www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum
Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Suche Häufig gestellte Fragen Zur Startseite

www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Maria-Theresia-Taler » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Maria-Theresia-Taler
Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema »
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-1548.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 5.783
Wohnort: im Süden

Maria-Theresia-Taler Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo ,

eine Frage an die Münzsammler unter euch.

Hab die Münze in einem Lot erstanden. Ist das eine Original ? Die Münze ist in einem wirklich guten Zustand wenn man bedenkt das sie fast 230 Jahre auf dem Buckel hat!
Wenn echt , kann mir jemand sagen was so einem Münze für einen realen Marktwert hat?

Vielen Dank !

Gruss dado

Dateianhänge:
jpg taler.jpg (173 KB, 304 mal heruntergeladen)
jpg talerr.jpg (214,04 KB, 300 mal heruntergeladen)


__________________
Geld kommt , Geld geht !

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von dado: 07.11.2009 13:40.

07.11.2009 13:39 dado ist offline E-Mail an dado senden Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
principe principe ist männlich
Administrator


Dabei seit: 26.07.2005
Beiträge: 1.817
Wohnort: Mars

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Münze ist in einem wirklich guten Zustand wenn man bedenkt das sie fast 230 Jahre auf dem Buckel hat!


Die Münzen wurden auch nachgeprägt, man konnte sie in Ö auf der Bank kaufen.
Den Wert, oder ob dein Stück überhaupt ein Original ist, kann ich nicht sagen.

Principe
07.11.2009 13:51 principe ist online E-Mail an principe senden Beiträge von principe suchen Nehmen Sie principe in Ihre Freundesliste auf
kirt900   Zeige kirt900 auf Karte kirt900 ist männlich
Muffelumtauscher


images/avatars/avatar-798.gif

Dabei seit: 01.07.2006
Beiträge: 487
Wohnort: Austria
Meine eBay-Auktionen:


RE: Maria-Theresia-Taler Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hallo dado
das ist eindeutig eine nachprägung wie sie auch heute noch bei der münze österreich zu bekommen ist
https://www2.austrian-mint.at/mueshop/b2...00000043%29/.do

__________________
Jedem das Seine und mir am meisten
Achtung, Ironie (Schild)
07.11.2009 13:55 kirt900 ist offline E-Mail an kirt900 senden Beiträge von kirt900 suchen Nehmen Sie kirt900 in Ihre Freundesliste auf
LZ9900
Ösi-Schilling-Falter


images/avatars/avatar-328.jpg

Dabei seit: 17.02.2006
Beiträge: 346
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Du hast eine Nachprägung, gibt also den Silberwert.
07.11.2009 13:59 LZ9900 ist offline E-Mail an LZ9900 senden Beiträge von LZ9900 suchen Nehmen Sie LZ9900 in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-1548.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 5.783
Wohnort: im Süden

Themenstarter Thema begonnen von dado
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Du hast eine Nachprägung, gibt also den Silberwert.


Aha, vielen Dank !
Und wo liegt der Silberwert? Die Münze ist ca. 30 Gramm schwer/leicht!

Gruss dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !
07.11.2009 14:06 dado ist offline E-Mail an dado senden Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
Reichsbank   Zeige Reichsbank auf Karte Reichsbank ist männlich
De-La-Rue-Fan


images/avatars/avatar-979.jpg

Dabei seit: 06.06.2007
Beiträge: 2.518
Wohnort: Nordhessen

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo dado,
den aktuellen Silberpreis kann man z.B. hier sehen:

Silberkurs

US-Dollar in Euro umrechnen kann man z.B. hier:

Währungsrechner

Eine Unze Silber ( 31,1 gramm ) wären dann 11,71 Euro.

Gruß,
Reichsbank

__________________
Manche Menschen sind nicht dumm, sie haben nur manchmal Pech beim Denken !
07.11.2009 14:23 Reichsbank ist offline E-Mail an Reichsbank senden Beiträge von Reichsbank suchen Nehmen Sie Reichsbank in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-1548.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 5.783
Wohnort: im Süden

Themenstarter Thema begonnen von dado
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Eine Unze Silber ( 31,1 gramm ) wären dann 11,71 Euro.


Vielen Dank !


Gruss dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !
07.11.2009 14:27 dado ist offline E-Mail an dado senden Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
kirt900   Zeige kirt900 auf Karte kirt900 ist männlich
Muffelumtauscher


images/avatars/avatar-798.gif

Dabei seit: 01.07.2006
Beiträge: 487
Wohnort: Austria
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Eine Unze Silber ( 31,1 gramm ) wären dann 11,71 Euro.

der maria theresientaler hat 23,378 gramm silber (rauhgewicht 28,066 gramm)
und nach aktuellen stand (heute ögussa) einen wert von gerundet 8,50 euro

__________________
Jedem das Seine und mir am meisten
Achtung, Ironie (Schild)
07.11.2009 14:59 kirt900 ist offline E-Mail an kirt900 senden Beiträge von kirt900 suchen Nehmen Sie kirt900 in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Banknotenausschnitt-Erkenner


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.751
Wohnort: Tirol

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Die Münze hat ein Feingewicht von 23,39g, der Silberwert liegt momentan also bei ca. 8,8 €

Die offiziellen Nachprägungen sind leicht erkennbar:
Jahr 1780, Münzzeichen S.F. und "Brilliantbrosche" (Beim Original aus Günzburg ist die Brosche nicht mit Brillianten besetzt)

Da diese Münzen in vielen Ländern der Welt verwendet wurden gibt es aber auch viele Fälschungen und unautorisierte Nachprägungen.

Dateianhang:
jpg taler.jpg (146 KB, 278 mal heruntergeladen)

Dieser Beitrag wurde 2 mal editiert, zum letzten Mal von Schimmi: 07.11.2009 15:10.

07.11.2009 15:07 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
dado   Zeige dado auf Karte dado ist männlich
Sammlung-im-Schuhkarton-Haber


images/avatars/avatar-1548.jpg

Dabei seit: 07.11.2006
Beiträge: 5.783
Wohnort: im Süden

Themenstarter Thema begonnen von dado
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Die Münze hat ein Feingewicht von 23,39g, der Silberwert liegt momentan also bei ca. 8,8 €


Hallo Schimmi,

hab die Münze auf die küchenwaage meiner Frau gelegt daher wohl die Abweichung !

Danke auch Dir für die Info !

Gruss dado

__________________
Geld kommt , Geld geht !
07.11.2009 15:11 dado ist offline E-Mail an dado senden Beiträge von dado suchen Nehmen Sie dado in Ihre Freundesliste auf
Fletcher   Zeige Fletcher auf Karte Fletcher ist männlich
Washington-Bart-Dazumaler


images/avatars/avatar-1086.gif

Dabei seit: 06.09.2009
Beiträge: 1.942
Wohnort: Bad Schwartau
Meine eBay-Auktionen:

Meine delcampe-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo Dado,

alles nur Theorie.
Du brauchst einen Käufer. Offiziell dauert es manchmal sehr lange.
Die "Silberaufkäufer" auf den Börsen zahlen weniger, aber bar auf die Hand.
Ich bekam letztens in Oldenburg von einem 6,20 €uro pro Maria Theresientaler bar auf die Hand.
Nun kann man sagen, das wäre verschleudert, aber ich hatte keine Sorgen mehr mit einem Käufer, der Dedussa, der Bank o.ä.
Aber Du mußt selber wissen, was Du machen willst.

Gruß
Fletcher
07.11.2009 15:12 Fletcher ist offline E-Mail an Fletcher senden Beiträge von Fletcher suchen Nehmen Sie Fletcher in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Banknotenausschnitt-Erkenner


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.751
Wohnort: Tirol

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von dado
hab die Münze auf die küchenwaage meiner Frau gelegt daher wohl die Abweichung !


Die Münzen wiegen 28,06g, da Küchenwaagen nicht besonders genau sind könnte es stimmen augenzwinkernd
07.11.2009 15:20 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 9.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


MTT 1780 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Schimmi
Die offiziellen Nachprägungen sind leicht erkennbar:
Jahr 1780, Münzzeichen S.F. und "Brilliantbrosche" (Beim Original aus Günzburg ist die Brosche nicht mit Brillianten besetzt)

... wobei sich immer wieder die gleiche Frage stellt: Wie sieht ein Original aus Günzburg aus? Ich habe bisher nur ein einziges Foto von einem (vermutlichen) Original-Taler von 1780 aus Günzburg zu Gesicht bekommen. Selbst das Bild im Hafner-Katalog ist nicht von einem Original, sondern von einer Nachprägung aus den Jahren 1781-1788 mit entsprechenden Veränderungen, damit er so ähnlich wie der Original-Taler von 1780 aussieht.

__________________
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist.
Thomas von Aquin
Fachliteratur kann man nie genug haben.
08.11.2009 01:21 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
Schimmi Schimmi ist männlich
Banknotenausschnitt-Erkenner


images/avatars/avatar-1491.gif

Dabei seit: 16.01.2008
Beiträge: 4.751
Wohnort: Tirol

RE: MTT 1780 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Zitat:
Original von Schimmi
Die offiziellen Nachprägungen sind leicht erkennbar:
Jahr 1780, Münzzeichen S.F. und "Brilliantbrosche" (Beim Original aus Günzburg ist die Brosche nicht mit Brillianten besetzt)

... wobei sich immer wieder die gleiche Frage stellt: Wie sieht ein Original aus Günzburg aus? Ich habe bisher nur ein einziges Foto von einem (vermutlichen) Original-Taler von 1780 aus Günzburg zu Gesicht bekommen. Selbst das Bild im Hafner-Katalog ist nicht von einem Original, sondern von einer Nachprägung aus den Jahren 1781-1788 mit entsprechenden Veränderungen, damit er so ähnlich wie der Original-Taler von 1780 aussieht.


Im Austria Netto Katalog gibt es ein Bild von dieser Münze kopfkratzend Diese wird als Original bezeichnet, ob es aber tatsächlich ein Original ist weiß ich nicht.
08.11.2009 02:15 Schimmi ist offline E-Mail an Schimmi senden Beiträge von Schimmi suchen Nehmen Sie Schimmi in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 9.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


MTT 1780 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Das Bild, das in ANK ist (ich habe allerdings nur die 2006er Ausgabe) ist zwar ein Taler aus Günzburg, aber keiner aus dem Jahr 1780. Das ist schon an den Federn des Adlers erkennbar. Es ist bis heute nicht bekannt, ob es noch irgendwo Originale gibt. Oft werden aber auch die Günzburger Nachprägungen aus den Jahren 1781 bis 1802 als Originale bezeichnet.

__________________
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist.
Thomas von Aquin
Fachliteratur kann man nie genug haben.
08.11.2009 11:03 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
papazwo   Zeige papazwo auf Karte papazwo ist männlich
Preislistensammler


images/avatars/avatar-257.jpg

Dabei seit: 04.07.2005
Beiträge: 1.271
Wohnort: Kerpen

RE: MTT 1780 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von Huehnerbla
Das Bild, das in ANK ist (ich habe allerdings nur die 2006er Ausgabe) ist zwar ein Taler aus Günzburg, aber keiner aus dem Jahr 1780. Das ist schon an den Federn des Adlers erkennbar. Es ist bis heute nicht bekannt, ob es noch irgendwo Originale gibt. Oft werden aber auch die Günzburger Nachprägungen aus den Jahren 1781 bis 1802 als Originale bezeichnet.


Hallo,


ich kenne mich da ja nicht aus, aber offensichtlich gibt es jede Menge von Typen dieser Taler. Ich habe hier zwei Stücke aus Portugisisch Ostafrika. Wenn ich mir die Portrais ansehe, ist Maria von durchaus von unterschiedlichem Liebreiz. Vom rückseitigen Adler mal ganz abgesehen.
Sind die jetzt von der Sparkasse oder nicht kopfkratzend

Gruß

papazwo

Dateianhang:
jpg Maria.jpg (168 KB, 235 mal heruntergeladen)


__________________
www.kolonialgeld.de

suche immer und überall nach allem zu den ehemaligen deutschen Schutzgebieten!!!!
08.11.2009 19:22 papazwo ist offline E-Mail an papazwo senden Homepage von papazwo Beiträge von papazwo suchen Nehmen Sie papazwo in Ihre Freundesliste auf
CGU   Zeige CGU auf Karte
Kontrollnummern-Berechner


images/avatars/avatar-996.jpg

Dabei seit: 22.12.2006
Beiträge: 1.397
Wohnort: Regenbogenland / westlicher Oberrhein

RE: MTT 1780 Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Zitat:
Original von papazwo
Ich habe hier zwei Stücke aus Portugisisch Ostafrika. Wenn ich mir die Portrais ansehe, ist Maria von durchaus von unterschiedlichem Liebreiz. Vom rückseitigen Adler mal ganz abgesehen.
Sind die jetzt von der Sparkasse oder nicht kopfkratzend


Eigenbesitz ?

Der oberste MTT ist bestimmt nicht von der Sparkasse.
Auffallende Merkmale: vier Buchstaben (zwei große und zwei kleine) unter dem Brustbild und eine spitze Nase. Über diesen MTT gab es einen Aufsatz in einer (österreichischen ? französischen ?) Zeitschrift (?); soll in Italien um 1814 geprägt worden sein. Am besten den Walter Hafner fragen.

http://www.mtt.at.tf/

Gruß

CGU

__________________
Our Vision
To become the financial cornerstone around which Zimbabwe's economic fortunes and developmental aspirations are anchored.

RBZ


Secretary of the unofficial Dr. Gideon Gono Fan Club

Dieser Beitrag wurde 1 mal editiert, zum letzten Mal von CGU: 08.11.2009 22:37.

08.11.2009 22:31 CGU ist offline E-Mail an CGU senden Beiträge von CGU suchen Nehmen Sie CGU in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 9.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo,

wenn wir schon bei Internetseiten sind: http://www.theresia.name/de/

Nummer 1 halte ich für Mailand 1790-1802 mit portugiesischem Gegenstempel für Mosambik.
Nummer 2 ist auf alle Fälle nach 1853 entstanden. Den Herstellungsort kann man ohne genauere Bilder (inkl. der Randschrift) nicht eingrenzen. Aller Wahrscheinlichkeit stammt dieser Taler allerdings aus Wien.

__________________
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist.
Thomas von Aquin
Fachliteratur kann man nie genug haben.
09.11.2009 12:38 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
deje   Zeige deje auf Karte deje ist männlich
Reisebank-Besucher


images/avatars/avatar-1129.jpg

Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 148
Wohnort: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

die nachprägugen kann man zudem sehr gut an dem wort "AVST" auseinanderhalten , auf dem originalen steht " AUST" (obwohl es auch wenige seltene nachprägungen in dieser form gibt).

__________________
Kunst-und-Troedel.info
Forum rund um Kunst und Troedel.
Bewertungen,Bestimmungen,Diskussion etc...
13.01.2010 23:16 deje ist offline Homepage von deje Beiträge von deje suchen Nehmen Sie deje in Ihre Freundesliste auf
Huehnerbla   Zeige Huehnerbla auf Karte Huehnerbla ist männlich
Administrator


images/avatars/avatar-1500.jpg

Dabei seit: 17.12.2003
Beiträge: 9.193
Wohnort: Mittelschwaben
IBNS-Mitgliedsnummer: 9227
Meine eBay-Auktionen:


Was ist original? Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Hallo deje,

die alles entscheidende Frage ist allerdings hier: Was ist original?

Nehmen wir Methode 1 (Originale sind die 1780 in Günzburg hergestellten Taler)
Da der einzige Typ, der 1780 in Günzburg hergestellt wurde (Hafner 25), weltweit nicht aufzutreiben ist (auch für 7-stellige Summen nicht), ist eine Unterscheidung Original zu Nachprägung recht einfach:
Alle Taler 1780 sind Nachprägungen, Originale existieren nicht.

Oder nehmen wir Methode 2 (Originale sind alle mit Jahreszahl 1780 in Günzburg hergestellten Taler)
In Günzburg wurden mit verschiedenen Stempeln gearbeitet. Da kommen Münzen mit AUST und AVST (Hafner 33a/33b/34a), dergleichen gibt es italienische Prägungen aus der Zeit nach 1806 (Hafner 30a/30c). Ganz zu schweigen von den Prägungen aus Prag, Wien oder Kremnitz, die aber an den Münzmeisterbuchstaben unterschieden werden können. Was bringt also AUST zur Unterscheidung? Leider nicht viel ...

Sicher gibt es noch weitere Kriterien zur Unterscheidung, was denn eine Nachprägung sein soll, die lasse ich jetzt aber hier weg.

__________________
Als ich jung war, glaubte ich, Geld sei das Wichtigste im Leben. Jetzt, wo ich alt bin, weiß ich, daß es das Wichtigste ist.
Thomas von Aquin
Fachliteratur kann man nie genug haben.
14.01.2010 17:02 Huehnerbla ist offline E-Mail an Huehnerbla senden Beiträge von Huehnerbla suchen Nehmen Sie Huehnerbla in Ihre Freundesliste auf
deje   Zeige deje auf Karte deje ist männlich
Reisebank-Besucher


images/avatars/avatar-1129.jpg

Dabei seit: 06.11.2009
Beiträge: 148
Wohnort: Bielefeld

Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

hi !
ich gebe dir in deiner antwort zu 100 % recht ..
also als original denke ich sollte man die damals zeitgenossischen stücke betrachten . obwohl ja auch die NP s in versch. afr. staaten als offizielles zahlungsmittel im umlauf waren .. ich habe (zum glück) relativ selten mit originalen stücken zu tun , zu 99.999 % werden mir die "NP" s zur bestmmung vorgelegt augenzwinkernd ..
hier übrigens eine interessante seite zum thema "maria theresien taler"
KLICK ..
gruss deje

__________________
Kunst-und-Troedel.info
Forum rund um Kunst und Troedel.
Bewertungen,Bestimmungen,Diskussion etc...
14.01.2010 17:31 deje ist offline Homepage von deje Beiträge von deje suchen Nehmen Sie deje in Ihre Freundesliste auf
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
www.banknotesworld.com - DAS deutschsprachige Banknotenforum » Andere Sammelgebiete » Münzen » Maria-Theresia-Taler

Impressum

angetrieben von: Burning Board 2.3.3, entwickelt von WoltLab GmbH