www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Durchaus Parallelen zu heute » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Durchaus Parallelen zu heute
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
mh*s   Zeige mh*s auf Karte mh*s ist männlich
Preislistensammler


images/avatars/avatar-884.gif

Dabei seit: 11.07.2008
Beiträge: 1.283
Wohnort: 8300 Erlpeter
IBNS-Mitgliedsnummer: LM 112

Durchaus Parallelen zu heute Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Flugblatt aus den 20er/30er Jahren,
so sah es damals aus ... und heute?

Dateianhang:
jpg was-ist-eigent01.jpg (54,44 KB, 306 mal heruntergeladen)


__________________
Geld ist der sechste Sinn.
Der Mensch muß ihn haben, denn ohne ihn kann er die anderen fünf nicht voll ausnützen.

W. S. Maugham 1874–1965

14.06.2017 21:09 mh*s ist offline E-Mail an mh*s senden Beiträge von mh*s suchen Nehmen Sie mh*s in Ihre Freundesliste auf
androl   Zeige androl auf Karte androl ist männlich
Bundeskassenschein-Besitzer


images/avatars/avatar-168.jpg

Dabei seit: 04.08.2004
Beiträge: 4.149
Wohnort: Valleych.Uppersendl. -Foresten-Princenr.- Shalln

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

das hat wohl ein sehr nostalgisch-traditioneller geschrieben.
Zitat:
Damen zopflos
Herren bartlos

auslachend

vgl. auch das bekannte Zitat:
"Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten ..."
(was vielleicht auch doch nicht von Sokrates stammt)

aber um zum Thema zu kommen:
was war mit "Aufwertung der Tausender" gemeint?

__________________
Zhàozhōu, ein chinesischer Zen-Meister, fragte eine Kuh:
"Hast du Buddhanatur oder nicht?"
Die Kuh antwortete: "Muh."
14.06.2017 21:41 androl ist offline E-Mail an androl senden Beiträge von androl suchen Nehmen Sie androl in Ihre Freundesliste auf
cat$man$   Zeige cat$man$ auf Karte cat$man$ ist männlich
Banknotendruckpressenbesitzer


images/avatars/avatar-218.jpg

Dabei seit: 06.10.2004
Beiträge: 8.563
Wohnort: Katzenohrbach

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute ist es so:

In Deutschland leben 80 Millionen Menschen.

Davon sind 25 % Rentner.

Bleiben übrig 60 Millionen, die arbeiten.

Ein weiteres Viertel sind Kinder, Stundenten, Azubis etc.

Bleiben übrig 40 Millionen, die arbeiten.

Die Arbeitslosenquote ist derzeit bei 5 %, das sind 2 Millionen.
Etwa so viele sind in Umschulung, Praktikum und ähnliches.

Bleiben übrig 36 Millionen, die arbeiten.

Geschätzt ein Drittel davon sind in Elternzeit oder Vollzeithausfrauen.

Bleiben übrig 24 Millionen, die arbeiten.

Wir haben ca. 16 Millionen Beamte.

Bleiben übrig 8 Millionen, die arbeiten.

Weitere 7.999.998 machen soziales Jahr, sind Penner, sind im Krankenstand, haben Urlaub oder sind gerade im Urlaub.

Bleiben übrig 2, die arbeiten, ich und du.

Und du liest gerade diesen Post.

__________________
Miau, ich habe gesprochen Katze Gruß Cat$Man$
Der Schein trügt, wenn es ein falscher Geldschein ist

Und ja, ... das Forum ist mir die Mitgliedschaft im Verein wert.

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von cat$man$: 14.06.2017 22:01.

14.06.2017 22:01 cat$man$ ist offline Beiträge von cat$man$ suchen Nehmen Sie cat$man$ in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.406
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von androl

aber um zum Thema zu kommen:
was war mit "Aufwertung der Tausender" gemeint?


...ich denke, da könnte dieser Schein gemeint sein...???

Dateianhang:
jpg Milliarde (2)a.jpg (301,40 KB, 143 mal heruntergeladen)


__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
15.06.2017 11:25 thurai ist offline E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
A0000001A A0000001A ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1739.jpg

Dabei seit: 08.05.2013
Beiträge: 1.953
Wohnort: Europa

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

"Alternativlos" fehlt in der 1920er Version im Vergleich zu heute teuflisch lachend

__________________
Meine bescheidene Reichsbanknotensammlung hüpfend

Dieser Beitrag wurde 368.767 mal editiert, zum letzten Mal von A0000001A: Gestern, 17:50.
15.06.2017 11:30 A0000001A ist offline E-Mail an A0000001A senden Beiträge von A0000001A suchen Nehmen Sie A0000001A in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.359
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

zum Thema Die Jugend - rücksichtslos der Alltag auf den Straßen der Städte.

In dem meisten kleinen Städten gab es in den 1920er Jahren kaum Autos, die Mehrzahl der Autos hatte eine Bremse, die über Seilzüge die hinteren Trommelbremsen betätigte. Radfahrer fuhren recht dicht auf und nutzten sozusagen den Windschatten. Die Höchstgeschwindigkeit lag innerorts in der Regel bei 20 km/h. Bremste ein Pkw, dann hatte der Radfahrer wegen der bescheidenen Bremswirkung der Autobremsen kein Problem. Nun kamen aber so um 1922 immer mehr Autos auf die Straßen, bei denen alle vier Räder gebremst wurden. Der Bremsweg verkürzte sich auf weniger als ein Drittel. Nicht wenige (vom allem junge) Autofahrer machten sich einen Spaß daraus, an Kreuzungen und Einmündungen sehr spät zu bremsen, dafür aber quasi eine Vollbremsung hinzulegen, die Radfahrer, die dicht hinter dem Auto fuhren, hatten keine Chance und fuhren regelmäßig auf die Autos auf. Bremslichter gab es damals noch nicht. Als Unfallschuldige wurden fast immer die Radfahrer behandelt. Sie hatten die blauen Flecken und mussten anschließend auch noch für die Lackschäden am Heck der Autos bezahlen.

Eine weitere dumme Angewohnheit war im Begegnungsverkehr zu beobachten. Kam ein Auto entgegen öffneten viele junge Fahrer das Abgasventil. Das war eine Klappe, die die Abgase normalerweise Richtung Schalldämper leitete, beim Öffnen aber die Abgase vom Krümmer direkt ins Freie lenkte. Innerorts war das Öffnen strengstens verboten, bei zwei Fahrzeugen konnte aber der Veruracher nicht so einfach festgestellt werden. War das Ventil offen, machte das Auto einen infernalischen Lärm.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
18.06.2017 20:53 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Allgemeines » OffTopic » Durchaus Parallelen zu heute

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH