www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » [Drucktechnik] Banknotenpapier » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen [Drucktechnik] Banknotenpapier
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
Ex-Forumsmitglieder
unregistriert
[Drucktechnik] Banknotenpapier Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine Frage hätte ich da mal an Euch....

Was ist denn ramie-faser-papier !!?? Das habe ich ja noch nie gehört.

Gruss
Matthias
07.11.2003 07:42
sralfalo   Zeige sralfalo auf Karte sralfalo ist männlich
Auktionsnummernauswendiglerner


images/avatars/avatar-34.jpg

Dabei seit: 30.10.2003
Beiträge: 757
Wohnort: hamburch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

imho dieses typische strukturierte papier, auf welchem auch alle franzoesischen banknoten des letzten jahrhunderts gedruckt wurden

lars

__________________

Wer Signaturen nachmacht oder verfaelscht oder nachgemachte oder verfaelschte Signaturen sich verschafft und in den Verkehr bringt, wird bestraft!

07.11.2003 11:43 sralfalo ist offline E-Mail an sralfalo senden Beiträge von sralfalo suchen Nehmen Sie sralfalo in Ihre Freundesliste auf
sralfalo   Zeige sralfalo auf Karte sralfalo ist männlich
Auktionsnummernauswendiglerner


images/avatars/avatar-34.jpg

Dabei seit: 30.10.2003
Beiträge: 757
Wohnort: hamburch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

habe was gefunden:
http://www.fashion-base.de/Modelexikon/ramie.htm

__________________

Wer Signaturen nachmacht oder verfaelscht oder nachgemachte oder verfaelschte Signaturen sich verschafft und in den Verkehr bringt, wird bestraft!

07.11.2003 13:33 sralfalo ist offline E-Mail an sralfalo senden Beiträge von sralfalo suchen Nehmen Sie sralfalo in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.561
Wohnort: Bayern

Fragezeichen Ramie-Faser-Papier.....???? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo sralfalo,

dieses von Dir zitierte ramie-faser-papier höre ich auch zum ersten Mal, es ist mir nicht bekannt, denn dieser Ausdruck kommt N I R G E N D S vor, ich habe alle meine "offiziellen" Unterlagen "gewälzt", konnte aber nirgendwo etwas von Ramiefaser - Papier lesen, wo hast Du das her...????

Die Deutsche Bundesbank z. B. schreibt nur, ""Es wird reines Baumwollpapier verwendet, das neben einer hohen mechanischen Widerstandsfähigkeit ( Einreiß.- Knitterfestigkeit, Beständigkeit gegen mehrfaches Falten) eine besondere Oberflächenbeschaffenheit, einen charakteristischen Klang und eine weitgehende Beständigkeit gegen Feuchtigkeit aufweist.
Die flächenbezogene Papiermasse beträgt 82 bzw. 85 g/m2.

Das Papier für die BBk I Serie wurde in der Anfangsphase von den Firmen Staffel, Portals, Louisenthal und Arjomari hergestellt, welche alle miteinander in Konkurrenz standen, da ja jeder die Bundesdruckerei + G & D beliefern wollte.

Der Papierhersteller Staffel ging aber bald schon in Konkurs und auch Arjomari und Portals stellten nur noch in der "Testphase" Papier zum Druck für die Banknoten mit Datum 1960 her.....

Ab dem Druckdatum 1970 stellte N U R noch die Papierfabrik ""Louisenthal"" das Papier für unsere Banknoten her, übrigens eine Tochterfirma von G & D.

Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
07.11.2003 15:06 thurai ist offline E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
sralfalo   Zeige sralfalo auf Karte sralfalo ist männlich
Auktionsnummernauswendiglerner


images/avatars/avatar-34.jpg

Dabei seit: 30.10.2003
Beiträge: 757
Wohnort: hamburch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

also zur frage, was das ramie papier ist, ist ja alles gesagt: stellt euch einfach die scheine der banque de france vor

bei den von arjomari hergestellten 20ern der serie 1960 ist eindeutig zu erkennen, dass die oberflaeche der scheine nicht glatt, sondern strukturiert - aehnlich den franzosenscheinen ro255/256, nur nicht so ausgepraegt - ist

ich weiss natuerlich nicht, ob es bei allen von arjomari hergestellten 20ern der fall ist, meiner(G 2146890 J) jedenfalls ist eindeutig mit blossem auge erkennbar strukturiert

bei meinem 5er von arjomari ist anderes papier zur verwendung gekommen, ich habe allerdings auch nur die serie mit uv-aktiver kn, ich nehme stark an, dass 262a (nicht fluoreszierend, genau wie mein 20er) ebenfalls auf ramie-faser-papier gedruckt wurde

alles klar? augenzwinkernd

lars

__________________

Wer Signaturen nachmacht oder verfaelscht oder nachgemachte oder verfaelschte Signaturen sich verschafft und in den Verkehr bringt, wird bestraft!

07.11.2003 17:17 sralfalo ist offline E-Mail an sralfalo senden Beiträge von sralfalo suchen Nehmen Sie sralfalo in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.561
Wohnort: Bayern

Daumen hoch! Ramie-Faser-Papier.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo sralfalo,

das Arjomari Papier ist bei Deinem 20 iger normal.

Dein Schein hat weder fluoreszierende Fasern im Papier, noch eine fluoresz. KN...!!

Diese erste Serie geht von der KN G 0000001 A bis H 9999999 D und es gibt von dieser Serie ohne jede Fluoreszenz auch Ersatznoten, die KN geht von Z 0000001 A bis Z 2904000 A...

Dieser 20 iger ist die E I N Z I G S T E Banknote von 1960 OHNE jede Fluoreszenz...!!!???

Ab der KN H 0000001 E bis H 1216000 X wurde mit fluoresz. KN, aber ohne fluoresz. Fasern im Papier auf Arjomari Papier gedruckt, auch hier wieder mit Ersatznoten, von der KN Z 2904001 bis Z 5341000 A...

Ich werde später mal einen Bericht über den 10 er der Ausgabe 1960 schreiben, da gibt es die meisten Varianten, denn bekannt und erforscht ist die Ausgabe von 1960 A L L E R Nominale noch lange nicht....!!!!!????

Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
08.11.2003 18:45 thurai ist offline E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
sralfalo   Zeige sralfalo auf Karte sralfalo ist männlich
Auktionsnummernauswendiglerner


images/avatars/avatar-34.jpg

Dabei seit: 30.10.2003
Beiträge: 757
Wohnort: hamburch

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von thurai
Ab der KN H 0000001 E bis H 1216000 X wurde mit fluoresz. KN, aber ohne fluoresz. Fasern im Papier auf Arjomari Papier gedruckt, auch hier wieder mit Ersatznoten, von der KN Z 2904001 bis Z 5341000 A...
Kam hier auch Ramie-Faser Papier zum Einsatz? Habe leider ausser dem Zwanziger nur noch einen Hunderter von Arjomari, der ist allerdings auf glattem(!) Papier gedruckt.
Da kommt gleich die naechste Frage. Wann fing beim Hunderter die Fluoreszenz an? Meiner heisst N 3843458 U und ist UV-aktiv.

Meine Theorie: Banknoten von Arjomari ohne Fluoreszez nur auf Ramie-Fasern, mit UV-Aktivitaet jedoch auf glattem (Baumwoll-)Papier.
Kannst Du das bestaetigen?

Zitat:
Original von thurai
Ich werde später mal einen Bericht über den 10 er der Ausgabe 1960 schreiben, da gibt es die meisten Varianten, denn bekannt und erforscht ist die Ausgabe von 1960 A L L E R Nominale noch lange nicht....!!!!!????
Laut meiner Literatur war Arjomari hier nicht involviert. Dafuer Portals Staffel und Louisenthal, soviel Hersteller, wie bei keinem anderen. 8) gross grinsend

Ich freue mich auf Deine Ausfuehrungen

Lars

__________________

Wer Signaturen nachmacht oder verfaelscht oder nachgemachte oder verfaelschte Signaturen sich verschafft und in den Verkehr bringt, wird bestraft!

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von sralfalo: 09.11.2003 04:36.

09.11.2003 02:47 sralfalo ist offline E-Mail an sralfalo senden Beiträge von sralfalo suchen Nehmen Sie sralfalo in Ihre Freundesliste auf
thurai   Zeige thurai auf Karte thurai ist männlich
Balboa-aus-Panama-Besitzer


images/avatars/avatar-1590.jpg

Dabei seit: 26.08.2003
Beiträge: 7.561
Wohnort: Bayern

Fragezeichen Ramie-Faser-Papier.... Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo srafalo,

ich werde Dir antworten in der Rubrik ""BRD 1948 - 2001.


Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd

__________________
Gruß thurai augenzwinkernd augenzwinkernd


"Papiergeld kehrt früher oder später zu seinem inneren Wert zurück – Null.“



(Voltaire)
09.11.2003 10:24 thurai ist offline E-Mail an thurai senden Beiträge von thurai suchen Nehmen Sie thurai in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Sonstige Banknotenthemen » Sonstige Fragen zum Thema Geld » [Drucktechnik] Banknotenpapier

Impressum

Datenschutzerklärung / Einwilligungserklärung

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH