www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » [Deutschland] M&P/M&S - Meinungen zur aktuellen Ausgabe » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Deutschland] M&P/M&S - Meinungen zur aktuellen Ausgabe
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
freiberger
Isle-of-Man-Variantensammler


images/avatars/avatar-575.jpg

Dabei seit: 14.01.2007
Beiträge: 4.659
Wohnort: Uckermark
IBNS-Mitgliedsnummer: IBNS

RE: Zeitschrift Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von papermoney***
Gestern erhielt ich die Februar-Ausgabe der Zeitschrift "Münzen & Sammeln", die im Gietl-Verlag erscheint. Seit einiger Zeit frage ich mich, ob das Abo für einen Papiergeld-Sammler noch interessant ist. Mit Sorge verfolge ich, dass das Niveau dieser Zeitung immer flacher wird.

Immerhin ganze 15 Seiten von 166 Seiten befassen sich mit dem Papiergeld. Betrachtet man jedoch den Inhalt, so bleibt nicht viel berichtenswertes übrig.

Seite 135: Titelblatt mit Abbildung des besonderen Geldscheins --> 5000 Cruzeiros aus Brasilien. Das Titelblatt soll wohl die Eigenständigkeit des Teils "Der Geldscheinsammler" demonstrieren.
Seite 136: Leserbriefe
Seite 137 und 138: Vorstellung des besonderen Geldscheins (der Geldschein des Titelblattes wird nochmals abgebildet (ungefähr 1/4 Seite). Eine halbe Seite von Seite 138 ist Werbung.
Seite 139: Teil 65 Weltbanknotenatlas Irak. Wofür braucht man das?
Seite 140 - 142: Vorstellung neuer Geldscheine. Davon etwa eine halbe Seite Werbung.
Seite 143 - 145: Leserwahl der Banknote des Jahres 2011. Schöne Abbildungen von Geldscheinen, aber ohne jeglichen Informationswert. Wer braucht so etwas?
Seite 146: Werbung für 41. World Money Fair in Berlin!
Seite 147 - 150: Aktuelle Nachrichten für Papiergeldsammler. Eigentlich weitgehend eine Wiederholung der Vorstellungen neuer Geldscheine aus vorangegangenen Heften. Fast eine halbe Seite Werbung auf Seite 150!

Tiefer kann man nicht mehr sinken!! Was ist aus der einstmals informativen Zeitschrift "Der Geldscheinsammler" geworden?


Ich habe die Zeitung auch vor zwei Jahren schon abgemeldet - das Niveau für Banknotensammler ist hier im Forum hörer als die sich nennende Fachzeitschrift. Wenn man die Zeitschrift - der geldscheinsammler - weiter geführt hätte und mit artikeln die hier vom forum verfasst werden, was wir ja quasie in der moneypedia machen, hätte da noch weit mehr dringestanden. da aber das niveau in den jahren immer mehr und mehr gesunken ist, war das ende abzusehen. die zeitschrift - der geldscheinsammler - hätte es heute noch geben können, abonennten gäbe ich genug denke ich, nur sollte dann auch wirklich thematik vorhanden sein ! die neuen erkenntnisse zu deutscher notaphilie reichen nicht aus für eine solche zeitschrift. das banknotenangebot ist weltweit enorm gestiegen. man stand am bahnhof mit dieser zeitschrift und den passenden zug dafür hatte man verpasst - schade eigentlich.

__________________
Ziege Suche: Notgeld Uckermark, Gefängnisgeld Schwedt/Oder, Randow, Eberswalde, WHW Gau Brandenburg, Neumark, Greiffenhagen und alles zum Frohnauer Hammer

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von freiberger: 21.01.2012 13:26.

21.01.2012 13:25 freiberger ist offline E-Mail an freiberger senden Homepage von freiberger Beiträge von freiberger suchen Nehmen Sie freiberger in Ihre Freundesliste auf
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 858
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute kam die neue Ausgabe von "Münzen & Sammeln" mit der Post. Diese Zeitung entwickelt sich zum Ärgernis. Der Papiergeldteil macht - wohlwollend gerechnet - gerade einmal 17,5 Seiten aus. Ein Aufsatz fehlt diesmal vollständig. Warum die Rubrik "Der besondere Geldschein" lautet, ist mir leider auch nicht verständlich. Was soll man mit dem 76. Teil des Weltbanknotenatlas anfangen. Änliche Informationen sind auch bei wikipedia erhältlich. Der Abschnitt "Neue Geldscheine" und "Nachrichten für Papiergeldsammler" überschneiden sich bzw. wurden bereits in vorherigen Ausgaben behandelt. Hier wäre eine Straffung notwendig. So würde auch Platz für weitere Abhandlungen geschaffen.

Das Gesagte kann auch auf den Münzteil übertragen werden. Ich verstehe auch nicht, warum manj eden Monat 64 Seiten gleiche Bewertungen benötigt, ändert sich doch in der Regel hier fast nichts.

Was ist aus der Zeitschrift "Der Geldscheinsammler" geworden? Der Zeitung "Münzen & Sammeln" fehlt meiner Meinung nach jedes Profil.
25.01.2013 20:24 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
taler2008   Zeige taler2008 auf Karte taler2008 ist männlich


images/avatars/avatar-1360.jpg

Dabei seit: 07.11.2010
Beiträge: 183
Wohnort: Muc
Meine eBay-Auktionen:


RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...deswegen habe ich sie auch vor langer Zeit abbestellt.
26.01.2013 00:28 taler2008 ist offline E-Mail an taler2008 senden Beiträge von taler2008 suchen Nehmen Sie taler2008 in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Eurokontrollnummernnotierer


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.486
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

kann ich nur bestätigen. Auch ich habe diese "Zeitung" schon vor längerer Zeit abgemeldet.
Ich habe Zeitschriften-Abos für andere Hobbys, mit denen ich mehr oder weniger zufrieden bin, aber über die Notaphlie informiere ich mich lieber hier im Forum.

Fletcher
26.01.2013 07:57 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich fand es schade, aber denke der Druck war schon raus, daß es keine
Meldung zum Ableben von Ronny Hick gab. Schließlich war er für den Geldscheinsammler tätig.

Natürlich ist die Qualität des Geldschein-Sammler wesentlich zurück gegangen nach der Vereinigung mit den Münzen. Aber da sind wir wieder bei dem Thema wieviele Sammler gibt es ? Kann so eine Zeitschrift rentabel betrieben werden. Der Gietl Verlag hat das versucht aber es wurde nie rentabel.

Natürlich ist es toll, daß es das Forum gibt, aber man sollte schon froh sein für meherere Veröffentlichungen. Das fördert doch die Vielfalt und das wiederum ist für das Hobby förderlich.

Gruß ABCBA
26.01.2013 17:35
nick1k nick1k ist männlich
Sammlung-in-Fort Knox-Bewahrer


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.315
Wohnort: terra

RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von GHIHG
Ich fand es schade, aber denke der Druck war schon raus, daß es keine
Meldung zum Ableben von Ronny Hick gab. Schließlich war er für den Geldscheinsammler tätig.

Du kennst die Termine zum Redaktionsschluß selbst am besten...???

Zitat:
Natürlich ist die Qualität des Geldschein-Sammler wesentlich zurück gegangen nach der Vereinigung mit den Münzen. Aber da sind wir wieder bei dem Thema wieviele Sammler gibt es ? Kann so eine Zeitschrift rentabel betrieben werden. Der Gietl Verlag hat das versucht aber es wurde nie rentabel.

Wenn dem so ist, dann darf man sich wundern, das es die M&S überhaupt noch gibt.
Ich lese jedoch immer recht dankbar darin. Auch, wenn´s wenig ist.

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
26.01.2013 18:28 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 858
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bin seit Beginn der Zeitschriften "Der Geldscheinsammler" und "Münzen & Papiergeld" Abonnent und haben dort auch einige Artikel veröffentlicht. Dennoch frage ich mich, warum sollte jemand eine Zeitung wie die vom Februar kaufen? Sieht man von dem Neuheitendienst ab, der im IBNS-Journal um einiges umfangreicher ist, gibt es doch nicht einmal mehr eine Handvoll Aufsätze zum Thema Münzen oder Papiergeld. Artikel mit mehr als zwei Seiten sind darüber hinaus die Ausnahme. So lassen sich Hintergründe kaum darstellen.

Der Verlag sollte nicht über die fehlenden Leser lamentieren, sondern eine Zeitung mit einem Profil erstellen, das auch den Sammler anspricht!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von papermoney***: 26.01.2013 18:58.

26.01.2013 18:57 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.015
Wohnort: Südeifel

RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

sagt mal, hab ich da was verpasst, oder ist der Ordenskrempel wieder rausgeflogen? jedenfalls sieht die Vorschau auf der Verlagsseite so aus kopfkratzend
26.01.2013 18:59 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.368
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das Thema Orden hat sich nur zwei Jahre gehalten (2008 und 2009).

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
27.01.2013 12:49 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
rheinprovinz rheinprovinz ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-1706.jpg

Dabei seit: 04.12.2008
Beiträge: 1.015
Wohnort: Südeifel

RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke Huehnerbla,

dann hab ich mir die Zeitung jetzt doch schon so ewig net mehr gekauft.... schämend
27.01.2013 19:36 rheinprovinz ist offline Beiträge von rheinprovinz suchen Nehmen Sie rheinprovinz in Ihre Freundesliste auf
chinnotes chinnotes ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-345.jpg

Dabei seit: 01.11.2005
Beiträge: 2.558
Meine eBay-Auktionen:


RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ein allgemeines Urteil über die Zeitschrift Münzen & Sammeln mit den "Seiten für den Papiergeldsammler" möchte ich hier nicht abgeben. Ich beziehe mich hier nur auf den Artikel über die Pathet-Lao-Bewegung.

Da steht bei "Lao-31" (womit P.24A gemeint ist), "1979 wurden die Scheine ...mit einem Überdruck versehen.... Diese Behelfsausgabe kam nicht jedoch nicht in Umlauf".

Diese Scheine wurden in Wirklichkeit von einem Herrn B. fabriziert, den ich 1975 in Vientiane kennenlernte. Er war Münz- und Briefmarkenhändler. Sein Vater war Franzose, seine Mutter Vietnamesin. Er benötigte Geld, um samt seiner Familie nach Paris überzusiedeln.
Da kam er auf die Idee, die billigen 500-Kip-Noten deutlich aufzuwerten. Der aufwändige Überdruck wurden aus rechtlichen Gründen nicht in Laos, sondern in einer Druckerei in Nongkai, Thailand hergestellt, Nongkai liegt Vientiane genau gegenüber. Die ersten Stücke verkaufte er an einen Händler in Bangkok, für umgerechnet etwa 20 Euro. Später, nach seiner Übersiedlung nach Paris, verkaufte er diese Noten -er hatte immer nur 1 Stück dabei und bezeichnete die Noten als "très rars"- auf einem regelmäßig stattfindenden Markt in dieser Stadt, allerdings wesentlich teurer. Auf diesem Markt hatte er einen Kiosk, wo er seine Ware (hauptsächlich Briefmarken) verkaufte.

Erwin

__________________
Funes mihi ceciderunt in praeclaris

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von chinnotes: 27.01.2013 21:27.

27.01.2013 21:26 chinnotes ist offline E-Mail an chinnotes senden Beiträge von chinnotes suchen Nehmen Sie chinnotes in Ihre Freundesliste auf
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ja so steht es dann im SCWPM (Not issued) 300 - 700 und der M+S übernimmt es.

So entstehen Schwindelausgaben zum Schaden der Sammler.

Sollte es einmal bei uns eine Einstellung geben so werden wir den Vermerk "Schwindelausgabe"

dazu setzen.

Gruß ABCBA
27.01.2013 21:58
Notarium   Zeige Notarium auf Karte Notarium ist männlich
Balboa-aus-Panama-Sucher


Dabei seit: 23.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Oberpfalz
Meine eBay-Auktionen:


RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Foren-Mitglieder,

nach all dem Gemecker über die Münzen & Papiergeld bzw. Münzen & Sammeln, muß ich als verantwortlicher Redakteur für den Teil "Der Geldscheinsammler" nun doch auch ein paar Zeilen schreiben.

Leider gibt es in Deutschland nicht genug Geldscheinsammler, geschweige denn Händler, um eine reine Papiergeld-Zeitschrift rentabel zu betreiben. Das ist ein Fakt! Und wenn hier im Forum auch noch stolz darüber berichtet wird, daß man besser die Zeitschrift abbestellt, dann wird die Situation auch nicht besser.

Es liegt mir aber fern zu lamentieren, das wird hier schon genug gemacht ....!!!!!

Schon zu Zeiten des ursprünglichen "Geldscheinsammlers" war Kritik von allen Seiten zu hören. Dem einen wurde zu viel über Notgeld geschrieben, dem anderen zu viel über moderne Banknoten usw. usw. Jeder sieht eben nur sein Sammelgebiet und denkt weniger an die Gesamtheit.
Heute wird dem alten Heft nachgetrauert. So ist das eben, den Wert einer Sache erkennt man erst mit dem Verlust ...!!

Dass "Der Geldscheinsammler" überhaupt noch existiert, ist wenigen ambitionierten Personen inkl. Autoren zu verdanken, von denen einige auch hier im Forum aktiv sind.

In Bezug auf die Aktualität der Neuheiten-Meldungen, die übrigens 7 Jahre lang von Ronny Hick bearbeitet wurden, sollte man nicht vergessen, daß man für den Druck einer Monatszeitschrift drei Wochen Vorlauf braucht!!!!

Auch der ständig wiederkehrende Bewertungsteil hat seine Berechtigung! Im freien Verkauf – also außerhalb des Abonnements – ist der Bewertungsteil der Hauptgrund für den Kauf!!!
Die Bewertungen werden übrigens tatsächlich aktualisiert. Wer das nicht glaubt, kann gern die Arbeit übernehmen!!

Ja, auch die gedruckte Rubrik "Weltbanknoten-Atlas" macht Sinn. Wenn es nach einigen Mitgliedern hier im Forum geht, bräuchten überhaupt keine Bücher und Zeitschriften mehr gedruckt werden, nur weil im Internet zum einen oder anderen Thema auch Informationen zu finden sind!! Wo soll das hinführen???? Herzlich willkommen in der Diktatur von Google, Wikipedia & Co.!!!

Ich habe in zahlreichen Gesprächen immer wieder auch die Bereitschaft betont, Mitgliedern des Forums in der Zeitschrift die Möglichkeit zur Publikation von Beiträgen zu bieten. Natürlich ist es viel einfacher zu kritisieren als selbst etwas zu leisten ... In der heutigen Zeit ist es geradezu eine Modeerscheinung – die Talk-Shows lassen grüßen.

Seit nunmehr 15 Jahren bemühe ich mich um die Fortführung des "Geldscheinsammlers". Insgesamt gesehen markiert die Zeitschrift auch den Beginn des Gietl Verlags. In der damaligen Zeit (1. Ausgabe 1986) war sowas noch möglich.

Wie ich von mehreren Seiten informiert wurde, kontaktiert das Forum-Mitglied Kai Lindman (alias Werner Kieselbach) bereits die Autoren von Gietl Verlag und DGW-Heften, weil er eine eigene Geldscheinsammler-Zeitschrift gründen will ....

Na dann, viel Erfolg !!!! :-)))))

Hans L. Besler (Grabowski)

P.S. Die zahlreichen kostenlos dem Forum aus meinem privaten Besitz überlassenen Hefte vieler Jahrgänge von "Der Geldscheinsammler" waren dann aber wohl trotzdem willkommen, oder doch nicht????
18.02.2013 17:27 Notarium ist offline E-Mail an Notarium senden Homepage von Notarium Beiträge von Notarium suchen Nehmen Sie Notarium in Ihre Freundesliste auf
vermeer   Zeige vermeer auf Karte vermeer ist männlich
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1804.jpg

Dabei seit: 04.04.2008
Beiträge: 1.516
Wohnort: über Baden lacht die Sonne, über Schwaben die ganze Welt
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Guten Abend werte Sammlerkollegen,

Im Gegensatz zu mir, sind sehr viele von Euch auch Bericht und Artikelschreiber.
Euer Wissen zum Thema Banknoten ist phänomenal und Ihr beweist dies oft mit sehr guten
Beiträgen hier im Forum!

Dann sollten wir alle doch auch dieses Wissen mit guten Beiträge im M&P Kund tun und
vor allem das Medium Printpesse als Fachjournal unterstützen bevor auch dies mangels
Nachfrage eingestellt wird.

Die paar Euro pro Ausgabe können es auch nicht ausmachen und wenn wir Alle ein wenig
beitragen so wird auch unser Teil "Banknoten" vielfältiger augenzwinkernd

Bin leider erst als Leserbriefschreiber in Erscheinung getreten, vllt gibt es demnächst mal die
Möglichkeit etwas zu veröffentlichen.

Also auch wieder meine Bitte, die ich bei der Diskussion um den Standort Deutschland an Euch hatte, jammert nicht sondern handelt.

Ich freue mich schon sehr auf viele gute Fachbeiträge von Euch im M&P
Euer Sammlerkollege
Vermeer

__________________
"Wenn man so sieht, was der liebe Gott auf der Erde alles zuläßt, hat man das Gefühl, daß er immer noch experimentiert.“
Peter Ustinov (1921-2004), engl. Schauspieler

und JA! Ich bin Vereinsmitglied , weil es mir das Forum wert ist
18.02.2013 23:05 vermeer ist offline E-Mail an vermeer senden Beiträge von vermeer suchen Nehmen Sie vermeer in Ihre Freundesliste auf
Succus
unregistriert
Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich bestelle die Zeitschrift seit Jahren, Wenn ich sie abbestelle oder nicht, egal ! Ich werde nicht ärmer oder reicher ! Manchmal ist `was dabei,manchmal auch nicht,egal ! Orden sind raus,war nicht mein Ding,egal ! Jeder hat sein Sammelgebiet und wartet auf Neuigkeiten !Das ist schwierig,denn wer kann das "liefern"? Wenn ich ein Experte bin, würde ich an den an den "Geldscheinsammler"schreiben ,und es wird wohl abgedruckt !? "Von nichts kommt nichts ".
Es gibt nicht sehr viele Geldscheinsammler (viele unterschiedliche Gebiete: Notgeld,Rosenberg,Weltbanknoten,DDR-Ersatzgeld,Briefmarkengeld,Kantinengeld
,Pflastergeld,Bettlergeld etc.).
Ich kenne mich oft gar nicht aus. Gott sei Dank,dass ich nicht bei einem Verlag arbeite und Verantwortung übernehmen muß. Das kann nicht einfach sein ,oder ?
"Die Welt verlangt Neuigkeiten,Neuigkeiten,Sensationen..............!"
Dann muß es auch noch wirtschaftlich sein !
Interessant für mich;es werden Banknoten gekauft für 100 Euro,aber für den neuen Rosenberg(ob gut oder nicht,24,90 Euro) wird gespart?
Das lag mir auf dem Herzen (ohne finanziellen Interesse).
Banknoten fetzen !
19.02.2013 00:01
dollarsammler2008
unregistriert
RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Notarium
Liebe Foren-Mitglieder,

nach all dem Gemecker über die Münzen & Papiergeld bzw. Münzen & Sammeln, muß ich als verantwortlicher Redakteur für den Teil "Der Geldscheinsammler" nun doch auch ein paar Zeilen schreiben.

Leider gibt es in Deutschland nicht genug Geldscheinsammler, geschweige denn Händler, um eine reine Papiergeld-Zeitschrift rentabel zu betreiben. Das ist ein Fakt! Und wenn hier im Forum auch noch stolz darüber berichtet wird, daß man besser die Zeitschrift abbestellt, dann wird die Situation auch nicht besser.

Es liegt mir aber fern zu lamentieren, das wird hier schon genug gemacht ....!!!!!

Schon zu Zeiten des ursprünglichen "Geldscheinsammlers" war Kritik von allen Seiten zu hören. Dem einen wurde zu viel über Notgeld geschrieben, dem anderen zu viel über moderne Banknoten usw. usw. Jeder sieht eben nur sein Sammelgebiet und denkt weniger an die Gesamtheit.
Heute wird dem alten Heft nachgetrauert. So ist das eben, den Wert einer Sache erkennt man erst mit dem Verlust ...!!

Dass "Der Geldscheinsammler" überhaupt noch existiert, ist wenigen ambitionierten Personen inkl. Autoren zu verdanken, von denen einige auch hier im Forum aktiv sind.

In Bezug auf die Aktualität der Neuheiten-Meldungen, die übrigens 7 Jahre lang von Ronny Hick bearbeitet wurden, sollte man nicht vergessen, daß man für den Druck einer Monatszeitschrift drei Wochen Vorlauf braucht!!!!

Auch der ständig wiederkehrende Bewertungsteil hat seine Berechtigung! Im freien Verkauf – also außerhalb des Abonnements – ist der Bewertungsteil der Hauptgrund für den Kauf!!!
Die Bewertungen werden übrigens tatsächlich aktualisiert. Wer das nicht glaubt, kann gern die Arbeit übernehmen!!

Ja, auch die gedruckte Rubrik "Weltbanknoten-Atlas" macht Sinn. Wenn es nach einigen Mitgliedern hier im Forum geht, bräuchten überhaupt keine Bücher und Zeitschriften mehr gedruckt werden, nur weil im Internet zum einen oder anderen Thema auch Informationen zu finden sind!! Wo soll das hinführen???? Herzlich willkommen in der Diktatur von Google, Wikipedia & Co.!!!

Ich habe in zahlreichen Gesprächen immer wieder auch die Bereitschaft betont, Mitgliedern des Forums in der Zeitschrift die Möglichkeit zur Publikation von Beiträgen zu bieten. Natürlich ist es viel einfacher zu kritisieren als selbst etwas zu leisten ... In der heutigen Zeit ist es geradezu eine Modeerscheinung – die Talk-Shows lassen grüßen.

Seit nunmehr 15 Jahren bemühe ich mich um die Fortführung des "Geldscheinsammlers". Insgesamt gesehen markiert die Zeitschrift auch den Beginn des Gietl Verlags. In der damaligen Zeit (1. Ausgabe 1986) war sowas noch möglich.

Wie ich von mehreren Seiten informiert wurde, kontaktiert das Forum-Mitglied Kai Lindman (alias Werner Kieselbach) bereits die Autoren von Gietl Verlag und DGW-Heften, weil er eine eigene Geldscheinsammler-Zeitschrift gründen will ....

Na dann, viel Erfolg !!!! :-)))))

Hans L. Besler (Grabowski)

P.S. Die zahlreichen kostenlos dem Forum aus meinem privaten Besitz überlassenen Hefte vieler Jahrgänge von "Der Geldscheinsammler" waren dann aber wohl trotzdem willkommen, oder doch nicht????


Sehr geehrter Herr Besler
Ich kann ihren Frust nach vollziehen,
aber mit ihrer Aussage das es in Deutschland nicht genug Geldscheinsammler gibt stimmt so nicht , ist Masse gleich Klasse ?Nein wir haben hier meine ich eine Elitäre Sammler Community ,
meine Erfahrungen International gesehen sind im Geldscheinhandel oder Tausch, immer wenn ich eine Anfrage wegen Banknoten stelle , das ich gefragt werde wo ich herkomme , wenn ich Deutschland erwähne hat mir das sehr oft die Tür geöffnet,ok manchmal schließt sich auch ne Tür das ist aber normal , warscheinlich weil bekannt ist das der Deutsche Sammler ein guter und zuverlässiger ist augenzwinkernd

Beim den Händlern denke ich ist das genauso , wo auch etliche der großen Deutschen Händlern hier im Forum vertreten sind , die mit ihrem reichhaltigen Sortiment International manche Händler um Längen in den Schatten stellen.

Der Standort Deutschland ist ein guter im Banknotenbereich , das es viele Spezialisten gibt, ok lasse ich gelten ,weil die Interessen ja auch verschiedene sind , aber man müßte auch mal auf die Sammler mit Wissen zugehen und das so machen wie sie wollen, bzw fragen wie möchtet ihr das denn, was interessiert euch ???

Wenn es einen anderen Kollegen gibt der auch ein Heftchen raus geben möchte finde ich das auch gut, Konkurrenz belebt das Geschäft , Monopolisten sind mir auch manchmal zu wieder. gross grinsend bzw sollte man sich mal zusammen setzen ??

Wie einer der Vorredner sagte diesen 24,95 € Gietl Verlag Banknoten Rosenberg Katalog
wenn ich mal bedenke wie oft ich den gekauft habe und nachher gemerkt habe das ich ihn gar nicht benötige und die Dinger dann hier im Forum oder an Kollgegen wieder abgegeben habe , ist egal habe ich gerne getan , worauf ich hinaus will , wenn es so einen auf englisch zumindestens geben würde , könnte ich bestimmt noch 100 stück vertreiben in der Welt,genauso verhällt sich das mit diesem Geldscheinsammler.

Zu Münzen & Sammeln ich glaube habe ich mir mal 1 oder 2 Hefte angesehen
es sit leider nichts für mich , was nicht heißen soll das dieses Heft nicht gut ist , oder nicht gut bearbeitet ist, es paßt einfach nicht in meinen Bereich.

Ich wünsche ihnen trotzdem noch viel Erfolg und Spaß an ihrer Arbeit

Mit freundlichen Grüßen
Stephan Krücken
19.02.2013 10:01
Notarium   Zeige Notarium auf Karte Notarium ist männlich
Balboa-aus-Panama-Sucher


Dabei seit: 23.05.2005
Beiträge: 28
Wohnort: Oberpfalz
Meine eBay-Auktionen:


RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Liebe Foren-Mitglieder,

Dank eines Hinweises von Rudolf Richter aus Salzburg bin ich auf die Erläuterungen von Erwin Beyer zu den ominösen Überdruck-Ausgaben Laos aufmerksam gemacht worden.
Mit Zustimmung von Herrn Beyer wird das auch in die nächste Ausgabe vom "Geldscheinsammler" unter Leserpost aufgenommen.

So funktioniert Zusammenarbeit!!!!!!!!

Es wäre wünschenswert, wenn so was öfters vorkommen würde.
Die Ergänzungen zum Rosenberg-Katalog etwa, würde ich auch jederzeit in die Zeitschrift aufnehmen, wenn sie denn von allgemeinem Interesse sind. Dazu muß man sich eben mal direkt an mich wenden, auch wenn ich nicht immer gleich antworten kann.

hans-ludwig.besler@gietl-verlag.de

Ich hatte dem Forum (damals Ronny Hick) schon vor Jahren angeboten, sogar in jeder Ausgabe vom "Geldscheinsammler" eine ganze Seite für Infos von und rund um das Forum zu reservieren. Davon wurde nie Gebrauch gemacht!!!!!!!!

Dann also bitte nicht meckern, sondern machen!!!!

Beste Grüße

Hans L. Besler (Grabowski)
20.02.2013 14:41 Notarium ist offline E-Mail an Notarium senden Homepage von Notarium Beiträge von Notarium suchen Nehmen Sie Notarium in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 5.290
Meine eBay-Auktionen:


RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Herr Besler,
Zitat:
Original von Notarium
Die Ergänzungen zum Rosenberg-Katalog etwa, würde ich auch jederzeit in die Zeitschrift aufnehmen, wenn sie denn von allgemeinem Interesse sind.

Die Korrekturen und Ergänzungen zum Rosenberg in die Zeitschrift zu packen
ist m.E. der falsche Weg. Die gehören gleich in den Katalog eingearbeitet!

Zitat:
Original von Notarium
Dann also bitte nicht meckern, sondern machen!!!!

Haben wir, bitte sehr: [Deutschland] Rosenberg 19. Auflage

Zitat:
Original von Notarium
So funktioniert Zusammenarbeit!!!!!!!!

Genau, so funktioniert`s.

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
20.02.2013 14:54 littlejohn ist offline Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
rista   Zeige rista auf Karte


images/avatars/avatar-1761.jpg

Dabei seit: 20.11.2005
Beiträge: 2.049
Wohnort: Thüringen/Erzgebirge

RE: Münzen & Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo zusammen,

ich möchte auch kurz meinen "Senf" dazugeben, es soll ja ggf. auch ein Stimmungsbild darstellen.

Eine Sammlerzeitschrift herauszugeben, die allen Ansprüchen genügt, ist wohl wie die Jagd nach dem Wolpertinger. Ich kaufe die M&S eben auch nur sporadisch im Handel, in erster Linie wegen den Bewertungen (Zielgruppe wurde somit erwischt!), die ich von Zeit zu Zeit nutze, um meine Fehllisten im Bereich der deutschen Kursmünzen zu aktualisieren, da gibt es einfach nichts Besseres.

In zweiter Linie schaue ich mir dann die Kleinanzeigen an und hier sind tatsächlich schon einige für meine Sammlung gewinnbringende Kontakte entstanden (für mein Budget leider weniger cool ) ganz einfach weil hier viele ältere Sammler inserieren, die sich wohl kaum ins Web verirren bzw. denen ein Forum zu kompliziert ist, in solchen Fällen ist ein Printmedium einfach unschlagbar.

Erst dann kommen die Fachbeiträge, von denen ich die meisten mit Interesse lese, v.a. die aus dem Bereich Notaphilie, doch für meine Zwecke direkt "verwerten" lässt sich in den seltensten Fällen etwas, da meine Sammlung zum Regionalnotgeld einfach zu speziell ausgelegt ist und ich nach Rosenberg nur mit "angezogener Handbremse" sammle. Andererseits ist die Notgeldthematik in vielen Aspekten zu speziell, als dass sie meiner Meinung nach eine breite Leserschaft im Banknotenteil ansprechen würde, ich denke, hier ist man mit den Bereichen Weltbanknoten und Noten nach Rosenberg auf der besseren Seite, weil es einfach viel mehr Sammler anspricht. {Am Rande: deshalb habe ich einen Aufsatz zum heimischen Notgeld auch in einer Heimatzeitschrift veröffentlicht, weil das der bessere Ort ist, auch des Umfanges wegen; der Traum vom Ländernotgeldkatalog für Thüringen wird wohl einer bleiben...}

Dass hier in D häufig mit alten Katalogen gearbeitet wird (Flohmarkt und auch Fachbörsen) und dass viele Sammler Ausgaben für Literatur scheuen, ist ein Fakt, der leider nicht gerade förderlich für die Printwelt ist und ich möchte Herrn Besler an dieser Stelle einmal danken, dass er den Banknoten-Teil in der M&S am Leben erhalten hat. Ich denke schon, dass der Markt im Bereich Printmedien eher klein ist und dass wenig an Gewinn einzufahren ist, auch wenn mich die zig Anzeigen in der M&S zu Euro-, Farb- und sonstigen Sammlerprägungen eher nerven, doch wenn dadurch das Medium am Leben bleibt, soll es mir recht sein - die Münzensammler sind "uns" einfach weit überlegen, das war, ist und bleibt vermutlich auch die nächsten Jahrzehnte so.

Die Idee des gegenseitigen Wissensaustausches M&S <> Forum halte ich für gut, das ist etwas, was ggf. über den Verein koordiniert werden könnte. Ob das in jeder Ausgabe der M&S sein muss, sei dahingestellt, aber warum sollte man das nicht nutzen, auch im Sinne einer Öffentlichkeitsarbeit. Ich bin mir sicher, dass wir durch die M&S-Leser noch einiges an neuen Nutzern bekommen können.

Fazit: für mich stellt die M&S ein gutes ergänzendes Medium dar, es wäre sehr schade, wenn der Papiergeldteil irgendwann entschwinden würde.

Gruß rista
20.02.2013 16:13 rista ist offline E-Mail an rista senden Beiträge von rista suchen Nehmen Sie rista in Ihre Freundesliste auf
cebcollect cebcollect ist männlich
Moneypedia-Administrator


images/avatars/avatar-1677.jpg

Dabei seit: 05.12.2013
Beiträge: 4.527
Wohnort: Paris
IBNS-Mitgliedsnummer: 11175
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


[NOTGELD] Magazin Münzen und Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Bonsoir

Das Magazin Münzen & Sammeln startet ab der März 2014 Ausgabe eine Reihe über Notgeld. In dieser Ausgabe Teil 1.

Das klingt interessant und ich hoffe die kommenden Teile sind genauso gut. Bin aber auch mal gespannt wie die dieses enorme Thema behandeln werden.

Muss wohl doch ein Abo kaufen gross grinsend

Gruss
Curt

__________________
Frankreichschild Il n'y a pas de billet en mauvais état, chaque billet a son histoire. Deutschlandschild
22.03.2014 23:05 cebcollect ist online E-Mail an cebcollect senden Beiträge von cebcollect suchen Nehmen Sie cebcollect in Ihre Freundesliste auf
Josipovac   Zeige Josipovac auf Karte Josipovac ist männlich
Ro75-Auswendigkenner


images/avatars/avatar-736.jpg

Dabei seit: 11.03.2004
Beiträge: 673
Wohnort: Deutschland
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

halte heute das neue "Münzen & Sammeln" in den Händen und staunte nicht schlecht als ich sah, dass wiederum der Preis für das Heft angehoben wurde. 2012 waren es noch EUR 5,70 und jetzt sind es bereits EUR 7,70.

Ich möchte nicht meckern, ist aber schon heftig. Freue mich jeden Monat das Heft mir am Kiosk zu kaufen, doch irgendwann ist mal echt genug.

Das leidige Thema hatten wir bereits hier im Forum und es gibt Pro und Contras. Auch werden dann Diskussionen geführt die ins Leere führen, aber dann lasst doch mal die Preistabellen der Deutschen und Euro Münzen weg! Wer braucht denn das jeden Monat? Wer von Euch blättert denn das nicht immer weg? Ich tue es, da das überhaupt nicht von Interesse ist. So viel ändert sich an den Preisen für die Münzen ja auch nicht jeden Monat. Und zudem sind das schon alleine über 60 Seiten!!! Gut, die aufgeführten Neuerscheinungen bei den Euro Münzen, ok, aber Deutschland...warum? Reicht doch alle zwei Monate oder vierteljährig. Allein schon hier würde man doch sparen.

Das Konzept wurde auch schon bestimmt überdacht beim Battenberg Verlag, doch scheint doch das ganze Erscheinungsbild immer wieder altgebacken. Irgendwie wird an "alten Gewohnheiten" festgehalten, anstatt mit der Zeit zu gehen.

Höre jetzt auf zu kritisieren, führt sowieso zu keinem Ergebnis. Fakt ist, das Heft kostet jetzt halt EUR 7,70 und der Verlag selber fand keine andere Lösung als das dem Abonnenten bzw. dem Sammler wiederum aufs Auge zu drücken. Ist halt jedoch immer wieder interessant dann zu lesen, dass im Vorwort meistens über Andere gescholten wird, jedoch der Verlag selber zu diesen Maßnahmen greift. Es tut uns ja soooo leid...ja, mir tut es auch leid hier meinen Unmut geäußert zu haben.

In diesem Sinne freuen wir uns auf 2015...auf den Mindestlohn (ist ja eine wirklich gute Sache und das meine ich ernst) und dann halt auf Tomaten und Co. die wiederum da 10 Cent mehr kosten oder der Taxifahrer 1 Euro mehr will für seine Dienstleistung oder halt das Porto erhöht wird. Freue mich immer wieder auf Neujahr...na dann, Prosit und allen einen guten Rutsch.

Josipovac

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von Josipovac: 27.12.2014 23:50.

27.12.2014 23:48 Josipovac ist offline E-Mail an Josipovac senden Beiträge von Josipovac suchen Nehmen Sie Josipovac in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Eurokontrollnummernnotierer


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 2.486
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das stimmt alles gar nicht.

Wir bekommen nächstes Jahr fast gar keine Inflation. Sprich: es wird nichts teurer. teuflisch lachend teuflisch lachend teuflisch lachend teuflisch lachend

sagt die Regierung belehrend
28.12.2014 07:11 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
Marty Marty ist männlich
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


Dabei seit: 25.08.2013
Beiträge: 891
Wohnort: Ruhrgebiet

Münzen&Sammeln Notgeld Teil 3 + 4 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

könnte mir jemand die Artikel über das Deutsche Notgeld, Teil 3 und 4 kopieren oder Scannen? Die Ausgaben habe ich irgendwie damals verpasst und möchte sie jetzt doch vervollständigen. Die befinden sich irgendwo zwischen den Heften 5/2014 und 9/2014.

Liebe Grüße

__________________
Ihr gehaltreiches Paket überraschte mich an einem tristen Tage [...]. Sogleich war ich aufgeregt und aufgemuntert, diese neuen Beyträge zu katalogiren, einzurangiren und mich dabey an dem Anschwellen [...] zu erfreuen.
Goethe, 1812 über das Sammeln
16.01.2015 18:52 Marty ist offline E-Mail an Marty senden Beiträge von Marty suchen Nehmen Sie Marty in Ihre Freundesliste auf
Fischi§   Zeige Fischi§ auf Karte Fischi§ ist männlich


images/avatars/avatar-1333.gif

Dabei seit: 05.11.2005
Beiträge: 439
Wohnort: Mecklenburg/Thüring en
Meine eBay-Auktionen:


Freudige Überraschung Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Moin, moin

wie Ihr vielleicht wisst oder auch nicht, wurde in der Ausgabe 02/15 der M&S die "Banknote des Jahres 2014" gesucht.

Dazu wurden dann auch Preise verlost (1., 2., und 3., sowie 7 weitere Gewinner).

Gestern erschien nun die neueste Ausgabe und ich wollte es kaum glauben - Fischi ist unter den ersten drei....Cool und Danke an Fortuna händeklatschend

Gruß Fischi

__________________
Suche Notgeldscheine von Heiligenstadt, Duderstadt, Dingelstädt, Worbis und Rostock, sowie Länderbanknoten von Meckl.-Schw., Meckl.-Strelitz und Thüringen winkend
21.03.2015 10:55 Fischi§ ist offline E-Mail an Fischi§ senden Beiträge von Fischi§ suchen Nehmen Sie Fischi§ in Ihre Freundesliste auf
papermoney***   Zeige papermoney*** auf Karte papermoney*** ist männlich


images/avatars/avatar-534.jpg

Dabei seit: 16.01.2007
Beiträge: 858
Wohnort: Rheinland-Pfalz
IBNS-Mitgliedsnummer: 9253
Meine eBay-Auktionen:


RE: Münzen&Sammeln Notgeld Teil 3 + 4 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Falls noch gewünscht, sende ich Dir die Artikel

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von papermoney***: 21.03.2015 11:21.

21.03.2015 11:21 papermoney*** ist offline E-Mail an papermoney*** senden Beiträge von papermoney*** suchen Nehmen Sie papermoney*** in Ihre Freundesliste auf
Marty Marty ist männlich
Kleiner-Kaplan-Ausgeber


Dabei seit: 25.08.2013
Beiträge: 891
Wohnort: Ruhrgebiet

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ganz lieben Dank. Du hast eine PN.

__________________
Ihr gehaltreiches Paket überraschte mich an einem tristen Tage [...]. Sogleich war ich aufgeregt und aufgemuntert, diese neuen Beyträge zu katalogiren, einzurangiren und mich dabey an dem Anschwellen [...] zu erfreuen.
Goethe, 1812 über das Sammeln
21.03.2015 12:49 Marty ist offline E-Mail an Marty senden Beiträge von Marty suchen Nehmen Sie Marty in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Banknote-mit-Pinzette-Anfasser


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.449
Wohnort: Niederbayern

Deutsche Mark printed by ABNCo. Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Heute möchte ich Werbung für das neue Heft Münzen und Sammeln machen.

In diesem Heft ist ein wunderbarer Artikel unseres geschätzten Forumlers mh*s über die ABNCo. Noten.
Für jeden ernsthaften Bund Sammler ein Muß.

Und wenn jeder bissl denkt..kann man eigentlich beim 49er 10er mit B-Stempel, viele Noten als nachgestempelt, falscher B-Stempel usw. enttarnen. Ums kurz zu machen. .alle 10er Serie R mit B sind keine Originale. (Das war Sammlern und Händlern früher bekannt, aber im Zeitalter des Profits, wurde dies verdrängt)

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

20.01.2016 21:58 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Banknote-mit-Pinzette-Anfasser


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 6.449
Wohnort: Niederbayern

Aktuelle Ausgabe Münzen und Sammeln Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich möchte hier auf die aktuelle Ausgabe von Münzen und Sammeln hinweisen.
Unser Nachwuchssammler und geschätzter Forumskollege Vermeer hat einen höchst lesenswerten Beitrag über das Thema: *Was wird aus meiner Sammlung nach mir* verfasst.
Spannend und interessant zu lesen.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!
Wer jedoch DM zur Nominale erworben hat, und sie mit Aufschlag verkauft, handelt moralisch verwerflich, sofern er auf einer Bank arbeitet.

18.01.2017 20:10 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
Seiten (4): « vorherige 1 2 3 [4] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Literatur » [Deutschland] M&P/M&S - Meinungen zur aktuellen Ausgabe

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH