halt die Postkarten, dementsprechend gab es gut Verwendung.

Es gab sogar eine Kombination aus beiden Marken, die hintereinander in Automatenrollen (sicher v.a in den größeren Städten) verkauft wurden. Durch die Kombinierbarkeit 3x 2 1/2 für die o.g. Portostufen waren beide Marken außerdem gut für einfache Fernbriefe (15 Pf) verwendbar.

Gruß rista

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von rista: 13.08.2018 11:15.

13.08.2018 11:09 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 8.418
Wohnort: Katzenohrbach

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Mir hat grade jemand gesagt, manchmal wurde tatsächlich auch eine 5 Pf Marke mit der Schere halbiert.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.
13.08.2018 16:15 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.841
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das halt ich für ein Gerücht....
So eine Frankatur im DR möchte ich gerne sehen. Da fast alles was sonst an Halbierungen, Ponape, Vineta etc. nicht amtlich bzw. aus finanziellen Interesse erfolgte.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

13.08.2018 16:44 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 4.915
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Das halt ich für ein Gerücht....
So eine Frankatur im DR möchte ich gerne sehen.

Aber nichts leichter als das:

Dateianhänge:
jpg Frankatur.jpg (159 KB, 384 mal heruntergeladen)
jpg Frankatur2.jpg (1,23 MB, 370 mal heruntergeladen)


__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
13.08.2018 16:56 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.841
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Jaja..ich meine nicht so Halbierung als philatelistische Machwerke.Sondern in Deutschland richtig gelaufen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

13.08.2018 17:37 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 4.915
Meine eBay-Auktionen:


RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Haste aber nicht gesagt augenzwinkernd

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
13.08.2018 17:53 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.841
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von QQQAA
Das halt ich für ein Gerücht....
So eine Frankatur im DR möchte ich gerne sehen. Da fast alles was sonst an Halbierungen, Ponape, Vineta etc. nicht amtlich bzw. aus finanziellen Interesse erfolgte.


Aber so ungefähr hatte ich es geschrieben..

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

13.08.2018 17:59 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Adimh Liven   Zeige Adimh Liven auf Karte Adimh Liven ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-871.jpg

Dabei seit: 19.07.2008
Beiträge: 1.081
Wohnort: Br nd rsg te

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Machwerke"? Klärt mich mal bitte auf, sind die beiden gezeigten Umschläge irgendwann viel später mal entstandene Machwerke und erst nachträglich abgestempelt? kopfkratzend
13.08.2018 22:56 Adimh Liven ist offline E-Mail an Adimh Liven senden Beiträge von Adimh Liven suchen Nehmen Sie Adimh Liven in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 1.929
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Adimh,

es dürfte sich bei den gezeigten Belegen um das "Vineta"-Provisorium handeln. Als kleiner Bub war ich von den halben Germanias immer fasziniert, genau so wie von der roten Potschta. Inzwischen weiß man über beide mehr, einen ersten Einblick gibt es bei Wikipedia.

Gruß rista
13.08.2018 23:17 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
Adimh Liven   Zeige Adimh Liven auf Karte Adimh Liven ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-871.jpg

Dabei seit: 19.07.2008
Beiträge: 1.081
Wohnort: Br nd rsg te

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Aha, deshalb "Machwerke"... wieder was gelernt. Danke fürs Verlinken! lächelnd
14.08.2018 00:50 Adimh Liven ist offline E-Mail an Adimh Liven senden Beiträge von Adimh Liven suchen Nehmen Sie Adimh Liven in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.841
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Theoretisch hätte er die 2,5 Pfennig Briefmarke, mit zwei Pfennigen, und einer Heller Münze zahlen können!

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

14.08.2018 08:09 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
hans80 hans80 ist männlich
Katalogpreisgläubiger


images/avatars/avatar-1484.jpg

Dabei seit: 08.01.2013
Beiträge: 566
Wohnort: Unterfranken

Themenstarter Thema begonnen von hans80
RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja, aber nur in Bayern.
Galt diese Regelung 1916 noch?

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von hans80: 14.08.2018 09:39.

14.08.2018 09:35 hans80 ist offline E-Mail an hans80 senden Beiträge von hans80 suchen Nehmen Sie hans80 in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.841
Wohnort: Niederbayern

RE: [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja...

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

14.08.2018 10:06 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
ernte ernte ist männlich
Kontrollnummern-Berechner


Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 1.324
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Lass mal das den Stempelmacher lesen dann gibt es demnächt bei ebay was zum kaufen. teuflisch lachend

__________________
http://wk-asiamarkt.de
14.08.2018 15:48 ernte ist offline E-Mail an ernte senden Homepage von ernte Beiträge von ernte suchen Nehmen Sie ernte in Ihre Freundesliste auf
hct2000   Zeige hct2000 auf Karte hct2000 ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1131.gif

Dabei seit: 30.03.2006
Beiträge: 4.213
Wohnort: Irgendwo im Spessart
IBNS-Mitgliedsnummer: XXXX
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von ernte
Lass mal das den Stempelmacher lesen dann gibt es demnächt bei ebay was zum kaufen. teuflisch lachend

Hat er gelesen... augenzwinkernd

__________________
eBay .fr: rbcurrency
eBay .de: rbcurrency_germany
15.08.2018 12:20 hct2000 ist offline E-Mail an hct2000 senden Homepage von hct2000 Beiträge von hct2000 suchen Nehmen Sie hct2000 in Ihre Freundesliste auf
hans80 hans80 ist männlich
Katalogpreisgläubiger


images/avatars/avatar-1484.jpg

Dabei seit: 08.01.2013
Beiträge: 566
Wohnort: Unterfranken

Themenstarter Thema begonnen von hans80
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hct2000
Zitat:
Original von ernte
Lass mal das den Stempelmacher lesen dann gibt es demnächt bei ebay was zum kaufen. teuflisch lachend

Hat er gelesen... augenzwinkernd


Ich steh grad auf'm Schlauch.
Was soll der Stempelmacher lesen?

Stempel- und Markenfälschungen sind ja bei den Briefmarken-
sammlern ein altbekanntes und leidiges Thema von daher
nichts Neues.
15.08.2018 13:25 hans80 ist offline E-Mail an hans80 senden Beiträge von hans80 suchen Nehmen Sie hans80 in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 5.841
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja.. evtl.gibts bald eine Gutschein über 1 Heller teuflisch lachend

Ich würde einen nehmen..PN an mich!

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von QQQAA: 15.08.2018 13:57.

15.08.2018 13:53 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
ernte ernte ist männlich
Kontrollnummern-Berechner


Dabei seit: 01.07.2009
Beiträge: 1.324
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von hans80
Zitat:
Original von hct2000
Zitat:
Original von ernte
Lass mal das den Stempelmacher lesen dann gibt es demnächt bei ebay was zum kaufen. teuflisch lachend

Hat er gelesen... augenzwinkernd


Ich steh grad auf'm Schlauch.
Was soll der Stempelmacher lesen?

Stempel- und Markenfälschungen sind ja bei den Briefmarken-
sammlern ein altbekanntes und leidiges Thema von daher
nichts Neues.


Den Beitrag bei Wikipedia im Beitrag von riesta.
Da steht was so eine Marke für einen Wert hat.

__________________
http://wk-asiamarkt.de
15.08.2018 15:15 ernte ist offline E-Mail an ernte senden Homepage von ernte Beiträge von ernte suchen Nehmen Sie ernte in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » [Deutsches Reich] Briefmarken zu 2 1/2 und 7 1/2 Pfennig - Wie bezahlte man sowas?

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH