www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Banknoten » Österreichische Banknoten » Österreichische Banknoten ab 1900 » Alliierte Militärbehörde » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Alliierte Militärbehörde
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Lord Vader   Zeige Lord Vader auf Karte Lord Vader ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1519.gif

Dabei seit: 29.05.2005
Beiträge: 10.680
Wohnort: Österreich

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Wurden sie aber nicht, erst nachher und waren bis 1947 om Umlauf

__________________
Gruß
Roland
19.09.2009 21:51 Lord Vader ist offline E-Mail an Lord Vader senden Beiträge von Lord Vader suchen Nehmen Sie Lord Vader in Ihre Freundesliste auf
littlejohn   Zeige littlejohn auf Karte littlejohn ist männlich
Lire-Null-Wegstreicher


images/avatars/avatar-1490.jpg

Dabei seit: 15.07.2009
Beiträge: 3.965
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Danke für die Info Kniefall

__________________
Wer kämpft kann verlieren,wer nicht kämpft hat schon verloren!
19.09.2009 21:57 littlejohn ist online Beiträge von littlejohn suchen Nehmen Sie littlejohn in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Super Moderator


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.084
Wohnort: Bayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

...im österr. Banknoten-Katalog von unserem Mitglied steht,

"In Umlauf wurden diese Noten ab Mai 1945 gebracht."

"Die Noten von 10 bis 1.000 Schilling waren bis 20 Dezember 1945, jene von 50 Groschen bis 5 Schilling bis 2. Dezember 1947 in Umlauf."

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
20.09.2009 13:45 thurai ist online E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von Huehnerbla
Österreich Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von littlejohn
Denn genau genommen wurde Österreich ja erst mit dem Kriegsende am 08.05.1945 wieder als unabhängiger Staat hergestellt.

Das kann man als Datum nicht ganz so 100%-ig festnageln.
- 27. April 1945 - Unabhängigkeitserklärung durch Karl Renner
- 29. April 1945 - Übergangsregierung wird eingesetzt
- 29. April 1945 - die Sowjetunion erkennt die Übergangsregierung an
- 1. Mai 1945 - die Verfassung tritt in Kraft (mit Fassung von 1929)
- 20. Oktober 1945 - die West-Alliierten erkennen die Übergangsregierung an

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
20.09.2009 14:50 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.019
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

Specimen der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Specimen Fans,

ich habe da ein Heft mit 9 Scheinen der Alliierten Militärbehörde 1944 mit allen Nominalen 50 Groschen bis 1000 Schilling, ausgenommen der 25 Schillingschein, alle mit Perforation SPECIMEN und alle mit Wasserzeichen Wellen und Nullnummern. Es soll noch eine Ausfertigung mit dem 25er gegeben haben.
Kennt jemand diese Ausgaben und gibt es auch Specimen oder Scheine mit MUSTER Aufdruck und SPECIMEN Perforation mit dem Wasserzeichen MILITARY AUTHORITY ?

Dateianhänge:
jpg 1944 Alliierte Militätbehörde, Specimenheft.jpg (80 KB, 653 mal heruntergeladen)
jpg 1944 Alliierte Militätbehörde, Specimenheft, Inhalt.jpg (166 KB, 685 mal heruntergeladen)


__________________
RuRi
07.11.2009 19:01 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
Hercule Hercule ist männlich


Dabei seit: 08.02.2006
Beiträge: 524
Wohnort: OWL

RE: Neue Errungenschaft (Österreich) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Also ich hatte mal Scheine mit Muster-Perforation und Muster-Aufdruck!

Gruß
Hercule

Dateianhang:
jpg Österreich_Muster.jpg (259,37 KB, 663 mal heruntergeladen)
07.11.2009 19:58 Hercule ist offline E-Mail an Hercule senden Beiträge von Hercule suchen Nehmen Sie Hercule in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.019
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

RE: Neue Errungenschaft (Österreich) Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Hercule
Also ich hatte mal Scheine mit Muster-Perforation und Muster-Aufdruck!


Danke, diese Art wurde in den letzten Jahren bekannt und es gibt alle Nominale. Meine Frage zu allen Ausführungen betraf aber das jeweilige Wasserzeichen, s.o.

Mit dem WZ MILITARY AUTHORITY kenne ich bisher nur 50 Groschen und 2 Schilling. Wahrscheinlich gab es alle Nominale kopfkratzend

Vielleicht weiß specimen chris mehr?

Dateianhänge:
jpg 258a 50 Gr. 1944, SPECIMEN.jpg (105,10 KB, 618 mal heruntergeladen)
jpg 260a 2 Sch. 1944 SPECIMEN.jpg (113 KB, 623 mal heruntergeladen)


__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von RuRi: 08.11.2009 14:45.

08.11.2009 13:27 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
RuRi RuRi ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-694.jpg

Dabei seit: 12.08.2007
Beiträge: 1.019
Wohnort: Salzburg, Österreich
IBNS-Mitgliedsnummer: keine

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Nachtrag:
Mir liegt noch eine andere Form eines Alliierten Specimens aus Österreich vor. Der US Händler Ian Marshall hatte mir vor Jahren eine Kopie davon geschicht. Hier ist die Perforation wesentlich kleiner, die so genannte Muster KN re. oben und li. unten gänzlich verschieden, oben eine zusätzliche Nummer und 2 hs. Daten kopfkratzend

Grüße

Dateianhänge:
jpg 267 1000 Schilling 1944, SPECIMEN, Vs..jpg (113 KB, 602 mal heruntergeladen)
jpg 267 1000 Schilling 1944, SPECIMEN, Rs..jpg (93,30 KB, 589 mal heruntergeladen)


__________________
RuRi

Dieser Beitrag wurde 3 mal editiert, zum letzten Mal von Huehnerbla: 09.11.2009 11:31.

08.11.2009 14:25 RuRi ist offline E-Mail an RuRi senden Beiträge von RuRi suchen Nehmen Sie RuRi in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von Huehnerbla
Specimen der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

damit diese Beiträge auch später wiedergefunden werden können, habe ich mir erlaubt die Beiträge über Specimen der Alliierten Militärbehörde für Österreich in ein eigenes Thema auszulagern.

Gruß
Huehnerbla (Admin)
09.11.2009 11:34 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
CGU   Zeige CGU auf Karte
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1715.jpg

Dabei seit: 22.12.2006
Beiträge: 1.564
Wohnort: westlicher Oberrhein

Und nochmals: Banknoten der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

So, zuerst (hoffentlich) alles zum Thema im Forum durchgesehen, doch etwas vermisse ich:

Zitat:
Original von ohrgasmus
Die Scheine wurden sowohl in Amerika als auch in England (alles bis auf den 25er) hergestellt. Forbes druckte die 50 Groschen, 1 und 2 Schilling Scheine, das Bureau of Engraving die 25 Schilling Noten. Es existieren Scheine zu 50 Groschen, 1, 2, 5, 10, 25, 50, 100 und 1000 Schilling.


Könnte mir jemand verraten, wer die Scheine in England gedruckt hat (gedruckt haben soll) ? kopfkratzend

Eigentlich kämen da nur 3 Druckereien in Frage, oder ? gross grinsend

Ein für jeden Hinweis dankbarer

CGU

__________________
"Quant à la monnaie, elle fera évidemment ce qu'on lui dira de faire."
Vereinsmitglied Nr.33
23.08.2010 18:14 CGU ist offline E-Mail an CGU senden Beiträge von CGU suchen Nehmen Sie CGU in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 10.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Themenstarter Thema begonnen von Huehnerbla
RE: Und nochmals: Banknoten der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

meines Wissens ist das nie veröffentlicht worden. In meiner Literatur findet sich immer nur der Hinweis, dass die Scheine in England gedruckt wurden. Wo genau steht nirgends.

__________________
Mitglied im Internationalen Banknoten-Sammlerverein banknotesworld e.V.
-
Fachliteratur kann man nie genug haben.
24.08.2010 13:32 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
mh*s   Zeige mh*s auf Karte mh*s ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-884.gif

Dabei seit: 11.07.2008
Beiträge: 1.053
Wohnort: 8300 Erlpeter
IBNS-Mitgliedsnummer: LM 112

RE: Und nochmals: Banknoten der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von CGU
Könnte mir jemand verraten, wer die Scheine in England gedruckt hat (gedruckt haben soll) ?

Hallo CGU,
da ich (in einer älteren Preisliste) mal einen 1000-Schilling-Arbeits-Probe-Schein fand ... und diesen in meinem Danzig-Katalog auf S. 142 abbildete, kommt m. M. nur Bradbury, Wilkinson & Co. Ltd. in Frage.
Diese hatten auch die Gulden-Banknoten für Danzig gedruckt - die Probedrucke haben die ähnlichen handschriftlichen Kennzeichnungen.
> Bildchen unten zeigt das Ausfertigungs-Datum 27.8.45 !

berste Grüße:
mh*s

Dateianhang:
jpg 1000 Schilling 44.jpg (497 KB, 707 mal heruntergeladen)


__________________
Geld ist der sechste Sinn.
Der Mensch muß ihn haben, denn ohne ihn kann er die anderen fünf nicht voll ausnützen.

W. S. Maugham 1874–1965

24.08.2010 13:59 mh*s ist offline E-Mail an mh*s senden Homepage von mh*s Beiträge von mh*s suchen Nehmen Sie mh*s in Ihre Freundesliste auf
CGU   Zeige CGU auf Karte
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1715.jpg

Dabei seit: 22.12.2006
Beiträge: 1.564
Wohnort: westlicher Oberrhein

Und nochmals: Banknoten der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
meines Wissens ist das nie veröffentlicht worden. In meiner Literatur findet sich immer nur der Hinweis, dass die Scheine in England gedruckt wurden. Wo genau steht nirgends.

Dann habe ich also diesmal nichts übersehen; sehr erfreulich fröhlich

Zitat:
Original von mh*s
da ich (in einer älteren Preisliste) mal einen 1000-Schilling-Arbeits-Probe-Schein fand ... und diesen in meinem Danzig-Katalog auf S. 142 abbildete, kommt m. M. nur Bradbury, Wilkinson & Co. Ltd. in Frage.
Diese hatten auch die Gulden-Banknoten für Danzig gedruckt - die Probedrucke haben die ähnlichen handschriftlichen Kennzeichnungen.


Mit bescheidenerem Vergleichsmaterial hatte ich das Gefühl, es ist nicht TDLR.
Probedrucke mit ähnlichen handschriftlichen Kennzeichnungen, das ist ausgezeichnet. händeklatschend
Also höchste Wahrscheinlichkeit: BWC.

Herzlichen Dank für die Antworten fröhlich fröhlich

CGU

__________________
"Quant à la monnaie, elle fera évidemment ce qu'on lui dira de faire."
Vereinsmitglied Nr.33
24.08.2010 15:22 CGU ist offline E-Mail an CGU senden Beiträge von CGU suchen Nehmen Sie CGU in Ihre Freundesliste auf
principe principe ist männlich
Administrator


Dabei seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.065
Wohnort: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi,

Zitat:
Also höchste Wahrscheinlichkeit: BWC.


Ich glaube, die Noten wurden doch bei de la Rue gedruckt. Es gibt Specimen- Ausgaben mit dem Siegel der Druckerei.

Gruß,

Principe
24.08.2010 20:16 principe ist offline E-Mail an principe senden Beiträge von principe suchen Nehmen Sie principe in Ihre Freundesliste auf
CGU   Zeige CGU auf Karte
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1715.jpg

Dabei seit: 22.12.2006
Beiträge: 1.564
Wohnort: westlicher Oberrhein

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von principe
Ich glaube, die Noten wurden doch bei de la Rue gedruckt. Es gibt Specimen- Ausgaben mit dem Siegel der Druckerei.


Specimen-Ausgaben für welche Nominale ? fröhlich

Und wo sind / wären diese Specimen zu sehen ? fröhlich

Gruß

CGU

__________________
"Quant à la monnaie, elle fera évidemment ce qu'on lui dira de faire."
Vereinsmitglied Nr.33
24.08.2010 22:12 CGU ist offline E-Mail an CGU senden Beiträge von CGU suchen Nehmen Sie CGU in Ihre Freundesliste auf
principe principe ist männlich
Administrator


Dabei seit: 26.07.2005
Beiträge: 2.065
Wohnort: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo CGU,

Bei Spink's werden demnächst solche Specimen - Ausgaben versteigert.

LOT 16:
Zitat:
Allied Military currency, Austria, specimen 50 groschen, 1,20 and 100 schilling, series of 1944, (Pick 102,103,107,110, Schwan-Boling 212,214,219s1,222s1), almost uncirculated, the first three with De la Rue seal, last perforated CANCELLED, scarce (4)


LOT 20:
Zitat:
Allied Military currency, Austria, specimen 50 groschen, 1,10,20 and 100 schilling, series of 1944, all with De la Rue seal , also Russian Occupation 1 reichsmark (2)


Die Scheine stammen aus der Warburton-Sammlung. Bilder solcher Scheine mit dem De la Rue-Siegel werden nicht gezeigt, können aber bestimmt angefordert werden.

Gruß,

Principe
29.08.2010 19:28 principe ist offline E-Mail an principe senden Beiträge von principe suchen Nehmen Sie principe in Ihre Freundesliste auf
CGU   Zeige CGU auf Karte
Chatham-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1715.jpg

Dabei seit: 22.12.2006
Beiträge: 1.564
Wohnort: westlicher Oberrhein

Und nochmals: Banknoten der Alliierten Militärbehörde Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

@ principe

Herzlichen Dank fröhlich fröhlich fröhlich

Gruß

CGU

__________________
"Quant à la monnaie, elle fera évidemment ce qu'on lui dira de faire."
Vereinsmitglied Nr.33
29.08.2010 20:31 CGU ist offline E-Mail an CGU senden Beiträge von CGU suchen Nehmen Sie CGU in Ihre Freundesliste auf
winti   Zeige winti auf Karte winti ist weiblich
Reisebank-Besucher


Dabei seit: 12.05.2011
Beiträge: 145
Wohnort: Bregenz

Wasserzeichen Military ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Zusammen!

Habe kleines Problemchen heulend heulend heulend
Kann mir jemand einen guten Tip geben, wie ich das WZ Military Authority gut beim 1er und 2er AMB 1944 finden kann? Kniefall Kniefall

Ich habe je 2 x den 1er und 2x den 2er. Bei einem 2er kann ich das WZ am linken Rand oben lesen. Hat zwar auch etwas gedauert bis ich es gefunden habe. Aber bei meinen 3 anderen Scheinchen finde ich es nicht. bong-bong bong-bong bong-bong Bin mir sicher, dass es welche mit WZ Military ... sind, da ich sie von einem seriösen Sammlerkollegen habe. WZ Wellenlinien sind es nicht, da kenn ich das WZ, da sieht man es gut.

Danke für eure Hilfe
Gruß Winti Österreich-Flagge

__________________
"Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, dass man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird." Henry Louis Mencken
11.06.2011 17:04 winti ist offline E-Mail an winti senden Beiträge von winti suchen Nehmen Sie winti in Ihre Freundesliste auf
stefanobreil stefanobreil ist männlich
Reisebank-Besucher


images/avatars/avatar-1203.gif

Dabei seit: 09.08.2010
Beiträge: 129

RE: Wasserzeichen Military ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Winti,

Das Problem habe ich auch schon diese Woche gehabt. Hab mir jetzt eine vernünftige UV-Lampe gekauft und find es nicht.
Hoffe uns kann wer helfen.
Die Wellenlinien verlaufen über den ganzen Schein und sind einfach zu sehen.
Kann man jetzt einfach ausgehen, wenn keine Wellen zu sehen sind das es das andere Wasserzeichen ist?
Hab 50 Stück 1 Schilling, aber nur 12 mit Wellenlinien den Rest sehe ich nicht.
Hab dann noch 20 Stück 2 Schilling und hab das selbe Problem bei 5 ersichtlich mit Wellenlinien und der Rest???

Danke schon mal.

Schöne Grüße
Stefanobreil
11.06.2011 19:21 stefanobreil ist offline Beiträge von stefanobreil suchen Nehmen Sie stefanobreil in Ihre Freundesliste auf
winti   Zeige winti auf Karte winti ist weiblich
Reisebank-Besucher


Dabei seit: 12.05.2011
Beiträge: 145
Wohnort: Bregenz

RE: Wasserzeichen Military ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hi Stefanobreil!

Mensch, bin ich froh, dass ich nicht alleine "blind" bin. gross grinsend gross grinsend gross grinsend gross grinsend gross grinsend

Mit UV-Lampe sieht man nichts, das stimmt.

LG Winti

__________________
"Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, dass man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird." Henry Louis Mencken
11.06.2011 19:23 winti ist offline E-Mail an winti senden Beiträge von winti suchen Nehmen Sie winti in Ihre Freundesliste auf
nick1k nick1k ist männlich
Wasserzeichenliebhaber


images/avatars/avatar-850.jpg

Dabei seit: 22.01.2004
Beiträge: 8.332
Wohnort: terra

RE: Wasserzeichen Military ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von winti
Bei einem 2er kann ich das WZ am linken Rand oben lesen. Hat zwar auch etwas gedauert bis ich es gefunden habe. Aber bei meinen 3 anderen Scheinchen finde ich es nicht.

Vielleicht liegt es ja daran, das das Wasserzeichen nicht auf allen Scheinen zu sehen ist, weil der Papierbogen nicht ganz so eng mit dem Wasserzeichen bzw Schriftzug bestückt wurde... augenzwinkernd

Jedenfalls ist das m. Wissens bei den für Deutschland ausgegebenen Banknoten der Alliierten Militärbehörde so...

Grüße lächelnd augenzwinkernd
nick1k

__________________
Bekanntlich steht die glänzende Situation eines Staates immer in einem gerechten Verhältnis zur Höhe seiner Schulden
HONORÉ DE BALZAC (1799-1850)
11.06.2011 23:39 nick1k ist offline E-Mail an nick1k senden Beiträge von nick1k suchen Nehmen Sie nick1k in Ihre Freundesliste auf
winti   Zeige winti auf Karte winti ist weiblich
Reisebank-Besucher


Dabei seit: 12.05.2011
Beiträge: 145
Wohnort: Bregenz

RE: Wasserzeichen Military ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo nick1k!

Das wäre eine logische Erklärung dafür. Heute vormittag hat mein Mann mit Lupe, sowie waren mein Bruder und Schwägerin da und alle haben sie geschaut und nichts gefunden. heulend Nach etlichen Minuten hat jeder aufgegeben!

So, dann kann ich meine Scheinchen in das Album ablegen. Ich habe sie schon seit einer Woche und wollte sie erst einsortieren, wenn ich das WZ gefunden habe.

Danke und LG Winti

__________________
"Der Hauptwert des Geldes besteht in der Tatsache, dass man in einer Welt lebt, in der es überbewertet wird." Henry Louis Mencken
12.06.2011 12:17 winti ist offline E-Mail an winti senden Beiträge von winti suchen Nehmen Sie winti in Ihre Freundesliste auf
Lord Vader   Zeige Lord Vader auf Karte Lord Vader ist männlich
100.000-US-Dollars-Besitzer


images/avatars/avatar-1519.gif

Dabei seit: 29.05.2005
Beiträge: 10.680
Wohnort: Österreich

RE: Wasserzeichen Military ... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Es ist in der Tat nur ganz schwach zu sehen und dürft auch über mehrere Scheine gehen, denn bei meinem 1 Schilling ist nur "ority" zu sehen.

__________________
Gruß
Roland
12.06.2011 17:17 Lord Vader ist offline E-Mail an Lord Vader senden Beiträge von Lord Vader suchen Nehmen Sie Lord Vader in Ihre Freundesliste auf
mh*s   Zeige mh*s auf Karte mh*s ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-884.gif

Dabei seit: 11.07.2008
Beiträge: 1.053
Wohnort: 8300 Erlpeter
IBNS-Mitgliedsnummer: LM 112

Waterlow & Sons Ltd. London Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

für den Druck der 50-Schilling-Scheine konnte ich nun ein Dokument finden, welches Waterlow & Sons als Druckerei und die Lieferung an die Bank von England benennt. Somit hätten wir jetzt mind. 3 Druckereien, die für den Druck der AMB-Scheine infrage kommen. W&S wurde 1961 von DLRue übernommen. Den Stempel oder Aufdruck von DLRue habe ich noch nicht gesehen - sollte hier aber gezeigt werden ...

Schw/Bol geben C/33 als höchste Blocknummer an; ich fand C/35 960001...C/35 1000000 als letzte Lieferung vom 9. Jan. 1945.
Für die 20-Schilling-Scheine finde ich D/55 960001...D/55 1000000 als höchste Nummer, statt D/52 bei S/B.
S/B geben weiterhin 73/H als höchste Blocknummer für den 5-Schilling-Schein an ... ich fand 83/H 450,001 bis 83/H 500,000 --- immer in Kisten zu 50.000 Stück
Die Blocknummern E/26...E/61 für den 10er kann ich bestätigen: E/26 000001 bis E/61 1000000, ebenso die angegebene Blocknummer B/19 für den 100er, aber nur bis B/19 750000.
S/B geben für den 1-Schilling-Schein dann eine Auflage von 200,0 Mio Stück an, das erscheint mir viel (wurden doch vergleichsweise für den 1-Mark-AMB-Schein nur max./ca. 160,0 Mio Stück gedruckt ... für Deutschland); die Dokumente zeigen auch, daß aus der Startauflage 25,0 Mio 1-Schilling-Scheine geliefert wurden --- in Kisten mit der Bezeichnung K/585...K/1001; bei den 2-Schilling-Scheinen wurden aus dem Erstauftrag 28,0 Mio, und für den 2. Auftrag 20,0 Mio geliefert; die Listen zeigen: „unnumeriert“ und die Kisten hatten die Bezeichnung „J/1“ bis „J/801“.

Auf den Lieferscheinen (außer eben beim 50er) ist keine Druckerei vermerkt. Hinweise auf die 50-Groschen-Scheine (L/ ?) und 1000 Schilling (A/01) konnte ich nicht finden. Auch leider keine Hinweise auf Austausch-/Ersatznoten ...

beste Grüße
mh*s

Dateianhang:
jpg 50Schilling44.jpg (338 KB, 307 mal heruntergeladen)


__________________
Geld ist der sechste Sinn.
Der Mensch muß ihn haben, denn ohne ihn kann er die anderen fünf nicht voll ausnützen.

W. S. Maugham 1874–1965

20.01.2015 13:03 mh*s ist offline E-Mail an mh*s senden Homepage von mh*s Beiträge von mh*s suchen Nehmen Sie mh*s in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Signatur-Vergleicher


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 4.474
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Interessant im Zusammenhang mit den Militärnoten finde ich auch,
das im März 1945 in den USA in der Zeitschrift Popular Science in den Kleinanzeigen bei Hobby, bereits Faksimile des Allierten Militärgeldes für Deutschland, Italien, Frankreich und Japan (für die kommende Invasion!!!!) angeboten wird.

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!

"Der Betrug, der hüllt sich täuschend ein in große Worte und in der Sprache rednerischer Schmuck."
Friedrich Schiller

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von QQQAA: 10.03.2016 22:15.

10.03.2016 15:48 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 1.998
Wohnort: Braunschweig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hier ein paar Infos zu den Franc Ausgaben:

The "flag ticket" franc (French: Billet drapeau) was a currency issued by the United States for use in Allied-occupied France in the wake of the Battle of Normandy.

Das war ab dem 6.8.1944!
Die Noten waren natürlich schon vorher fertig
und die ersten Serien der anderen AM-Ausgaben
mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch.

Das war halt geplant. Auf den anderen AM-Noten steht dann auch 1944.

Hier gab es auch richtige SPECIMEN mit 0KN.
Das sollte es von den anderen AM-Ausgaben wohl auch geben?
https://en.wikipedia.org/wiki/AM-Franc

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von xxxepf: 10.03.2016 22:08.

10.03.2016 22:05 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
QQQAA
Signatur-Vergleicher


Dabei seit: 06.06.2012
Beiträge: 4.474
Wohnort: Niederbayern

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du bist a richtige Spürnase! händeklatschend

__________________
Im Einkauf liegt der Gewinn!!

"Der Betrug, der hüllt sich täuschend ein in große Worte und in der Sprache rednerischer Schmuck."
Friedrich Schiller
10.03.2016 22:14 QQQAA ist offline E-Mail an QQQAA senden Beiträge von QQQAA suchen Nehmen Sie QQQAA in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 1.998
Wohnort: Braunschweig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Ich meine mich zu erinnern, dass es bei den japanischen Am-Noten A und B Ausgaben gab
und dass die A Ausgaben sogar von 1943 waren (ich kann mich aber auch täuschen).
Jedenfalls gibt es einen Artikel von Herbert A. Friedmann
(der mit den britischen WWI- Fälschungen der RBN zu 20M)
http://www.psywarrior.com/WWIIAlliedBanknotes.html
mit einem schönen Bild zu Operation Toy Horse.
So ähnlich dürften die Bögen der dt AM Noten auch ausgesehen haben.
Interessant ist auch der Werdegang der Noten.

Gruß Ralph

__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
10.03.2016 22:58 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
mh*s   Zeige mh*s auf Karte mh*s ist männlich
1.000-DM-Jäger


images/avatars/avatar-884.gif

Dabei seit: 11.07.2008
Beiträge: 1.053
Wohnort: 8300 Erlpeter
IBNS-Mitgliedsnummer: LM 112

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von xxxepf
... So ähnlich dürften die Bögen der dt AM Noten auch ausgesehen haben.
Interessant ist auch der Werdegang der Noten.

Gruß Ralph


das ist richtig,
die kleinformatigen deutschen AM-Scheine wurden - wie die italienischen und französischen zuvor auch -
in Nutzen zu 10 quer x 10 hoch und die großformatigen entsprechend (da doppelt so breit) 5 quer x 10 hoch gedruckt. Bei den 10-Militärmark-Scheinen waren auf dem Bogen anfangs 7 quer x 9 hoch und später ab der KN 051008001 bis 077800000 dann 7 quer x 10 hoch.
Es wäre interessant zu wissen, in welcher Nutzenzahl die Sowjets gedruckt haben.

beste Grüße
mh*s

__________________
Geld ist der sechste Sinn.
Der Mensch muß ihn haben, denn ohne ihn kann er die anderen fünf nicht voll ausnützen.

W. S. Maugham 1874–1965

11.03.2016 11:29 mh*s ist offline E-Mail an mh*s senden Homepage von mh*s Beiträge von mh*s suchen Nehmen Sie mh*s in Ihre Freundesliste auf
xxxepf   Zeige xxxepf auf Karte xxxepf ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1660.jpg

Dabei seit: 27.05.2011
Beiträge: 1.998
Wohnort: Braunschweig

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Diese hat qqqaa ausgegraben.
Vielleicht liefert dies einen zusätzlichen Ansatz-

Dateianhang:
jpg Specimens military.jpg (109 KB, 109 mal heruntergeladen)


__________________
Mensch, sei helle! Draußen is''s duster! (Agnes)
11.03.2016 21:04 xxxepf ist offline E-Mail an xxxepf senden Beiträge von xxxepf suchen Nehmen Sie xxxepf in Ihre Freundesliste auf
Seiten (2): « vorherige 1 [2] Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Banknoten » Österreichische Banknoten » Österreichische Banknoten ab 1900 » Alliierte Militärbehörde

Impressum

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH