www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Banknoten » Österreichische Banknoten » Notgeld und Lagergeld » [Linz] Hofbuchdruckerei Jos. Feichtingers Erben » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Linz] Hofbuchdruckerei Jos. Feichtingers Erben
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
RuRi RuRi ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.163
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

[Linz] Hofbuchdruckerei Jos. Feichtingers Erben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Weil auf diesen Seiten neben BN auch für NG allgemein abgefragt wurde, will ich meine Anfrage mal hier plazieren.

Mit liegen 2 auf leichtem Karton gedruckte Scheine mit Wertangabe in Heller (h) vor, die ohne Ortsbestimmung sind und nur eine Perforation J. F. E. sowie auf der Rs. einen schwer entzifferbaren faksimilierten Unterschriftenstempel "Hans Drau...."(?) aufweisen. Meine Vermutung geht Richtung 1914er NG von einem Industriebetrieb in den früheren Kronländern der ehem. Donaumonarchie, weshalb ich auch schon bei Hern Dr. Vostal angefragt habe. Ergebnis noch ausstehend. Ähnliche Scheine gibt es von Ceska Trebova / Parnik (H.P.S.), Trebnic (C.F.E. oder C.B.S.) und Usti nad Orlici (J.H.S.), wobei nur die Scheine von Parnik ohne weiteren Text sind (Danek/Holna Nr.71).
Aus Österreich sind mir nur die 1914er Scheine der Berndorfer MW Fabrik bekannt.
Vielleicht gibt es unter den Forumlern jemand, der zufällig das kennt oder eine Meinung dazu hat. Vielen Dank im voraus.

Dateianhang:
jpg Österreic...jpg (306 KB, 166 mal heruntergeladen)


__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RuRi: 01.05.2014 11:24.

28.04.2014 11:27 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.368
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: ja

Jos. Feichtingers Erben Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das Jahr kann ich leider nicht sagen.
Die Unterschrift stammt von Hans Drouot, seineszeichens Besitzer der Hofbuchdruckerei Jos. Feichtingers Erben, Linz.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
01.05.2014 10:53 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
Thailand-Gedenkausgaben-Freak


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.163
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

Themenstarter Thema begonnen von RuRi
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

das ist eine sehr gute Nachricht, herzlichen Dank Kniefall .
Der Notgeldkatalog von Karl Jaksch ist einfach zu umfangreich und ich war auf 1914 fixiert.

Die Scheine sind katalogisiert J-534 1.Ausgabe o.D., es sind die Nominale zu 1,2,6,10 und 20h auf färbigem Karton gelistet und mit "R" bewertet. Könnten aus 1916/18 sein, also vor der großen NG Periode. Die zweite Ausgabe auf Papier ist 1920 datiert.

Wäre dann richtig, wenn man Anfrage und Antwort zu NG Österreich verlegt, danke.

Grüße

PS: will noch nachtragen, dass die spätereen Autoren wie Kreunz und Scholz (mit einem Fehler 8h statt 6h) die Angaben aus dem Jaksch übernommen hatten. Nur Mayer, Wien, 2009, kannte die Ausgabe und hat die Nominale von 2-20h + 1x Rs abgebildet. Bewertung 120 Punkte,
Kreunz 40 Punkte und Scholz RRR, was abr nichts aussagt, denn er hat RRR bei Traisen z.B. mit € 25,- angegeben teuflisch lachend

Der größte Fehler dieser Leute war und ist, dass man auf Ortsverzeichnisse wegen der vielen Arbeit verzichtet. Dabei hätte es genügt, wenn man - wie beim österr. Kleingeld - nur ein kleines Verzeichnis mit z.B. "Ohne Ortsangabe" angehängt hätte. Mayer hat zwar eines angehängt, aber es ist nicht aussagekräftig, weil im gegenständlichen Falle nur die Firma als Text angegeben ist.

__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von RuRi: 01.05.2014 13:33.

01.05.2014 11:31 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
WORLDNOTES   Zeige WORLDNOTES auf Karte WORLDNOTES ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-832.jpg

Dabei seit: 20.06.2005
Beiträge: 5.894
Wohnort: NRW
IBNS-Mitgliedsnummer: 10012

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Beim Katalog von Scholz sind die Noten auch angegeben mit RRR

Die Werte sind aber 1h, 2h, 8h, 10h und 20h ohne Datumsangabe


es gibt sie wohl auch auf weißem Papier

Da sind die Werte 1h, 2h, 10h, 20h und 50h mit 22,00€
mit Datum 20.4.1920 - 31.12.1920

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von WORLDNOTES: 01.05.2014 18:27.

01.05.2014 18:25 WORLDNOTES ist offline E-Mail an WORLDNOTES senden Beiträge von WORLDNOTES suchen Nehmen Sie WORLDNOTES in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Banknoten » Österreichische Banknoten » Notgeld und Lagergeld » [Linz] Hofbuchdruckerei Jos. Feichtingers Erben

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH